Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Mit ihrem Musikpreis "Echo" ehrt die Deutsche Phono-Akademie alljährlich jene Pop-Künstler, die in den vergangenen zwölf Monaten in deutschen Landen den größten Widerhall fanden.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, in ihr sitzen, …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («
    @BzR:Schon klar, dass mit dem Irakkrieg war dämlich, aber deine Argumentation ob ich dabei war, war ja der Ursprung der Dämlichkeit. Is die Erde eine Scheibe?Oder hast du sie schon mal von Aussen gesehen? Komm schon.
    Komischerweise wurde damals ja schon von den Onkelz argumentiert, dass es aus der falschen Sicht interpretiert wurde. Damals war die Bpjs eben auch ziemlich radikal (siehe Ärzte-Alben, wobei man diese theoretisch ja auch für Hannelore Kohl steinigen könnte).Naja.
    Und die von dir zitierten Lieder, das möchte ich auch gar nicht schöne reden, sind eben Skinhead-Lieder(was sie damals dann ja auch waren, und was ja auch nicht weiter verwerflich ist, so lange es keine Faschisten sind). Überhaupt kein Thema, aber man sollte sich auch erstmal in der SkinheadBewegung auskennen, bevor man hier urteilt. Ist mir aber auch keine sympatische Gruppierung und mit diesen Texten fühle ich mich als OnkelzHörer auch nicht angesprochen.
    ... »):

    Du verwechselst da etwas. Ich habe bewusst auf inhaltliche Textkritik verzichtet, und sicher keine Lyrics zitiert.

    Ich sprach und spreche von einer gesamtkünstlerischen Ästhetik. Und diese Kritik bleibt bestehen.

    Auf eine Einschätzung über ihre Nazivergangenheit und die Aufarbeitung der Selben habe ich ebenfalls verzichtet, denn das ist nicht das Thema.

    Kein Mensch kann beurteilen, in wie weit die Band welche politischen Positionen heute vertritt, oder sagen wir besser: Die einzelnen Bandmitglieder. Das wissen nur sie selbst, und ich gestatte mir einen Zweifel an jeder diesbezüglichen Aussage.

    Dass sie sich heute deutlich von der NPD und ausländerfeindlicher Gewalt distanzieren, ist löblich, aber sicher nichts Besonderes oder ein endgültiger Beweis für einen Gesinnungswandel.

    Ich persönlich denke, dass sie womöglich nicht mehr neofaschistisch oder rechtextrem denken, wenn sie das denn überhaupt jemals ernsthaft getan haben. Ich glaube allerdings, dass sie sich privat politisch immer noch meilenweit rechts von meiner Position und auch ein Stück weit der Mitte befinden.

    Rechts sein bedeutet nicht auch zwangsläufig offen ausländerfeindlich oder ein Freund der NPD. Ich behaupte aber mal, dass sie gewisse Werte propagieren, die eher dem rechten (nicht extremen) bzw. wertekonservativem Spektrum zuzuordnen sind als einem liberalen oder linken.

    Diese Einschätzung beziehe ich eben nicht zuletzt aus meiner Beurteilung der Ästhetik. Um noch mal auf meinen Ansatzpunkt zurück zu kommen.

  • Vor 13 Jahren

    @Flyinglion (« Also wenn ich mir hier den überwiegenden Teil der Kommentare so durchles, »):

    hast du nicht.

