Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Mit ihrem Musikpreis "Echo" ehrt die Deutsche Phono-Akademie alljährlich jene Pop-Künstler, die in den vergangenen zwölf Monaten in deutschen Landen den größten Widerhall fanden.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, in ihr sitzen, …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @intro (« wen sprichst du damit an, die fanz oder die, die die musik ncih mögen? »):

    Tja, wer ist intoleranter/nachtragender/rechthaberischer auf dieser Seite? Die Fans oder die Kritiker? »):

    beide gleich, wieso fragst du?

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @Theincrediblejansen (« Haha, die Musik der Onkelz missfällt mir sehr, ich finde sie gar abartig schlecht.
    Mh, was jetzt wohl kommen wird. »):

    endlich jemand der seine meinung offen äussern kann ohne rufmord zu begehen, jemand anderen zu beleidigen und vorurteile in die welt zu setzen....das du sie schlecht findest ist dein ding...ich find sie gut....finds aber auch gut das du deine meinung äusserst...wären alle wie du könnte man eine echte sachliche diskussion führen... »):

    1. http://www.talkteria.de/forum/topic-4069.h…
    2. das haben vor ihm auch schon eine menge leute getan, unter anderem ich.
    da, nochmal: die musik is nach meiner meinung grottig schlecht oder zumindest "nich gut".

  • Vor 13 Jahren

    1. schreib ich wie ich will...solang man erkennt was es heissen soll is es ok....un 2. hab ich auch nur gesagt, dasS ich es gut finde wenn man sachlich bleibt;)

  • Vor 13 Jahren

    @der linke onkel (« 1. schreib ich wie ich will...solang man erkennt was es heissen soll is es ok....un 2. hab ich auch nur gesagt, dasS ich es gut finde wenn man sachlich bleibt;) »):

    wobei man, wenn man sich wie ich oder jansen äußert, nich unbedingt sachlich bleibt, aber seine meinung sagt, wie ich selbstkritisch bermeken will.
    dein name wird dir hier viel freude bereiten :D

  • Vor 13 Jahren

    Haha, Du willst also eine echte sachliche Diskussion führen über eine rein subjektive geschmackliche Äußerung? Was willst Du da echt und sachlich diskutieren?

    1. Ich mag die Musik nicht.
    2. Ich mag die Musik.
    1. Dann sind Geschmäcker wohl verschieden.
    2. Jo.

    Ende der Diskussion. Wenn Du das spannend findest, und es das ist, was Du unter einer echten sachlichen Diskussion verstehst, dann... ähm... wunderts mich nicht, dass Du die Musik der Onkelz magst. :D

  • Vor 13 Jahren

    Naja, wenigstens hat er das Herz am...
    Ja, ok ,ist gut. Solche Provokationen gehören allerdings zum Fortbestehen eines jeden guten Internetforums dazu. Wenn man ganz ohne auskommen will, kann man sich beispielsweise in einem WWF Forum anmelden und tolerant über die Ausrottung seltener Robbenarten reden.

  • Vor 13 Jahren

    Eine handfeste Begründung? Gut-ich mag ihre Musik nicht. Ende.
    Was du hören wolltest, würde wohl eher eine andere Konsistenz aufweisen.

  • Vor 13 Jahren

    Eigentlich sollte inzwischen auch bei Dir angekommen sein, dass die Hauptargumentatoren hier äußerst differenziert mit dem Thema Rechtsradikalität umgehen.

    Wir setzen uns eben auf einem etwas abstrakteren Niveau mit diesem Thema auseinander, und begründen unsere Kritik sehr wohl.

    Ich habe langsam keine Lust mehr, ständig zu wiederholen, dass die Kritik am Phänomen Onkelz sich mittlerweile nicht mehr auf eine konkret rechtsradikale politische Gesinnung der Protagonisten bezieht, sondern auf einer anderen Ebene ansetzt, indem sie Identifikationsmechanismen, Ästhetik und derartige Dinge anspricht.

    Kukuruz hat sehr sachlich und logisch nachvollziehbar das Thema Feindbilder angesprochen, das sich wie ein roter Faden durch das Werk der Onkelz zieht. Ich habe mich lang und breit über die künstlerische Ästhetik ausgelassen (hier kann man auch Bands wie Rammstein anführen, allerdings sehe ich dort eine ironische Brechung, die ich bei den Onkelz vermisse), die mit einfachen Mitteln eine extrem emotional aufgeladene Stimmung erzeugt. Über die Identifikation durch Abgrenzung nach Außen, gegen eine böse, korrupte, feindseelige Welt, die sich gegen die Onkelz und ihre Fans verschworen hat. Dieses Denkmuster kann man auch wunderbar in vielen Posts in diesem Thread wieder finden.

