Die DNA-Analyse des hessischen Landeskriminalamtes beweist einem Bericht der Bildzeitung zufolge zweifelsfrei, dass Onkelz-Sänger Kevin Russell am Steuer des Audi R8 saß, der am Silvestermorgen einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursachte. Bisher hatte Russell eine Unfallbeteiligung abgestritten.

Dem …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @h3l3n (« Kevin Russell erinnert mich irgendwie an Vigo von Ghostbusters 2. »):

    waaaaahhhh :D
    das hat dir der teufel gesagt :ill:

  • Vor 11 Jahren

    @bizarro (« @obelix (« hier hast du dein Dementi:

    "ich bin kein Nazi, das will ich jetzt sagen"

    http://www.youtube.com/watch?v=DsmRTTr-mqY… »):

    zitiers mal vollständig: ich bin kein nazi, ich bin nur stolz, stolz ein deutscher zu sein! »):

    denn wir sind deutschländer würstchen, deutschländer würstchen...

  • Vor 11 Jahren

    @navara (« http://netplosiv.org/201038503/leute/promi…

    bilddddddddzeitung. klasse »):

    naja, so viel besser macht das die sache für ihn wohl trotzdem nicht. und über die qualität der bild-berichterstattung sollte man eh kein wort mehr verlieren. :)

  • Vor 11 Jahren

    @inexpressible (« @navara (« http://netplosiv.org/201038503/leute/promi…

    bilddddddddzeitung. klasse »):

    naja, so viel besser macht das die sache für ihn wohl trotzdem nicht. und über die qualität der bild-berichterstattung sollte man eh kein wort mehr verlieren. :) »):

    hey, sicher macht das alles nicht viel besser. meinungen haben sich aber in erster linie durch diese schreiberlinge gebildet. schau mer mal, wie`s weitergeht

  • Vor 11 Jahren

    Also, nach den ganzen 18-Dingern hier stellt sich mir abermals die Frage:
    Waren die Onkelz nun eigentlich rechts, oder wie war/ist deren politische Gesinnung?

  • Vor 11 Jahren

    die waren anfang bis mitte der 80er skinheads und haben in der zeit auch ein paar rechte lieder geschrieben, die aber wohl nicht auf platten veröffentlicht wurden.

    später haben sie sich wiederholt von der rechten szene distanziert. wurde ihnen aber von vielen leuten und dem größeren teil der (boulevard)presse nicht abgenommen, weil die statements teilweise recht larifari rüberkamen.

  • Vor 11 Jahren

    das biolekvideo ist ganz interessant, muss ich sagen - ich habs eigentlich nur wegen gotthilf fischer bis zum ende angesehen. leider kommt er nicht zu wort.

  • Vor 11 Jahren

    Ohne Mich 1998

    Antifa-
    Ihr könnt mich mal,ich lache über euch und ihr merkt es nicht mal,
    ihr kämpft gegen mich,wie lächerlich,denn euren wahren Feind den seht ihr nicht.
    Ihr denunziert,ihr seid schlecht informiert,moralisch bankkrott,dass ihr das nicht kapiert,ihr seid blinder als blind,Pseudomoralisten,dumm und intregant nicht besser als Faschisten.

    Refrain:
    Ohne mich-
    mich kriegt ihr nicht,ich bin frei wie der Wind,kapiert ihr das nicht.
    Ohne mich-
    mich kriegt ihr nicht,ich hab das dritte Auge seht ihr das nicht.

    Und hier ein paar Worte an die Rechte Adresse,leckt uns am Arsch sonst gibts auf die Fresse,ich hasse euch und eure blinden Parolen,fickt euch ins Knie,euch soll der Teufel holen.
    Ihr seid dumm geboren-genau wie ich,
    doch was ich lernte, lernt ihr nicht, ihr seid blind vor Hass,
    Dumm wie Brot, ihr habt verschissen eure Führer sind tot.

    bild dir deine meinung

  • Vor 11 Jahren

    @inexpressible (« wurde ihnen aber von vielen leuten und dem größeren teil der (boulevard)presse nicht abgenommen, weil die statements teilweise recht larifari rüberkamen. »):

    Normale Presse sicher, aber auch die Schmeißfliegen vom Boulevard? Kann ich mir nicht vorstellen, damit würde man doch einen größeren Teil der Leserschaft verärgern.

