Gute Songs werden gecovert. Das tut die Straßentruppe in der Berliner Innenstadt. Das macht die Dorfband beim Schützenfest. Wenn ein 15 Jahre toter Kurt Cobain allerdings Bon Jovi-Songs covert, ist das mehr als merkwürdig. Gut, es handelt sich lediglich um ein digitales Abbild des verstorbenen Nirvana-Sängers.

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Und um mit den Worten des großen Philosophen Kanye West zu sprechen: Yo Cobain, I'm really happy for you - and I#ma gonna let you finish- but Rex Gildo had one of the best suicides of all time

  • Vor 11 Jahren

    Was soll der quatsch von wegen feige aus dem leben stehlen? Leider gibt es menschen die so verzweifelt sind, dass es keinen anderen ausweg mehr für sie gibt...diese leute als feige darzustellen ist einfach unfair...

  • Vor 11 Jahren

    @zack-zack..aber zack («
    Er war offensichtlich nicht todkrank und von Schmerzen gepeinigt
    Er hatte genug zu Essen
    Er lebte nicht im Kriegsgebiet
    und...und....und

    Jedwede Rechfertigung seiner Tat, oder gar seine Verehrung sind mir suspekt »):

    Falsch, er litt sein halbes Leben unter undeutbaren Schmerzen in der Magengegend (jaja klingt jetzt lächerlich, aber er hat diese Schmerzen mehrfach als äußerst extrem dargestellt), er war heroinabhängig und hatte generelle Drogenprobleme (ja...vllt seine eigene Schuld - macht aber keinen Unterschied), er litt seit seienr Jugend unter starken Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen (und glaub mir, die können um ein vielfaches schlimmer sein als jeder körperliche Schmerz). Desweiteren war seine Beziehung mit Courtney auch nicht gerade die ..unturbulenteste, sein ganzer familiärer Hintergrund war ziemlich zerrüttet und die Medien die ihn zu dem Popsat aufgeblasen haebn der er nie sein wollte taten sicher ihr übriges.
    Ach, und verehrt wird er wegen seiner Musik - und das völlig zu recht!

  • Vor 11 Jahren

    @zack-zack..aber zack (« Und um mit den Worten des großen Philosophen Kanye West zu sprechen: Yo Cobain, I'm really happy for you - and I#ma gonna let you finish- but Rex Gildo had one of the best suicides of all time »):

    :D :D :D

  • Vor 11 Jahren

    meine fresse!!! lernt doch mal bitte quoten!

  • Vor 11 Jahren

    @ Maddin: Wenn er auf natürliche Weise gestorben wäre gäbe ich dir Recht. Aber er hat es sich selbst ausgesucht also warum ihm dann noch irgendeinen Respekt zollen?

    Apropos Respekt: Deinen Kommentar bezüglich Mütter hättest du dir echt sparen können.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @ Maddin: Wenn er auf natürliche Weise gestorben wäre gäbe ich dir Recht. Aber er hat es sich selbst ausgesucht also warum ihm dann noch irgendeinen Respekt zollen?

    Apropos Respekt: Deinen Kommentar bezüglich Mütter hättest du dir echt sparen können. »):

    Ach ja, heißt das auch, dass wenn ein familienmitglied oder bekannter von dir freiwillig aus dem leben scheiden würde, würdest du jeglichen respekt vor ihm verlieren?

    dummbaz!

  • Vor 11 Jahren

    @Hans Müller (« @Sancho (« @ Maddin: Wenn er auf natürliche Weise gestorben wäre gäbe ich dir Recht. Aber er hat es sich selbst ausgesucht also warum ihm dann noch irgendeinen Respekt zollen?

    Apropos Respekt: Deinen Kommentar bezüglich Mütter hättest du dir echt sparen können. »):

    Ach ja, heißt das auch, dass wenn ein familienmitglied oder bekannter von dir freiwillig aus dem leben scheiden würde, würdest du jeglichen respekt vor ihm verlieren?

    dummbaz! »):

    Ich würde ihn wahrscheinlich verfluchen, für das leid was er hinterlässt....Ich teile Sanchos Meinung zu 100%

  • Vor 11 Jahren

    Für ein Recht auf Selbstmord! Es sollten sich generell mehr Menschen umbringen.

    Und jetzt ernsthaft: Was für widerliche Zeitgenossen geben sich denn hier zu erkennen? Wie kann man denn Selbstmord und das Leiden unter einer schweren/tödlichen Krankheit in Relation setzen? Einfach ekelhaft.

