Für den Soundtrack des Videospiels "Call of Duty: Ghosts" hat Eminem einen neuen, von DJ Khalil produzierten Track namens "Survival" aufgenommen. Passend zum Egoshooter-Spiel präsentiert sich ein gewohnt aggressiver und kantiger Eminem an der Seite von Liz Rodrigues.

Das nun erschienene Video zeigt …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Der Song bekommt allgemein sehr wenig Aufmerksamkeit. Ist Em nicht mehr relevant ?

  • Vor 7 Jahren

    @nicolas stolz (« Der Song bekommt allgemein sehr wenig Aufmerksamkeit. Ist Em nicht mehr relevant ? »):

    scheint fast so...zumindest in deutschland...ich find den track jetzt irgendwie auch nich so dolle, war früher absoluter fan aber mittlerweile haut es mich nicht mehr um was er macht auch wenn er einer der besten spitter ist...

  • Vor 7 Jahren

    ist halt schon fast wider oldscool

  • Vor 7 Jahren

    ist halt schon fast wider oldscool

  • Vor 7 Jahren

    Hauptsache er brüllt seit seinem Comeback immer so laut ins Mikro, dass er total verbissen und sein Flow total erzwungen übertrieben daherkommt...

  • Vor 7 Jahren

    Aber ich finds auch schade, dass es vom Sound her Richtung Recovery geht.

  • Vor 7 Jahren

    @pokusa (« Hauptsache er brüllt seit seinem Comeback immer so laut ins Mikro, dass er total verbissen und sein Flow total erzwungen übertrieben daherkommt... »):

    Word, Mann! Ich hasse den Aggro-Shizzle! Wo bleibt sein Slim Shady-Flow?

    Und ja, irgendwie ist Em mittlerweile irrelevant, finde ich!

  • Vor 7 Jahren

    Wirklich relevant war HipHop in Deutschland noch nie und in den USA seit den Tagen der Bürgerrechtsbewegung doch auch nicht mehr ("Revolution will not be televised" Gill Scott Heron). Heutzutage ist das alles heuchlerischer Mist, weil von vorne bis hinten als Markenprodukt konzipiert. Ich kann HipHip-Fans nicht verstehen. Wie doof muss man sein um an so etwas zu glauben?

  • Vor 7 Jahren

    in letzter zeit is mir das auch etwas too much von der vortragsweise her... wirkt schon so als müsste er unbedingt der welt beweisen was er kann oder so... also das is zwar alles nicht schlecht und technisch gesehen perfekt aber manchmal gilt eben doch die regel weniger ist mehr... hoffe mal im neuen album schaltet er wieder nen gang runter obwohl ich den aggressiven eminem natürlich bevorzuge nur kam das früher irgendwie viel lockerer und cooler rüber und nicht so gewollt... recovery war ja schon ein super album aber ich würde mir jetzt auch eher was anderes von ihm wünschen als noch nen zweiten teil davon... bin da aber ganz zuversichtlich weil glaube nicht dass er die gleiche schiene noch mal fahren wird

  • Vor 7 Jahren

    @ulysses84 wie kommst du denn bitte auf die wahnwitzige idee allen hiphop-fans eiskalt zu unterstellen sie wären so dermaßen bescheuert dass sie jeden fuckmist glauben was man ihnen auftischt und nicht differenzieren können und das gesamte genre als einziges ausschließlich ein heuchlerisches markenprodukt wäre? also somit auch jeder rapper ein heuchler oder was? alter in welcher armseligen kranken welt lebst du denn? zumal du ja dann selber logischerweise noch nicht mal im von dir so vorverurteilten hiphop-bereich unterwegs bist du genre-experte... was hörst du denn so für musik? etwa pop-musik? oder schlager? heavy metal? na dann geh kacken und gute nacht markenprodukt... echt beängstigend dass es heutzutage noch leute gibt die so ein verdammt eingeschränktes denkvermögen besitzen... da ist ja bei leibe noch der allerdümmste hiphop-fan eine absolute lichtgestalt gegen dich... krass

  • Vor 7 Jahren

    Dieser Ulysses84 ist hundertprozentig irgendein total verkopfter Sinologiestudent, der privat am Liebsten mongolischen Kehlkopfgesang hört und sich vegan ernährt, aus ethischen Gründen. Das Gefasel von so einem Honk darf man nicht ernst nehmen!