Eine der letzten Pop-Ikonen der 80er Jahre ist tot: Der frühere Wham!-Sänger George Michael starb im Alter von 53 Jahren.

Oxfordshire (mis) - Ausgerechnet an Weihnachten endete das Leben der britischen Popikone George Michael. Der Sänger starb den Angaben seines Publizisten Connie Filippello zufolge friedlich im Schlaf in seiner Heimat Goring/Oxfordshire im Alter von 53 Jahren.

Im Original heißt es: "Mit großer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Sohn, Bruder und Freund George friedlich während der Weihnachtstage zu Hause eingeschlafen ist". Laut BBC habe die Polizei gestern Mittag keine "verdächtigen Umstände" seinen Tod betreffend vorgefunden.

Elton John postete ein Foto von sich und Michael auf Instagram und schrieb: "Ich stehe unter Schock. Ich habe einen geliebten Freund verloren, die freundlichste und großzügigste Seele und einen brillanten Künstler. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Fans."

Zu den größten Hits des als Georgios Kyriacos Panayiotou geborenen Sängers zählt der Weihnachtsevergreen "Last Christmas" seiner früheren Band Wham!, die von 1982 bis 1986 existierte. Anschließend startete eine der erfolgreichsten wie schillernsten Solo-Karrieren der Popgeschichte. Mit seinem 1987er Album "Faith" gelang George Michael der künstlerische Befreiungsschlag von seiner Teenie Pop-Vergangenheit. Neben Madonna und den bereits verstorbenen Künstlern Michael Jackson (2009) und Prince (2016) zählte er fortan zu den prägendsten Stars der 80er Jahre.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Wham!

Die 80er Jahre brachten im Pop-Bereich so einige Bands heraus, deren Hits bis heute noch von den Radiosendern gespielt werden. Wenn zur Weihnachtszeit …

14 Kommentare mit 11 Antworten

  • Vor 3 Jahren

    Jetzt wars wirklich das last Christmas. Aber ich mochte ihn für seine sexuellen entartungen und perversionen.

    • Vor 3 Jahren

      "Aber ich mochte ihn für seine sexuellen entartungen und perversionen."

      Dich kann ich nicht leiden, weil du Begriffe verwendest die die eigentliche Unart und Pervertierung sind. Und falls du es noch nicht gemerkt haben solltest, jeder hat das Recht ein selbst bestimmtes Leben zu führen, wie seine Sexualität auch immer aussieht. Was weißt du den schon?

    • Vor 3 Jahren

      geh bitte nicht so hart mit ihm ins gericht, speedi. denke das ist duchaus ein ernstgemeintes plädoyer für sexuelle freiheit und die damit verbundene strahlkraft einer erigierten mette

    • Vor 3 Jahren

      Warum? Ich bin doch auch entartet, degeneriert und pervers. :confused:
      Aber das speediconzal.... Der große, ausnehmend klige und mächtige speediconzal.... Intellektuelle elite von den laut.de Kommentarspalten...führender deutscher blogger und musikkritiker.. mich nicht mag... Das trifft. Ich vermag nicht zu sagen wie sehr.

    • Vor 3 Jahren

      Ich fühle mich wie fauser 84 :cry:

    • Vor 3 Jahren

      "entartet" hat man zu einer anderen Zeit gesagt… Sollte man hier IMHO nicht in Zusammenhang bringen.

    • Vor 3 Jahren

      User rejectedbythenaacp hat dafür einen season pass genehmigt bekommen

      Ist also vollkommen in Ordnung

    • Vor 3 Jahren

      "Aber das speediconzal.... Der große, ausnehmend klige und mächtige speediconzal.... Intellektuelle elite von den laut.de Kommentarspalten...führender deutscher blogger und musikkritiker.. mich nicht mag... Das trifft."

      Wenn du mir noch "klige" übersetzt, wäre ich dir noch verbundener, als durch diese dünne Schleimspur. ;)

      "geh bitte nicht so hart mit ihm ins gericht, speedi."

      Da kenn ich aber ganz andere Instanzen hier bei Laut, die so was zum Anlass genommen hätten, eine Art Inquisition mit Blutaar durch zu führen. Ach was erzähl ich, zuviel Vikings geschaut! :P

    • Vor 3 Jahren

      torque, magst Du nicht mal ab und an in den gromky-IRC-Chat kommen? Fänd ich naise.

    • Vor 3 Jahren

      Auch ich werde dort wieder häufiger zugegen sein und blicke voller Vorfreude spannenden Konversationen entgegen.

      Herzlichst, Ihr mittlerer Rechtsgelehrter

    • Vor 3 Jahren

      Meuri Allah! Alles am stibiso?

  • Vor 3 Jahren

    Das Leben/Schicksal kann schon ironisch sein. Der Schöpfer von "Last Christmas" stirbt an Weihnachten...
    RIP George, und verpiss dich endlich 2016!

  • Vor 3 Jahren

    George Michael war ein grossartiger Musiker einer meiner Lieblingskünstler. Heute ist ein trauriger Tag. So manchen Song werd ich mir heut wohl noch anhören. RIP.