Joe Jackson möchte seine Enkel nächstes Jahr auf Tour schicken. Unterdessen haben sich Michaels Mutter und seine Ex-Frau im Sorgerechtsstreit geeinigt.

Los Angeles (jro) - Es sieht so aus, als führe Joe Jackson bei seinen Enkeln das fort, was er bei Michael begonnen hat: die kommerzielle Vermarktung seiner Nachkommen. Medienberichten zufolge will der Patriarch die Kinder Michaels als 'Jackson Three' auf Tournee schicken. Prince Michael (12), Paris (11) und Prince Michael II (7) wurden bei der Trauerfeier zu Ehren des King Of Pop zum ersten Mal seit langem der Öffentlichkeit präsentiert.

Plattenverträge bereits aufgesetzt

Wie das Familienoberhaupt in der Nachrichtensendung Good Morning America erklärte, erkenne er bei seinen drei Enkelkinder das nötige Talent. An diesem müsse man jetzt nur noch arbeiten. "Ich habe Paris beobachtet, vielleicht hat sie Lust, etwas zu machen", verriet Joe Jackson, "und Blanket (Prince Michael Jackson II), er kann richtig gut tanzen".

Jackos Biograf Ian Helperin berichtete der Sun, dass Joe Jackson die Kinder nächstes Jahr auf Tour schicken will. "Er hat zweien der Kinder bereits Plattenverträge angeboten", beruft sich Halperin auf ein Mitglied der Jackson Familie. Diese soll auf die Pläne Joe Jacksons wütend reagiert haben.

Einigung im Sorgerechtsstreit

Um dieses Vorhaben zu verhindern, haben sich Michaels Mutter Katherine und Ex-Frau Debbie Rowe offenbar im Sorgerechtsstreit geeinigt. Wie die Britische Zeitung Sunday Mirror berichtet, soll Katherine Jackson ihre Enkel großziehen, die Mutter Debbie Rowe dürfe diese allerdings regelmäßig sehen.

Jacko hatte die Vormundschaft für seinen Nachwuchs in seinem Testament seiner Mutter Katherine übertragen. Debbie Rowe bestand trotzdem auf das Sorgerecht für Prince Michael und Paris.

Weiterlesen

Michael Jackson Trauer auf allen Kanälen

Die heutige Trauerfeier für Michael Jackson wird weltweit auf vielen TV-Sendern übertragen. Katherine Jackson wurde unterdessen die Vollmacht für das Erbe ihres Sohns entzogen.

laut.de-Porträt Michael Jackson

Um dem musikgeschichtlichen Stellenwert des siebten Kindes der Familie Joseph Jackson gerecht zu werden, kann man entweder brav chronologisch Edelmetall-Auszeichnungen …

44 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    @.ashitaka (« Hat schon jemand erwähnt, dass die Überschrift mal wieder ein journalistisches Meisterwerk darstellt? Noch vermarktet hier niemand irgendwen. Jackson meinte "Der Junge hat Talent." MEHR NICHT. Wo vermarktet der Typ seine Enkel!? »):

    Na Hallelujah.... wenigstens einer ders kapiert hat!

  • Vor 11 Jahren

    1. Michael Jackson stirbt
    2. Eine neue Plattenfirma gründen
    3. Kinder demaskieren
    4. Kinder als Projektionsfläche für die Trauer
    5. Erwähnen, dass die Kinder Talent haben

    Mutmaßungen wie es weitergeht:

    6. Zu Oprah
    7. Eine Tributeplatte der Kinder für ihren Vater, mit seinen besten Liedern selbst eingesungen & ein neues Lied (alle kaufen die, weil sie die Kinder bei Oprah gesehen haben)
    8. Es geht auf Tournee

    ...irgendwann streiten sich die Kinder und jeder macht ne Solokarriere...

    ... vielleicht spielt ja auch einer mit Macaulay Culkin in einem Film, der sich da nennt "Sick or Crazy", welcher eine Adaption auf "Black or White" ist...

    Super :)

  • Vor 11 Jahren

    Jetz hängt euch mal nicht an einem Simpsons-Zitat auf. ;)