"Das ist ein Nazi", schimpfte Jan Delay unlängst in Die Presse.com über Heino. Am 22. April publiziert das Blatt Delays Aussage im Netz, gestern folgte die Strafanzeige des Volksmusikers. Laut Anwalt Ulrich Poser bestehe der Verdacht der Beleidigung, der üblen Nachrede sowie der Verleumdung. Den …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    3 singles vorab müssten doch für jedes halbwegs kultivierte wesen abschreckung genug gewesen sein, wie kann der rotz auf eins gehen ?

  • Vor 8 Jahren

    wieviele einheiten braucht man heutzutage für die 1?

  • Vor 8 Jahren

    Der Versöhnungs-Song wird grandios! :D

  • Vor 8 Jahren

    Das Heino ein Nazi ist, glaub' ich in etwa so sehr wie dass Jan Delay ein "Rocker" ist.
    Als Indikator dafür heranzuziehen dass Heino während der Apartheid in Sun City auftrat ist übrigends haarstraäubend. Queen sind damals nämlich auch dort aufgetreten!

  • Vor 8 Jahren

    Wenn Nazis schöne Schuhe machen würden, würde Jan Delay diese kaufen.

  • Vor 8 Jahren

    Soll er diese nasale Schwuchtel ruhig auf den letzten Cent ausnehmen.

  • Vor 8 Jahren

    Mein Beileid an alle, die jetzt meinen, die jeweiligen Medienstatements der Promoaktionteilnehmer noch inhaltlich analysieren zu müssen in dem Irrglauben, dadurch gültige Rückschlüsse auf vermeintlichen Wahrheitsgehalt der Aussagen oder tatsächlich eindeutig zuschreibbare Persönlichkeitseigenschaften/politische Einstellungen besagter Promoaktionsteilnehmer ziehen zu können.

    Meinen Glückwunsch wiederum an alle Leser, die sich wie der ZombieGigolo bereits auf der Erkenntnis ausruhen können, es hier lediglich mit dem Topanwärter für den diesjährigen Award "Erfolgreichster Verkaufszahlenlift für mindestens 2 oder mehr national tätige Musiker in der Disziplin 'Fingierter Medienbeef' 2014" zu tun zu haben: SIE liegen goldrichtig.

    Unter allen, die im Forum fleißig darüber spekulieren, ob Heino tatsächlich ein Nazi und/oder Delay ein linker Spinner und viel größerer Spießer als Heino mit einer außerdem noch falschen Vorstellung über die Bedeutung von "links" ist, ob schwarzbrauner Stuhlgang noch gesund ist solange er von der Konsistenz angenehm weich aus dem Anus kommt und haselnussig im Abgang riecht und ob irgendwann einmal wenigstens ein aktiver user bei laut.de einen Beitrag verfassen könnte, der nachhaltig witziger ist als der regelmäßig überbordend exponierte Dilettantismus der meisten dort beschäftigten Redakteure, verlosen wir wie zu jeder überflüssigen, durch die meisten unserer Stammuser traditionell und aus Prinzip hahnebüchen und absurd geführten sowie letztlich immer ergebnis- und erkenntnislos auf allen Seitenbleibenden "Grundsatz"diskussion auf laut.de einige sehr attraktive Preise.

    Dazu zählen unter anderem 500.000 Gratis-Downloads der von ZombieGigolo hier leider schon verdorbenen Überraschungs-Versöhnungssingle von Delay und Heino sowie 500x2 Karten für's Splash! 2015.
    Dortiges Highlight: Der (nächste) exklusive Comeback-Auftritt von Absolute Beginner mit überraschendem viertelstündigen Heino-Feature und gemeinsamen Best Of-Medley der größten volkstümlichen Hits beider Acts.
    Die darauf folgend veröffentlichte Maxi mit diesem Medley wird bei media control von 0 auf 1 charten und sich in der Zeit danach zur erfolgreichsten Live-Single in Deutschland seit "Live is Life" von Opus entwickeln. Das war dann übrigens genau 30 Jahre zuvor, 1985. Da war Koks noch Koks, sagt man.

    • Vor 8 Jahren

      Klingt lustig und prinzipiell würde ich dir zustimmen, wäre da nicht das angespannte Verhältnis Delay/Bild. Dieser steht nach einigen Aussagen mit Leuten wie Ballack auf deren schwarzer Liste. Auf so einen Ausspruch haben sie nur gewartet, um den Kerl durch den Dreck zu ziehen. Daher denke ich in diesem Fall viel eher: Sehr ungeschicktes Interview von Delay aus dem Bilds Lieblingsdeutscher Heino jetzt seinen Profit schlägt. Am Ende sind aber einfach alle drei, Bild, Heino und Delay, kacke.

