Endlich muss der Witzbold mal selber einstecken. Doch der Disstrack fällt im Vergleich zu Pochers Beleidigungen fast harmlos aus.

Düsseldorf (dük) - Wenn ein hiesiger Promi mal was auf die Mütze verdient hat, dann wohl Oliver Pocher. Der Komiker, seit Karrierebeginn für seine Frechheiten berühmt, teilt liebend gerne aus und tritt dabei bevorzugt nach unten. Die Düsseldorfer Hip Hopper Antilopen Gang widmen ihm, dem selten komischen Komiker, nun einen neuen Disstrack: "Kleine miese Type".

Der Song bietet daneben Huschke Mau, Aktivistin für Frauen- und Mädchenrechte, eine Plattform, um auf Pochers aktuelle Vorliebe zu reagieren, sich über Social Media-Influencer und deren durch ihn bekannt gewordene Porno-Vergangenheit lustig zu machen.

Das Video zu "Kleine miese Type" beginnt mit einem alten Ausschnitt aus der Late Night Show "Schmidt und Pocher" und erklärt den Titel des Disstracks. Harald Schmidt wies den dreisten Comedian damals nach dümmlichen Witzen auf Kosten von Maria Mena und Lady Bitch Ray in die Schranken: "Das ist ja völlig uncharmant für so 'ne kleine miese Type, die, wenn sie 'Fotzensekret' überreicht kriegt, erst mal so klein ist mit Hut und dann dem ausländischen Gast so reinsemmelt, der kein Deutsch versteht. Das ist uncool. Oliver Pocher - nächstes Mal hat er's begriffen".

Da irrte Schmidt allerdings, denn bis heute fährt Pocher seine schamlosen Provokationen. In einem zweiten, in das Video eingefügten Clip mit Pocher und Schauspieler Moritz Bleibtreu versucht dieser ihm genau das zu erklären, was der Komiker aber völlig ignoriert.

Im Gegensatz zu Pochers Beleidigungen, auf denen im Prinzip seine gesamte Karriere fußt, ist der Disstrack der Antilopen Gang eigentlich noch ziemlich harmlos: "Oli Pocher ist brutal dumm / Er hat keine Größe, keine Aura, keine Haltung / Oli Pocher hat kein' Charme, Oli Pocher hat kein' Witz / Oli Pocher ist der einzige Fehler von Harald Schmidt". Mangelnde Intelligenz und Cleverness werfen sie ihm vor. Wobei Oliver Pocher wohl ziemlich genau weiß, was er tut.

Mit Influencern auf Instagram hat sich der Hannoveraner zuletzt auch ein leichtes Ziel ausgesucht. So versucht er, vermeintlich manipulierte Gewinnspiele und gekaufte Klicks und Likes von Bloggern und Influencern aufzudecken. Seine 'Ergebnisse' nutzt er dann, um sich über die Damen in längeren Videos lustig zu machen.

So ergaben Pochers investigative Recherchen etwa, dass die Influencerin Anne Wünsche vor Jahren mal anzügliche Videos gedreht und dass ihre Freundin Kim als Domina gearbeitet hat. Pocher wärmte die Geschichten auf, bereitete sie mit Infos, Videos und Screenshots auf seinem Ipad auf und trat sie öffentlich breit. Wünsche regierte mit Tränen und will ihren Anwalt einschalten.

"Man muss ihn hassen, Oli Pocher tritt nach unten / Immer feste drauf, auf die, die gegen ihn nicht punkten / Falls eine Influencerin sich umbringt / Ist Oli Pocher schuld und seine ganzen Kumpels", heißt es im Text der Antilopen Gang. Weiter gehen die drei Rapper auf Pochers Selbstgerechtigkeit und seinen Glauben ein, den Social Media-Influencern moralisch überlegen zu sein: "Ein Mittvierziger, Versicherungsvertreter aus Hannover / Schreit im Internet herum, dass er jetzt Influencer tot macht / Der Familienvater sagt, Zitat: "Wenn's der Virus nicht macht, dann mache ich's" und bekommt von RTL einen Vertrag". Pocher, der sich nie zu schade war, um schamlose Witze über das nächstbeste Opfer zu machen, gibt sich plötzlich als Moralapostel, der sich um die Kinder und den schlechten Einfluss von Influencern sorgt.

Dass viele Influencer mit großer Gefolgschaft auf Instagram sehr fragwürdige Geschäftsmodelle verfolgen, teilweise gewissenlos mit ihrer Verantwortung umgehen und einen schlechten Einfluss ausüben, gehört zur Wahrheit dazu. Oliver Pocher aber, der mit Dreck um sich schmeißt und das Problem für miserable Pointen und die Steigerung seiner Reichweite auf Instagram und Facebook nutzt, ist der letzte, den man mit dem Kampf gegen den schlechten Einfluss von Personen des öffentlichen Lebens auf die Jugend beauftragen sollte.

Die Aktivistin, deren Facebook-Post an den Disstrack beigefügt ist, wusste vor der Veröffentlichung des Songs gar nicht, dass die Antilopen Gang ihren Beitrag zur Bekräftigung ihrer Botschaft nutzte. Sie wirft Pocher Doppelmoral und Gewalt gegen Frauen vor, vergleicht sein Verhalten mit 'Revenge Porn' und verbreitet den Hashtag "#löschDichPocher".

