Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der ehemalige Neu!- und Kraftwerk-Schlagzeuger am 20. März, vier Tage vor seinem 62. Geburtstag.

Düsseldorf (alc) - Klaus Dinger ist tot. Bereits am 20. März starb einer der einflussreichsten Musiker Deutschlands im Alter von 61 Jahren an Herzversagen. Die Beisetzung im engen Familienkreis hat bereits stattgefunden.

Dinger spielte auf dem ersten Kraftwerk-Album Schlagzeug, ehe er mit Michael Rother die wegweisende Formation Neu! aus der Taufe hob, aus der 1975 die Nachfolgeband La Düsseldorf hervorging. Prägend war dabei unter anderem Dingers monotones und treibendes Schlagzeugspiel.

Mit Neu! spielte er zwischen 1972 und 1975 drei Alben ein, die lange Zeit wegen Streitigkeiten zwischen Dinger und Rother offiziell nicht mehr erhältlich waren. Erst 2001 gelang es Herbert Grönemeyer, den Zwist beizulegen, er veröffentlichte die Klassiker auf seinem Label Grönland.

Auf Neu! berufen sich noch heute Musikgrößen wie Radiohead, David Bowie, Chili Peppers-Gitarrist John Frusciante, Brian Eno oder Damon Albarn (Blur). Bowies Hit-Single "Heroes" beispielsweise bezieht sich direkt auf "Hero" vom dritten Neu!-Album.

Fotos

Kraftwerk

Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kraftwerk

Es gibt wohl kaum eine Band aus Deutschland, die so oft als Inspirationsquelle angegeben wird wie Kraftwerk. Keine andere Gruppe wurde so oft gesampelt …

laut.de-Porträt Neu!

Die Übersetzung von "pervers" lautet ungefähr "verdreht", "verkehrt", "abartig" oder "schlecht". Mehr als pervers ist es nämlich, dass in Deutschland, …

32 Kommentare mit einer Antwort

  • Vor 11 Jahren

    Als ich mir Anfang der 70er die erste NEU-Scheibe zulegte, war ich erst platt und plätter - bis ... schlußendlich ... die Motte in´s Kerzenlicht flog (ähnliches procedere bei REED´S genialischem BERLIN-Album!) Bis heute frage ich mich allerdings, warum die abgefahrensten "Kraut-Combos" (etwa CAN, AMON DÜÜL, EMBRYO, GURU GURU, TANGERINE DREAM und und und ...) in England und den anderen Nachbarländern geradezu Kultstatus besitzen, allein in Deutschland nur von "Insidern" geschätzt + verstanden wurden/werden?! Nach dem großen MICHAEL KAROLI, nach PETER LEOPOLD und RAINER BAUMANN, ist nun auch KLAUS DINGER auf dem Weg in die Andere Welt. Die Avantgarde geht, zurück bleiben die triefäugigen, hohlbirnigen Pannemänner/-frauen, die sich in Berlin u. Brüssel sehr innovativ und globalisiert ihre Taschen vollstopfen und die Karre VOLLE MOLLE an die Wand fahren!
    HALLO GALLO KLAUS - fuck up Germany.
    Salut Metellus C.

  • Vor 11 Jahren

    Meine Vermutung: Im Gegensatz zur angelsächsischen Kultur wird zeitgenössische Musik hier zu lande in der Gesellschaft in keiner Weise mit wahrer, dauerhafter kultureller Leistung gleichgesetzt; bis auf ganz wenige Ausnahmen vielleicht.

    Wirtschaftlicher Erfolg mit Musik wird ungleich höher eingestuft und gewürdigt, unabhängig von Qualität (Ötzi, Bohlen, Superstars).

    Einzige Ausnahme ist vielleicht noch der Jazz, sofern man den noch zum Zeitgenössischen hinzuzählen kann. Diese Subkultur wird in Deutschland beherrscht von alten, arschstöckigen Oberstudienräten und granteligen Rentnern.

  • Vor 11 Jahren

    Achtung, Achtung liebe Erdlinge wir komm nocheinmal umm paar Typen zu pflücken.

  • Vor 11 Jahren

    @Fear_Of_Music (« ...genauso kannst du in ein Beatles oder Hendrix oder Elvis oder Klassik-Forum gehen und da die Leute ärgern dass du es bedeutungslos erachtest weil es nicht aus deiner Zeit ist.

