Eigentlich schon lange überfällig, dass die Frei.Wild-Hater aus ihren Löchern gekrochen kommen. Immerhin liegt schon über zwei Wochen zurück, dass die Phono-Akademie die Nominierung der Südtiroler für einen Echo 2014 bestätigte. Die Verantwortlichen gründeten extra einen Ethikrat, der ihre …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    ich hab das vor 2 wochen schon gepostet. aber bis auf sodi und berber hats keine reaktion gezogen :|

  • Vor 5 Jahren

    wie nennt man eigentlich diese krankheit an der jennifer und joe leiden?

    • Vor 5 Jahren

      Überempfindlichkeit vielleicht?

    • Vor 5 Jahren

      eh latte, nu gibts ja die onkelz wieder, sind fw bald sowieso geschichte.

    • Vor 5 Jahren

      das ist schlicht naivität ... die haben irgendwann mal nebenbei was von freiwild und rechts gehört von irgendwelchen kniggrigen pseudo-moralisten der gleichen sorte derer die hafti als antisemiten bezeichnen und sind dann ohne sich auch nur ein bisschen näher damit zu beschäftigen auf den zug aufgesprungen... weniger aus eigener überzeugung als vielmehr um sich auf ekelhafte weise an diese leute anzubiedern die sie fälschlicherweise für die heiligen halten... klarer fall

    • Vor 5 Jahren

      Boykott-Tourette!

  • Vor 5 Jahren

    "Dass Frei.Wilds Kategoriekollegen In Extremo, Schandmaul, Scorpions sowie die Sportfreunde Stiller zurücktreten könnten, erscheint momentan doch eher unwahrscheinlich." Schaaaaade. Man könnte auch sooo gut auf die Sportis verzichten.

  • Vor 5 Jahren

    Hätte ich eine Band, würde ich sie Jennifers Onkelz nennen. Oder Böhse Jennifer.

  • Vor 5 Jahren

    die würden nichtmal das Maul halten wenn Lenin höchstpersönlich versichert dass Frei.Wild nicht rechts sind, während ihm Marx den Schwanz lutscht.
    Festgefahrene Trottel, so siehts doch aus. :)

  • Vor 5 Jahren

    Die alte tickt doch nicht mehr richtig!

  • Vor 5 Jahren

    die alte ist so scheisse, dass ich nicht mal mehr über das blech in der fresse herziehen will. ;)

  • Vor 5 Jahren

    Diese Idiotenband ist in ihrer Sturheit faschistischer als die von ihnen so verpöhnte Band.

  • Vor 5 Jahren

    Eine Scheißband diffamiert eine andere Scheißband. Pack unter sich.

  • Vor 5 Jahren

    Jedes Jahr das gleiche, langweilig. :|

  • Vor 5 Jahren

    In Extremo werden da vermutlich nicht zurücktreten, stimmt. Die haben noch nie politisch Stellung bezogen, und egal kann ihnen Frei.Wild ohnehin sein :D

  • Vor 5 Jahren

    Frei.Wild sollten sich wirklich mal bedanken für die ganze Aufmerksamkeit, die sie durch diese alljährlichen "Proteste" bekommen. Mehr Promo geht ja kaum noch.

  • Vor 5 Jahren

    Kann der Jennifer Ostblock Bassist auch bitte mal Textzeilen von Frei.Wild zitieren, in denen klar rechtes Gedankengut zu erkennen ist? Sonst grenzt das ganze für mich schon irgendwie an Rufmord...
    Würd mir ja gerne mein eigenes Bild machen, aber die Musik ist mir dann doch zu beschissen für den Aufwand. Außerdem sehe ich die Beweispflicht da eher bei der Anklage. Solche Vorwürfe können ja nicht von ungefähr kommen.

    • Vor 5 Jahren

      "Würd mir ja gerne mein eigenes Bild machen, aber die Musik ist mir dann doch zu beschissen für den Aufwand." genau das! :D

    • Vor 5 Jahren

      Also mir ist nichts an Texten bekannt // und wenn es so wäre hätte man bestimmt schon irgendwo davon gelesen

      Allerdings ist es so das einer derer laut Wikipedia mal in einer Partei war die pro Südtirol ist und sich wohl auch das ein oder andere rechte gedöns auf die Fahnen geschrieben hat.......aber, so Leid mir das tut, darf man Menschen öffentlich defarmieren, ausschlachten, gegen sie lästern und bei jedem Wort mit dem Finger auf sie zeigen nur weil jemand einen Fehler gemacht hat :D

      Vergebung & Toleranz sind nun einmal Werte die man mit sich bringen sollte......und die sollte man nicht nur von anderen erwarten

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      Sehr wahr, Morpho. In all den Frei.Wild-Debatten liest man immer nur "braun-dumpfes Pack", bzw. dem entgegengestzt dann "Die sind gar nicht so rechts!" - für mich nachvollziehbar begründet wird aber immer weder das eine noch das andere.