Nicht nur mit seiner Hetzjagd gegen Instagram-Influencer sorgte Pocher zuletzt für Schlagzeilen. Er inszenierte einen Beef mit Schlagerstar Michael Wendler, und Rapper Manuellsen verpasste ihm im Chat mit seiner Freundin Amira einen Maulkorb. Im März war Pocher am Coronavirus erkrankt. Das Mitleid für seinen Jagdunfall, bei dem er sich selbst durch den Rückstoß seines Gewehrs am Kopf verletzte, hielt sich ebenfalls in Grenzen. Die Antilopen Gang nutzte das Foto als Artwork für den neuen Song und spielt im Text darauf an: "Oli auf Insta, moralisch will er sein / Kein Plan von gar nix, doch der Jagdunfall war geil".

Fotos

Antilopen Gang

Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Antilopen Gang,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Antilopen Gang

Wenn eine Crew als "Die Ärzte des Deutschraps" durchgeht, dann ja wohl die Antilopen Gang: ähnliche politische Botschaften, ähnlicher Spaß dabei, …

10 Kommentare mit 153 Antworten

  • Vor einem Monat

    Pocher ist schon ein krasser Stricher. Die Unterschichtversion Böhmermann. Wobei, gut, er ist nicht zwangsgebührenfinanziert und ohne diese News hätte ich nicht gewusst, dass er noch stattfindet. Aber ja, soll sich Löschen.

    • Vor einem Monat

      Oh je, „zwangsgebührenfinanziert“... *geht kopfschüttelnd ab*

    • Vor einem Monat

      Gegen meinen Willen angemeldet und unter Androhung von Zwangsvollstreckung Gebühren eingetrieben für etwas das ich im besten Fall nicht möchte. Doch, ja, ein gewisser zwang ist da durchaus erkennbar

    • Vor einem Monat

      "geht kopfschüttelnd ab"

      ab wovon? Das hier ist keine Theaterbühne. Außer natürlich, du wolltest eigentlich "geht kopfschüttelnd ab und fliegt mit seiner Analogie auf die Schnauze" schreiben.

    • Vor einem Monat

      Natürlich sind es Zwangsgebühren. Man kann es gut finden oder nicht, aber man hat keine Wahl. Zahlen oder Knast. Ist doch einfach zu verstehen, oder?

    • Vor einem Monat

      Pocher auf überhaupt irgendne Weise mit Böhmi zu vergleichen zeugt von so viel mangelndem Gefühl für Satire bzw Humor im Allgemeinen, shit.

    • Vor einem Monat

      Lustig dass der Typ sich so ausm Fenster lehnt. In dem Nest aus dem seine Alte kommt gibt es paar gute Geschichten über sie...

    • Vor einem Monat

      dann erzähl mal.

    • Vor einem Monat

      Ja. "Achtung Satire" schreien und dann einen türkischen Politiker als u.a. Ziegenficker bezeichnen ist way above von dem, was ein Pocher so tut bzw tun würde. Wirklich. Da liegen Welten dazwischen. Uiuiuiui....

    • Vor einem Monat

      Böhmi auch nur ansatzweise als witzig zu bezeichnen deutet auf eine krasse Fehlbildung des Humores hin.

    • Vor einem Monat

      Zu glauben, dass Satire immer lustig sein müsse, deutet auf krass fehlende Bildung hin.

    • Vor einem Monat

      Sancho, du bist einfach wirklich unfassbar scheisse. Wieso tust Du Dir das eigentlich immer wieder an, Du weißt doch, dass Du direkt enttarnt und für deine Dummheit 24/7 abgefackelt wirst?

    • Vor einem Monat

      Ich befürchte langsam verkommt seine Sancho-Abneigung zu einer Zwangsneurose. Abneigung ist auch eine Neigung.

    • Vor einem Monat

      Ich denke auch. Es ist echt verstörend, wie schnell er hier auf einen Beitrag von mir antwortet. Aber gut, wer keine Arbeit oder wichtiges im Leben hat. Zudem ist es lustig, dass du 1. immer noch so tust als wäre ich dieser Sancho und 2. so tust als hättest du es direkt gewusst obwohl du dich am Anfang noch angebiedert hast, als du davon ausgegangen bist, dass ich ne Frau bin. Ziemlich peinlich für dich kleiner Möchtegern.
      @Schneiderlein: Zu denken, dass alles was Böhmermann macht Satire ist... ach sparen wir uns das.

    • Vor einem Monat

      Um eines klar zu stellen:
      Ich mache mir ein wenig Sorgen um ihn. Es gibt derzeit einfach zu viele Baustellen, die er gleichzeitig bearbeitet.
      Wenigstens scheint Soulburn ihm halbwegs wohlgesonnen zu sein sowie Schwinger sich nicht so sehr für ihn zu interessieren. Ansonsten könnte er seine Frührente beantragen.

      Mein Leben wäre dann um 0,5% langweiliger, das gebe ich gerne zu.

    • Vor einem Monat

      Wenn du für diese 0,5% schon so eine unglaubliche Penetranz an den Tag legst, dann bin ich doch sehr froh darüber, dich nicht zu kennen :D

    • Vor einem Monat

      Du kannst auch ohne diesen Sachverhalt sehr erleichtert sein, versprochen. Du hättest gar nicht bis heute damit warten müssen ;)

    • Vor einem Monat

      Haha, und wer nach 4 Jahren immer noch nicht die Intention der Erdogannummer gecheckt hat, gibt sich im Internet auch so „lustige“ Namen wie Lora_Zepam.
      Die Ziegenfickersache ist sowas von Meilen up above Pocher, auf so vielen Ebenen, aber es ist müßig, Leuten den Sinn&Zweck von Satire erklären zu wollen, die schon an grundsätzlichen Fragen scheitern.

    • Vor einem Monat

      Sich anschließend unter Muttis Rock zu verstecken, ist auch Meilen up above?