  • Vor 11 Jahren

    @Hans Müller (« Ach ja, heißt das auch, dass wenn ein familienmitglied oder bekannter von dir freiwillig aus dem leben scheiden würde, würdest du jeglichen respekt vor ihm verlieren?

    dummbaz! »):

    Ja!

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller («
    Ach, und verehrt wird er wegen seiner Musik - und das völlig zu recht! »):

    Wie hiess es bei den Simpsons: "Teenager in ne depressive Stimmung zu versetzen ist wie als würde man Fische aus nem Fass angeln"

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« Ihr redet hier von "Leben" gestalten. Er hat damit nicht sein Leben selber gestaltet sondern seinen Tod. »):

    Reicht doch. Seit wann ist denn der Tod kein Bestandteil des Lebens mehr?

    Zitat (« Ausserdem guck dir mal die Katholische Kirche an. Für die ist Selbstmord auch eine Sünde die mit der Vorhölle bestraft wird (ich will hier keineswegs diese Massenmörder verteidigen sondern nur ein Beispiel aufführen). »):

    Wenn ich mich richtig erinnere, ist es in der Bibel eigentlich erst mal egal, ob sich ein Mensch selbst richtet oder nicht. Die Hölle kriegt der Selbstmörder vor allem, weil er gegen den Willen Gottes verstoßen hat, sofern er ohne selbigen aus dem Leben scheidet, sprich: wegen Gotteslästerung, nicht unbedingt wegen des Selbstmords an sich. Entscheidend für die Seele ist nur, daß derjenige Christ war, sonst dauert die Extrarunde Feuersbrunst ganz schön lange ...

    Zitat (« @ Maddin: Was soll ich eine drogenabhängige sich selbst bemitleidende Suizid begehende Persönlichkeit anerkennen? »):

    Aber weiter oben noch mit Argumenten der katholischen Kirche kommen, ja ja ...

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    komische denkweisen die hier an den tag gelegt werde. traurig

  • Vor 11 Jahren

    @Skywise («
    Zitat (« @ Maddin: Was soll ich eine drogenabhängige sich selbst bemitleidende Suizid begehende Persönlichkeit anerkennen? »):

    Aber weiter oben noch mit Argumenten der katholischen Kirche kommen, ja ja ...

    Gruß
    Skywise »):

    Hä?

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @Skywise («
    Zitat (« @ Maddin: Was soll ich eine drogenabhängige sich selbst bemitleidende Suizid begehende Persönlichkeit anerkennen? »):

    Aber weiter oben noch mit Argumenten der katholischen Kirche kommen, ja ja ... »):

    Hä? »):

    Wenn Du schon weiter oben mit der katholischen Kirche kommst, dann darfst Du sie hier nicht außen vor lassen. Ist ja nicht so, daß die Kirche grundsätzlich alle drogenabhängigen, sich selbst bemitleidende, Suizid in Erwägung ziehenden Persönlichkeiten ablehnen würde.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    @Sosso (« Bei Selbstmord gibts nichts zu reflektieren Feige Sau bleibt Feige Sau. »):

    lies mal den steppenwolf von hesse, da stehte einiges zu dem thema drin, vlt lernst du dann ja... wie sagt man?... denken....
    @Sancho (« @Chosen One («

    klar man kann das so sehen wie du,aber ich finde jeder hat das recht über sein leben selber zu entscheiden,und wenn er zu dem schluss kommt dass es nichts mehr gibt was ihn hier hält dann muss man das eben so akkzeptieren »):

    @c452h (« @zack-zack

    na ja, jemanden zu kritisieren weil er sein leben anders gestaltet ( in dem fall der selbstmord) als man selber hat doch schon was von "jemandem etwas vorschreiben" »):

    Ihr redet hier von "Leben" gestalten. Er hat damit nicht sein Leben selber gestaltet sondern seinen Tod. Ausserdem guck dir mal die Katholische Kirche an. Für die ist Selbstmord auch eine Sünde die mit der Vorhölle bestraft wird (ich will hier keineswegs diese Massenmörder verteidigen sondern nur ein Beispiel aufführen).
    @MannBeißtHund (« Kurt Cobain war 1994 eine Ikone für sehr viele Teenies. E war aber auch ein Mensch mit großen Problemen (Drogen, Depressionen, mehrfacher Waffenbesitz). Ein Vorbild für Millionen von leicht zu beeinflussenden Jugendlichen muss sich aber über die Konsequenzen seiner Handlungen bewußt sein.
    Zitat («

    Scheisse genau das wollte ich auch posten.

