Im Anti-Heldentum der Grunge-Generation sieht Gene Simmons einen Grund für die aktuelle Krise der Musikindustrie.

Köln (joga) - Im Mai erscheint Gene Simmons' Soloalbum, Anlass genug für eine regelrechte Ochsen-Promotour, die den langzüngigen Kiss-Frontmann auch nach Köln zum Interview mit LAUT führte. Dass unter der schlechten Stimmung in der Branche auch die Verkaufszahlen seiner eigenen Veröffentlichung leiden könnten, glaubt Simmons nicht: "Leute kaufen immer weniger CDs, weil es momentan einfach nicht genug gute Musik gibt."

Einen Grund für die aktuelle Krise der Musikindustrie sieht Simmons im Anti-Heldentum der Grunge-Generation: "Die Sache ist, dass Seattle den Rock'n'Roll getötet hat. Da gab es manisch Depressive, die anfingen, Gitarre zu spielen. Kurt Cobain war ein kranker Mensch, der zufälligerweise eine Gitarre hatte und in einer Band war. Er schrieb Lieder, die die Menschen hören wollten, zweifellos wichtige Lieder, aber er war komplett durchgeknallt."

"Er, Layne Staley und andere waren heroinsüchtig, sahen aus wie Penner und hassten gute Lieder und gute Bands. Sie waren Antihelden und Antistars. Das hat dem Showbusiness, dem Glitzernden, dem Startum den Garaus gemacht." Das komplette Interview mit dem Kiss-Sänger lest ihr demnächst auf LAUT.

Fotos

Kiss

Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kiss,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

Kiss Wieder ohne Peter Criss

Peter Criss, der ursprüngliche Drummer von Kiss, wird nicht an der diesjährigen Tour teilnehmen. In einem Brief zeigt er sich sehr enttäuscht darüber.

Kiss Ex-Gitarrist angeschossen

Bruce Kulick, der frühere Gitarrist der Rock-Ikonen Kiss, wurde in der Nacht zum Donnerstag bei einer Schießerei vor einem Club in Hollywood verletzt.

Kiss Zu vulgär für die Buchhandlung

Kiss-Frontmann Gene Simmons tourt für seine aktuelle Publikation durch amerikanische Buchläden. Von diesen sagten einige die 'Signier-Gigs' aus Angst vor Vulgarität ab.

laut.de-Porträt Kiss

"You want the best? You got the best!" Wer diese Aussage in einer Konzerthalle um die Ohren gehauen bekommt, weiß, dass ihm gleich zwei Selbstdarsteller …

Noch keine Kommentare