Beim Frühstück mit Journalisten im Berliner Hotel Adlon hielt sich U2-Frontmann Bono am Dienstag nicht zurück mit Komplimenten an Bundeskanzerlin Angela Merkel: "Sie hat die Fähigkeit, ihr eigenes Ego im Zaum zu halten. Und sie kann mit all den männlichen Egos beim G8-Gipfel umgehen", berichtet …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    Müsste es in dem Fall nicht "die Ärschin" heißen?

  • Vor 13 Jahren

    @ Donald:
    Solche Leute kann ich leiden...
    Was sollen Musiker denn sonst tun, als Menschen dagegen zu mobilisieren??? Die paar Kröten, die die haben bringen doch nix. Die einzigen, die wirklich was bewirken können, sind die Mächtigen der reichen Länder... Und die Aufgabe des Volkes ist es nun mal, zu schreien, bis was passiert. Und Leute, die sagen "Bringt doch eh nix" machen alles nur schlimmer. Klar, es sind Tropfen auf den heißen Stein, aber viele, viele Tropfen schlagen Löcher in die heißesten Steine!

    P.S.: Kleiner Tippfehler unterlaufen: Der G8-Gipfel in Gleneagles, Schottland, der mit Live 8 zusammenhing, war nicht 2001 sondern 2005, wenn ich mich nicht irre.
    2001 war Polizeiprügel in Genua.

  • Vor 13 Jahren

    jaja war klar das unser Weltbeschützer Bono nochma ein wenig prmotion für sich und U2 machen muss, wenn er die chance schon wittert. Genauso wie Geldorf... Der war mit seiner Band (verdammt grad name entfallen) auch nie wirklich bekannt.

    Klar ist es lobenswert, dass die Künstler probieren Augen zu öffnen. Trotzdem ist definitiv der Wille des Bekanntheitsgrades genauso entscheidend für sie!

  • Vor 13 Jahren

    @kamahuber (« Genauso wie Geldorf... Der war mit seiner Band (verdammt grad name entfallen) auch nie wirklich bekannt. »):

    Zitat («
    The Boomtown Rats released their first single, "Looking After Number One", in 1977, and it went straight into the UK singles chart. [...]

    The Rats' second album, A Tonic for the Troops, was their most commercially successful. It stayed on the UK albums chart for over a year, leading many music critics to dub 1978 as 'The Year of the Rat' in England. It featured their next hit single, "Rat Trap", the second part of the Dublin Trilogy, which became the first ever song by an Irish band to reach #1 in the UK, as well as the first 'New Wave' song to do likewise. In addition to this historic single, the band also released "Like Clockwork", a song popular as an opener to their live performances, and "She's So Modern".

    The Fine Art of Surfacing, the band's third album, described the Rats' foray into the U.S., and featured their most famous song, "I Don't Like Mondays", which was written in response to a school shooting in California by Brenda Ann Spencer, and also reached #1 in the UK. »):

    ein glück, dass die NIE WIRKLICH bekannt waren...

    :rolleyes:

  • Vor 13 Jahren

    Das Video aus der Family Guy Show ist der Hammer. :-)

    Ansonsten sind wir uns wohl einig, das auch auf dem diesjährigen G8 Treffen viele nette Ziele gesetzt werden, die aber wie auch in den letzten Jahren nicht umgesetzt werden.

  • Vor 13 Jahren

    Wie ich diesen Bono hasse! :angry:

    Super-er veranstaltet mit diesem anderen Vogel, "Sir" Bob Geldof :conknerv: , Konzerte, wo Künstler auftreten, die so nen Anlass als Sprungbrett benutzen wollen für ihre Karriere.Lächerlich...

    Klar, die gute Absicht ist immer besser als nix tun.Doch es müssen auch Resultate bei rum kommen!Und?Nix!!!Super-der Schuldenerlass wurde zugesagt...Und wir vertrauen natürlich alle den Versprechungen von geldgeilen korrupten Politikern.Es wird nie einen Schuldenerlass geben.Leider...Da stecken ganz andere Leute dahinter, die das zu verhindern wissen!

    Und wie ers Angela so in den Arsch kriecht, find ich auch zum kotzen.Als ob sie anders ist, nur weil sie ne Frau ist.

