Die Liaison zwischen ARD und Pro Sieben für den Eurovision Song Contest 2010 ist perfekt. Stefan Raab übernimmt den Juryvorsitz auf der Suche nach dem Teilnehmer, der Deutschland in Norwegens Hauptstadt Oslo am 29. Mai vertreten darf. Der NDR gab am Montag Morgen diese Entscheidung bekannt.

Eurovision …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    @NoUse («
    Man stelle sich doch vor, dass der Raab einen Peter Fox dazu überredet, beim Grand Prix anzutreten - das ist Musik, die in die Beine geht und durch die Unterstützung von Cold Steel gibts sogar noch was zu sehen. das wäre sicher deutlich besser, glaubwürdiger und erfolgreicher als die peinlichen Versuche der letzten Jahre. »):

    Das einzige, was sich beim ESC vorher sagen lässt, ist seine Unvorhersehbarkeit. Da kann ein Lied noch so gut und der Künstler im Heimatland noch so beliebt sein - eine Punktegarantie ist das alles nicht, denn das, was in Deutschland gefällt, gefällt nicht unbedingt in ganz Resteuropa (und anders herum ;-).
    Und mal ehrlich: Welcher ernst zu nehmende deutsche Künstler hat wohl noch Lust, sich nach den Ergebnissen der vergangenen Jahre beim ESC den Ruf zu ruinieren?
    Insofern finde ich es durchaus verständlich, dass man es gleich mit einem ganz neuen Gesicht versuchen möchte.

  • Vor 10 Jahren

    caspooooaaaaaar ist noch jung und unbekannt!

  • Vor 10 Jahren

    das hätte der gute stefan raab wohl lassen sollen... damit schädigt er sich doch bloß selbst...

    naja aber meine favorites wären entweder deichkind, die apokalyptischen reiter oder tankard beim song contest :) --> vordere platzierung garantiert :D

  • Vor 10 Jahren

    @Bodennebel (« @Vicious! (« Und bitte haltet Rammstein da raus. :rayed: »):

    genau!

    SCOOOOOOOOOOOTEEEEEERRRRRRRRRRRRRRR :cryphone: »):

    HOW MUCH IS THE FISH?:D

  • Vor 10 Jahren

    Erfolgreiche Bands wie Rammstein oder Deichkind (wie man bisher lesen konnte) müssen jetzt nicht unbedingt beim Song Contest zeigen, dass sie gut sind - die haben es bereits geschafft und wären wohl 2,3 Ligen über denen, die beim Europaevent auftreten.
    Dass ein Raab-gecasteter Nobody erfolgreicher ist als musikalische C-Prominenz aller Genre, zeigt sein Schützling Max Mutzke, der einen respektablen 8. Platz holen konnte; damit weit vor den anderen Versuchen, die da folgten.

    Die große Offenbarung wird es wohl nicht werden, aber Zuschauer bringt es beiden Sendern, der ARD auch ein paar jüngere, ohne dabei ins bodenlos Erdboden-nahe Niveau a la RTL zu fallen.

  • Vor 10 Jahren

    @on_the_go (« Erfolgreiche Bands wie Rammstein oder Deichkind (wie man bisher lesen konnte) müssen jetzt nicht unbedingt beim Song Contest zeigen, dass sie gut sind - die haben es bereits geschafft und wären wohl 2,3 Ligen über denen, die beim Europaevent auftreten.
    Dass ein Raab-gecasteter Nobody erfolgreicher ist als musikalische C-Prominenz aller Genre, zeigt sein Schützling Max Mutzke, der einen respektablen 8. Platz holen konnte; damit weit vor den anderen Versuchen, die da folgten.

    Die große Offenbarung wird es wohl nicht werden, aber Zuschauer bringt es beiden Sendern, der ARD auch ein paar jüngere, ohne dabei ins bodenlos Erdboden-nahe Niveau a la RTL zu fallen. »):

    Also das Raab produzierte ist eigentlich immer positiv rübergekommen naja lassen wir uns überraschen.

    Und ohne Raab bringt der Mutzke auch nichts mehr zu stande

  • Vor 10 Jahren

    @Vicious! (« Nur ist es recht unwahrscheinlich, dass du beim Eurovision Song Contest einen Italiener zu Gesicht bekommen wirst. »):

    die haben's richtig gemacht, einfach raushalten aus der :kack:

  • Vor 10 Jahren

    Wer bitte braucht die 180. Casting-Show im Fernsehen???