    @ Maddin: Was soll ich eine drogenabhängige sich selbst bemitleidende Suizid begehende Persönlichkeit anerkennen? »):

    Ich behaupte ja auch das Cobain hauptsächlich wegen seiner Musik anerkannt wurde, der Suizid war nur das Sahnehäubchen, das die ganze Geschichte eines depressiven Jungen Mannes der stellvertretend für eine ganze, desillusionerte Generation stand, nur noch tragischer und eindrucksvoller macht.
    Versteh mich da nicht falsch, ich bin jetzt keiner der der größte Selbstmordfan ist, muss ja nicht sein, aber die jungs und mädels die hier mit erzkatholischem Gedankengut um sich schmeissen und einem Mensch pauschal als feige und schlecht bezeichnen, weil dieser selbstmord begangen hat, die nerven doch schon.
    Ich dachte über sowas wäre der westliche Kulturraum seit 200 Jahren hinweg.
    Außerdem gibt es genug andere Schrifsteller, Künstler, Philosophen und Musiker die ebenfalls den Freitod gewählt haben, die hetue aber verehrt werden, keine ahnung warum da Cobain, von einigen zumindest, immer wieder solche verachtung entgegenschlägt.
    Ich bin ja nichtmal der größte Nirvana fan (is mir meistens tatsächlich zu depressiv-jammernd, depressiv kann ja lustig sein, aber bitte mit perspektive) aber eure ansichten sind schlicht und ergreifend pervers.

  • Vor 11 Jahren

    @Skywise (« @Sancho (« @Skywise («
    Zitat (« @ Maddin: Was soll ich eine drogenabhängige sich selbst bemitleidende Suizid begehende Persönlichkeit anerkennen? »):

    Aber weiter oben noch mit Argumenten der katholischen Kirche kommen, ja ja ... »):

    Hä? »):

    Wenn Du schon weiter oben mit der katholischen Kirche kommst, dann darfst Du sie hier nicht außen vor lassen. Ist ja nicht so, daß die Kirche grundsätzlich alle drogenabhängigen, sich selbst bemitleidende, Suizid in Erwägung ziehenden Persönlichkeiten ablehnen würde.

    Gruß
    Skywise »):

    Mein Bezug auf die Kirche war nur weil ich sagen wollte, dass sich ja eigentlich jeder Christ (oder die die es ernst meinen) von denen vorschreiben lässt wie er zu leben hat. Ich hab doch gesagt ich will die überhaupt nicht unterstützen. Ach ja und wenn die Vorhölle im christlischem Glauben die Strafe für Selbstmörder ist warum soll es dann Nichtchristen kümmern ob sie dahin kommen. Wer keine Angst vorm Teufel hat braucht auch keinen Gott.

  • Vor 11 Jahren

    zu den den menschen die ich erwähnen wollte gehören menschen wie von Kleist, Van Gogh oder der preußische prinz Joachim Franz Humbert Prinz von Preußen, dem man ja nu nicht wirklich vorwerfen kann, kein Wohlstandskind zu sein und in schrecklichen umständen (äußerliche selbstredent, von den psychischen auf die ich ja grade verweisen will mal abgesehen) zu leben

    Gruß
    Grounddump

  • Vor 11 Jahren

    Cobain hat Suizid hoffähig gemacht, unter Anderem durch die geballte Medienpräsenz von diesem.

    Mich würde mal interessieren, inwieweit Cobains Leben und Sterben auf MTV diese Emo-Mode begründet hat...

  • Vor 11 Jahren

    @Chosen One (« klar man kann das so sehen wie du,aber ich finde jeder hat das recht über sein leben selber zu entscheiden,und wenn er zu dem schluss kommt dass es nichts mehr gibt was ihn hier hält dann muss man das eben so akkzeptieren

    es schreibt ja dir auch niemand vor wie du dein leben zu leben hast... »):

    Hmm, grundsätzlich hast Du Recht... aber der Mann hatte eine paar Monate alte Tochter... und unter dem Aspekt ist ein Selbstmord einfach nur arm und an Egoismus (gut, das ist Selbstmord immer, aber Ihr wisst, was ich meine) nicht mehr zu überbieten! Und auch nicht wirklich zu entschuldigen!