45 Jahre nach seinem Tod kommt Elvis Presley endlich groß auf die Leinwand: Gestern ist der zweieinhalb Stunden lange Film "Elvis" von Regisseur Baz Luhrmann ("Romeo & Julia", "Moulin Rouge", "Der große Gatsby") mit Austin Butler in der Hauptrolle weltweit angelaufen und gesellt sich damit in die …

Zurück zur News
  • Vor 3 Monaten

    Ich mag Elvis sehr gerne und kann mir schon vorstellen, für den Film ins Kino zu gehen. Ich fürchte lediglich, dass auch hier wieder zu sehr nach "Style over Substance" produziert wurde - die Anzeichen dafür sind definitiv gegeben. Letztes Jahr um diese Zeit sah ich die fantastische Doku "Elvis: The Searcher", die mir den Menschen hinter der Figur nochmal sehr viel näher brachte. Das dann jetzt in einem Meer aus Kitsch, Pathos und Baukasten-Rap-Beats begraben zu sehen, muss eigentlich nicht sein. Andererseits würde ich mich auch gerne positiv überraschen lassen! Ma' gucken, ob der hier iwo im Original gespielt wird.

    By the Way, mein Lieblingssong von Elvis im letzten Jahr war "Polk Salad Annie! - grandios!