  • Vor 11 Jahren

    @exilian85 (« Also, nach den ganzen 18-Dingern hier stellt sich mir abermals die Frage:
    Waren die Onkelz nun eigentlich rechts, oder wie war/ist deren politische Gesinnung? »):

    Russell ist ein an sich seelenloser Avatar, geklont aus Hitlers DNA und auch dessen Inkarnationshülle, wenn er mal Bock hat was Evileskes auf Erden zu machen.
    Der reine Avatarzustand wird in den Zwischenzeiten duch massiven Drogeneinsatz und immergleicher Soundumgebung zu einfach konstruierten Textreihen zwecks Wortstammerhaltung konserviert.

  • Vor 11 Jahren

    navara, wenn du es noch so schön visualisierst wie "stahlsturm" wirkt es noch überzeugender

    http://www.youtube.com/watch?v=YzyIl5_ZesM

  • Vor 11 Jahren

    @Olsen (« @inexpressible (« wurde ihnen aber von vielen leuten und dem größeren teil der (boulevard)presse nicht abgenommen, weil die statements teilweise recht larifari rüberkamen. »):

    Normale Presse sicher, aber auch die Schmeißfliegen vom Boulevard? Kann ich mir nicht vorstellen, damit würde man doch einen größeren Teil der Leserschaft verärgern. »):

    ich habe das immer so mitbekommen, dass die "normale" presse die band weitestgehend ignoriert hat. die haben höchstens kurz über die berichtet, wenn mal wieder ein neues album in den charts war.

    zeitungen wie die taz sind da vielleicht außen vor, aber die müssen mit ihrer berichterstattung natürlich auch ein gewisses klientel bedienen - genau wie die bild. :)

  • Vor 11 Jahren

    5 seiten in zwei tagen-pas mal.
    matze 73 liegt mit seiner einschätzung gar nicht so schlecht.
    Alles wodrauf Onkelz, Rammstein,Bushido steht lässt sich scheinbar ganz gut vermarkten.

    Mehr nachrichten von anderen kleineren Bands bitte.

  • Vor 11 Jahren

    @jenzo1981 (« onkelz-diskussionen sind doch immer gleich... und langweilig... ;)
    [...]
    denn eigtl. wird das wichtigste völlig aus den diskussionen gedrängt, das ist nämlich die tatsache, daß hier intellektuell aufgesetzte pennälerlyrik unter's volk gemischt wird, die sich in ihrer jammerigkeit und redundanz kaum ertragen lässt. daß man das ganze mit testosteronangereichertem einfach strukturiertem deutschrock (meinetwegen, nennt es hardrock) mit beständig mangelhaftem abwechslungsarmen songwriting handelt, macht es auch nicht attraktiver. [...] »):

    Das eigentlich Wichtige, das aus der Diskussion gedrängt wird, ist in meinen Augen, dass ein besoffener Junkie, mutmaßlich der Sänger einer Band, Auto gefahren ist, dabei einen Unfall gebaut hat und über die Felder getürmt ist, um den Konsequenzen zu entgehen, und dabei in Kauf genommen hat, dass die beiden Unfallopfer nachts in ihrem Auto verrecken.

    Und während die beiden Opfer gerade außer Lebensgefahr kommen, "diskutieren" die einen, wie toll es ist, dass es den Sänger, den sie für einen Nazi halten, endlich erwischt hat, während die anderen kein anderes Problem haben als sich zu rechtfertigen, dass der Sänger überhaupt kein Nazi sei, teilweise flankiert mit der Hoffnung er sei unschuldig/würde mit einer leichten Strafe wegkommen.

    Sollten die beiden Verletzten diese Posts eines Tages lesen (können), werden sie von soviel Gutmenschentum sicher schier überwältigt werden.

