Jan Böhmermann, menschgewordener Zwinkersmiley, schlüpft einmal mehr in seine Persona des Polizistensohns. Sein Rap-Parodie-Alter Ego, das einst vor allem aus Häme gegen Rapper wie Haftbefehl ins Leben gerufen wurde, hat inzwischen gemerkt, dass Rapper wie Haftbefehl eigentlich ziemlich geil sind …

Zurück zur News
  • Vor 5 Monaten

    Bildungsarroganz? Die Selbstreferenz "übermotiviert"? Hilfe...

  • Vor 5 Monaten

    Menschgewordener Zwinkersmiley? Der Typ ist die personifizierte Feigheit. Hat große Fresse, weil er nicht selbst sein Geld verdienen muss aber wenn es hart auf hart kommt heult er immer wie ungerecht alle sind und man solle ihm helfen.

    • Vor 5 Monaten

      Er verdient sein Geld nicht selbst? Man kann ihm doch dabei beiwohnen. Stichwort ZDF Magazin Royale.

    • Vor 5 Monaten

      Ich meinte damit, er muss nicht mit Qualität für seinen Erwerb sorgen, wie zig seiner Kollegen. Ich finde es auch toll, wie der Typ, der eigentlich nur berühmt ist, weil er sich über andere lustig macht, auch noch als moralische Instanz aufspielt.

    • Vor 5 Monaten

      Er will noch nicht einmal als moralische Instanz gesehen werden, da ist er zu sehr Realist, um sich dieser Rolle gerecht werdend zu meinen. Und wer keine Qualität abliefert, bekommt, mag ich behaupten, eher selten Grimme-Preise.

    • Vor 5 Monaten

      Der Grimmepreis ist eine Wanderhure und steht nicht für Qualität sondern für Quantität mit Eierschaukeln.

    • Vor 4 Monaten

      Böhmermann arbeitet wahrscheinlich mehr als viele, die ihm hier mangelnde Qualität unterstellen. Niemand bekommt erfolgreiche Shows und Podcasts hinterhergeworfen.

    • Vor 4 Monaten

      Der Grimmepreis ist leider wirklich keine Referenz, siehe Dschungelcamp. Muss man fairerweise sagen. Ansonsten natürlich dümmliches Geschwurbel.

    • Vor 4 Monaten

      Er will nicht als moralische Instanz gesehen werden? Tja und Putin will als starker Mann gesehen werden... Und Grimmepreis? Also Modern Talking haben auch viele Preise... Ehrlich dieses "der hat Preise verdient" ist doch schon lange kein Indiz mehr für Qualität :D

    • Vor 4 Monaten

      Was ist eigentlich dein intrinsischer Auftrag hier, außer zusammenhanglosen Assoziationsmüll in die Tastatur zu hauen?

    • Vor 4 Monaten

      Berechtigte Frage!

    • Vor 4 Monaten

      Böhmermann ist extrem fleißig und deckt einiges an Missständen auf. Einfach mal den Bericht über die Polizei, VW und co. ansehen.

      Tolle Recherchearbeit und sehr mutig das alles so vorzutragen. Schön, dass das ZDF ihm auch die Plattform gewährt.

    • Vor 4 Monaten

      ein reiner System Clown...

    • Vor 4 Monaten

      Lieber Chris: es ist witzig, dass gerade du dich über Müll aufregst. Nimmst du es irgendwie persönlich, weil irgendwer im Internet dein Idol beleidigt oder deine kindische Art zu diskutieren kritisiert? Darf ich nicht sagen was ich von Böhmermann halte ohne es mit dir abzusprechen? Lösch dich du clown :D

    • Vor 4 Monaten

      Meine kindische Art zu kritisieren... Ungeliebte Selbstanteile, mh? Deine infantilen Provokationen laufen ins Leere, aber wenn es dein Leben lebenswerter macht, hau raus, man ist ja Philanthrop.