    Dagegen kam bisher nichts außer "pseudointellektuell", "informiert euch mal", "intolerant" und dem All-Time-Kindergarten-Klassiker "Selber Nazi!".

    Allmählich muss ich mich der Erkenntnis stellen, dass selbst die intelligenteren unter den Fans das entweder nicht verstehen wollen, oder doch einfach vom Niveau überfordert - sprich - zu doof sind.

  • Vor 13 Jahren

    @BzR (« Haha, Du willst also eine echte sachliche Diskussion führen über eine rein subjektive geschmackliche Äußerung? Was willst Du da echt und sachlich diskutieren?

    1. Ich mag die Musik nicht.
    2. Ich mag die Musik.
    1. Dann sind Geschmäcker wohl verschieden.
    2. Jo.

    Ende der Diskussion. Wenn Du das spannend findest, und es das ist, was Du unter einer echten sachlichen Diskussion verstehst, dann... ähm... wunderts mich nicht, dass Du die Musik der Onkelz magst. :D »):

    nein..man darf seine meinung klar sagen...man sollte nur nichts als tatsache darstellen was man nicht beweisen kan...sonst endets alles in beleidigungen u.ä.....wenn jetzt z.b. sagt die onkelz sind immer noch rechts oder nicht sollte er auch seine aussage gut belegen können....

  • Vor 13 Jahren

    Was ja in diesem Thread genau einmal ernsthaft passiert ist, und ansonsten halt offensichtlich von ein paar Trollen zu Provokationszwecken eingestreut wurde...

  • Vor 13 Jahren

    @BzR (« Was ja in diesem Thread genau einmal ernsthaft passiert ist, und ansonsten halt offensichtlich von ein paar Trollen zu Provokationszwecken eingestreut wurde... »):

    eben....und z.b. kommentare wie der erste hier(als nächstes ist dann sicher störkaraft dran) sind einfach nur rufmord und rein aus provokation/begründung für die abneigung geschrieben...die müssten gelöscht werden sonst hat das ganze keinen sinn!

  • Vor 13 Jahren

    Schön, ich wollte das einfach mal geklärt haben. :)

  • Vor 13 Jahren

    Naja, gut, ein kurzer Nachtrag:

    Was die Onkelz allerdings von allen oben genannten Beispielen unterscheidet, ist dass sie sich und ihren Texten einen Hauch Sozialkritik verpassen, der auch in diesem Kontext lesbar ist. Zusammen mit der Einschwörung auf die gemeinsame Rolle als Underdogs und die Ablehnung durch die bösen Medien, korrupte Politiker, intolerante ignorante Gesellschaft usw. und eben das zelebrieren der Feindbilder (Siehe Kukuruz' Beispiel des Kinderschänders). Das kann ich allenfalls noch bei den Toten Hosen in Ansätzem erkennen, während Metallica oder Tokio Hotel gänzlich frei davon sind.

  • Vor 13 Jahren

    Bin auch schon sehr, sehr lange Onkelz Fan.
    Laufe trotzdem nicht mit Springerstiefeln und Plakaten mit Ausländer raus durch die Gegend.

  • Vor 13 Jahren

    @Dr. (« Auch hier gebe ich dir recht, wollte Metallica und und Tokio Hotel nur als Beispiel für begeisterte und große Fan-Massen anführen. Möchte gar nicht wissen, was Tokio Hotel sozialkritisch anprangern will. Ist die Bravo zu teuer, bekommen wir zu wenig Taschengeld? ;)
    Die Onkelz weisen eben auf vieles hin, was ihnen nicht passt, seien es eben Kirche, Politiker, Medien, DSDS, Bohlen etc. . In der Sache ja ganz richtig, aber vielleicht sollte man das mit mehr Feingefühl anstellen, die Leute anregen sich mit den Themen auseinanderzusetzen anstallt plakativ draufzuhauen. Ich denke der Weidner hätte die Texte auch gerne so geschrieben, aber dan wären sie "nicht mehr aus dem Leben". ;) Mir macht das jetzt nichts aus,kann mir abseits der Onkelz eine eigene Meinung bilden, halte aber die Kritik, die die Band ausübt für richtig. Aber für viele mag eben das eben auch abschreckend sein, was für mich durchaus nachvollziehbar ist. Ergo, ich sehe, dass wir uns in der Sach fast einig sind, mit dem minimalen Unterschied, dass ich Onkelz-Fan bin... :) »):

    Naja gut, dann drehen wir den Spieß jetzt einfach mal um. Ich habe jetzt ja lang und breit dargelegt, was mir an der Musik sowie dem Gesamtphänomen missfällt.