    Welch fürchterlich subjektive Sicht von Leuten, die nur "Musik von heute" hören wollen/können. Mein Beileid, dir entgeht so sehr viel. Sehr sehr viel and guter Musik. ... »):

    Das ich Musik nur von heute höre stimmt nicht so ganz. Ich höre sehr gerne Bands wie Led Zeppelin, The Doors etc.
    Aber trotzdem habe ich von Kraftwerk nie so richtig was mitbekommen, daher zweifel ich an deren starken Einflüssen.

    Ich hab von einem Kumpel mal einen guten Spruch gehört. Ich weiß nicht mehr genau von wem der stammt, aber ich glaube das war irgendein Mitglied von Led Zeppelin. Wenn ich mich nicht all zu sehr irre Robert Plant.

    "Es gibt keine alte oder neue Musik sonder nur Gute oder Schlechte"

    Diesen Spruch finde ich ziemlich gut.

  • Vor 11 Jahren

    @Fabio (« @Fear_Of_Music (« ...genauso kannst du in ein Beatles oder Hendrix oder Elvis oder Klassik-Forum gehen und da die Leute ärgern dass du es bedeutungslos erachtest weil es nicht aus deiner Zeit ist.

    Welch fürchterlich subjektive Sicht von Leuten, die nur "Musik von heute" hören wollen/können. Mein Beileid, dir entgeht so sehr viel. Sehr sehr viel and guter Musik. ... »):

    Das ich Musik nur von heute höre stimmt nicht so ganz. Ich höre sehr gerne Bands wie Led Zeppelin, The Doors etc.
    Aber trotzdem habe ich von Kraftwerk nie so richtig was mitbekommen, daher zweifel ich an deren starken Einflüssen.

    Ich hab von einem Kumpel mal einen guten Spruch gehört. Ich weiß nicht mehr genau von wem der stammt, aber ich glaube das war irgendein Mitglied von Led Zeppelin. Wenn ich mich nicht all zu sehr irre Robert Plant.

    "Es gibt keine alte oder neue Musik sonder nur Gute oder Schlechte"

    Diesen Spruch finde ich ziemlich gut. »):

    Ok, ja - guter Spruch auch. Dann sind wir ja im Allgemeinen doch so gut wie einer Meinung. :)

    Zu Kraftwerk, naja, wenn du es nicht mitbekommst heisst es ja nicht dass es nicht so ist. :D

    Schau mal, selbst auf der englischen (!!!) Wikipedia steht ein langer Artikel und ganz oben auch folgendes:

    "In the mid to late 1970s and the early 1980s, the Kraftwerk sound was revolutionary for its time, and it has had a lasting impact across nearly all genres of modern popular music."

    Krafwerk waren fast die ersten die weltweit die elektronische Musik populär machten und sogar andere Genres beeinflussten. Dies ist bis heute unbestritten.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk

    Kraftwerk sind auch mit die am meisten gesamplete Gruppe weltweit in Hip-Hop, House und Dance tracks.
    Auch zählen viele Künstler sie auf als Inspiration. Hier nochmal aus der deutschen Wiki:

    "Die Band inspirierte unzählige Künstler, darunter David Bowie, Human League, Depeche Mode, Alphaville, O.M.D., Rammstein und Front 242. Außerdem haben sie einen großen Einfluss in der US-amerikanischen Electro-Funk- (Afrika Bambaataa u. a.) und später auch in der Detroit-Techno-Szene, die von Kraftwerks minimalistischen Arrangements und ihren tanzbaren Beats vor allem in der Anfangszeit stark geprägt wird. Auch zu Beginn des neuen Jahrtausends inspirieren Kraftwerk noch andere Bands. Coldplays 2005 veröffentlichtes Lied Talk ist eine Adaption von Kraftwerks Computerliebe."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_%28…

    Wie gesagt, du sollst / musst sie ja nicht hören, (das tu ich auch kaum) - nur bestreiten dass sie musikgeschichtliche Bedeutung erlangt haben ist einfach FALSCH.

  • Vor 11 Jahren

    @Fear_Of_Music (« ...Krafwerk waren fast die ersten die weltweit die elektronische Musik populär machten und sogar andere Genres beeinflussten. Dies ist bis heute unbestritten.... »):

    Achso. Ich dachte bis jetzt eigentlich immer das Depeche Mode die ersten waren die mit dieser Art von Musik begonnen haben. Aber jetzt sehe ich das es Kraftwerk schon 10 Jahre früher gab. :uiui:
    Also wieder ein kleines Stück schlauer geworden :D
    Danke für die Aufklärung :)