  • Vor 13 Jahren

    anstatt über andere zu meckern werden doch selbst aktiv. kommt nach heiligendamm und sagt eure meinung. und wer keine möglichkeit dazu hat, unterschreibe und gebe seine stimme ab:

    http://www.deine-stimme-gegen-armut.de

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («
    Das sollte jeder ernst meinen. Und ich bin dafür: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...". Diese pseudolinken Gutmenschen, die nix besseres zu tun haben als von Zeug zu reden von dem sie nix verstehen, gehen mir so auf den Geist. Gerade die Globalisierung schafft die größte Chance für Afrika, die Armut zu beseitigen. Würde man die hiesigen Märkte öffnen -> ergo alle(und zwar ALLE) Subventionen streichen, würde der Markt, dieses geniale(und DAS meine ich ernst) Steuerungsinstrument die sozialen Probleme schnell und vor allem dauerhaft lösen und damit für Gerechtigkeit sorgen. Korrupten Politikern, die die Entwicklungshilfe in die eigene Tasche fließen lassen, würde so zumindest zu einem Großteil das Wasser abgegraben. »):

    100% agree!

    Wie gesagt, es ist sehr löblich gegen solche Dinge vorzugehen.NUR-es werden die Falschen angegriffen!Die Politiker sind doch selbst nur die Handlanger der Wirtschaft bzw der Großbanken/bankiers.Dann sollte man diese auch angehen, und nicht irgendwelche fremdgelenkten Poltiker!

  • Vor 13 Jahren

    @blindbilly (« anstatt über andere zu meckern werden doch selbst aktiv. kommt nach heiligendamm und sagt eure meinung. und wer keine möglichkeit dazu hat, unterschreibe und gebe seine stimme ab:

    http://www.deine-stimme-gegen-armut.de »):

    Ich würde mich 100pro für irgendwas einsetzen, wenn ich wüsste, dass das Ganze dann auch zu zählbaren Resultaten, und nicht zu sinnlosen Versprechungen führt.

    Das ist das Gleiche wie "Rock gegen Rechts".Da versammelt sich dann eine Gruppe von Leuten, die eh gegen rechts sind, und besaufen sich.Wo ist da bitte der Sinn?Mit solchen Aktionen wird doch kein einziger Rechter bekehrt!Und genauso verhält es sich auch mit dem G8 Treffen.Nix gegen die Leute, die da demonstrieren-find ich toll-aber im Endeffekt zweck- und ziellos!Leider... :damn:

  • Vor 13 Jahren

    die globalisierung hat meiner meinung nach zu einer situation geführt, in der nicht mehr kontrollierbar ist, welche stellschraube zu welchen auswirkungen führt. was hat es für auswirkungen, wenn ich diese subvention streiche, dieses großunternehmen unterstütze, diesen steuersatz senke? auswirkungen, die mittlerweile so verwoben sind, daß noch nicht mal hochrangige politiker oder wirtschaftsweisen wissen, was geht.

    daher finde ich das argument "scheiß linke, die nicht wissen, von was sie reden" sehr seltsam. wenn gerhard schröder gewußt hätte, von was er redet, wäre er jetzt noch kanzler, da er die arbeitlosigkeit gesenkt hätte und gleichzeitig die armut in der dritten welt reduziert hätte. jetzt ist merkel kanzlerin, aber was kann sie anderes machen, als mit ihrer regierung regelungen zu treffen, von der SIE glaubt, es wäre das beste für deutschland?

    bono glaubt auf seine weise, sein handeln wäre gut für die dritte welt. und ehrlich gesagt überschneiden sich bonos ziele eher mit meinen als die ziele von george bush oder klaus kleinfeld.

    von daher finde ich es auch sehr seltsam, daß über geldof und bono so hergezogen wird. wenns euch nicht passt, kanns euch ja egal sein, dann lasst sie doch machen. sind deren ziele so schlecht?

    wir könnten natürlich auch alles mit uns machen lassen, überhaupt nix sagen und schön unseren rasen mähen, samstags mittags. fänd ich auch nicht schlimm. das ganze elend ist ja so weit weg.