    Jetzt versuche Du mir bitte zu erklären, was Dir ganz persönlich und subjektiv daran gefällt. Ich weiß, das ist natürlich schwierig, weil Kritik eh immer leichter zu formulieren ist als Lob, aber es interessiert mich.

  • Vor 13 Jahren

    @der linke onkel (« @BzR (« Was ja in diesem Thread genau einmal ernsthaft passiert ist, und ansonsten halt offensichtlich von ein paar Trollen zu Provokationszwecken eingestreut wurde... »):

    eben....und z.b. kommentare wie der erste hier(als nächstes ist dann sicher störkaraft dran) sind einfach nur rufmord und rein aus provokation/begründung für die abneigung geschrieben...die müssten gelöscht werden sonst hat das ganze keinen sinn! »):

    am besten sollte allen den, die "nazis raus" fordern, das maul gestopft werden, weil sie ja nur provozieren wollen.
    das war natürlich nich ganz ernst gemeint, aber du kannst nich verlangen, dass in einem forum wie diesem hier, solche aussagen, die du ansprichst gelöscht werden solten, da sie nich zu straftaten oder volksverhetzungen aufrufen oder ähnliches.
    comprendre?

  • Vor 13 Jahren

    @BzR («
    Naja gut, dann drehen wir den Spieß jetzt einfach mal um. Ich habe jetzt ja lang und breit dargelegt, was mir an der Musik sowie dem Gesamtphänomen missfällt.

    Jetzt versuche Du mir bitte zu erklären, was Dir ganz persönlich und subjektiv daran gefällt. Ich weiß, das ist natürlich schwierig, weil Kritik eh immer leichter zu formulieren ist als Lob, aber es interessiert mich. »):

    würd mich auch interessieren, klär uns auf!

  • Vor 13 Jahren

    @intro (« @der linke onkel (« @BzR (« Was ja in diesem Thread genau einmal ernsthaft passiert ist, und ansonsten halt offensichtlich von ein paar Trollen zu Provokationszwecken eingestreut wurde... »):

    eben....und z.b. kommentare wie der erste hier(als nächstes ist dann sicher störkaraft dran) sind einfach nur rufmord und rein aus provokation/begründung für die abneigung geschrieben...die müssten gelöscht werden sonst hat das ganze keinen sinn! »):

    am besten sollte allen den, die "nazis raus" fordern, das maul gestopft werden, weil sie ja nur provozieren wollen.
    das war natürlich nich ganz ernst gemeint, aber du kannst nich verlangen, dass in einem forum wie diesem hier, solche aussagen, die du ansprichst gelöscht werden solten, da sie nich zu straftaten oder volksverhetzungen aufrufen oder ähnliches.
    comprendre? »):

    aber es wäre möglich...man sollte das eben für solche foren INTERN (nicht gesetzlich sonder individuell)verbieten..

  • Vor 13 Jahren

    Nein.

    Sollte man nicht.

    Oder sagen wir so: man sollte sich eine Richtlinie überlegen, die transparent machen, und auch umsetzen.

    Laut.de ist eben ein Forum, das die Meinungsfreiheit bewusst als sehr weit gefassten Begriff sieht. Normalerweise greifen die Admins nicht in das Geschehen ein, Moderatoren wie in andern Foren gibt es in dem Sinne nicht.

    Es gibt hier natürlich auch Grenzen, aber die sind, soweit ich das bisher mitbekommen habe, erst dort, wo Beiträge eindeutig gegen Gesetze verstoßen, oder eindeutig rassistisch oder rechtsradikales Gedankengut propagieren... (oder wenn "pornografische" Inhalte verlinkt werden, wie wir neulich gesehen haben...:D)

    Ich glaube kaum, dass die Betreiber diese etablierte Philosophie jetzt ändern werden, bloß weil Du es gefordert hast. ;)

  • Vor 13 Jahren

    soweit sachlich möglich is...