  • Vor 5 Monaten

    Ist jetzt nicht der große Burner. Und das eigentliche Thema "Nazis bei der Polizei" geht so leider etwas unter. Hier hätten sie bei der Schlußnummer gerne ein paar böse Schläge in die Magengrube austeilen, und das hier ein wenig später herausbringen sollen. Die Braunen in sämtlichen Bereichen der Staatsgewalten sind eine uralte Plage und verdienen besondere Beachtung.

  • Vor 5 Monaten

    P zu dem Einlich. Kasper Mukke und seine Tierheimschildkröte Hafti gehen am Arsch vorbei spazieren. Völlig falsches Metier ausgesucht; der Typ aus dem Fernsehlauchgarten sieht aus wie die fleischgewordene Notgeburt vom Pizzajungen und einem Sparkassenpappaufsteller und sollte seinem einzig wahren Talent folgen: Vorher-Testimonial für Hämorrhoidenlöffel.

  • Vor 5 Monaten

    Zu Böhmermann kann man durchaus ambivalent stehen. Dennoch wichtig, dass es solche Figuren in der Medienlandschaft gibt. Yannik hingegen sollte das Schreiben solcher Artikel lieber lassen. Entweder beim Kacken geschrieben oder anderweitig hingefurzt.

    • Vor 5 Monaten

      Im Übrigen finde ich viele seiner investigativen Inhalte grandios. Dort ist er das, was Stern oder Focus gerne in der öffentlichen Wahrnehmung wären. Ansonsten natürlich auch alberne Filler wie in jeder Late Night. Mittlerweile der deutlich bessere Harald Schmidt für mich, ohne diese CDU-Stammwähler Attitüde und die Herrenzimmer-Aura.

    • Vor 5 Monaten

      In wie weit ist es denn wichtig, dass gerade Böhmermann vom Rundfunkbeitrag lebt?

    • Vor 5 Monaten

      Und Er wäre gerne so groß wie Harald Schmidt. Aber er bleibt ein Feigling. Aber Apropos Harald Schmidt. Letztens ein super Zitat von ihm entdeckt, was sich auch ein Böhmermann auf die Stirn schreiben kann: St. Martin war kein Linker, der teilte seinen eigenen Mantel.

    • Vor 5 Monaten

      Schmidt ist ziemlich alterspeinlich geworden. Nu(h)r so am Rande. Wenn es für dich keine Relevanz hat, dass im ÖR auch unbequeme Themen investigativ und humoristisch so aufbereitet werden, dass sie auch bei Ü50ern hängenbleiben und diese so ein bisschen tiefer in manche Materie eintauchen als mit BILD.de oder gekauften Spiegel Artikeln, dann hat Böhmermann da weniger zu suchen als beispielsweise Der ZDF Fernsehgarten, das stimmt.

    • Vor 5 Monaten

      Was dieses peinliche in den 90ern manifestierte Linken- und Sozibashing im Jahr 2020 zu suchen hat, weiß ich eh nicht.

    • Vor 5 Monaten

      Sieh es als Form der Kritik. Schmidt und Feuerstein waren die einzig relevante Fernsehproduktion, die Deutschland je hatte. Alles danach war und ist Kruste in der Pofalte eines Armlosen.

    • Vor 5 Monaten

      Wer ist denn Chantal um Rosie/lurchmost? HvW?

    • Vor 5 Monaten

      Ansonsten: was chris sagt

    • Vor 5 Monaten

      Wer ist denn Chantal um Rosie/lurchmost? HvW?

      Nein.

    • Vor 5 Monaten

      "HvW?"

      Nee, der ist doch sprachlich und kreativ viel zu mittellos für so ne Nummer. Und würde sich in seinen Kommentaren auch nicht so weit ins Humanistische biegen, wie es die Schantalle hier schon tat... Aber meinerseits props für so manchen Spruch, wer immer diesen acc betreibt: Ich mag deinen Humor. Weiter so! :D

    • Vor 5 Monaten

      Okay, klingt plausibel. Vielleicht craze, der sich mit der Neuasrichtung diesmal richtig Mühe gibt?

