Marija Šerifovic ließ das Schlimmste befürchten. Als die 22-jährige Brillenträgerin mit der Startnummer 17 direkt nach dem deutschen Beitrag in derangiertem Anzug auf die Bühne latschte, lag das "Hässliches Entlein entpuppt sich als strahlender Schwan"-Szenario bereits in der Luft. Auch weil …

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    Was war eigentlich mit den Teapacks aus Israel? Sind die schon vorher ausgeschieden? Eine (angebliche) Rockband mit einem kritischen Song wäre schon interessant gewesen..

  • Vor 14 Jahren

    @Coksy (« Was war eigentlich mit den Teapacks aus Israel? Sind die schon vorher ausgeschieden? Eine (angebliche) Rockband mit einem kritischen Song wäre schon interessant gewesen.. »):

    Im Halbfinale ausgeschieden.

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« "Lordi sei Dank: Der 52. Eurovision Songcontest stieg am Samstag Abend in Helsinki. Die Finnen steigerten sich in ein wahres Grand Prix-Fieber, gegen das sich WM-Stimmung wie ein Kaffeekränzchen ausnahm und stellten eine Veranstaltung der Superlative auf die Beine."

    laut.de wird von tag zu tag lächerlicher »):
    ¨

    Wir werden dich nicht vermissen, wenn du dir ab morgen deine Infos sonstwo holen gehst...
    Byebye...

  • Vor 14 Jahren

    @DCD (« Mannoman, immer dieses Rumgejammere wegen dem angeblich übermäßig große Einfluss der Osteuropäer!! Hier mal das Gesamtergebnis:

    1. Serbien 268
    2. Ukraine 235
    3. Russland 207
    4. Tuerkei 163
    .
    .
    .
    19. Deutschland 49
    20. Spanien 43
    21. Litauen 28
    22. Frankreich 19
    22. Grossbritannien 19
    24. Irland 5

    Und jetzt mal das Ergebnis, wenn man alle Osteuropa-Votes weglässt:

    1. Serbien 128
    2. Türkei 111
    3. Ukraine 108
    .
    .
    .
    13. Deutschland 40
    14. Finland 39
    15. Weißrussland 38
    16. Spanien 27
    17. Georgien 26
    18. Latvia 24
    19. United Kingdom 19
    20. Lithuania 15
    21. Slovenia 13
    22. FYR Macedonia 7
    23. France 2

    So riesige Unterschiede sind da nicht!! »):

    Immerhin wären wir dann 13. gewesen! :D

    Ich fand den Contest besser als die letzten Jahre vorher. Er war abwesslungsreicher und die Stimmung kam auch gut rüber, aber leider waren wir wieder mal nicht so gut, wie erhofft! Naja das nächste Mal vielleicht :)

  • Vor 14 Jahren

    @hawkmoon666 («
    Und wer soll das sein? Rammstein? Dann hätten wir den Sieg sicher. Stimmen aus Russland, Frankreich und ganz Skandinavien. Aber mal ehrlich, warum sollten die teilnehmen wollen? Warum sollte überhaupt ein bekannter Deutscher Künstler da mit machen wollen? »):

    Weil wir Deutschen diesen Contest mit unseren Rundfunkgebühren bezahlen und auch etwas davon haben wollen!
    Die meisten deutschen Bands nehmen den Wettbewerb aber wirklich nicht ernst, weil er immer noch diesen Schlagerruf hat. Welcher Rock will sich schon in diese Schublade stecken lassen? :???:
    Schon der diesjährige Vorentscheid zeigte mal wieder WIE beliebt der Wettbewerb bei deutschen Musikern ist (Auch wenn Cicero richtig gut war) :cool:

  • Vor 14 Jahren

    @masterpiece (« jeder kennt die

    die nackideie »):

    im volksmusikverseuchten mühlviertel in oberösterreich nicht :/

  • Vor 14 Jahren

    @Al Candy (« das beste: net mehr anschauen, dann wirds abgesetzt! »):

    Ja, so wird's sein... Scherzkeks.

    @IrishPhil (« @Anonymous (« "Lordi sei Dank: Der 52. Eurovision Songcontest stieg am Samstag Abend in Helsinki. Die Finnen steigerten sich in ein wahres Grand Prix-Fieber, gegen das sich WM-Stimmung wie ein Kaffeekränzchen ausnahm und stellten eine Veranstaltung der Superlative auf die Beine."

    laut.de wird von tag zu tag lächerlicher »):
    ¨

    Wir werden dich nicht vermissen, wenn du dir ab morgen deine Infos sonstwo holen gehst...
    Byebye... »):

    Geht einem langsam auf den Sack... die laut.de-STASI, Kritik ist auch ein ganz böses Übel!

    Btw., recht hat der "Gast" trotzdem, als wäre die Show da ernsthaft nur zu 1/100 an die WM-Stimmung rangekommen, lächerlich.

  • Vor 14 Jahren

    Indem man das als seine Meinung bezeichnet, auf deren freie Äußerung man hierzulande ein Recht hat :D

  • Vor 14 Jahren

    Frankreich war eigentlich der einzige Beitrag den ich mir auch außerhalb dieser Kack-Veranstaltung nochmal anhören würde. Musik sollte nie versuchen, es allen recht zu machen, sonst klingt sie wie ein typischer Song-Contest-Beitrag.

  • Vor 14 Jahren

    unterschreib ich auch jederzeit.
    gegen roger cicero ist gar nichts einzuwenden.