  • Vor 13 Jahren

    @Flyinglion (« Also wenn ich mir hier den überwiegenden Teil der Kommentare so durchles, dann könnt ich nur noch kotzen....
    Die Onkelz noch immer Faschos?? Die Onkelz haben immer noch rechte Texte und ihre Fans sind alles Nazis???
    Sag mal wo leb ich eigentlich??Ich bin kein rechter, meine Mum is mit einem Kurden verheiratet und meine beste Freundin is ne halbe Türkin und halbe Griechin.Aber ich bin ein richtiger Fan der Onkelz und sogar der Mann meiner Mum findet deren Musik absolut geniel.Is er jetzt auch ein Rechter als Türke??Ich frag mich warum die Onkelz Konzerte für Opfer rechtsradikaler Übergriffe gegeben haben.Warum se Stiftungen gegründet haben....
    Aber das is das typisch deutsche denken von älteren Mitbrügern.Alles über einen Kamm scheren und wenn einer mal was verbrochen hat, dann is er einfach immer so.Denn in deren Augen kann man sich ja net ändern...Meistens sind das dann die Menschen die vor der Glotze sitzen und sich die Verdummung hoch 3 ansehen...Den Musikantenstadl.....Selbst wenn RTL die Onkelz eingeladen hätte, wären se nicht gekommen.Denn die Onkelz wissen wer ihre Fans sind und haben es net nötig sich jetzt ins Fernsehen zu stellen, wo man se jahrelang boikottiert hat....
    By the Way....Onkelz rulez.... »):

    lies dir bitte aufmerksamer durch, was hier geschreiben wurde...

    :rolleyes:

    http://dict.leo.org/ende?lang=de&lp=en…

  • Vor 13 Jahren

    Nicht viele Freunde?
    Das letzte Album ging doch auf Nr. 1 und war nicht das einzige...
    Irgendetwas seltsames geht in dieser Fanbase vor

  • Vor 13 Jahren

    sie versuchen sich als antimainstreamer und ausgegrenzte zu profilieren, da auch nur sie diese hochkomplexe musik verstehen.
    es ist nich zum aushalten :(

  • Vor 13 Jahren

    Und was genau hat das jetzt mit Nonkonformismus zu tun?

  • Vor 13 Jahren

    Die Fans der Band sind nonkonform, weil sie sich zu einer Gruppe nonkonformer Personen zusammenschließen.
    Mh...

  • Vor 13 Jahren

    Das ist eine Pseudo-Nonkonformität, die lediglich in der Selbstwahrnehmung existiert.

  • Vor 13 Jahren

    Das lustige daran ist ja, dass die angestrebte Nonkonformität, innerhalb der Gruppe als solche, konform wird.
    Naja, wir verstehen ja von soetwas sowieso nichts, zumal wir voll uninformiert und blauäugig sind(nicht in den falschen Hals nehmen)

  • Vor 13 Jahren

    ähnliches phänomen wie bei emos...

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @Paranoid_Android («
    und auch "kneipenterroristen" erzählt die geschichte eines gastwirtes, der ständig von stark alkoholisierten, randalierenden schlägern terrorisiert wird ([i] Wir sind Kneipenterroristen, schwerstens tätowiert. wir haben immer einen sitzen ganz egal was auch passiert. Hausverbot heißt unser Motto und Streit ist unser Ziel. Jeden Tag 'ne schlechte Tat ist das zuviel? »):

    Gutes Beispiel für eine Halbwahrheit. Kneipenterroristen handelt eben nicht direkt von einem Wirt der ständig von irgendwelchen stark alkoholisierten, randalierenden Schlägern terrorisiert wird. Der Song handelt von den Onkelz selbst. Stephan machte dazu mal eine Ansage die folgendermassen lautete: "Das nächste Stück ist ein Lied aus unserer gewalttätigen Vergangenheit. Für die Damen und Herren die hier eben am lautesten geschrien haben möchte ich folgendes sagen. Das diese Lieder keine Aufforderung sein sollen eurem Nachbarn die Fresse einzuschlagen. Sondern wie der ein oder andere unter euch vielleicht Tagebücher schreibt, so schreiben wir Lieder. Und wenn wir aus unserer Vergangenheit irgendwas gelernt haben dann ist es das, dass Gewalt immer dann angewendet werden sollte, wenn deine Freunde oder deine Familie in Gefahr sind und nicht um irgendeine Machokacke raushängen zu lassen okay!! Nichtsdestotrotz waren wir früher Kneipenterroristen!!"
    Das meine ich mit informiert euch!! Du hast zwar fast richtig gelegen. Aber eben nur fast... Hättest Du die Bio gelesen und nicht nur kurz aufgeschlagen, hättest Du es gewusst... »):

    du bist komplett ironieresistend, oder?
    lies dir den absatz mit den zitierten textzeilen lieber nochmal durch!