    • Vor 5 Monaten

      Schmidt fand ich damals großartig (allerdings nur ohne Spast-Pocher, das war gruselig). Böhmermann hat mich nie erreicht und seit er damals Hafti parodierte ist er eh untendurch.

    • Vor 5 Monaten

      @arge: Ging mir lange auch so mit Schmidt und auch mit Böhmermann, außer dass ich Hafti scheiße finde seit jeher. Aber gib Böhmermann mal ne Chance und guck dir diverse neuere Beiträge von ihm an, der hat sich über die Jahre echt gemacht.

    • Vor 5 Monaten

      ja, geht ja auch gar nicht, dass sich jemand über deine idole lustig macht.

      Sofort untendurch!!!!elf1!11!

      Hab ebisher evtl. 3 bis 4 sachen von Böhmermann gesehen. Die waren schon gut.
      "Deutschland, Du Fotze!"

    • Vor 5 Monaten

      Chris, wenn Du das sagst, dann gucke ich bei der nächstbesten Situationmal rein, ok ok.

      Para, Hafti ist nicht mein Idol. Michael Jordan und Aretha Franklin sind Idole. :) Und auch über die dürfte sich jeder gerne lustig machen. Ich fand die Parodie und die damit verbundene Einstellung halt endwack, sehr von oben herab, hat mich nicht gefallen.

    • Vor 5 Monaten

      Die Rapausflüge von Hafti braucht ja auch keiner... äh... von Böhmi natürlich...

    • Vor 5 Monaten

      Grad jetzt erst überhaupt mal reingezappt bei Bürgermeister-Dings, wieder mal endpeinlich.

      Chris, kann verstehen, wenn man Hafti nicht mag. Ich mag ihn, bzw. eher sein Frühwerk, heuer kann ich ihn mir gar nicht mehr geben.

    • Vor 5 Monaten

      Nein diese Rapsachen von Böhmermann kannste auch komplett vergessen. Ich mein eher sowas:

      https://m.youtube.com/watch?v=o4AqjHxqcRo

      https://m.youtube.com/watch?v=mG_Fyc-nyOs (Classic)

      https://m.youtube.com/watch?v=pU3sAYRl4-k

      Zet Beh

    • Vor 5 Monaten

      Sofort auf Corona testen, der Mann hat jeglichen Geschmackssinn verloren. Und ja, ich bin Humanist. Gerade als Mensch mit auch teilweise „rigiden“ Sichtweisen braucht es immer die Menschlichkeit als erste und letzte Instanz. Andernfalls ersauft mit den Ratten im Strudel von Hass und Gewalt.

    • Vor 5 Monaten

      Zum OP: Ja, der Junge ist jetzt schon besser als Harald Schmidt. Hatte nach dem Neo Magazin schon befürchtet, daß es ähnlich schnarchnasig weitergeht. Dachte mir in der Pause schon, daß er einen auf John Oliver machen wird. Aber daß er so abliefert, und mit Telegram als themenbezogenen Faktenkanal nebenbei auch noch das Medium erweitert, hätte ich nicht gedacht.

      Klar, Lauchs sind nicht die besten Witzautoren, und auch die "Delivery" der US-amerikanischen Vorbilder wird nie erreicht. Aber für eine deutsche Sendung ist das hier frisch wie der Morgentau, und füllt riesige investigative Aufmerksamkeitslöcher.

    • Vor 5 Monaten

      also für mich ist er dieter nuhr gar nicht so unählich. ein jammerlappen, der sich über jammerlappen lustig macht.

    • Vor 4 Monaten

      Ha hier irgendwer überhaupt mal Fest&Flauschig gehört? Hat mal so gar nix mit Jammerlappen zu tun.

