Eine der potentiellen Platten des Jahres steht am 23. Januar in den Läden: "Tonight:", das dritte Album Franz Ferdinands. Wir legen euch fünf exklusive Release Partys ans Herz und verlosen Fan-Goodies.

Konstanz (ebi) - Am kommenden Freitag steht das brandneue Franz Ferdinand-Album in den Läden. "Tonight:" tauften die Schotten ihren Drittling. Die teils elektronisch orientierte erste Single "Ulysses" zeigte noch im vergangenen Jahr, dass der Vierer stets in der Lage scheint, dem eigenen Sound ein frisches Design zu verpassen.

Und tatsächlich hält die Platte den ein oder anderen weiteren Indiehit bereit, zumindest lassen das eingängig unkonventionelle Tracks wie "No You Girls" oder "Turn It On" erwarten. Aber hört selbst: Im Zuge der Veröffentlichungen finden in fünf deutschen Städten exklusive Release Partys statt.

Hier gibts die neue Franz Ferdinand auf die Ohren

  1. Januar, München, Atomic Café, 22 Uhr, 8 Euro,
  2. Januar, Hamburg, Molotov, 23 Uhr, 4 Euro,
  3. Januar, Köln, Roseclub, 23 Uhr, 5 Euro,
  4. Januar, Berlin, Lido, 23 Uhr, 5 Euro,
  5. Januar, Frankfurt, Batschkapp, 22 Uhr, 3,50 Euro.

Wir verlosen im Zuge des neuen Albums zudem drei kleine aber feine Fanpakete (aktuelle Single, Sticker und Buttons). Wer eines haben will, schreibt eine Mail mit dem Subject "Tonight" an gewinnen@laut.de und beantwortet folgende Frage: Welcher der vier FF-Jungs hat lange Zeit in Deutschland gelebt? Vergesst bitte nicht, eure Postadresse in der Mail anzugeben!

Und wer das neue Material sofort verschlingen muss: Auf MySpace stehen am VÖ-Tag alle 12 neuen Albumtracks in voller Länge im Stream bereit.

Fotos

Franz Ferdinand

Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Franz Ferdinand,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Franz Ferdinand Die Pflichtlektüre zum neuen Album

Mit "Franz Ferdinand von A-Z" erscheint hierzulande die erste autorisierte Biografie der Band. Die deutsche Ausgabe wurde gegenüber dem englischen Original aktualisiert und erweitert. Eine Pflichtlektüre, was auch sonst?

laut.de-Porträt Franz Ferdinand

2004 scheinen die Menschen im Vereinigten Königreich ihrer Pop-Eigenerzeugnisse Robbie Williams, Sugababes und Co. überdrüssig zu sein, anders ist …

Noch keine Kommentare