Noch mehr schlechte Nachrichten für das Berliner Label Aggro Berlin. Wie das Hip Hop-Magazin Wildstyle berichtet, hat eine Rapperin aus Berlin, die ungenannt bleiben möchte, Anzeige gegen G-Hot und seinen Kollegen Boss A (Die Kralle) erstattet. Ihr stößt der extrem schwulenfeindliche Track "Keine …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Caras («
    und wieso der goldmemberkäse schon wieder ankommt, bietet sich das zwanghaft an? »):

    is dochn tolles argument..."äh äh äh...internetopfer äh äh äh"...wenn eim sonst nix gescheites einfällt...

  • Vor 13 Jahren

    lass gut sein, du hörst ja wie der drauf ist. da hilft nix mehr.

  • Vor 13 Jahren

    Frag mich grad, ob Kindergärten eigentlich immer noch Sommerferien haben. :hangover:

  • Vor 13 Jahren

    @Caras («
    und wieso der goldmemberkäse schon wieder ankommt, bietet sich das zwanghaft an? »):

    Ich denke, das nennt man in der Fachsprache "Minderwertigkeitskomplex". ;)

  • Vor 13 Jahren

    ja, mann, genitalherpes ftl.

  • Vor 13 Jahren

    Also ich finde den Track zum Schreien komisch; noch viel lustiger ist aber die Reaktion der ganzen Deppen, die sich jetzt als Moralapostel aufspielen, obwohl sie andererseits stehts auf alle Werte scheißen, Idealismus verachten und eine allgemein skeptizistische Meinung vertreten.

  • Vor 13 Jahren

    selbst wenn wir so wären wir veröffentlichen aber keine solchen gestörten lieder.

  • Vor 13 Jahren

    @splidttercrist (« Also ich finde den Track zum Schreien komisch; noch viel lustiger ist aber die Reaktion der ganzen Deppen, die sich jetzt als Moralapostel aufspielen, obwohl sie andererseits stehts auf alle Werte scheißen, Idealismus verachten und eine allgemein skeptizistische Meinung vertreten. »):

    Du redest von den kleinen hedonistischen Gangstern, die beim Thema Schwule plötzlich Gott als Legitimation brauchen, oder? :smoke:

  • Vor 13 Jahren

    @BzR (« @splidttercrist (« Also ich finde den Track zum Schreien komisch; noch viel lustiger ist aber die Reaktion der ganzen Deppen, die sich jetzt als Moralapostel aufspielen, obwohl sie andererseits stehts auf alle Werte scheißen, Idealismus verachten und eine allgemein skeptizistische Meinung vertreten. »):

    Du redest von den kleinen hedonistischen Gangstern, die beim Thema Schwule plötzlich Gott als Legitimation brauchen, oder? :smoke: »):

    Zeig' mir mal so einen "kleinen hedonistischen Gangster". Hab bisher noch keinen gesehen.

    Ansonsten, frei nach Taktloss:

    "Wer auf Jesus flucht lebt länger!"

    Edit: Achso, Du meinst diesen blödsinnigen "Adam und Eva" Schwachsinn. Aber Du musst zugeben, irgendwie isses ja schon ganz witzig:

    "Gott erschuf Adam und Eva nicht Adam und Peter"

  • Vor 13 Jahren

    eine einzige witzige line entschuldigt nicht ansatzweise diesen gedankensondermüll, der danach folgt. mit schwulenvorurteilen klar zu kommen lernt man als rapfan wohl oder übel. aber wenn ich sowas höre, schäme ich mich in grund und boden, dass so ein gottverdammter wichser die gleiche musikrichtung macht wie die künstler, die ich verehre. für diesen track hat dieser bastard nichts anderes als knast verdient, und ich würde ihm bei gott wünschen, anal vergewaltigt zu werden.

  • Vor 13 Jahren

    @abesøn (« eine einzige witzige line entschuldigt nicht ansatzweise diesen gedankensondermüll, der danach folgt. mit schwulenvorurteilen klar zu kommen lernt man als rapfan wohl oder übel. aber wenn ich sowas höre, schäme ich mich in grund und boden, dass so ein gottverdammter ******* die gleiche musikrichtung macht wie die künstler, die ich verehre. für diesen track hat dieser bastard nichts anderes als knast verdient, und ich würde ihm bei gott wünschen, anal vergewaltigt zu werden. »):

    Aber nein. Der Rap hat sich in den letzten Jahren stets als eine der letzten Bollwerke gegen die politische Korrektheit etabliert, es wäre wirklich schade, wenn der Staat nun bei solchen zugegebenermaßen sehr krassen Texten eingreift. Ich persönlich sehe solche Tracks so lustig wie die von Ronald damals über's Rappervergasen. Man muss schon ziemlich drauf sein, aber wenn man sich diesen komischen dümmlichen Hampelmann da anguckt, wie der einen Haufen Unsinn über Schwuchteln redet und dabei ganz offensichtlich zahlreiche Trauma verarbeitet, die er so aus seiner Kindheit hat, dann kommt's verdammt lustig. Klar, der Typ hat das sicherlich nicht lustig gemeint. Aber er hat schon was gutes damit getan, mal wieder die Grenzen der Political Correctness mal wieder so richtig in den Arsch zu ficken. Und wem's nicht gefällt, der soll's halt nicht hören und ignorieren, was soll's.

    Weiß eigentlich jemand was aus der Anzeige geworden ist?

  • Vor 13 Jahren

    Ach komm, hier geht's nicht um "Grenzen der Political Correctness", sondern um Straftatbestände: Diskriminierung, Aufruf zur Gewalt etc. Wenn du dich auf den Markplatz stellst und rufst "Haut allen Schwulen auf die Fresse", dann bekommst du auch eine Anzeige. Zurecht.

  • Vor 13 Jahren

    @Olsen (« Ach komm, hier geht's nicht um "Grenzen der Political Correctness", sondern um Straftatbestände: Diskriminierung, Aufruf zur Gewalt etc. Wenn du dich auf den Markplatz stellst und rufst "Haut allen Schwulen auf die Fresse", dann bekommst du auch eine Anzeige. Zurecht. »):

    Glaub ich kaum. Probier's Doch mal aus. Oder: Von mir aus "Anzeige", aber auf keinen Fall wirst Du verurteilt. Lächerliches Meinungsdelikt ohne öffentliches Interesse.

  • Vor 13 Jahren

    Da würde ich widersprechen. Öffentliches Interesse besteht da derzeit extrem.

  • Vor 13 Jahren

    @G-Hot Banga (« Schwule sind die größte scheiße auf der welt!!KEINE TOLERANZ!! »):

    wer hat eigentlich so vielen Menschen ins Gehirn geschissen..?! Is doch ma ne berechtigte Frage...>__< :???:

  • Vor 13 Jahren

    Vielleicht ist die Idee mit der Zwangssterilisation aller Dummen doch keine so schlechte Idee... :\