Das zehnte Studioalbum soll demnächst releast werden. Schon am Samstag könnte die Premiere des ersten Songs anstehen.

Los Angeles (ebi) - Die Foo Fighters melden sich musikalisch zurück. Zumindest ließ die Band heute via Twitter unter dem Hashtag #lpx zwei kurze Rhythmusloops auf die Fangemeinde los. Während der erste Post einen programmierten Percussionbeat enthält, werden beim zweiten Taylor Hawkins' Livedrums (oder doch Bandchef Dave Grohl höchstpersönlich?) ergänzt.

Schon vor einem Jahr hatten die Foo Fighters angekündigt, ins Studio zurückzukehren. Anfang 2020 hatte Grohl dann in einem Radiointerview berichtet, dass das zehnte Studioalbum zwar im Kasten sei - er sprach von "unser David Bowie-"Let's Dance"-Album" -, der Release aufgrund der Corona-Pandemie aber auf Eis liege. Auch die Europatour zum 25. Jubiläum ihres ersten Studioalbums hatten sie abgesagt.

Medien- und Fanberichten zufolge waren in den vergangenen Tagen in den Straßen von Los Angeles sowie im Internet zahlreiche Hints auf das neue Studioalbum aufgetaucht, etwa Foo Fighters-Logos in Kombination mit 'X' (lateinisch für die Zahl zehn). Nun wird damit gerechnet, dass die Foos übermorgen bei "Saturday Night Live" mindestens einen neuen Song präsentieren.

Fotos

Foo Fighters

Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Foo Fighters,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Foo Fighters

Am 5. April 1994 endet mit dem tragischen Selbstmord von Kurt Cobain das Kapitel Nirvana und somit auch Dave Grohls Karriere als Schlagzeuger der Band.

5 Kommentare mit 5 Antworten

  • Vor 8 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 8 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 8 Monaten

    Ich bin ein großer Fan der Foo Fighters und mag alle Alben (das ein oder andere brauchte ein paar Umdrehungen länger um zu gefallen; bei Wasting Light hat es echt lange gedauert). Außer die letzte Scheibe (Concrete & Gold).
    Sehr langweilig und lahm. Ich hab es sehr oft versucht, aber das Album macht einfach keinen Spaß - da gibt es nichts, was ich live gern hören würde.
    Daher weiß ich nicht, ob ich mich wirklich auf das neue Album freuen kann. Abwarten.

    • Vor 8 Monaten

      selber text... anderer account...
      lustig!!!

      ich mag diesen elektro-mist einfach nicht! hoffe das ist nur ein ausreisser...

      ps: den text köntest du such noch beim letzten pearl jam album posten...
      leider...

    • Vor 8 Monaten

      Wasting Light ist doch deren geilste Platte, vielleicht abgesehen von den ganz alten Sachen.

    • Vor 8 Monaten

      Das erste Album ist für mich immer noch unübertroffen.

    • Vor 8 Monaten

      Was jamclub sagt. Bei WL sind sie definitiv auf dem Höhepunkt ihres Schaffens gewesen, was imo auch nicht mehrere Anläufe gebraucht hat ums zu fühlen, sondern das ging schon beim ersten Hören durch und durch.
      Fand Sonic Highways auch nicht so schlecht wie es dann oft gemacht wurde, bei C&G war jede Kritik dagegen mehr als gerechtfertigt.

  • Vor 8 Monaten

    Musik für bigfoofightersfan.

    • Vor 8 Monaten

      wahrscheinlich nicht...meine Lieblingsalben sind das Debüt, The Colour and the Shape und One by One. Ab da ging es steil bergab...hörbar ist noch Wasting Light das wars dann auch

  • Vor 8 Monaten

    Die Zeiten des besten Outputs mögen zwar schon ein paar Jährchen zurückliegen - aber auch wenn Grohl & Friends vermutlich keine weiteren Meilensteile mehr raushauen werden, gebe ich der neuen Platte gerne eine Chance.

  • Vor 8 Monaten

    War nie ein begeisterter Fooist, aber hoffentlich gehen sie beim Elektro so richtig in die Vollen. Entweder fett und dreckig mit Zerrgeschrammel und Belts, oder so richtig künstlich mit cheesy-kühlen Pads oder bösen Sawtooth-Leads. Zu oft wird es unentschlossener Mist dazwischen. Von beidem ein bissl klappt jedenfalls nicht. Die Balls gehören in jedem Genre an die Wall.