Stell dir vor, Baba und Babo verschwinden, und keinen juckts. Dann tauchen sie wieder auf, und auch danach kräht kein Hahn.

Bermudadreieck (dani) - Stell dir vor, Haftbefehl und Xatar sind verschwunden, und es interessiert eigentlich keine Sau. Dann tauchen sie wieder auf, und es kratzt auch niemanden. Gibts nicht? Gibts wohl.

Schon das "Verschwinden" der beiden Rapper Anfang des Monats wirkte wie eine krampfig inszenierte Aktion. Haftbefehl und Xatar beehrten die ProSieben-Show "Studio Amani" mit ihrer Präsenz. Dort glotzten beide ununterbrochen auf ihre Handys, erhoben sich irgendwann und verließen nach kurzem Getuschel mit Gastgeberin Enissa Amani die Bühne. Ohne weitere Erklärung, versteht sich. Das sollte vermutlich mysteriös wirken, sorgte tatsächlich bestenfalls für ein müdes Schulterzucken. Der Rap-Redakteur kritzelt beiläufig eine Notiz: "Kollabo-Album kommt."

Baba und Babo machen auf Radiohead

Wann denn? Fragen wir das allwissende Internet: Huch! Die offizielle Webseite von Haftbefehl lässt sich nicht mehr auffinden, die von Xatar auch nicht, und - jetzt wird es ganz verrückt, geradezu crazy! - beider Facebook-Präsenzen sind auch verschwunden. Na, sowas: Baba und Babo machen auf Radiohead. Irre mysteriös! Das kann in Zeiten ausufernder und manchmal sogar kreativer Promo-Phasen kaum alles gewesen sein. Bloß passiert dann erst einmal nix mehr.

Wo Xatar, Haftbefehl oder ihre Social-Media-Kanäle abgeblieben sind, fragt sich im Grunde niemand. Damit überhaupt ein blindes Huhn nach ihnen kräht, muss man dem schon ab und an ein Körnchen vorwerfen. So geschehen jetzt: Ein Facebook-User mit dem geradezu aberwitzig mysteriösen Namen Das Gespenst postete zwei Videos, auf denen die beiden abgetauchten Herren zu sehen sein sollen. Guckt ihr:

Dem Gespenst folgen 495 Personen. Damit seine Verlautbarungen also überhaupt jemand mitbekommt, wurden die Clips rapupdate "zugespielt". Das immerhin hat funktioniert, dort haben wir sie tatsächlich auch gefunden. Wenn eine Aktion allerdings selbst rapupdate-Lesern größtenteils "peinlich" vorkommt, spricht das allein schon Bände.

Den Rest erledigt die Zahl der Likes, inzwischen ja wohl die Währung, in der sich Aufmerksamkeit messen lässt: Zehn Daumen hoch verzeichnet das verwackelte Überwachungskamera-Filmchen. Zehn. Nach zwei Tagen. Das andere: zwölf. Wow, Größenordnungen, in denen wir uns zu Hause fühlen. Für Xatars und Haftbefehls Verhältnisse kann das aber eigentlich nur eins bedeuten: Promo-Move abgekackt.

Fotos

Haftbefehl

Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Haftbefehl,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Haftbefehl

"Asozial, hart, direkt ins Gesicht", so beschreibt der Mann mit dem klingenden Namen Haftbefehl sein Schaffen. "So wird es immer bleiben, und ich werde …

laut.de-Porträt Xatar

"Heute regnet es Kugeln in der Nacht, es wird nie wieder gelacht, ihr habt Xatar sauer gemacht. Ich pack' links mein Schlagring, rechts meine Axt. Ich …

17 Kommentare mit 44 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Hier wurden ja einige Wendehalsmanoever eingeleitet, wie ich sehe. Ploetzlich sind beide scheisse, das nimmt schon fast Craze'sche Zuege an, nur umgekehrt.

    Am Ende feiert ihr es doch, ihr Schwulens.

    • Vor 4 Jahren

      würde ich nicht so nennen. unzensiert war doch dopens. bei mir ists eher die enttäuschung das es über einen schwulenschuppen wie four rauskommt. geb immer noch zuviel geld für musik aus, aber hier bin ich raus. ;)

    • Vor 4 Jahren

      Logen, das sind ziemlich beschissene Voraussetzungen, gerade wenn man noch das aktuelle Kontra K-Album im Ohr hat. Aber ich wuerde einfach mal
      abwarten. Das hat fuer mich viel eher das Potenzial zum deutschen WATTBA als diese rheinisch-oesterreichische Kindermucke.

    • Vor 4 Jahren

      Ehrlich gesagt wundert es mich immer noch, dass du mit LGoony im Allgemeinen und "Aurora" im Besonderen nichts anfangen kannst. Denke aber, dass der WATTBA-Vergleich dort schon allein aufgrund des Soundbilds deutlich besser aufgehoben bleiben wird. Wobei das natürlich so oder so Unsinn ist.

      Im Normalfall sollte das Album hier natürlich groß werden, aber ich hoffe einfach, dass sie nicht auf die Idee kommen, die Lustiger-Kanak-Schiene bedienen oder im Radio stattfinden zu wollen... Musste echt schlucken, als ich das Label gesehen habe. Die Gefahr iz da.

    • Vor 4 Jahren

      @Baude: das kontra album ist mmn eine ziemlich frechheit...hafti und den bra hätte ich mir auf einem soundteppich wie russisch-roulette gewünscht...sowas würde alles rasieren...

    • Vor 4 Jahren

      Überlege ja die letzten Tage, ob ich nicht auch endlich rappen sollte. Natürlich mit eurer Unterstützung als Beatpickersklaven.

      Allerdings auf Englisch dann, der deutsche Markt wäre mir zu behindert.

    • Vor 4 Jahren

      Motrip hat seine ersten Texte ja auch auf Englisch verfasst

    • Vor 4 Jahren

      Der junge Illz und Bersti-Moses natürlich auch. Sowas ist einfach nur real! Wenn Mundanus so in der Disko steht, kommt eine Olle und will mit ihm ficken. Weil sie versteht, warum er so aussieht.

    • Vor 4 Jahren

      und dann ist es herzlich egal ob ihm die Stempel im Pass fehlen

  • Vor 4 Jahren

    hip hop medien sagen dass das album gut ist und der hype groß, aber eine seite von der ich noch nie gehört habe sagt dass ALLE es scheiße finden. finde den fehler...

  • Vor 4 Jahren

    bekannte hip hop medien berichten dass alle das album hypen und relativ wenig hate ist. aber eine seite von der ich noch nie etwas gehört hab und die sicherlich keine ahnung von der materie haben wissen besser bescheid.... mashara