    • Vor 4 Monaten

      Also weil ich Böhmermann Scheiße finde lese ich Bild und Spiegel... ergibt Sinn. Und die Linken darf man 2020 nicht mehr bashen? Alles klar du Nulpe :D Wahrscheinlich bist du jetzt noch am überlegen, was Schmidt mit dem Spruch meinte :D

    • Vor 4 Monaten

      Ach bitte... Wer Argumente so dümmlich umdreht, ist näher am rechten Rand, als er sich selbst eingestehen will. Kuss auf dein Auge und viel Spaß im konservativem Wolkenkuckucksheim, du Nulpenzwiebel

    • Vor 4 Monaten

      2020 darf man das natürlich noch. Muss man nur halt damit leben, dass man eher als Internethoeneß rüberkommt...

    • Vor 4 Monaten

      "Wahrscheinlich überlegst du jetzt noch, was Schmidt mit dem Spruch meinte"

      ftfy

    • Vor 4 Monaten

      Hey Chris, wenn du hier für vernünftige Kommentare bekannt wärst, würde ich auf deine Kinderkacke sogar noch eingehen und fragen, wo ich Argumente verdreht hab. Oder hältst du "du magst den nicht, dann bist du" etwas WIRKLICH für ein Argument?

    • Vor 4 Monaten

      Caps: Interessant. Ist meine Formulierung falsch oder einfach nur schlechter zu lesen?

    • Vor 4 Monaten

      ...deine Kinderkacke...Blabla... Lern Diskussionskultur und das Prinzip von Aktion und Reaktion und dann tauscht sich vllt jmnd freiwillig mit dir aus, auch in Internetforen. Oder provozier weiter und schwadronier vor dich hin, macht aber sehr einsam. Viel Erfolg!

    • Vor 4 Monaten

      Schmidt war mal sehr gut... Bõhmermann ist jetzt aber schon besser als Schmidt es je war.

      Er klärt die Menschen mit Humor über Missstände auf. Für mich die aktuell wichtigste Figur aus dem Mainstream-TV

    • Vor 4 Monaten

      @Mostlurch: Im Deutschen gibt es keine Gegenwartsform der Jetztzeitigkeit wie das englische present progressive. Um Jetztzeitigkeit auszudrücken können Adverbien wie "jetzt" oder "gerade" in Kombination mit dem Präsenz genutzt werden. Daher ist dein Satz grammatikalisch falsch. Und er ist scheiße am klingen.

    • Vor 4 Monaten

      Something something richtiger Sprachgebrauch ist was immer bei einer genügend großen Anzahl von Sprechern Anwendung findet/als richtig empfunden wird.

    • Vor 4 Monaten

      "in Kombination mit dem Präsenz"

      Ahem.

      @Gleep: Nicht ganz. Stichwort deskriptive und normative Grammatik...

    • Vor 4 Monaten

      @Schwingi: Ups. War evtl Autokorrektur oder brain lag.

      @Gleepi: Ich bin mir des Sprachwandels bewusst, noch ist es aber nicht so weit.

    • Vor 4 Monaten

      Böhmermann ist schon ein guter, auch wenn ich ihn bei Sanft & Sörgfältig/ Fest & Flauschig persönlich deutlich besser konsumieren kann. Da liegen seine Stärken - im Gespräch, wenn er unangenehme Dinge anspricht und man selbst als Zuhörer auch noch was dazulernen kann oder man schlicht wachgerüttelt wird bei Thema XY.
      Seine Sendungen hingegen funktionieren für mich einfach nicht. Habs jetzt mit ZDF Magazin Royal wieder versucht, aber lachen tue ich einfach nicht. Ich gucks dann lieber wegen des informativen Gehaltes. Vielleicht bin ich traditionsgemäß zu nahe an den amerikanischen Originalen, aber die "Delivery" der ganzen Sendung ist mir einfach zu verkrampft, humoristisch unausgegoren und zu aufgesetzt bzw. zu sehr am Reisbrett konstruiert.