    • Vor 8 Jahren

      @Soulburn: du hast echt zu viel zeit

    • Vor 8 Jahren

      :D Nein, er hat immer Recht! Wo bleibt eigentlich das Heilmittel gegen Krebs Souli?

    • Vor 8 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 8 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Jahren

      Weder noch, aber danke für die Blumen. Wahres Können erfordert keine Anstrengung, lasst euch soviel gesagt sein. Ich kann jeder von euch aus meiner Perspektive gescheiterten Existenzen hier nur wünschen, diese Erfahrung in irgendeinem Betätigungsfeld irgendwann ebensfalls mal machen zu dürfen. Gemessen an euren Implikationen bzgl. meiner Person steht diese Erfahrung offensichtlich ja noch aus.

      Ein recht frommer Wunsch, würde man ihn bspw. spaßeshalber allein an der Qualität von Sanchos scheinbar ernst gemeinten Beteiligungsversuchen in hiesigen Diskussionen zu Politik oder Gesellschaft bemessen :D

    • Vor 8 Jahren

      Sorry, ich wollte die Überraschung nicht versauen. Aber "Söhne Stammheims" als Duett würde ich doch sehr gern hören wollen.

    • Vor 8 Jahren

      Zu spät. Du hast 2 Karten für's Splash! 2015 gewonnen. Viel Spaß dort! :D

    • Vor 8 Jahren

      alter medienmiesepeter :D ....dem persönlichen eindruck nach, den ich von delay habe, ist es nicht unbedingt immer der mondestens ebenso langweilige und vorhersehbare unterstellungsgähnverdacht des "mimimi-promo". zum einen kann ein solches schmerzensgeld vor gwericht eben auch satt ins auge gehen und im promi vs promi kohlemaßstab die einnahmen ordentlich versauebn. zum anderen gehört delay mit seiner antifa-vergangenheit und postulierten nähe docvh zu jenen - im norden etwas hysterischen lreisen - die sich zwar gern asn heino, death in june und co abarbeiten, aber die echten re4chten gewfahren a la ken jebsen, elsässer, mährholz, popp und montagsdeppenshow gar nicht erst auf dem zettel haben. eh?

    • Vor 8 Jahren

      ---ist das der böse Anwalt, der früher mit der Thelema gut berfreundet war (die beiden Vampierfreunde?) ich frag nur, weil ich den Text sehr schwer verstehe und mir noch fast ein paar mal durchlesen werden muss, und ich von dem nur sehr elegant geschriebenen Texte in Erinnerung hab.....(sowie ich ja auch meistens nur sehr gehoben auch schreibe...)

    • Vor 8 Jahren

      ---ist das der böse Anwalt, der früher mit der Thelema gut berfreundet war (die beiden Vampierfreunde?) ich frag nur, weil ich den Text sehr schwer verstehe und mir noch fast ein paar mal durchlesen werden muss, und ich von dem nur sehr elegant geschriebenen Texte in Erinnerung hab.....(sowie ich ja auch meistens nur sehr gehoben auch schreibe...)

    • Vor 8 Jahren

      oh, ich schreibe noch genau wie früher. nur mit schlechteren augen beim tippen

    • Vor 8 Jahren

      Tipp wäre dann mal Brille! was macht eigentlich die Thelema, ist sie noch hier, hast du noch Kontakt zur ihr? lass sie mal schöne grüßen von mir...(sie wollte mich ja immer in die Arme nehmen und knuddeln...)

  • Vor 8 Jahren

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor 8 Jahren

    Richtig geiler Promomove von Heino wäre jetzt, das gesamte Jan-Delay Album nochmal ordentlich einzuspielen. Dürfte nicht schwer sein.

  • Vor 8 Jahren

    da hat Jan schon recht, Dero fand das auch überhaupt nicht gut, dass Heino mit Augen auf so einen Riesenhit hatte. Dero hat ähnliche Argumente wie Jan gebracht, (man könnte sagen, Jan hat sich seine Argumenten eh von Dero abgekupfert...); aber - im wesentlichen hat er absolut recht.

  • Vor 8 Jahren

    da hat Jan schon recht, Dero fand das auch überhaupt nicht gut, dass Heino mit Augen auf so einen Riesenhit hatte. Dero hat ähnliche Argumente wie Jan gebracht, (man könnte sagen, Jan hat sich seine Argumenten eh von Dero abgekupfert...); aber - im wesentlichen hat er absolut recht.

  • Vor 8 Jahren

    Zu Beginnerzeiten, wenn man sich die Doku über die Entstehung anguckt, war Jan eigentlich immer jemand, der sich informiert hatte und seine Meinung fundiert gesagt hat. Und immer schon links. Ausgeschlachtet wird das nur von Heino, Bild, laut.etc. Es steht aber außer Frage, dass seine Musik schon lange nur noch Murks ist.