  • Vor 5 Jahren

    Lieber Ulf Kubanke,
    ich empfinde, zumindest die Alben Gegengift, Feinde deiner Feinde und eben auch STILL, als Ausdruck positivem Lebensgefühls. Zugegeben, manchmal etwas derb und ausserhalb des üblichen Schön- und Korrektsprech.
    Die Message, wie ich sie verstehe: Lebe Dein Leben und mach was daraus - jeder kann es schaffen – geh Deinen Weg und finde Dein Glück.
    Musikalisch, klar Geschmacksache, finde ich die Jungs mitreissend, da geht richtig was los!
    Schade das ich darauf 63 Jahre warten mußte, ganz ehrlich: Frei.Wild wirken auf mich ähnlich wie damals die jungen Rolling Stones 1965.
    Ihr Verriss wirkt auf mich wirklich sehr bemüht.
    Sorry, genau so ist uns schon vor vielen Jahren der typische Spießer auf die Nerven gegangen!

    • Vor 5 Jahren

      Hier geht es nicht um den Verriss, du Gehirn-Allergiker. Aber mach weiter mit "Träume nicht dein Leben, sonder lebe deine Träume", oder "Du kannst alles erreichen, du musst es nur wollen". Ich spendiere ein Monchichi obendrauf.

    • Vor 5 Jahren

      Allein die Tatsache, dass Du 3 Alben auf eine Message reduzieren kannst zeigt doch, dass ein Vergleich mit den Rolling Stones absolut daneben ist (Die kann ich nicht mal lwirklich eiden aber rein vom Musikalischen her liegen da Welten zwischen). Kann grad ehrlich gesagt nicht glauben, dass Du die miterlebt haben sollst. Oder schwingt da schon etwas Debilität mit? Und wo außer im Schlager ist "Schön- und Korrektsprech" bitte üblich? Das was du "etwas derb" nennst, nenn ich hohl. Und wie Unregistered sagte: Falscher Thread um den Rezensenten zu kritisieren...

    • Vor 5 Jahren

      Mahaha, Gesieze im Internet. Das kann ich gar nicht erst ernst nehmen.

    • Vor 5 Jahren

      Gehirn-Allergiker :D :D :D

  • Vor 5 Jahren

    jennifer weist spielt für ihren bassisten gerne mal freiwild... nicht zuletzt aufgrund seiner von gewalt geprägten sexuellen zuneigung zu tieren... jedoch klappt das nur alle 2-3 wochen wenn das einkommen für den täglichen vollsuff draufgegangen ist und sie total broken bei ihm anklingeln darf... die restliche zeit kriecht er dann heimlich durchs geäst und hält ausschau nach wildhühnern und jungen hirschen... wenn er mit seinem bananen-katapult nichts erlegt und das kommt ziemlich oft vor dann geht er vor lauter wut und verbitterung auf die heimat-liebenden los... gleiches trauerspiel halt wie beim hobby-inder abgesehen davon dass es in indien andere tiere gibt... btw... in san diego wurde gestern nachmittag ein weibliches gorilla-baby per kaiserschnitt geboren... anscheinend treibt craze nicht nur in indien sein unwesen

  • Vor 5 Jahren

    Mir gefällt die Musik von Freiwild zwar nicht, aber was Jennifer Rostock und Co. machen erlebt man in diesem Lande nahezu jeden Tag - nur gut, dass wenn man sich die Kommentare zu diesem oder ähnlich gearteten Fällen durchliest (falls die Kommentare nicht abgeschaltet werden) der eine oder andere hier lebende Mensch eine differenzierte Meinung dazu vertritt. Dies lässt hoffen...Ähnlich verhielten sich früher die Ärzte und die Toten Hosen (deren Musik ich teilweise auch gut finde) gegenüber den Onkelz ... und dazu passt m. E. auch eine Onkelz-Textzeile "Ich hasse eure Lügen, eure doppelte Moral..." (wenngleich sich diese Zeile gegen die Berichterstattung der Medien richtete).
    Für Freiwild und deren Plattenverkäufe ist ein derartiges Verhalten von Bands wie Jennifer Rostock nicht unbedingt das Schlechteste;-)

  • Vor 5 Jahren

    Also... Ich war anno 1995 auf einem Onkelz Konzert... Ich hab noch nie soviele Nazis auf einem Haufen gesehen, ich war entsetzt, und somit die Band für mich gestorben... Wenn das bei diesen Frei.Wild genauso ist, und die Titel der Songs klingen auch ganz nach aufbaumucke für loser (wie bei den Onkelz), fahre ich eine 0 Tolerranz Schiene!
    Alerta, alerta, Anti- Facista!