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous («
    Stephan machte dazu mal eine Ansage die folgendermassen lautete: "Das nächste Stück ist ein Lied aus unserer gewalttätigen Vergangenheit. Für die Damen und Herren die hier eben am lautesten geschrien haben möchte ich folgendes sagen. Das diese Lieder keine Aufforderung sein sollen eurem Nachbarn die Fresse einzuschlagen. Sondern wie der ein oder andere unter euch vielleicht Tagebücher schreibt, so schreiben wir Lieder. Und wenn wir aus unserer Vergangenheit irgendwas gelernt haben dann ist es das, dass Gewalt immer dann angewendet werden sollte, wenn deine Freunde oder deine Familie in Gefahr sind und nicht um irgendeine Machokacke raushängen zu lassen okay!! Nichtsdestotrotz waren wir früher Kneipenterroristen!!" »):

    :suspect:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Ich bin froh nicht so wie ihr zu sein, ich bin froh ein Onkel zu sein!!

    Hasta luego »):

    ....froh zu sein bedarf es wenig
    und wer froh ist, ist ein.....

  • Vor 13 Jahren

    :D

    Onkelz-Phobie? Nicht wirklich. :)

  • Vor 13 Jahren

    Nich Tom ist Jude, sondern seine Frau. (Der Produzent auch (Rick Rubin))
    Tja schonma bei Slayer gewesen? Da laufen tonnenweise Nazis rumm. Die Band hat ihren Ruf leider auch weg. Dennoch sinds keine Nazis. Auch wenn einige der rechten Idioten das gerne so hätten. Kommt aber eher daher, weil die keine guten Bands haben.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« BzR:

    merkst du noch was?
    geh mal pennen. du scheinst echt kein leben zu haben, außer deiner onkelz phobie.

    arme socke, echt. »):

    Ja, ey, komm mal aus deiner virtuellen Welt raus, Mann :mad:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Schaut man sich z.B. Slayer an: "Ausschwitz, the meaning of pain, the way i want you to die." (Angel of Death). Da schreit auch niemand, Slayer und alle Fans wären Nazis. »):

    Oh doch, das war ein großes Thema in der Metalpresse damals. Oder auch Jahre später die Äußerungen von Araya zu Pinochets Regime in Chile (wo er die Gräueltaten sehr verharmlost hat). Araya ist ein ziemlicher Idiot, damit muss man sich als Slayer-Hörer einfach abfinden.

  • Vor 13 Jahren

    @intro (« ähnliches phänomen wie bei emos... »):

    nichts gegen Emos :damn:

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Hallo Ihr lieben!

    Ich wünsche den Onkelz, besonders Kevin, alles gute.
    Sie haben es verdient.

    Über Geschmack läßt sich nicht streiten.
    Wenn Ihr mal so schlau seid und US oder GB Bands übersetzt, z.B. Motorhead, dann ist es kein großer Unterschied zu den Onkelz, musikalisch auch nicht. Nein, da sind die Onkelz besser als der meiste Mist der im Radio läuft (die letzte Platte hat es mal wieder bewiesen...)

    Tschuess

    Franky »):

    Das ist bei vielen englischen Texten so, die darf man gar nicht genau übersetzten, in Deutsch würde man sich das garantiert nicht anhören. Da ist man echt froh, eine Band gefunden zu haben, die Texte auf höchsten Nevauo schaft.

  • Vor 13 Jahren

    Lisa hat als bestes Konzert Rolling Stones und Seeed angeführt, (wobei mir das schwer vorstellen kann...), aber - dadurch jetzt darauf gekommen, waren nicht mal die Onkels Vorband von RS? Kannten die Stones denn die Onkels nicht?