  • Vor 13 Jahren

    @Oliver Cruzcampo («
    Ansonsten sind wir uns wohl einig, das auch auf dem diesjährigen G8 Treffen viele nette Ziele gesetzt werden, die aber wie auch in den letzten Jahren nicht umgesetzt werden. »):

    So wird es wohl auch leider wieder dieses Jahr ausgehen! Die sollten nicht nur immer reden, sondern auch mal zu einer Lösung des Problemes kommen und wenn es am Geld scheitert; Bono und die anderen Künstler, die immer helfen wollen, haben sicher genügend davon :eek:

  • Vor 13 Jahren

    Was soll eigentlich diese Tokio Hotel Gallerie?? :eek:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« ... Gerade die Globalisierung schafft die größte Chance für Afrika, die Armut zu beseitigen. Würde man die hiesigen Märkte öffnen -> ergo alle(und zwar ALLE) Subventionen streichen, würde der Markt, dieses geniale(und DAS meine ich ernst) Steuerungsinstrument die sozialen Probleme schnell und vor allem dauerhaft lösen und damit für Gerechtigkeit sorgen. ... »):

    ...genau so wie er das bei uns tut? Der Markt in seiner aktuell gelebten "Globalisierung" ist doch ein Hauptgrund für den massiven wirtschaftlichen Niedergang bei uns. Wie kann irgendjemand glauben, dass die afrikanischen Märkte, die dieser Selbstbedienungs-Anarchie etwa um Faktor 100 schutzloser gegenüberstehen als wir, auch nur einen Heller davon profitieren? In wessen Händen und unter welcher Kontrolle steht denn der "globale Markt"? Und welches Interesse sollten diese wenigen Konzerne haben, eine Scheibe von der Wurst an Afrika abzugeben?

  • Vor 13 Jahren

    @Takti (« @blindbilly (« anstatt über andere zu meckern werden doch selbst aktiv. kommt nach heiligendamm und sagt eure meinung. und wer keine möglichkeit dazu hat, unterschreibe und gebe seine stimme ab:

    http://www.deine-stimme-gegen-armut.de »):

    Ich würde mich 100pro für irgendwas einsetzen, wenn ich wüsste, dass das Ganze dann auch zu zählbaren Resultaten, und nicht zu sinnlosen Versprechungen führt.

    Das ist das Gleiche wie "Rock gegen Rechts".Da versammelt sich dann eine Gruppe von Leuten, die eh gegen rechts sind, und besaufen sich.Wo ist da bitte der Sinn?Mit solchen Aktionen wird doch kein einziger Rechter bekehrt!Und genauso verhält es sich auch mit dem G8 Treffen.Nix gegen die Leute, die da demonstrieren-find ich toll-aber im Endeffekt zweck- und ziellos!Leider... :damn: »):

    di findest 20 millionen kinder, die dank dieser bemühungen jetzt mehr in afrika zur schule gehen können kein ergebnis? ich sehe da mithin durchaus einen sinn

  • Vor 13 Jahren

    @blindbilly (« @Takti (« @blindbilly (« anstatt über andere zu meckern werden doch selbst aktiv. kommt nach heiligendamm und sagt eure meinung. und wer keine möglichkeit dazu hat, unterschreibe und gebe seine stimme ab:

    http://www.deine-stimme-gegen-armut.de »):

    Ich würde mich 100pro für irgendwas einsetzen, wenn ich wüsste, dass das Ganze dann auch zu zählbaren Resultaten, und nicht zu sinnlosen Versprechungen führt.

    Das ist das Gleiche wie "Rock gegen Rechts".Da versammelt sich dann eine Gruppe von Leuten, die eh gegen rechts sind, und besaufen sich.Wo ist da bitte der Sinn?Mit solchen Aktionen wird doch kein einziger Rechter bekehrt!Und genauso verhält es sich auch mit dem G8 Treffen.Nix gegen die Leute, die da demonstrieren-find ich toll-aber im Endeffekt zweck- und ziellos!Leider... :damn: »):

    di findest 20 millionen kinder, die dank dieser bemühungen jetzt mehr in afrika zur schule gehen können kein ergebnis? ich sehe da mithin durchaus einen sinn »):

    Quelle!Beweise!Bitte!