    • Vor 5 Jahren

      es gibt/gab mal ne ganz gute seite betrieben von einem (ex-)punk der die verflechtungen und das aufeinander treffen von punks und onkelz fans beleuchtet hat. seit den anfängen- vllt find ich die noch.
      über onkelz konzerte hört man da widersprüchliches. einerseits heisst es, es wird eine harte schiene gefahren gegen o/ und 88 und leute mit einschlägigen t-hemden werden des saals verwiesen bzw kommen nich auf das gelände.
      andererseits hört man immer mal wieder es werde massig o/ gemacht und auf dem festivalgelände von diesem "gond"(?) happening könne man ungestört landser hören und die ordner singen mit :suspect:
      die warheit liegt wohl irgendwo dazwischen.
      aber eine band nur wegen den fans abzulehnen... erscheint mir etwas hart...
      ich kenne einige mehr oder weniger stramme NS-ler die durch aus was für KIZ oder die ärzte übrig haben :uiui: bzw schimmligen (crust)punk feiern...
      folglich müssten diese bands nun auch boykot(t)iert werden

    • Vor 5 Jahren

      Ich möchte nicht mit dergleichen Fans assoziiert werden. Deshalb lehne ich die Band ab. Ich hab auch alle Lost Prophets Scheiben entsorgt, weil ich dieses Stück scheiße wieder hören will. Es gibt eben Dinge bei denen man eine Seite wählen muss...

    • Vor 5 Jahren

      1995 soso, ich hoffe du weisst auch welches jahr wir aktuell schreiben...selten so einen blödsinn gelesen

    • Vor 5 Jahren

      Was hat das mit dem Jahr zu tun? Und entschuldige mal, Du schreibst doch hier zu 70% Blödsinn...

    • Vor 5 Jahren

      nein tut er nicht. er schreibt nie blödsinn. aber 95 herrschten noch (ein bisschen) andere zustände als 2014 ;) mittlerweile hat (fast) jede rac band die was werden wollte (oder was geworden ist rip freikorps :( :saint: ) die onkelz gedisst. es gab massig anti-onkelz compilations und auf der anderen Seite haben die Onkelz fast alles getan um ihre "frühen" fans zu verprellen. Gut möglich, dass sie das schon vor 95 getan haben aber so ab ende der 90ies dürfte WIRKLICH jedem klar gewesen sein, dass die Onkelz NYCHT mehr rechts sind. Klar, es gibt immer noch ein paar unverbesserliche kraken die auf (frühe) onkelz steil gehen aber das liegt mehr an nostalgie als an allem anderen.
      Wie gesagt, ich hab von einigen leuten gehört, dass es auf Onkelz-konzis (und mittlerweile wohl auch bei frei.blöd und leider viel zu vielen BM verantstaltungen :mad: ) recht rigigde Kontrollen gibt, was einschlägige T-hemden, buttons und patches angeblangt.
      Du wirst also 2014 wenn die onkelz oder frei.wild aufspielen mittlerweile relativ wenig nazis auf einem haufen sehen. und wenn dann wirst du sie nur schwer erkennen

    • Vor 5 Jahren

      nur zu 70%? hätte gedacht das es schlimmer ist. trotzdem ist dein statement bullshit. nach deiner logik wären ja diverse läden, länder und fankurven bis in die heutige zeit tabu. glaube eher solche gesinnungsbrüder wie du brauchen die onkelz um sich besser zu fühlen. an irgendwas muss man sich schließlich hochziehen

    • Vor 5 Jahren

      wo wir gerade bei fankurven sound sind... die onkelz haben es 2013 sogar bis in den hiphop geschafft ;)
      http://www.youtube.com/watch?v=RYLIUsIBcSE

    • Vor 5 Jahren

      Die Onkelz haben es schon 1994 in den HipHop geschafft. https://www.youtube.com/watch?v=Gn5gIvQk2OM

    • Vor 5 Jahren

      "na, da wird dem lautuser aber einer abgehen, der alte rechtsoffene bauernlümmel."

      (zitat aus der zukunft)

    • Vor 5 Jahren

      Wenn du auf so was stehst, Torque, kann ich dir von Zoit & Joe Rilla "Heilige Lieder" empfehlen von 2008. 10 Tracks, komplettes Onkelz-Tribute-Rap-Album mit BO-Samples, Textanspielungen usw. usf. Einfach mal Google anschmeißen, dann findest du das schon. (Kannst du auch problemlos runterladen, wenn du es findest, da es immer schon ein nicht-kommerzielles Free-Download-Projekt war.) Joe Rilla ist übrigens inzwischen bei "Haudegen" gelandet.

    • Vor 5 Jahren

      "So viele Nazis auf einen Haufen gesehen".
      Du wirst vielleicht einige Leute mit Glatze gesehen haben, von denen ein Teil der Skinheadkultur sind (Skinhead übrigens nicht gleich Nazi).
      Weißt du denn noch wo das Konzert war (wäre interessant zu wissen), ansonsten glaube ich eher du bist ein Faker, der hier eine Band schlecht reden will.

  • Vor 5 Jahren

    Ich hab mir das neue Album von Jennifer Rostock angehoert. Die haben es echt noetig mit solchen kindischen Aktionen von sich reden zu machen ! Wuerde sonst sehr schlecht fuer die Band ausgehen.

  • Vor 5 Jahren

    Ich kann Frei.Wild musikalisch nichts abgewinnen aber wie einige Bands sich versuchen an ihnen "hochzuziehen" ist schon mehr als peinlich.
    Wobei Peinlichkeit für "Promidinner" Jennifer Rostock ja kein Problem sein sollte.