      Im Übrigen finde ich, kann man Harald Schmidt und Jan Böhmermann gar nicht wirklich vergleichen. Dazu sind beide zu unterschiedlich in Art, Humor und genereller Einstellung. Wird beiden nicht gerecht.

      Für mich bleibt die Harald Schmidt Show auf Sat.1 um die 00er Jahre rum die absolute Crème de la Crème des deutschen Fernsehens. Zerlett und Andrack als liebevolle Spießbürger, dazu die junge Suzana und der Schöne Sven, dann das unschlagbare Duo Peter Rütten und Ralf Kabelka als Dr. Udo Brömme und Harald Schmidt als Zeremonienmeister der Dekonstruktion guthergebrachter deutscher Traditionen und Befindlichkeiten. Die Mischung war einmalig und ihr gutgemeinter Zynismus sucht bis heute seinesgleichen. Wer sonst hätte eine ganze Sendung damit füllen können, die Bahnfahrt eines gut vorbereiteten deutschen Ehepaares zu simulieren - inklusive der obligatorischen Tupperware?

      Das sind einfach humoristisch völlig verschiedene Welten und Vergleiche verbieten sich hier einfach.

    • Vor 4 Monaten

      "Für mich bleibt die Harald Schmidt Show auf Sat.1 um die 00er Jahre rum die absolute Crème de la Crème des deutschen Fernsehens. Zerlett und Andrack als liebevolle Spießbürger, dazu die junge Suzana und der Schöne Sven, dann das unschlagbare Duo Peter Rütten und Ralf Kabelka als Dr. Udo Brömme und Harald Schmidt als Zeremonienmeister der Dekonstruktion guthergebrachter deutscher Traditionen und Befindlichkeiten. Die Mischung war einmalig und ihr gutgemeinter Zynismus sucht bis heute seinesgleichen."

      this.

    • Vor 4 Monaten

      Ich hingegen find das nostalgisch verklärt oder romantisiert. Im Vergleich zum mittlerweile fast wöchentlich liefernden Böhmermann musste man auf echte Highlights oft warten. Die Zeiten waren nur reaktionär und und wir noch zugänglicher für biederen Humor.

    • Vor 4 Monaten

      Was wie gesagt nicht heißt, dass ich ihn damals nicht gefeiert hätte. Aber eine gewisse Hybris haftete ihm immer schon an.

      Der Untergang kam schon vor Pocher, der Depp war nur ein Katalysator statt der erhofften Neuausrichtung und Modernisierung.

    • Vor 4 Monaten

      Die investigative Ader, die Böhmermann an sich entdeckt hat, in allen Ehren, aber witzig ist er leider nicht mehr.

    • Vor 4 Monaten

      Danke fürs Video, Gleep. Das kannte ich noch nicht. Für heutige Verhältnisse ist Conan da nicht besonders witzig. Harald Schmidt dagegen die reinste Schnarchnase.

      Aber gut, hier gibts auch keine Comedykultur. Kabarett zieht nur Besucher zwischen 40-50, und Läden wie in Großbritannien oder den USA, in denen junge Komiker ihren Humor schärfen müssen, sind immer noch extrem selten.

    • Vor 4 Monaten

      @marc cetor:

      Witzig fand ich ihn noch nie. Aber das Investigative, so gut aufbereitet und eloquent vorgetragen, hat meine Wertschätzung für Böhmermann samt Team deutlich gesteigert.

    • Vor 4 Monaten

      @Ragism: Ja, das war noch aus den früheren Jahren, wo er teilweise noch etwas steif war. Paar gute Gags sind aber trotzdem dabei imo.