  • Vor 11 Jahren

    @egos («
    Und während die beiden Opfer gerade außer Lebensgefahr kommen, "diskutieren" die einen, wie toll es ist, dass es den Sänger, den sie für einen Nazi halten, endlich erwischt hat. »):

    Stimmt genau. Einigen hier scheint es das wert zu sein, dass zwei unschuldige Menschen lebensgefährlich verletzt wurden, wenn der Idiot dadurch in den Knast wandert

  • Vor 11 Jahren

    @egos (« @jenzo1981 (« onkelz-diskussionen sind doch immer gleich... und langweilig... ;)
    [...]
    denn eigtl. wird das wichtigste völlig aus den diskussionen gedrängt, das ist nämlich die tatsache, daß hier intellektuell aufgesetzte pennälerlyrik unter's volk gemischt wird, die sich in ihrer jammerigkeit und redundanz kaum ertragen lässt. daß man das ganze mit testosteronangereichertem einfach strukturiertem deutschrock (meinetwegen, nennt es hardrock) mit beständig mangelhaftem abwechslungsarmen songwriting handelt, macht es auch nicht attraktiver. [...] »):

    Das eigentlich Wichtige, das aus der Diskussion gedrängt wird, ist in meinen Augen, dass ein besoffener Junkie, mutmaßlich der Sänger einer Band, Auto gefahren ist, dabei einen Unfall gebaut hat und über die Felder getürmt ist, um den Konsequenzen zu entgehen, und dabei in Kauf genommen hat, dass die beiden Unfallopfer nachts in ihrem Auto verrecken.

    Und während die beiden Opfer gerade außer Lebensgefahr kommen, "diskutieren" die einen, wie toll es ist, dass es den Sänger, den sie für einen Nazi halten, endlich erwischt hat, während die anderen kein anderes Problem haben als sich zu rechtfertigen, dass der Sänger überhaupt kein Nazi sei, teilweise flankiert mit der Hoffnung er sei unschuldig/würde mit einer leichten Strafe wegkommen.

    Sollten die beiden Verletzten diese Posts eines Tages lesen (können), werden sie von soviel Gutmenschentum sicher schier überwältigt werden. »):

    ich bezog das auf die grundsätzlichen www-onkelz-threads... und die tatsache, daß mich der musikalische aspekt schon immer mehr angenervt hat als die einzelnen bandmitglieder. :D

    ansonsten hast du natürlich recht und ich stimme völlig zu.
    ich war im weitesten sinne offtopic und so kann man das nur vage erkennen.

  • Vor 11 Jahren

    @inexpressible (« @Olsen (« @inexpressible (« wurde ihnen aber von vielen leuten und dem größeren teil der (boulevard)presse nicht abgenommen, weil die statements teilweise recht larifari rüberkamen. »):

    Normale Presse sicher, aber auch die Schmeißfliegen vom Boulevard? Kann ich mir nicht vorstellen, damit würde man doch einen größeren Teil der Leserschaft verärgern. »):

    ich habe das immer so mitbekommen, dass die "normale" presse die band weitestgehend ignoriert hat. die haben höchstens kurz über die berichtet, wenn mal wieder ein neues album in den charts war.

    zeitungen wie die taz sind da vielleicht außen vor, aber die müssen mit ihrer berichterstattung natürlich auch ein gewisses klientel bedienen - genau wie die bild. :) »):

    Naja es wurde über sie berichtet wenn man sich wieder aufregen konnte. Wie z.B. als sie als Vorband für die Stones auftraten die ja wie bekannt ist die grössten Nazis auf der Welt sind...

  • Vor 11 Jahren

    @Maxi_123 (« Die Onkelz waren immer scheiße,sind scheiße und werden immer scheiße sein.Kevin Russel -> hängt ihn höher.Das Ende eines der peinlichsten Kapitel in der Musikgeschichte Deutschlands

    Onkelz Hörer fressen auch kleine Kinder... »):

    du bist wie mein toaster der macht auch immer nur klick wenn alle es ihm sagen

  • Vor 11 Jahren

    @jackgin (« @Hagalaz667 (« @Sancho (« Was sind denn bitte Drogenersatzmittel? Kaffeeweisser? »):

    In dem Fall vermutlich eher Subutex. Methadon schleppt man normalerweise nicht mit sich herum. »):

    Quatsch, wenn du "take-home" hast, kriegst du dein Metha für eine Woche mit. »):
    Ich halt's trotzdem eher für unwahrscheinlich, dass er das bei der Fahrt dabei hatte, da brauchts doch noch 'nen Dosierapparat dazu, oder?