    • Vor einem Monat

      Alter, ein manback Post zu abnicken.
      @nervmich
      Danke. Ich weiß, dass der Name brilliant komisch ist. Ich weiß auch, dass du googlen musstest, um den Witz zu verstehen. Und das allerbeste ist: er ist mir ganz alleine eingefallen. Es brauchte keine zwangsgebührenfinanzierte Armada von Affen an Schreibmaschinen, die es für mich schreiben.
      Und jetzt kriech brav weiter tief genug bei"böhmi" hinten rein, sodass ich von deiner Existenz nichts mehr wahrnehmen muss

    • Vor einem Monat

      Die meisten, die googlen müssen, um den Gag zu verstehen, können sich darüber freuen, dass sie googlen mussten, um ihn zu verstehen. Und joa, Art und Weise wie das öffentlich-rechtliche finanziert wird ist mindestens fragwürdig. Natürlich sollte jeder seinen Möglichkeiten entsprechend zahlen, aber ich dachte gerade dafür hätten wir einen Staat und Demokratie und Steuern.

    • Vor einem Monat

      Man kann sich ja mal die Urteilsbegründung des BVerG dazu geben. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus. Das ist besser als Asterix, der Versucht den Passierschein A38 zu ergattern.

      Der Rundfunkbeitrag ist keine Steuer, sondern eine rundfunkspezifische nicht-steuerliche Abgabe, um ein potentielles Angebot wahrnehmen zu können.

      Also, mein Tipp:
      Wer wirklich gute Satire will, wird hier aufs Beste bedient bzw. verarscht!

    • Vor einem Monat

      Alter, Böhmermann ist Klischee gutmenschen sozi heulsuse von der schlimmsten Sorte, aber er hat schon sowas wie Talent und Niveau. Den auch nur in die Nähe von Pocher zu rücken ist schon mäh.

  • Vor einem Monat

    Huch, ist MannIn in Wahrheit diese Frauenrechtlerin? Von Pocher kann man halten was man will aber über Influencer kann man sich nicht genug lustig machen. Typisch eigentlich für Laut, diese zu verteidigen. Schmidt hat damals alles zu Pocher gesagt und diese Gang ist ultrapeinlich damit jetzt selbst fame einheimsen zu wollen. In dieser Geschichte gibt es nur Verlierer. Schmidt sollte zurück kommen.

    • Vor einem Monat

      Ach Sancho. Halt doch einfach Dein Scheissmaul und lösch Dich wieder.

    • Vor einem Monat

      Du bist es wirklich! Dann bist du ja noch erbärmlicher als ich bisher dachte :D MannIn: der Rächer der Influencer und Aktivisten :D

    • Vor einem Monat

      Aber mal eine andere Frage: Du bist ja offensichtlich dieser Craze. Wieso verurteilst du mich jetzt, weil ich angeblich mich immer wieder anmelde, wenn du es selbst machst? Das heißt du bist ja mindestens genauso scheiße wie du Sancho darstellst. Ich hoffe das überfordert dich jetzt nicht.

    • Vor einem Monat

      "Du bist ja offensichtlich dieser Craze"

      :lol: :lol: :lol:
      Kommentar des Jahres.
      The Squall mit seinem 4x Fot*e kann einpacken.

    • Vor einem Monat

      "Ich hoffe das überfordert dich jetzt nicht."

      Erdhöhle irgendwo im Schwabenländle, Sancho klopft an die Lehmtür. Ein wenig Lehmputz fällt Craze auf die zu dicke Nase. Er schreckt hoch und fällt fast in seinen Wasservorrat, der vor seiner Pritsche als Pütze sich befindet. Verdutzt sieht er sein Spiegelbild in der Pfütze. Noch etwas verwirrt stellt er die Frage: Sancho bist du es?

    • Vor einem Monat

      Hey Speedi, du olle Pütze. :D

    • Vor einem Monat

      Der Meurer, um 14:00 erwacht, schlurft nach vollendeter Ruhephase direkt zum Röhrenbildschirm, rückt die talgige Tastatur zurecht, tippt mit schwieligen Finger "www.laut.de" in den Internet Explorer und beginnt seiner Arbeit nachzugehen, nämlich dem Schreiben von Pamphleten im Internet.

    • Vor einem Monat

      Muss man dich eigentlich immer korrigieren? Etwa um 7:00 bin ich heute aufgestanden, um meinen alten Gartenzaun beim Wertstoffhof zu entsorgen. Zwei mal mit dem vollen Auto hin und ich war ihn los. Zu geben muss ich allerdings das ich beim entsorgen an dich gedacht habe, so in dem Sinne, nicht mehr alle auf dem Lattenzaun hat der Craze! Den Beweis bleibst ja auch nie einem schuldig, da kannst die Uhr nach stellen. :lol

    • Vor einem Monat

      im gegensatz zur mannin, die anscheinend 24/7 mit der f5 taste verwachsen ist, scheint er aber auch noch ein leben außerhalb des internets zu haben :lol:

    • Vor einem Monat

      Für diese These würde zumindest sprechen, dass Speedy einen Scheiß darauf gibt, wie man den Smiley richtig "programmiert". Er verweigert konsequent den zweiten Doppelpunkt. MannIN hingegen, wohl aufgrund seiner sturen Präsenz, ist äußert routiniert in solchen Dingen.

    • Vor einem Monat

      "Er verweigert konsequent den zweiten Doppelpunkt."

      :lol: Ah so geht das! Weiß ich schlicht nicht, dachte immer, ich kann auch ohne Smilies meinen Humor rüber bringen.

