Während Finch dem Comedian nach dessen Deutschrap-Kritik Heuchelei vorwirft, plant CashMo bereits eine Spendenaktion.

Berlin (dol) - Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Nachdem Oliver Pocher in Folge einer öffentlichen Ohrfeige durch einen Influencer die deutsche Rap-Szene zum "Mittäter" erklärt und für ihre Songtexte kritisiert hatte, bezichtigt Finch den Comedian in einer Instagram-Story der Heuchelei. So betreibe Pocher Cancel Culture und mache "auf korrekt", obwohl er "das größte perverse Schwein" sei, "was es gibt".

Der im Netz kursierenden Aufnahme des Übergriffs in Dortmund vom vergangenen Wochenende kann er einiges abgewinnen. "Das Video habe ich mir bestimmt schon hundertmal angeguckt. Auf Dauerschleife schaue ich es mir an. Wenn es mir schlecht geht, gucke ich mir das Video an, wie Pocher eine Backpfeife kriegt", führt Finch auf Instagram aus, "Nicht weil ich Gewalt verherrliche, sondern weil der Typ einfach die Quittung für die ganze Scheiße kriegt, die er seit Jahren fabriziert."

"Uns Rap-Artists wollt ihr für jeden kleinen Scheiß canceln"

Da Oliver Pocher von seinem Angreifer nun Schadenersatz einfordert, unterstützt Finch die Idee von CashMo, einen Spendenpool einzurichten. Nach dessen Ankündigung traten bereits Nachahmer in eigener Sache auf den Plan. Ebenfalls in einer Instagram-Story warnt der Rapper vor falschen Spendenkonten, die auf Telegram kursieren. "Es gibt keine offizielle Spendensammlung aktuell für den Fall, da es ja auch noch keine Strafe gibt."

Der im Rahmen eines Boxkampfs von Felix Sturm erfolgte Vorfall bringe Oliver Pocher laut CashMo dazu, "mit Steinen zu schmeißen". Während dessen bemerke der Comedian aber jetzt, "in welch einem krassen Glashaus er da überhaupt sitzt, das er sich jahrelang aufgebaut hat – auf Demütigungen anderer Menschen, frauenverachtende Dinge, Pädophilen-Witze". Er sei damit selbst im Fernsehen durchgekommen. "Aber uns Rap-Artists wollt ihr für jeden kleinen Scheiß canceln."

Weiterlesen

laut.de-Porträt Finch Asozial

"Punchline-Rap, Auf-die-Fresse-Rap, Beleidigungen in alle Richtungen, schön frauenfeindlich - genau mein Ding. Nein, gemeint ist nicht MC Bomber, aber …

laut.de-Porträt CashMo

Der Horizont eines 15-jährigen Jugendlichen in Deutschland reicht in den meisten Fällen vom heimlichen Rauchen auf dem Schulhof bis zum Ende seines …

5 Kommentare mit einer Antwort

  • Vor 4 Monaten

    War es nicht dieser Finch der diesen Dani in die Öffentlichkeit gezogen hat und voll auf Koks zwanzig Ansagen und einen Disstrack gemacht hat? Wegen "Pummelpotter"?

  • Vor 4 Monaten

    Mal davon abgesehen, ob Finch jetzt ein Rapartist oder nicht, aber für was wurde er denn schon medial angegriffen und gecancelt? Und wo bleibt eigentlich Michael Wendler's Meinung zu diesem Riesenskandal?

  • Vor 4 Monaten

    Ich bin da ganz bei Finch. Klar Gewalt ist scheiße. ABER mir bereitet das Video auch massive Freude. Schaue es mir auch an wenn es mir schlecht geht, mir langweilig ist und und und. Es passt eigentlich zu jeder Stimmung. Hätte ich so nen digitalen Bilderrahmen ich würd das da drauf laden und den ganzen Tag auf Dauerschleife laufen lassen.
    Finde auch die generelle Diskussion bei diesem Thema so ermüdend. Warum darf man mit Worten so heftig verletzen wie man eben Bock hat, nur aufgrund der Meinungsfreiheit oder weils ''lustig'' ist? Aber wenns ne Faust gibt überschreitet das Grenzen? Beides tut weh. Beides kann bleibende Schäden verursachen. Warum ist das eine weniger verwerflich als das andere? Ich mein der hat ja ned auf den schon ausblutenden und am Boden liegenden Pocher eingetreten. Der hat ihm eine gepfeffert und gut wars. Und Finch hat recht, Pocher ist ein widerlicher Typ dem seine ganze Karriere darauf fußt auf andere einzudreschen, nur halt mit Wörtern. Aber wenn er Gewalt erfährt heult er rum...
    Gleiches Beispiel und ja auch aktuell: Will Smithi. Der Andere darf also über die krankheitsbedingte Glatze seiner Frau Witze reißen obwohl wohl jedem klar sein muss wie schmerzhaft sowas für die betroffene Person ist, aber wenn Willi dem dann auf die Fresse haut ist er der Böse?

    Gewalt ist Gewalt, egal ob physisch oder psychisch,von dem her finde ich beide Schellen absolut gerechtfertigt.