"Dose Your Dreams" heißt die neue Platte der kanadischen Hardcore-Punks. So klingen die Appetizer.

Toronto (rnk) - "Abgefuckt" beschreibt ziemlich gut die Stimmung an einem heißen und stickigen Morgen im Büro. Die kanadischen Punker von Fucked Up hatten es aber nie mit mürrischer Lethargie und veröffentlichen nun nach längerer Albumpause zwei Songs. "Raise Your Voice Joyce" ist ein brachialer Hardcore-Klotz und "Two Is Closed" eine harmonische Beach Boys-Nummer, die anschließend (ab 3:16 Min.) im Video auftaucht.

Arcade Fire-Mitglied Owen Palett, der auch an dem neuen Album beteiligt war, zieht einen Vergleich zu den Psychedelic Rockern von Primal Scream und sagt: "My God, Fucked Up have made their Screamadelica". Auch Einflüsse aus Doo-Wop, Groove, Krautrock und Digital Hardcore könne man auf dem Album hören.

Das launige Albumcover mit dem Acid-Smiley sieht so aus:

"Dose Your Dreams" erscheint am 05. Oktober über Merge Records und soll laut Band die Idee des 2011er-Konzept-Albums "David Comes To Life" weiter führen. Die Tracklist sieht so aus:

  1. None Of Your Business Man
  2. Raise Your Voice Joyce
  3. Tell Me What You See
  4. Normal People
  5. Torch To Light
  6. Talking Pictures
  7. House Of Keys
  8. Dose Your Dreams
  9. Living In A Simulation
  10. I Don't Wanna Live In This World Anymore
  11. How To Die Happy
  12. Two I's Closed
  13. The One I Want Will Comes For Me
  14. Mechanical Bull
  15. Accelerate
  16. Came Down Wrong
  17. Love Is An Island In The Sea
  18. Joy Stops Time

Weiterlesen

laut.de-Porträt Fucked Up

Fucked Up sind beständig unbeständig, zumindest was ihre Musik angeht. Die kennzeichnet sich dadurch, dass sie Genregrenzen ignoriert und sich Regelhaftigkeiten …

laut.de-Porträt Owen Pallett

Owen Pallet kennt man als Kopf des Projekts Final Fantasy. Aber Owen Pallet gibt's zur Jahrzehntwende auch im Einzelpack, beziehungsweise nur noch so. Ende …

laut.de-Porträt Primal Scream

In Jim Beatties Schlafzimmer gründen der Zimmerbesitzer sowie Bobby Gillespie 1982 nach einer gemeinsamen Jamsession die Band Primal Scream. Nach The …

Noch keine Kommentare