Splash! 2013, natürlich ausverkauft: Pandamaske trägt der gemeine Head dieses Jahr aber offenbar nicht mehr. Stattdessen sieht man sich von einer Meute Genetikk-Fratzen und MC Fitti-Bärten umgeben.

Die Kopfnickerzunft trägt 'Free hugs to save the world' oder Supermanshirts, bei denen sich der …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    @Garret (« @Luksoropoulos (« @Sodhahn (« @Luksoropoulos (« Ich weiß eigtl nicht, was der ganze Hate soll. »):

    hängt wohl damit zusammen das sich das splash selber als "das" rapfestival überhaupt inszeniert. aber trotzdem werden komplett relevante subgenres ignoriert und die wackness gepusht...allein schon krs one...cmon bhoy »):

    KRS-One is doch unfassbar dope. Wenn du mit oldschooligem Conscious Rap nichts anfangen kannst, kann man nix machen, aber per se ist das ein Klasse Künstler, der auf jeden Fall auch sehr relevant für die Entwicklung des Hip-Hop war. Er ist eine Legende, wen willst du den auf nem guten Festival, wenn du dich über eine Legende aufregst^^

    War zwar noch nie am Splash, aber wie Foxi schon sagt, kann ich mir halt schon vorstellen, dass das Publikum ziemlich behindert sein könnte. Das Splash ist halt einfach zu "dem" Festival für diesen ganzen VBT-Zirkus geworden, der halt viele Fans anzieht, die mit Hip-Hop ansonsten rein gar nichts zu tun haben. »):

    soso der legendenbonus rettet den kerl :lol:
    mit dem unterschied dass der nicht in einer liga mit nas und co spielt »):

    Normalerweise sollte man sich hier nicht auf einzelne Reviews berufen, nur da wir hier eh schon auf laut.de sind, tu ich es trotzdem^^ http://www.laut.de/KRS-One/Kristyles-%28Al…

    Und natürlich ist KRS-One in raptechnischer Hinsicht vielen seiner Zeitgenossen hoffnungslos unterlegen, nur Texte, Message und Beats gefallen mir einfach so gut, dass ich da locker über seine manchmal etwas holprig geflowten und gereimten Passagen hinwegschauen kann. Er verkörpert noch echten Hip-Hop!

  • Vor 6 Jahren

    Garret trinkt seit Jahren schlechten Fusel.

  • Vor 6 Jahren

    @Luksoropoulos (« @Sodhahn (« @Luksoropoulos (« Ich weiß eigtl nicht, was der ganze Hate soll. »):

    hängt wohl damit zusammen das sich das splash selber als "das" rapfestival überhaupt inszeniert. aber trotzdem werden komplett relevante subgenres ignoriert und die wackness gepusht...allein schon krs one...cmon bhoy »):

    KRS-One is doch unfassbar dope. Wenn du mit oldschooligem Conscious Rap nichts anfangen kannst, kann man nix machen, aber per se ist das ein Klasse Künstler, der auf jeden Fall auch sehr relevant für die Entwicklung des Hip-Hop war. Er ist eine Legende, wen willst du den auf nem guten Festival, wenn du dich über eine Legende aufregst^^

    War zwar noch nie am Splash, aber wie Foxi schon sagt, kann ich mir halt schon vorstellen, dass das Publikum ziemlich behindert sein könnte. Das Splash ist halt einfach zu "dem" Festival für diesen ganzen VBT-Zirkus geworden, der halt viele Fans anzieht, die mit Hip-Hop ansonsten rein gar nichts zu tun haben. »):

    ese, bevor du hier rumposaunst, check die fakten...krs one wird nur noch ausgelacht, spätestens seit der marley marl kollabo. die interviews aus diesem zeitraum mal gecheckt? wo er dazu aufgerufen hat mtv anzugreifen? mal die stories gelesen von seinen deutschland konzerten? wo er dick kassieren wollte und dann soundprobleme ausrief um sich vorzeitig vom acker zu machen? oder seine lächerlichen 4000 euro für 12bars, die er angeblich angeblich wacken deutschrappern anbietet wie sauerbier...krs one ist raus

  • Vor 6 Jahren

    Was ich seitens Verantstalter einfach unter aller Sau finde ist die Fernhaltung aller G-Rapper!! Was soll das? Ist mir echt ein Rätsel. Ein Hafti, Celo Abdi oder Kolle Farid hat mindestens so viel Relevanz wie die diesjährigen Headliner. Wie sie alle trotzig die Augen verschliessen, kotzt mich an! Sogar das Frauenfeld hats gepackt Kolle und Farid einzuladen, nix gegen Hipsterrap aber das Splash bedient nur Szenis...

  • Vor 6 Jahren

    Hab mir die ganzen 289 Minuten Splash auf zdf reingezogen. Und Asap war echt grenzwertig, was hauptsächlich an der halb-playbackshow liegt, aber kann ich ihm nicht verdenken, seinen laidback flow kommt mit dem direkten, lauten live-mikro einfach nicht rüber. Tyler hat mich sehr positiv überrascht, seine sprechstimme ist einfach eine Wucht. Genetikk war mehr als schlecht, aber die stehen live auch noch in den kinderschuhen, ihr sound ist halt für eher für kleine clubs geeingnet, als für stadion. Marteria uns Cas hab ich selbst schon mehrmals live gesehen, und halte sie einer der besten live-performer überhaupt. Hatte mit Marsi letztes jahr in Zürich, auch das beste konzert meines lebens, nuff said.

  • Vor 6 Jahren

    Hm, wenn ich mir die Fotos so anschau, weiß ich, warum ich lieber auf´s HipHop Kemp fahr. Obwohl da ja natürlich auch alle wack sind. Vor, auf, und hinter der Bühne.