  • Vor 5 Monaten

    Das war von Anfang an keine Häme gegen Haftbefehl, Yannick. Du altes Fanhörnchen.
    Aussage von Böhmermann aus dem gestrigen Podcast (sinngemäß): Der beste Teil dieses Jobs ist es, Akademikern auf den Schlips zu treten, die sich für achso tolerant halten, aber es nicht ertragen können wenn dann jemand (Haftbefehl, er als Rapper) den Pimmel in Ihre Welt hängt. Außerdem war der Mann voller Sympathie für Haftbefehl und hat auch immer wieder seine Musik auf die Podcast Playlist gesetzt.
    Du glaubst auch bestimmt, das Copkilla ne Antwort auf Böhmermann war? Sorry Yannik, aber da bist du ordentlich ins Fettnäpfchen getreten.

    • Vor 5 Monaten

      Außerdem war das erste Polizistensohn-Video eine Reaktion auf Fler, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    • Vor 4 Monaten

      Naja. Meines Wissens hat er schon mal andere Aussagen über Haftbefehl getätigt (nix zu erzählen, sinngemäß) und mit seiner Parodie natürlich auch genug Leute mit abgeholt, für die solche Unterschichtenmusik schon per se lächerlich ist. Du meinst das Fler-Cover mit Alsmann, CT, oder? - Nicht als PS, aber das passt natürlich auch in diese Reihe.

      War aber schon damals mit recht detailreicher Kenntnis der Vorlagen gemacht, die man auch klar erkennen konnte, wenn man denn wollte. Die Vorwürfe (gegen ihn, nicht zwangsläufig sein Publikum) waren deshalb schon immer, na klar: Haltlos.

    • Vor 4 Monaten

      Stimme zu. Fun fact: Es gibt in Deutschland keine Unterschichtenmusik. Das war schon immer totaler Fake, der von Mittelschichtlern produziert, gehört und rezensiert wurde, bevor er sich unter den im deutschen Elend lebenden Menschen überhaupt herumgesprochen hatte.

    • Vor 4 Monaten

      Ragi was faselst du da wieder für ein Quatsch? Was ist denn bitte Unterschichtenmusik? Die Unterteilung in Unterschicht, Mittelschicht und Oberschicht ist in diesem Kontext fehl am Platz, da die Unterschicht sehr heterogen ist (die Unterteilung ist so grob, dass das offensichtlich für alle drei Schichten gilt). Da gibt es erzkonservative Rentner, Malle-Saufen-Fussball Arbeiter oder drogenabhängige Punks.

      Und sobald eine Band oder ein Künstler aus einem Millieu der ökonomisch schwachen Gruppe erfolgreich ist, ändert sich auch deren ökonomischer Status. Was nicht unbedingt mit einer Änderung von Habitus oder Ansichten einhergehen muss.

      Was du da also von dir gibst hat den Informationsgehalt von "Nachts sind alle Katzen grau".

  • Vor 5 Monaten

    Bei uns regieren die Bürgermeister immer 20 Jahre ohne Gegenkandidat durch, dank absurd hoher Hürden sich aufstellen lassen zu können. Völlig egal, ob er dann mit 16 % oder 100 % Wahlbeteiligung bestätigt wird, das ist DDR-like. Und dennoch: super unnötig, auf den kleinsten Marionetten im Puppenspiel rumzuhacken. Typisch Böhmermann, immer schön nach unten treten

    • Vor 5 Monaten

      Nennt man auch: Wortwitz.

    • Vor 5 Monaten

      "Bei uns regieren die Bürgermeister immer 20 Jahre ohne Gegenkandidat durch, dank absurd hoher Hürden sich aufstellen lassen zu können."

      Abseits von kleinen Gemeinden, wo der Job eh nur Ehrenamt ist, stimmt das mal wieder hinten und vorne nicht.

    • Vor 5 Monaten

      Nach unten treten?
      Die letzten Ziele (kein Anspruch auf Vollständigkeit): Rechtsextremismus in der Polizei (die mit dem Gewaltmonopol), VW, Wirecard/Jan Marsalek, Ungleichverteilung von Vermögen zu Gunsten in D von Wenigen, Horst Seehofer. Zu Neo-Zeiten: Erdogan, Günther Jauch, RTL/Vera int Veen... Mich dünkt, da kennt sich jemand nicht aus oder sympathisiert mit den Zielen.

