Nach der Festnahme Roman Polanskis in der Schweiz machen sich die Künstlerbrüder Wilson Gonzalez und Jimi Blue Ochsenknecht für den Regisseur stark. Auf der Premiere ihres neuen Films "Gangs" ließen sich die beiden zusammen mit Kollegin Emilia Schüle ablichten. Sie halten Schilder vor sich, auf …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    soll jemand mal seine 13-jährige tochter zum sex nötigen und ihm dann sagen.
    "ach herr ochsenknecht nu hamse sich ma nich so, die sache is doch längst vom tisch nach 30 jahren".

    die sollten lieber den mund bei solchen themen halten.
    is ja peinlich.

  • Vor 10 Jahren

    Ooooch, Anwalt! Ich will wenigstens noch warten, bis sich das Marzipanferkel ein "X" in die Stirn ritzt!

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« warum poste ich her nur? »):

    Was hast du denn erwartet? Das ist der Newsbereich, seit dem Start von Laut 2.0 ein Sammelbecken für die kognitiv Suboptimierten und Lernschwachen des Internets, die Kranken und Siechen des Intellekts.

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« @dein_boeser_Anwalt (« warum poste ich her nur? »):

    Was hast du denn erwartet? Das ist der Newsbereich, seit dem Start von Laut 2.0 ein Sammelbecken für die kognitiv Suboptimierten und Lernschwachen des Internets, die Kranken und Siechen des Intellekts. »):

    und du gehörst natürlich nicht dazu. :rolleyes:

  • Vor 10 Jahren

    Ich bin sogar der Schlimmste von allen.

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« Ich bin sogar der Schlimmste von allen. »):

    Ja jetzt wo Satanic666 fort ist...

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« Ich bin sogar der Schlimmste von allen. »):

    der spruch mit der einsicht und der besserung ist dir bekannt, oder? ;)

  • Vor 10 Jahren

    Was ist eigentlich aus dem Fall R. Kelly geworden?
    Da gab es doch sogar ein Beweisvideo, oder war das falsch?

    Die Polanski-Geschichte erinnert mich daran.

  • Vor 10 Jahren

    @MarzipanFerkel (« wenn ich aber die wahl hätte, in einer dunklen kammer mit den ochsenknechts oder mit charles manson eingesperrt zu werden, dann würde ich manson wählen. er hatte nämlich glaubwürdigkeit bei dem, was er tat :rolleyes: »):

    Naja, all zu viel getan hat Charlie, die faule Sau, ja nun nicht... aber das ist hier an der Stelle eindeutig zu off-topic, um das weiter auszuführen.
    Lieber mal 'ne andere Frage: Was machte Polanski eigentlich in der Schweiz? Wollte er näher bei seinem Geld sein? Im Ernst: Wenn ich weiß, daß Frankreich KEIN Auslieferungsabkommen hat, die Schweiz aber sehr wohl, dann bin ich doch nicht so doof und verlasse Frankreich. Oder???

    @ Olsen
    Da steht bis zum heutigen Tag immer noch Aussage gegen Aussage, inwieweit Manson involviert war. Er streitet das ja ab, der schlaue Hund. Sicher hat Manson seinen Leuten eine Menge Müll erzählt, aber gerade in der öffentlichen Wahrnehmung ist da auch viel vorverurteilender Unfug von Bugliosi dabei. Außerdem: "Every man judges himself." Ich weiß nichts. Aber wenigstens das weiß ich.

  • Vor 10 Jahren

    Zum Glück entscheiden nicht die beiden Wichte (die ganz nebenbei die peinlichste Musik seit Aaron Carter abliefern) wer wann wohin ausgeliefert oder verknackt wird.
    Immer noch Sache der Justiz!

    Und wenn die Polanski verurteilt hat, dann verjährt die Sache doch nicht weil er abhaut. Die Zeit die man auf der Flucht ist geht im Allgemeinen nicht von der Haftzeit ab.

    Wenn die Schweiz ein Auslieferungsabkommen mit der USA hat und Polanski verhaftet hat bleibt denen gar nichts anderes übrig als ihn auszuliefern. Dafür gibt es nämlich diese Abkommen...

  • Vor 10 Jahren

    @Menschenfeind (« Lieber mal 'ne andere Frage: Was machte Polanski eigentlich in der Schweiz? »):

    da war so ne award show und er sollte nen preis für sein lebenswerk bekommen, soweit ich weiss.

  • Vor 10 Jahren

    ...naja, statt bekommen bezahlt er momentan ja eher den Preis für sein "Lebenswerk"...! :D

  • Vor 10 Jahren

    @Frane (« der spruch mit der einsicht und der besserung ist dir bekannt, oder? ;) »):

    Ja, aber mein Arzt hat gesagt, ich soll nicht drauf hören, sonst muss meine Medikation erhöht werden. :sweat:

  • Vor 10 Jahren

    wie wärs nur mit der polanski-nachricht, ohne die zwei hampelmänner? ach is ja ne musikseite..