    • Vor einem Monat

      Du hast keinen Humor, Du hast 'ne Verhaltensstörung!

    • Vor einem Monat

      Musst den immer meine tiefsten Geheimnisse ausplaudern? :lol

    • Vor einem Monat

      "Tippt mit schwieligen Finger "www.laut.de" in den Internet Explorer"

      Es ist eher eine art "w w, latu.d", aber ansonsten zeichnest du da ein sehr realistisches Bild.

    • Vor einem Monat

      Die kleine Erdhöhlen-Vignette von Speedi finde ich eigentlich ganz gut gelungen. Daumen hoch.

    • Vor einem Monat

      Finde ich ja auch, aber ich schwör Gleep die üblichen Verdächtigen wollen halt lesen was auch immer sie lesen, anstatt sich bei ein bisschen Selbstironie wieder zu finden und zu beruhigen mit lachen.

      Dabei hab es doch geschrieben, "ein wenig Lehmputz", also durch aus ein solides Bauwerk.Das zu schätzen was man hat, fällt wohl schwer!

      Übrigens ich würde mich so lesen, so als kleiner Tipp. Hier im Text mit Bedacht keinerlei Namen in den Mund genommen nur die Metapher "übliche Verdächtige". Das kann ein jeder sein, auch ich finde mich teils in meinen Metaphern wieder, würde sie ja sonst nicht schreiben, das einfach bestechende Logik.

      Ich wette gleich kommt das nächste Arschloch im Geiste und unterstellt mir Arroganz hoch 10, wobei sein Einwegrasierer so stumpf ist das die Klinge nicht mal zum Pulsadern ritzen mehr reicht! Sorry für das Beispiel, wollte niemanden zum Suizid auf fordern. Nur auf die Verhälnismässigkeit der Mittel hinweisen. Absurd einfach!

    • Vor einem Monat

      Na Meuri, mal wieder morgens um 4 im Internet rumgegeistert? Du kostest die Vorzüge deines Hartz4-Daseins ja wirklich voll aus. :D

    • Vor einem Monat

      Hier fordert nur einer zum Suizid auf. :D

    • Vor einem Monat

      Ich finde Hartz4 an und für sich gar nicht so schlecht (mal abgesehen davon, dass es Grundgesetzwidrig ist und es bedingungslos sein müsste). Man kann chillen und hat seine Ruhe vor den ganzen Idioten im Arbeitsalltag. Wieso ist das hier so eine Standard-Beleidigung?

    • Vor einem Monat

      Endlich sind wir mal beim Pudels Kern! Nach meiner vorsichtigen Einschätzung, gehen viele hier einem gewöhnlichen Job nach, da wo das ausbeuten anfängt und das verdienen aufhört.

      Ist es gerecht, das man als Busfahrer mit der Verantwortung für bis zu 150 Fahrgäste, nur rund 1/5 des Gehaltes bekommt was ein Flugzeug Kapitän bekommt? Nein natürlich nicht! Dazu noch das Lohnabstandsgebot, was quasi nicht existiert, zu Hartz 4. Das solche Menschen mit der AFD und ihrem Parollen min. sympatisieren und sie reflexartig ständig vor sich und anderen raus posaunen, wundert mich nicht, das zeigt nur auf wie frustriert sie sind.

      Nächste Beispiel, da haben sie Jahrzente lang auf "Mutti" (Merkel) gehört, brav bei 1500 - 2000 Euro gespart auf´s Eigenheim und zukünftige Ehe und Kind. Beim nächsten "Bauern International Scheunenfest" die angehimmelte Dame auch getroffen vor ca. 3-4 Jahren. Nach Zeugung der Nachwuchses, die Dame zum arbeiten in einem Minijob geschickt, Kind in die Kindergrippe und dann kam Corona und die Kurzarbeit bei 60% vom Nettogehalt und Frau nöllt dir die Ohren voll. Die ersparten 10.000 Euro für´s Eigenheim oder nächste Auto sind natürlich weg.

      Keine Ahnung und ist mir eigentlich egal was für Schlüsse man als Mensch aus so etwas ziehen soll, die Frustration auf Hartz4 Empfänger oder wie bei mir Frührentner, ist schnell her gstellt. Das ist mal sicher!

      Wir hatten in Deutschland vor Hartz 4 quasi ein bedingungsloses Grundeinkommen mit der Sozialhilfe. Dir ging es nicht gut, du warst durch alle sozialen Sicherungssysteme durch gerutscht, dann blieb immer die Sozialhilfe. Dabei war es sogar egal ob du ein Dach über dem Kopf hattest. Obdachlose bekammen ihre Sozialhilfe täglich, wenn sie sie abholten beim Amt Vorort. 5 Millionen offizelle Arbeitlose reichten um das Hartz 4 Regime durch zu setzen und die Leute zu gängeln. Da bin ich schonmal sehr gespannt , was sie aus den 10,1 Millionen Kurzarbeitern sich einfallen lassen....ich befürchte nichts gutes. Busfahrer die einmal die Woche für den Individualverkehr arbeiten dürfen, unendgeltlich selbstverständlich. ;)

    • Vor einem Monat

      Naja. Ich wollte lediglich damit sagen, dass das huldigen von Arbeit bzw. (struktureller) Autorität ein braunes Phänomen ist und eigentlich kein linkes sein sollte. Ich habe es nur versucht mit MannINs Engagement gegen Rechts in Einklang zu bringen. Ist mir nicht gelungen. Ich versuche weiter die lautschen Kommentarspalten-Überzeugungscodes zu entschlüssen.