  • Vor 10 Jahren

    Ich sag mal eine Top5 Platzierung is drin, der Raab macht das schon :)

  • Vor 10 Jahren

    Wieso les ich hier eigentlich andauernd Deichkind? haben die nicht schon beim Raab unter Beweis gestellt dass sie nicht Contest-tauglich sind?

  • Vor 10 Jahren

    @jens2901 (« Wer bitte braucht die 180. Casting-Show im Fernsehen??? »):

    Man muß die Leute ja auch anspitzen, damit sie sich wieder für den Contest begeistern, bei der Veranstaltung selbst über die Grenzen springen und dann von dort aus für Deutschland anrufen.
    Und wenn man es mit Casting-Shows schafft, sogar Bohlen-Musik in die Top Ten zu wuchten, dann dürfte ein vorderer Platz beim Grand Prix doch damit allemal zu machen sein ...

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    Auf Abba hätte man auch verzichten können...

    Ich bezweifle, daß der ESC jemals was getaugt hat.

  • Vor 10 Jahren

    Raab, Song-Contest, Raab bei der ARD - dat is alles viel zu schlimm für mich.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« Raab, Song-Contest, Raab bei der ARD - dat is alles viel zu schlimm für mich. »):
    :D Haben die jetzt an deinem Weltbild gerüttelt, weil Gut und Böse nun Hand in Hand gehen?

  • Vor 10 Jahren

    Na wenn wir den jetzt nicht gewinnen, weiß ich auch nicht! *Ironie*

  • Vor 10 Jahren

    @InNo (« @lautuser (« Raab, Song-Contest, Raab bei der ARD - dat is alles viel zu schlimm für mich. »):
    :D Haben die jetzt an deinem Weltbild gerüttelt, weil Gut und Böse nun Hand in Hand gehen? »):

    Hehe.. nene, ARD finde ich auch nur in Sachen Nachrichten und so manche Kultur-Formate gut - spätestens seit dem Pocher-Deal traue ich auch den öffentlich-rechtlichen ne Menge Mist zu.

  • Vor 10 Jahren

    Zitat (« Und wenn man es mit Casting-Shows schafft, sogar Bohlen-Musik in die Top Ten zu wuchten, dann dürfte ein vorderer Platz beim Grand Prix doch damit allemal zu machen sein ... »):

    Ich würde dem zustimmen, wenn man absehen könnte, wie hoch der Marketing-Aufwand wird. DSDS ist von Beginn an als Marke etabliert worden, die (Be-)Werbung für die erste Staffel lief Monate vorher. Ich glaube, das schafft man mit diesem Vorentscheid nicht.
    Es würde mich freuen, wenn bei diesem Vorentscheid viele junge Bands mit guter Musik begeistern. Egal, ob Grand Prix-tauglich oder nicht - es sollte schlichtweg um gute Musik gehen. Das ist leider bei Casting-Shows immer zweitrangig, weshalb ich mir von diesem Plan nicht viel erhoffe. Für Raab spricht natürlich Stefanie Heinzmann, die zumindest sympathischer als andere Casting-Kollegen wirkt.

  • Vor 10 Jahren

    Zudem kann Stefanie tatsächlich singen!

  • Vor 10 Jahren

    International stehen die halt auf den Raab- Sound. Auf Farian oder Christensen fahren die nicht so ab. Ist irgendwie schon seit Jahren beim Grand Prix zu beobachten.

    Trotzdem: Schickt Scooter hin, das sind internationale Superstars, ernstzunehmende Künstler und hervorragende Songschreiber, damit gewinnen wir den Grand Prix mit Niveau :D.

  • Vor 10 Jahren

    Ja, wenn wir erster werden wollen verschicken wir Scooter, wenn wir letzer werden wollen, senden wir Daniel Schumacher nach Oslo.

    Der bei mir übrigens grundendsversagt hat. Hat jemand seine Performance der Nationalhymne beim Formel1-Rennen am Nürburgring gehört? Hat sich angehört als ob man ein Kolumbianische Starsopranistin gezwungen hat das Lied zu singen.