    @flinker hase («
    Wenn er seine gerechte Strafe verbüßt hat iser er ja wieder frei auf der Welt und kann seinen Oscar pers. entgegennehmen. »):

    is sone sache da drüben mit gerechten strafen..

  • Vor 10 Jahren

    hat auch n ausweisungsabkommen mit den usa...nur polanski hatte die franz. staatsangehörigkeit..nen landsmann weisen die nich aus...im übrigen ein kleiner denkanstoß..überlegt euch mal jeder der gewalt oder sexualdelikte begeht würde - im falle das opfer verzeiht ihm - frei gelassen..kranke welt und bestimmt sehr präventiv gegen erneute straftaten;)

    dennoch gibts ein problem an der sache..in den usa ist jeder sex mit minderjährigen bzw. unter 14 Jährigen, sofort vergewaltigung(zumindest im besagten Bundesstaat)..soetwas wie verführung einer minderjährigen kennen die nicht..d.h. wirklich eine extreme strafe stünde ihm bevor..

    andererseits kann mir keiner sagen er hielt eine 13 jährige für 18!! und dafür gehört er bestraft..in einvernehmen oder nicht..ne 13 jährige nehm ich schon nich mit in das sommerhaus meines freundes...

    Dass Polanski ein krasses leben hatte steht außer frage...aber auch andere haben den holocaust überlebt ohne selbst täter zu werden..für mich keine entschuldigung..

    tanz der vampire mochte ich eh nicht..der pianist war super..schade um sein talent aber...charles manson hatte auch ein bis 2 gute songs(look at your game girl)..trotzdem finde ich die tate vergleiche einfach geschmacklos..der frau wurde ihr baby im bauch zerstochen(sie war im 9ten monat) und mit ihrem blut wurde pig an die haustür geschrieben..aber hauptsache ihr internet kiddies könnt euch selbst beweihräuchern..armes deutschland..geht und wählt soziale ungerechtigkeit weil ihr das guidomobil so toll fandet...

  • Vor 10 Jahren

    Können wir Jimi Blue und Wilson Gonzalez nicht auch - irgendwohin - ausliefern ?
    Dass die mit einem Statement zu Polanski für ihren neuen Film werben kann doch auch nicht ganz erlaubt sein, da gibt es doch sicher irgendwo ein Gesetz gegen, oder ?

    Und warum werden die Brüder im Artikel als "Künstler" bezeichnet ? Der/die Verantwortliche sollte umgehend zur Rechenschaft gezogen werden (zahle 500 Euro an die Künstlerversicherung !).

    Nein, im Ernst: Hier internationales und USA-Recht abzuhandeln, tut doch nicht Not, oder ?

    @Maranta:
    Wer unfähig oder nicht Willens ist, Gebrauch von richtiger Rechtschreibung, Interpunktion sowie Groß- und Kleinschreibung zu machen, sollte nicht gegen "internet kiddies" (inklusive Deppenleerzeichen) wettern ...

  • Vor 10 Jahren

    Die Humanität einer Gesellschaft lässt sich nicht an der Behandlung ihrer Freunde messen, sondern an der Behandlung ihrer Feinde..

  • Vor 10 Jahren

    Und was heißt das jetzt? Dass die USA unhuman ist, weil sie einen Straftäter verfolgt?

  • Vor 10 Jahren

    @puffelkopf (« Und was heißt das jetzt? Dass die USA unhuman ist, weil sie einen Straftäter verfolgt? »):

    Wenn ich Guantanamo sehe? Ich denke in manchen 3te Weltländern gehts geordneter zu. Inhuman trifft es nicht ganz. Sonst noch was?
    (Von den normalen Gefängnissen rede ich mal gar nicht erst)

    So jetzt mal Klartext wenn es erst jetzt nach 30 Jahren ne Sau interessiert, sieht man was das Rechtssystem Wert ist. Nichts.

    Zumal nicht einmal irgend eine Schuld geklärrt ist.
    Was rede ich hier überhaubt, es muss Blut fließen, sonst ist der Bildleser stark überfordert.

    Entweder man hätte sich schon vor 30 Jahren bemüht, oder man läßt es sein. Alles andere riecht derbe nach Profilierung, nach Recht gar nicht.

  • Vor 10 Jahren

    @Maranata (« aber hauptsache ihr internet kiddies könnt euch selbst beweihräuchern..armes deutschland..geht und wählt soziale ungerechtigkeit weil ihr das guidomobil so toll fandet... »):

    *heulheulheul*

    Ihr seid alle doof und die Welt ist so furchtbar sozial ungerecht zu mir....:cruxy:

    Btw. es ist vollkommen irrelevant ob das Opfer dem Täter verzeiht. Bei Gewaltstraftaten ist der Staat verpflichtet die Straftat zu verfolgen und ggf. den Täter zu verurteilen.