    • Vor einem Monat

      "ein braunes Phänomen ist und eigentlich kein linkes sein sollte"

      Das ist die "neue Rechte" richtig und die setzt sich aus allem zusammen was irgendwie sich anders fühlt. So gesehen bei den letzten Demos gegen die Massnahmen im Zuge der Pandemie. Bill Gates verseucht die Menschen in Afrika bis Impfzwang ab sofort u. beschlossen im Bundeskabinet!

      Craze sein Engagement scheint mir entgangen zu sein. Ich glaube in der Zwischenzeit mit seinem Anarchogebrüll hier hoffentlich nur, ist er aufgesogen worden durch den Unsinn, der da draussen vor seiner Lehmhütte abläuft. Mensch Craze geh mal wieder vor die Hütte, möchte man ihm zu rufen.

    • Vor einem Monat

      unglaublich, meuri sülzt sich hier wirklich um kopf und kragen. man kann nur hoffen, dass die sandbänke rund um helgoland irgendwann wieder für den publikumsverkehr geöffnet werden, damit er mal wieder auf andere gedanken komm :lol: :lol:

    • Vor einem Monat

      Du bist ja offensichtlich dieser crate 2.0...

    • Vor einem Monat

      und du bist offensichtlich ein besonders aufgewecktes kerlchen. willst du dich nichtmal mit unserem meurer auf einen lidl energy treffen? da kommt bestimmt ein dufter blogbeitrag bei rum :lol:

    • Vor einem Monat

      Möglicherweise :lol: Wenn du mich mit anderen Menschen in Verbindung bringst, stellt das für mich keine Beleidigung dar - auch wenn es nicht passieren wird. Du könnntest viel mehr der Antagonist sein aus dem sich der Unterhaltungs-Blog mit zusammensetzt bzw. das findet hier ja im Prinzip schon seit Jahren auf der Meta-Ebene statt. Du triffst ihn ja hier ständig. Du musst endlich erkennen, dass du die Wahrheit nicht von dir weg aggroisieren kannst. Steh zu eurem Comedy-Duo. Gerne komme ich dazu, wenn ich hier akzeptiert bin.

    • Vor einem Monat

      wer sagt denn, dass ich dich beleidigen will? ganz im gegenteil. ich finde ihr beiden paselacken passt bestens zusammen und könntet euch auch zukünftig kognitiv und intellektuell befruchten :lol: :lol:

    • Vor einem Monat

      Arme gequälte Seele, Opfer des Systems. Wo kommt nur dein Hass her? Sei auf der Hut, das Leben hat bestimmt noch einiges für dich parat.

    • Vor einem Monat

      Es sollte klar sein, dass laut.de eine Zuflucht ist für geschundene Seelen.

    • Vor einem Monat

      Manche brennen aber noch.

    • Vor einem Monat

      Laut ist mittlerweile nur noch eklig. Die Bahnhofstoilette des Internets.

    • Vor einem Monat

      und unser meisteringenieur muss es wissen, dort verdient er schließlich sein geld.

    • Vor einem Monat

      Und der Herr von Welt wurde dort gezeugt.

    • Vor einem Monat

      Wie schlagfertig manback. :lol:

      Meisteringenieur :D Manback ist halt auch wirklich so der Typ Hurensohn, der fein mit Karohemd und Sicherheitsschuhen durch die Welt läuft.

    • Vor einem Monat

      "Wo kommt nur dein Hass her?"

      Ich überlege um die Frage wirklich schon eine kleine Ewigkeit! Habe Freunde um Rat gefragt, Star Wars und Star Trek komplett den Kanon studiert. Selbst den Beischlaf angeboten, keine befriedigende Antwort erhalten. Ratlos......

      Ok, etliche Koks Linien später mit Seehundfutter gewürzt ein Licht, ein wirklich kleines Licht am Ende vom Tunnel zur Erdhöhle. Vorher noch ein Abstecher auf Helgoland, zum Ende des zweiten Weltkrieges muss daran erinnert werden wieviel Tonnen Bomben die Allierten nach dem Ende von WW Two auf diese bescheidene deutsche Insel gekippt haben. Kann doch nicht wahr sein, der olle Hitlergetreue hat nur noch Hass in sich.........

      Nun die Auflösung!

      https://www.youtube.com/watch?v=7fUpaXxPgMI

    • Vor einem Monat

      @Craze Das sind die Maschinenbauer, wir E-Techniker haben deutlich mehr Stil. ;)

    • Vor einem Monat

      Da gibt es nur in der Eigenwahrnehmung Unterschiede. Von außen ist das dieselbe Mischpoke. Und ja ich weiß, die E-Technik ist WAY ABOVE Maschbau, das müsst ihr ja bei jeder gebotenen Möglichkeit postulieren. Und wenn man sich mal anschaut, dass Du hier im Internet mit Deinem (angeblichen) Hochschulabschluss hausieren gehst wie Deine Mutter an der Fahrbahnmarkierung mit ihrem Dekolleté, dann erfüllst Du wohl auch dieses Klischee in vollem Umfang. :lol:

    • Vor einem Monat

      Ja, Maschinenbauer sind aber dennoch WAY ABOVE BWLern und anderen Schmarotzern, deren einziger Lebenssinn darin besteht, uns Knüppel zwischen die produktiven Finger zu werfen. Du bist mit Sicherheit auch so ein übler Schwätzer im schicken Anzug, der mit inhaltslosen BWL-Standardtextbausteinen um sich wirft und der Höhere Mathematik als Nerdkram abtut, weil ihm selber dafür die nötigen Windungen fehlen. Ich glaube du bist im RL dieselbe kleine miese Type, die du hier darstellst. :D

    • Vor einem Monat

      Der Hofnarr teilt euch mit, liebe Burginsassen:
      Der Berufsstand eines jeden spielt keine Rolle. Ihr seid alle Sklaven des Profits - ob BWLer oder Maschinenmenschen oder auch intelligente Ingenieure. So sehet klarer:
      Ihr arbeitet für die Zinsen, werdet dafür aber nichts bekommen. Streitet euch nicht, erkennet zusammen.

