Die Anzeichen mehren sich, dass Faith No More im Sommer auf die Bühne zurückkehren. Wie Mike Pattons Sprecherin offiziell bestätigt, darf sich Europa auf einige exklusive Festivalauftritte freuen.

San Francisco (thk) - Die Katze ist aus dem Sack. Wenn man Mike Pattons PR-Agentur Speakeasy beim Wort nehmen kann, werden sich Faith No More diesen Sommer für eine Festivaltour in Europa wiedervereinen. Die US-Fans schauen dagegen in die Röhre. Vorerst sind keine Shows im Heimatland der wegweisenden Alternative Rockband angesetzt.

From Out Of Nowhere

Die Nachricht von der lang erwarteten Reunion sickerte ganz unscheinbar als Fußnote in einer Pressemitteilung von Pattons Agentin Monica Seide durch. Entweder ist diese sich über die Tragweite dieser Meldung nicht ganz im Klaren, oder Faith No More spielen im ohnehin nicht gerade luftig ausgekleideten Terminkalender des umtriebigen Sängers allenfalls eine marginale Rolle.

P.S. Faith No More gehen auf Tour

Nach der Ankündigung, dass Patton seinen ersten Soundtrack für einen Hollywood Actionfilm namens "Crank 2: High Voltage" im Kasten hat und demnächst unter anderem mit Ex-The Roots Beatboxer Rahzel auf dem Coachella Festival in Kalifornien auftreten wird, rangiert die Meldung über eine "highly anticipated reunion tour with Faith No More in Europe this summer" in der Prioritätenliste ganz unten.

"A strictly european affair"

Auf Nachfrage von MTV News hat Seide, zu deren Klienten auch Tool, Dälek und Isis gehören, die Wiedervereinigung Faith No Mores bestätigt und explizit hinzugefügt, dass es sich um eine rein europäische Angelegenheit handele. Der Frontmann lehnt diesbezüglich jegliche Interviews und Promoaktivitäten ab, nähere Details sind bislang Mangelware. Noch ist ebenso unklar, wo Faith No More auftreten werden und wer neben Patton zum Line-Up gehört.

Tür für Jim Martin angeblich zu

Während der 1993 gefeuerte Ex-Gitarrist Jim Martin Insiderkreisen zufolge wenig Chancen hat, gilt die Beteiligung von Bassist Billy Gould, Keyboarder Roddy Bottum und Drummer Mike "Puffy" Bordin als nahezu sicher. Den vakanten Platz an der Gitarre können erfahrungsgemäß Trey Spruance, Dean Menta und Jon Hudson ausfüllen.

Fotos

Faith No More und Mike Patton

Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Faith No More und Mike Patton,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele)

Weiterlesen

laut.de-Interview Mike Patton

Wir nutzten die letzte Fantômas-Tour, um mit dem Mann zu sprechen, der mit Faith No More berühmt wurde und mit seinem eigenen Label heute zu den umtriebigsten und unberechenbarsten Musikern zählt.

laut.de-Porträt Faith No More

"Faith No More stachen schon immer als einzigartiges Biest aus der breiten Masse hervor. Halb Hund, halb Katze war die Musik fast so schizophren wie die …

laut.de-Porträt Mike Patton

Mike Patton ist Amerikaner (Imdb.com weist ihn gar als "Native American" in der 20. Generation aus). Viel wichtiger: Der Mann weiß wie Showbiz respektive …

37 Kommentare