  • Vor 13 Jahren

    Sowohl die ganze Entwicklungshilfe als auch irgendwas Marktwirtschaftliches-Liberales würde den Afrikanern eher schaden.
    Die Entwicklungshilfe fließt in die Taschen korrupter Eliten, die sich dann 10 S-Klassen kaufen, während das Volk verhungert und von Milizen gemetzelt wird.
    Und wenn man Afrika zum Anschluss an die Globalisierung verhilft, werden wohl wirklich nur einige Großkonzerne und Regierungen vom Kaliber der heutigen Chinesischen profitieren.
    Das wollen wir eigentlich nicht und dass sich die Afrikaner das wünschen darf bezweifelt werden.

    Die Entwicklungshilfe an sich steht sowieso auf tönernen Füßen. Bono redet davon, dass wir Afrika was schulden...
    Jedes Kind weiß, dass die ganzen afrikanischen Staaten(Ägypten und Südafrika wohl nicht ganz so) total verschuldet sind. Und zwar schulden die uns. Sehr wahrscheinlich kriegen wir das auch nie zurück.
    Schuldenerlass und Erhöhung der Entwicklungshilfe sind absoluter Unfug, man sollte das ganz abschaffen, wie inzwischen sogar manche Afrikaner selbst meinen. Es hat keinen echten Sinn und dient nur, auf Umwegen unserer Wirtschaft zu mehr Absatz zu verhelfen. Schließlich geben die afrikanischen Regierungschefs das Geld auch wieder aus.
    Abgesehen davon zahlen wir sogar China Entwicklungshilfe, dabei haben die's absolut nicht nötig.

  • Vor 13 Jahren

    @Unbiter («
    Die Entwicklungshilfe an sich steht sowieso auf tönernen Füßen. Bono redet davon, dass wir Afrika was schulden...
    Jedes Kind weiß, dass die ganzen afrikanischen Staaten(Ägypten und Südafrika wohl nicht ganz so) total verschuldet sind. Und zwar schulden die uns. Sehr wahrscheinlich kriegen wir das auch nie zurück. »):

    Da begibst du dich aber auf dünnes Eis. Über Jahrhunderte hinweg haben die Europäer und Amerikaner den afrikanischen Kontinent durch Missionierung, Kolonialisierung und Sklaverei systematisch ausgeblutet, darauf basiert durchaus ein Großteil unserer Zivilisation und damit auch unseres Wohlstandes. Wenn Bono von unseren Schulden redet, dann meint er sicherlich den Umstand, dass die Menschen in Afrika bis heute unter diesen Taten leiden. Denn der Kontinent war einmal in der Lage, seine Einwohner zu ernähren. Das war vor langer, langer Zeit, als die Menschen hier noch an der Pest verreckt sind.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («
    Und?Das ist das Gleiche wie mit dieser Nazi Kacke!!!Warum soll ich mich für etwas schuldig fühlen, was irgendwelche drogenabhängigen Freaks von `33-`45 angerichtet haben???Vergessen darf man das, was da passiert ist niemals!!!Aber muss man denn jeden Tag mehrere Sendungen drüber bringen???Hitler ist der größte TV Star unserer Zeit...

    Und ich lass mir kein schlechtes Gewissen einreden!Das lässt sich wunderbar auf diese Bono Sache transformieren.Nur weil im Kolonial Zeitalter irgendwelche Kirchenvögel, die Leute dort missioniert haben-soll ich mich heute schuldig fühlen???Neeeeeeeeeeeeeee... :kaffee: »):

    Der Beitrag ist von mir.Hatte mich vergessen anzumelden! :hangover:

  • Vor 13 Jahren

    @Takti («
    Und?Das ist das Gleiche wie mit dieser Nazi Kacke!!!Warum soll ich mich für etwas schuldig fühlen, was irgendwelche drogenabhängigen Freaks von `33-`45 angerichtet haben???Vergessen darf man das, was da passiert ist niemals!!!Aber muss man denn jeden Tag mehrere Sendungen drüber bringen???Hitler ist der größte TV Star unserer Zeit... »):

    ich nehme mal zu deinen gunsten an, das sollte witzig sein. ist es leider nicht.

  • Vor 13 Jahren

    wie engagieren sich eigentlich afro-amerikanische Künstler für Afrika?

    gehen die rüber & dann heisst es "Pimp meine Hütte"?
    bringen P. Diddy und Jay-Z da etwa Cristal Champagner, Bling-Bling, goldene Radkappen und Beyonce tanzt dazu mit ihrem überdimensionalen Arsch wie auf MTV?