    • Vor einem Monat

      Du warst anfangs so vielversprechend. :-(

    • Vor einem Monat

      Jetzt sei doch nicht gleich eingeschnappt. Kein Angst, ich werde zweigleisig fahren ;)

    • Vor einem Monat

      Wann soll das denn gewesen sein? :D

    • Vor einem Monat

      @Butter in die Nähe von den Fischen tun:
      Nie. Ich war schon immer schlecht.

    • Vor einem Monat

      Dann halt dein dummes Maul.

    • Vor einem Monat

      :lol: Nanana. So seht wie Harry meine frohe Kunde nicht versteht. Bietet sich ein Opfer, so verbrüdert er sich mit den Tätern, die einst auch ihn zum Opfer machten anstatt sich gegen seine Peiniger zu wehren und zu verbünden. Sehet an diesem Beispiel, was im Großen sich abspielt und erkennet:
      Ihr arbeitet für die Zinsen und werdet dafür nichts bekommen. Durch Aggressionen werdet ihr die Spiegel vor euch aufrichten und ebenfalls Wucherungen erhalten.

    • Vor einem Monat

      Ich bin ein ehrwürdiger Veteran der Klonkriege anfang der letzen Dekade, du bist nur ein kleines verzogenes Kind.

    • Vor einem Monat

      Dann formuliere es doch bitte so:
      Als feiger und fauler Gaukler entzieht er sich der Wehrpflicht seines Landes und taumelt umher in den Wäldern und spricht mit den Bäumen und blickt stets verträumt in die Wolken, während die harten Männer in der Stadt um die Türme kämpfen. Sie verdienen sich Orden und die schönsten Frauen, während er Kräuter kochen und essen muss. Doch er verblieb lange in den Wäldern und unverwundet - dies wollte er nicht gegen eine Auszeichnung tauschen. Er hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes "verzogen". "Verzogen" von Gewalt und Elend und teilte sein Glück mit den Wäldern. Er wurd glücklich doch konnte selbst mittels Verweis auf die Verwundeten seine frohe Kundgabe nicht als Glaube vermitteln - denn:
      Sie arbeiteten für Zinsen, haben dafür jedoch nichts erhalten außer Wunden und Schmerz und eine Auszeichnung.

    • Vor einem Monat

      Wer auch immer Du bist, bitte verpiss Dich einfach wieder.

    • Vor einem Monat

      Ich find‘ den unterhaltsam, vielleicht solltest du dich langsam mal zurückziehen?
      Scheint nicht mehr deine Plattform zu sein!?
      Im Ernst, da gibt es doch dieses Rapupdate oder so ähnlich, wäre das nichts für dich?

    • Vor einem Monat

      :) MannIN, so sehr du dir selbst die Fallen legst, stellst du doch unfreiwillig die richtigen Fragen. Wer bin ich? Wer bist du? Wer sind wir? Was sagt dein Umgang mit den Menschen über dich aus? Was sagt es über die Gesellschaft aus? Erkenne, dass dein dein Gehirn in den Klauen der Mächtigen liegt.

    • Vor einem Monat

      @den Wahrheit:
      Wohl erkannt. Dies ist mein Berufsstand. Fortan bleibe ich davon unberührt, sollten uns die Gesunden für den selben Verrückten halten.

    • Vor einem Monat

      BOOOOOOOOOOOOOOOOOOORING!

      Die Staffel startete nach langer Ebbe und durch die Krise befeuert großartig wie lange nicht, treibt aber nun seit mindestens drei Folgen bei null Prozent Handlungsfortschritt wieder als lebloser aufgedunsener Kadaver in ihrem altbekannten Sumpf aus selbstreferenzieller Redundanz!

    • Vor einem Monat

      Nee, das stimmt nicht souli. Letzte Woche wurde Sancho durch einen Redakteur komplett entblößt, das allein ist schon ein grandioses Highlight der diesjährigen Staffel im Jahr der Ratte. ;)

    • Vor einem Monat

      Episode des Jahres allein macht halt noch keine gelungene Staffel, genauso wenig wie ein guter Song den Kauf eines Albums rechtfertigen sollte.

    • Vor einem Monat

      Obacht Souli, sonst ist Sancho nicht der einzige Entblößte in dieser Staffel. ;)

    • Vor einem Monat

      Intellektuell betrachtet war er das nie, da kamen die meisten von uns schon splitterfasernackt hier an. ;)

    • Vor einem Monat

      Ist klar, dass Craze nun schweigt, habe ich ihn doch entlarvt und geohrfeigt. :D

    • Vor einem Monat

      Womit entlarvt? Dass Du irgendwelche Behauptungen aufstellst, was mein Verhalten im Berufsleben angeht? Im Gegensatz zu Dir definiere ich mich nicht über meinen Hochschulabschluss, dieses Level an Peinlichkeit hast bisher nur Du hier bei laut.de erreicht. :D

    • Vor einem Monat

      HALLO ICH BIN DER HARALD UND ICH BIN INGENIEUR!!! :lol:

    • Vor einem Monat

      Bitte den M.Sc. nicht vergessen. :)

    • Vor einem Monat

      "Ist klar, dass Craze nun schweigt, habe ich ihn doch entlarvt und geohrfeigt." Ist klar, dass du es nicht raffst, wenn ich dich nachäffe. :D

    • Vor einem Monat

      So hört, so hört. Ein Hochschulabschluss ist demnach kein Symbol für einen feinen und klugen Charakter - sondern viel mehr ein Zeichen der Anpassung und des Einfügens in die Hierarchie.