    • Vor 5 Monaten

      doch doch. auf twitter hat er das schon gemacht

  • Vor 5 Monaten

    Ich habe so hart gecringed, dass meine Seele aus meinem Körper für eine halbe Minute in eine Dimension ohne Jan Böhmermann gefahren ist. Leider wurde ich durch den Postboten zurückgeklingelt, der mir auch prompt die neue GEZ-Rechnung in die Hand drückte.

    • Vor 5 Monaten

      Wenn die Post klingelt und der Brief von der GEZ ist, dann hast du größere Probleme als dein Böhmermann-cringe.

    • Vor 5 Monaten

      "Wenn die Post klingelt und der Brief von der GEZ ist, dann hast du größere Probleme als dein Böhmermann-cringe."

      bei zahlung per überweisung erhält man wirklich noch eine rechnung ... oder peil ich das grad nicht?

    • Vor 5 Monaten

      wenn du zb umziehst/ wohnsitz wechselst (von wg in eigene wohnung, von auslandssemester zurück nach D) und es dem Beitragsservice nicht mitteilst und die irgendwann wieder einen abgleich mit den meldedaten machen und dann wissen wo dein haus wohnt, bekommst du einen brief mit der bitte um beitragszahllung. wenn du diese bettelbriefe lang genug ignorierst, wirst du gegen deinen willen angemeldet. n kollege bekam den festsetzungsbescheid das er angemeldet ist per einschreiben. also tatsächlich ein "GEZ brief" auch wenn das inzwischen "beitragsservice" (sc)heisst

    • Vor 5 Monaten

      Kinners, es war ein Witz. Ich lebe in einer WG und bin nicht der Hauptmieter, die Post kriegt jemand anderes.

    • Vor 5 Monaten

      Es ging CAPS wohl mehr darum, dass die Post nur bei Ausnahmesendungen (wie Einschreiben mit Rückschein o.ä.) klingelt und da gehören die regulären Zahlungsaufforderungen/Rechnungen der EHEM. GEZ, die sich inzwischen in etwas "kundenfreundlicheres" umbenannt hat und unter der Bezeichnung GEZ nicht mehr stattfindet, wohl eher nicht dazu.

  • Vor 5 Monaten

    es würde mich nicht im mindesten überraschen, wenn #okböhmer in seinem keller flüchtlingskleinkinder hält, an denen er sich 1-2 am tag vergehen muss, damit er nicht an einer überdosis selbstherrlichkeit verendet.

  • Vor 4 Monaten

    Passend zu einem Jan Böhmermann Musikvideo gibts mal wieder Youtube Kommentare direkt aus der Hölle (Studentenwohnheim).

    "Der Moment, wenn das personifizierte Gegenteil des Deutschraps besseren Deutschrap macht, als die gesamte Szene."

    "Krass dass dieser Typ besseren Rap bringt als 90 Prozent der Vögel die sich heutzutage Rapper nennen *lachender Smiley mit Tränen* die Stelle mit Hafti ist einfach der Hammer *thumbsup*"

    "X mal geiler als der restliche deutsch kack rap von heute.. Weiter so bömi.. Lass polizistensohn nicht sterben... Der Song drückt..."

    Jemand hat auch noch unironisch "Chapeau" geschrieben und damit ist eigentlich alles gesagt.

  • Vor 4 Monaten

    Immer noch geil, wie viele Trottel der Böhmermann triggert. Sowohl in den Rapredaktionen, Youtube, als auch hier. Selbst mit einer Nummer, die IMO eine seiner schwächeren ist.

  • Vor 4 Monaten

    Der Polizistensohnvater hat seinen Cameoauftritt aus seinem Grab heraus, oder wie darf man das verstehen?

  • Vor 4 Monaten

    Böhmermann, die alte Krawallschachtel :-)