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous («
    Milchmädchenrechnung...

    Diese Rechnung gab es auch die letzten Jahre und sie ging so ähnlich und sind sicherlich ein gutes Argument, oberflächlich betrachtet!

    Dennoch wird hier ein wichtiger PUnkt ausser Acht gelassen:

    Es wird gezeigt wieviel PUnkte bzw, dass es viele PUnkte von der "Verlierer-Gruppe" (Westen) an die "Gewinner-gruppe" gab.

    Es wird aber NICHT miteingerechnet wie das Ergebnis ausgesehen "hätte" wenn die Osteuropäer auch für Westeuropäer gestimmt hätten.

    Oder? »):

    Und diesen Beitrag jetzt noch mal mit "Hirn an"?

    Wieso lese ich hier so verdammt oft "Wir bezahlen den Scheiss, als wollen wir verdammt noch mal auch gewinnen!"? Keine Sau interessiert sich für die Musik, aber den Wanderpokal müssen wir ja auf jeden Fall im Schrank stehen haben.

    Also wenn ich mich recht erinnere, war der Grand Prix in den 80ern schon ein Sammelsurium gruseliger akustischer Geschmacksverirrungen und nationaler Abstimmungsressentiments - das haben die westlichen Nationen damals schon ganz allein hinbekommen!

    Ich bin auch der Meinung, dass kein Land automatisch qualifiziert sein sollte. Dann wäre Cicero im Halbfinale rausgeflogen und es würde langsam jemandem in dieser unserer krisengeschüttelten Nation dämmern, dass die Geschmäcker verschieden sind.

    Ach ja: wie viele von denen, die sich hier über Ost-Solidarität mokieren, haben sich denn die Finger wundgeesemest (buahaha) um Frankreich vor der Blamage zu retten? Türkei, Griechenland, Serbien - die deutschen Punkte gingen an Länder, die alle unter den Top 10 gelandet sind! Und bitte nicht jetzt mit dem Finger auf die bösen Gastarbeiter zeigen, sonst wird mir echt noch schlecht.

  • Vor 14 Jahren

    @Vielfrass («

    Keine Sau interessiert sich für die Musik, aber den Wanderpokal müssen wir ja auf jeden Fall im Schrank stehen haben.

    Also wenn ich mich recht erinnere, war der Grand Prix in den 80ern schon ein Sammelsurium gruseliger akustischer Geschmacksverirrungen und nationaler Abstimmungsressentiments - das haben die westlichen Nationen damals schon ganz allein hinbekommen! »):

    Das kann man wohl dick unterstreichen. Auch schon in den 70ern.

    Mir geht vor allem dieser technisch-handwerklich verklausulierte Scheinernst um die Beiträge unbeschreiblich auf den Senkel. Als wenn es wirklich irgendeine Bedeutung hätte, ob ein Vertreter der gepflegten TV-Langeweile wie Roger Cicero irgendwo eine Nuance "besser" war als sonst jemand der Kandidaten. Eine echte Trash-Sendung ohne Wenn und Aber und ohne diesen idiotischen und nicht mal im entferntesten eingelösten Anspruch auf ... ja, irgendwas ... wie Achim's Hitparade auf MDR ist mir da hundertmal lieber. Aber die hat man leider aus dem Programm genommen.

    Und bei dem Gedanken über das völlig verzerrte Bild der eigentlich unglaublich spannenden Entwicklung der Pop- und Rock-Szene in Osteuropa, das diese Veranstaltung rüberbringt, kann man sich eigentlich nur noch an den Kopf greifen!

  • Vor 14 Jahren

    außerdem fällt mir auf, daß ein großteil der leute hier den wettbewerb und/oder die musik total scheiße finden, auf der anderen seite genau wissen, was in der sendung vorkam.

    außerdem fällt mir auf, daß sich oft beklagt wird, das laut.de über solche wettbewerbe oder DSDS berichtet, aber die foren überdurchschnittlich vollgeschrieben sind. scheint doch irgendwie zu interessieren.

    ich fand cicero einen der besten beiträge der sendung, den siegertitel allerdings farblos. schade, hätte dann lieber die russen vorne gesehen. der titel war genau so scheiße. aber die sahen wenigstens geil aus.

  • Vor 14 Jahren

    Was für ein Dreck, der auch noch von den uns aufgezwungenen GEZ-gebühren finanziert wird :mad:

  • Vor 14 Jahren

    @madMatt (« Ordinary men make ordinary music (http://www.radioblogclub.com/open/124698/l…) »):

    Da wird doch tatsächlich behauptet Rammstein hätte "Ein bisschen Frieden" gecovert.

    Und was ist es? J.B.O. ...

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous («
    Oder? »):

    Nein.
    Denn die "Milchmädchenrechnung" zeigt, dass sich Ost- und Westblock in ihrer Punktevergabe relativ einig sind. ;)

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous («

    Es wird aber NICHT miteingerechnet wie das Ergebnis ausgesehen "hätte" wenn die Osteuropäer auch für Westeuropäer gestimmt hätten.

    Oder? »):

    In dieser Rechnung wird berechnet, wie das ergebnis ausgesehen hätte, wenn die Osteuropäer *garnicht* gevotet hätten. Deine Meinung scheint zu sein, dass sie verpflichtet werden sollen, für westeuropäische Länder zu voten, oder was?