      So sehr MannIN doch die Hochschule als ein solches gesellschaftliches Normalitätsproduktionszentrum identifiziert, so sehr leistet er sich regelmäßig die geistige Fehlleistung Menschen als Hartz4-Empfänger zu beleidigen. Ohne Reichtum - keine Armut, lieber MannIN. Jeder bekommt seine Rolle zugewiesen. Das Glück ist reine Ficktion.

      Doch ich sehe wenn er sich bemüht, so kann er noch den richtigen Weg einschlagen - denn einen Teil hat er erkannt.

      Doch lasst mich noch ein paar Worte zu Harrys "Entlarvung" sagen:
      BWLer im schicken Anzug sind dankbare Gestalten, denn sie erinnern uns an die Vernunft. Auch sie sind wahre Helden, denn sie werden es letztendlich sein, die das Gerüst zu fall bringen werden und uns alle besinnlich zurücklassen. Sie sind Mainstream-Clowns, nur wissen sie es nicht. Sie haben die selbe Rolle inne, wie ich, nur werden sie dafür bezahlt und mit Ehre ausgestattet. Ein wenig Mitleid ist niemals verkehrt für diejenigen, die noch viel leichter zu entlarven sind als MannIN, indem man ihnen die Kleider vom Leib nimmt.

    • Vor einem Monat

      Fragst du dich eigentlich manchmal, wie es gelingen könnte, autonom zu leben ohne dabei zu klingen als sei mensch bereits in der Prägungsphase kultisch indoktriniert worden oder schließt dein Kult solche Denk- und Lebensansätze kategorisch aus?

    • Vor einem Monat

      *seufz* ... Spielverderber!

    • Vor einem Monat

      SirPsycho777 ist das laut.dekryptonit :eek: ein debiler multimassiver spammer mit offensichtlichen hart masochistischen tendenzen. vllt ist er sogar das laut.dekrypton :eek: :eek:

      wenn wir ehrlich sind ist er damit die evolution eines sancho. ich habe ein ungutes gefühl

    • Vor einem Monat

      Süß, wenn Inges versuchen sich über andere Fachrichtungen zu erheben :)

    • Vor einem Monat

      Das ist ganz einfach: wer hat, der kann.

    • Vor einem Monat

      Ich denke, das ist einfach ein im MINT-Brain verankerter Reflex, dass man mit seiner (vermeintlich) wundervollen Bildungskarriere versucht darüber hinwegzutäuschen, dass man eigentlich ein einsamer Scheissnerd ist, der in einem absoluten Durchschnittsleben gefangen ist. Dieser (berechtigte) Minderwertigkeitskomplex spricht ja bei manback aus jeder Pore.

    • Vor einem Monat

      So hört meine lieben Freunde, was euch MannIN richtiges zu sagen pflegt. Bildung und Karriere sollten sich ausschließen, weil sonst das Wissen nur dem Weg des Geldes folgt. So kann auch ich berichten, dass Harry auf dem Irrwege ist. MannIN gefällt mir immer besser!

    • Vor einem Monat

      Nicht ohne Grund ist das T in MINT der letzte Buchstabe :D

    • Vor einem Monat

      Weil das beste zum Schluss kommt. ;)

    • Vor einem Monat

      Sowas muss sich eine Nachgeburt wie Du wohl einreden... :lol:

    • Vor einem Monat

      Mal real torque. Natürlich ist der gemeine Quantenphysiker oder Mathematiker in Sachen geistiger Kapazitäten meist WAY ABOVE dem gemeinen ING, der gemeine Informatiker meist auf dem selben Level. Aber die gemeinen MINTs definitiv WAY ABOVE Pseudoakademikern wie dir.

    • Vor einem Monat

      So frage dich, Harry: wer von beiden investiert in das andere Geschlecht mit Rosen und Liebe und steht am Ende als dummer mit leeren Händen da oder muss schuften bis zum Umfallen, weil er die dekodierte Sprache seines Weibes nicht im Stande ist zu analysieren? Vorsicht, Harry!

    • Vor einem Monat

      Informatiker sind nicht nur Programmierer, aber vom Wesen her auch Ingenieure, da im Berufsfeld meist Umsetzung von theoretischen Erkenntnissen in praktische Erzeugnisse erforderlich ist.

    • Vor einem Monat

      Kodiert, natürlich. Sei auf der Hut! Mathematische Fähigkeiten können einem das Hirn und andere Organe vernebeln. Trägst du Karohemden?

    • Vor einem Monat

      Harry, erkenne dass der Zins dich knechtet und du unfrei bist! Berufe sind Gewänder, die sie dir umhängen und dich mit Ehre ausstatten aber wirst du krank oder grübelt über den Sinn, so lassen sie dich fallen. Dein Können ist nur Ausdruck einer ganzheitlichen Hypnose, der sie dich ausgeliefert haben.

    • Vor einem Monat

      "...da im Berufsfeld meist Umsetzung von theoretischen Erkenntnissen in praktische Erzeugnisse erforderlich ist."

      :lol: :lol: :lol:
      Das hast sehr fein aus der Studiengangsbeschreibung abgeschrieben, kleiner HS! Dass das in der Realität meistens kompletter Bullshit ist, ist natürlich klar.

    • Vor einem Monat

      Nun sehe, lieber Harry, dass es auch deswegen ein Bullenkoterzeugnis ist, da es im einfachen Alltag zwar stimmt, jedoch für das allgemeine Leben und die Glückseligkeit niemals das praktische Erzeugnis dich etwas lehren kann. Am Ende ist es immer der "theoretische" Geist, der dir den wahren Weg zeigt und dich vom Holzwege hinfort leitet. Du musst ein Ingenieur deines Lebens, deines Glücks werden und nicht eines Tools, das Herrn Müller hilft, die Daten zu berichten.

    • Vor einem Monat

      So lass mich dir noch eines sagen, harry:
      Herr Müller wird zu dem die Daten dazu verwenden die Knechtschaft unter der du stehst zu verbessern. So hast du von Anfang an nicht gemerkt, dass Zertifikate und Ausbildung an der Universität nur dienlich dafür waren, dass du dir deine eigenen Ketten anlegt und so verhält es sich: Der Zins arbeitet mit Mathematik und dennoch erkennst du nicht die Tragik in der du steckst. So gehe in dich und erkenne, dass deine Investition auf dich zurück fällt. Die Mathematik hat dir nichts gebracht, Harry!

    • Vor einem Monat

      "Dass das in der Realität meistens kompletter Bullshit ist, ist natürlich klar." Natürlich besteht die Praxis im Wesentlichenen aus empirischen Annährungen, aber in der Regel auf Basis von Wissen, dass man nicht selbst in Form von Grundlagenforschung geschaffen hat. Also du laberst kompletten Bullshit, du Hund.

    • Vor einem Monat

      Du verstehst halt nichtmal worum es eigentlich geht.
      Wichs Dir ruhig weiter Einen auf Deinen tollen Abschluss, wer in der Realität den Ton angibt weißt Du ja auch. :lol:

    • Vor einem Monat

      Nun, lieber Harry, so ist es leider.

    • Vor einem Monat

      Ja wohin das führt, wenn die Wirtschaftswissenschaften den Ton angeben, spüren wir ja solangsam. Aber Dummköpfen wie dir fehlt der Horizont, um das zu erkennen.

    • Vor einem Monat

      Du bist halt ein WiWi-Trottel, wie er im Buche steht. :D

    • Vor einem Monat

      Was genau spüren wir denn und was hat das mit WiWi zu tun? Bitte mal mehr als nur dein dumpfes Allgemeinplatzgelaber bitte.

    • Vor einem Monat

      @menstrumannin

      streich mal ein "bitte", kommt sonst wieder so arg jämmerlich rüber :lol:

    • Vor einem Monat

      Beantworte ich dir gern, Craze. Sag aber bitte erst mal, wer den Ton in der Realität angibt. Ich möchte es lesen.

    • Vor einem Monat

      "Informatiker sind nicht nur Programmierer, aber vom Wesen her auch Ingenieure, da im Berufsfeld meist Umsetzung von theoretischen Erkenntnissen in praktische Erzeugnisse erforderlich ist."

      Das trifft wohl eher auf Fachinformatiker (übrigens vergisst du da noch die FISIs, die waren Ingenieure der Informatik) zu. In der Hochschulinformatik geht es nur am Rande um praktische Erzeugnisse. Natürlich ist das noch praxisnäher als Mathe, aber die theoretischen Inhalte überwiegen. Und auch die theoretische Forschung ist wichtig

    • Vor einem Monat

      Edit: die wahren Ingenieure

    • Vor einem Monat

      Ja, aber da ist der Unterschied zu den Ings auch nicht groß. Wenn man an der Uni oder der Konzerforschung arbeitet, werden hochtheoretische Inhalte überwiegen. Aber wenn man in der Entwicklung arbeitet, dann wird man in irgendeiner Form an Dingen arbeiten, die in praktischen Erzeugnissen enden, also der Fokus liegt auf dem "Wie".

    • Vor einem Monat

      Ach so, es geht darum, was man in der freien Wirtschaft arbeitet und nicht um den Wissenschaftszweig/Studiengang! Mein Fehler! Dann können aber auch BWLer anspruchsvollere Tätigkeiten ausführen als Inges, sogar Ökotrophologen... Wenn es aber um den Wissenschaftszweig, den Studiengang, die Forschung geht, dann Informatker>Ingenieur(>>BiWi)

    • Vor einem Monat

      "Informatker>Ingenieur" Warum?

    • Vor einem Monat

      Bitte übertrumpft nicht den Narren. Sonst wird er noch arbeitslos. :lol:

  • Vor einem Monat

    Team Pocher! Irgendjemand muss den Wendlers und Influencern dieser Welt ja die Brügel naus‘schmeissen!
    Kann nicht jeder so stilvoll wie Kalkofe, aber geht schon klar.

    • Vor einem Monat

      Ich kenne Pochers Sachen nach Harald Schmidt nicht. Kalkofes Mattscheibe finde ich totalen Mist. Immer die billigsten Ziele, schön ablachen über vermeintlich dümmere und/oder sozial schlechter gestellte, dazu handwerklich mMn bestenfalls Durchschnitt. Schade, dass es das noch gibt.

    • Vor einem Monat

      Ich mag Kalkofe vor allem für seine Synchro für Little Britain und jüngst auch für SchleFaz.
      Die Mattscheibe ist vielleicht auch so ein nostalgisches Ding, seine Vorreiterrolle kann man ihm aber kaum streitig machen.

    • Vor einem Monat

      Letzteres lässt sich auch über Hernan Cortez, David Guetta und benito Mussolini sagen.