Wieder einmal lagen die Buchmacher mit ihren Prognosen richtig: Netta gewinnt mit ihrer durchgeknallten Nummer "Toy" den Eurovision Song Contest 2018. Mit 529 Punkten beförderte sie Israel vor Zypern (436 Punkte) und Österreich (342 Punkte) auf Platz eins. Manchmal werden Mut, Experimentierfreude …

Zurück zur News
  • Vor einem Jahr

    Hurra, eine aufgeblasene Rettungsboje trällert sich zum Ohrenkrebs. Europa feiert in Ohnmacht

    Hoffentlich bald mit Diss vom Boss :D

  • Vor einem Jahr

    Kuhl.
    Nächstes Jahr dann Kollegah und Farid Bang nach Tel Aviv?
    Ne aber mal im Ernst, ich war einfach nur froh dass dieser selbstgefällige Schönling aus Schweden ordentlich auf die Nase geflogen ist bei dem Zuschauervote.
    Gab meiner Meinung nach bessere aber auch schlechtere Songs als den von Israel, aber beim ESC scheint es ja wichtiger zu sein dass man polarisiert, wie auch immer man das anstellt.

    • Vor einem Jahr

      Bin ganz deiner Meinung. Man konnte wirklich spüren, wie das ganze Management sich verkalkuliert hat in dem es glaubte, man möchte heutzutage noch mal so ein selbstverliebtes Bürschchen sehen. Auch zum Punkt polarisieren kann ich dir nur beipflichten.

  • Vor einem Jahr

    Nicht mein liebster Beitrag, aber besser als Österreich, Schweden und Zypern. Die hätten das einfach 0 verdient.
    Der tschechische Bruno Mars hätte auch gerne gewinnen können.
    Weiß der Teufel was den Leuten am deutschen Beitrag gefallen hat.

  • Vor einem Jahr

    Für diese Überraschung muss man Michael Schulte gratulieren.

  • Vor einem Jahr

    Benji und Donnie checken gleich mal, dass das nächstes Jahr klar geht mit Jerusalem.

  • Vor einem Jahr

    Ein wahrer Jammer, dass Cláudia Pascoal "O Jardim" (Portugal) so schlecht weggekommen ist ... Aber Netta geht meiner Meinung nach voll in Ordnung!

    Österreich und Zypern habe ich nicht verstanden - und weigere mich, die hohe Punktzahl für beide Darbietungen zu verstehen ... Hömma!?

  • Vor einem Jahr

    Und mal wieder ging es um ein Politikum und nicht um Musik. Schade

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Dank Merkel haben wir mal wieder keine Punkte bekommen. Europa hasst uns!

      Oh wait...

    • Vor einem Jahr

      Oh schön, du hast einen Kommentar gelesen ohne zu begreifen was er aussagt, was dich aber nicht daran gehindert hat selbst mit dummer Polemik zu kommen. Du bist nicht besser als das Klientel, welches du hier meinst, parodieren zu müssen. Du kannst mir aber mal gerne sagen, was die Aussage, dass man es schade findet, dass es nicht mehr um die Musik geht, mit Merkel zu tun hat. Oder musst du erst warten, bis jemand diesbezüglich etwas sagt, dass du nachplappern kannst?

    • Vor einem Jahr

      - zieht jetzt weiter, um auf der Facebookseite des ZDF-Fernsehgarten einen kritischen Drunterkommentar zur Muskauswahl zu verfassen

    • Vor einem Jahr

      Tu mal nicht so, als wäre dein ursprünglicher Beitrag schwer greifbare Oberschichtenliteratur.

    • Vor einem Jahr

      Ok was ist jetzt genau falsch daran, zu bemängeln, dass es bei einem Musikwettbewerb nicht mehr um die Qualität der Musik geht? Irgendeiner von euch Schlaumeiern? Ach nee ihr wollt einfach aus Reflex wieder beißen gell?

    • Vor einem Jahr

      "Ok was ist jetzt genau falsch daran, zu bemängeln, dass es bei einem Musikwettbewerb nicht mehr um die Qualität der Musik geht?"

      Wer behauptet denn, dass es das nicht tut und woran machst du das überhaupt fest?

      Und sollte deine These tatsächlich korrekt sein, ist das irgendwie schlimm? Geht dadurch irgendetwas kaputt? Macht es die Welt irgendwie schlechter? Ist es wirklich Grund genug hier schon wieder rumzuheulen?

    • Vor einem Jahr

      Spieglein Spieglein an der Wand Israel ist ein Wunderland. Der Gleep der macht dem Kyle den Butler und 41 mal wurde rezitiert der Hmmm. Ich brat mir jetzt ein Spiegelei :P

    • Vor einem Jahr

      Hach stimmt, ich vergas für einen Moment, dass ich in einem Musikforum bin... ich Unmensch, dass ich hier über die Qualität von Musik schreibe. Danke Glorp. Und ähm "Metoo Hymne" und du fragst nach der These? Werd erwachsen.

    • Vor einem Jahr

      Übrigens bist du hier schon desöfteren als Störer aufgefallen der nur trollen will. Ich werde dich ab jetzt ignorieren, also spar dir die Mühe ;)

    • Vor einem Jahr

      Ich würde dich auch gerne mal so richtig schön vergasen Sancho. #freetorque

    • Vor einem Jahr

      Der Unstand, dass das Lied u.U. von manchen als MeToo-Hymne gesehen wird, ist aber noch lange kein Beweis dafür, dass das Lied aus politischen Gründen gewonnen hat. Das ist dir schon bewusst oder? Und dir ist auch bewusst, dass das Lied nach der Jurorenwertung NICHT auf Platz 1 war und es entsprechend von der breiten Masse hochgevotet wurde, ja? Waren die alle politisch motiviert? Kannst du den Leuten allen in den Kopf schauen, was sie motiviert hat? Nein, kannst du nicht? Aber hauptsache erstmal wieder beschweren, wa?

      Außerdem habe ich dich nicht dafür kritisiert, dass du in einem Musikforum über Qualität von Musik schreibst. Hast du nämlich in diesem Faden mit keinem einzigen Satz gemacht. Ich habe dir eine simple Frage gestellt. Die Antwort darauf, bist du mir noch schuldig. Sich beschweren geht also anscheinend immer, aber wenn's dann darum geht, das auch irgendwie sinnvoll zu begründen oder zu rechtfertigen, dann wird die Luft schon wieder ganz dünne, wa?

  • Vor einem Jahr

    Der Alt-Right- und Israelkritik-Shitstorm hat schon begonnen.

  • Vor einem Jahr

    "schnitt mit "You Let Me Walk Alone", einer Ode an seinen verstorbenen Vater, für deutsche Verhältnisse ungewöhnlich gut ab: Er wurde vierter."

    AHA..also nur nicht zu sehr freuen..man könnte ja mal objektiv über etwas berichten ohne seine eigenen Antipatien einfließen zu lassen...

    2017 - Levina - perfect live - Platz 25 von 26
    2016 - Jamie-Lee - Ghost - Platz 26 von 26
    2015 - Ann Sophie - Black Smoke - 27 von 27
    2014 - Elaiza - Is it Right - Platz 18 von 26
    2013 - Cascada - Glorious - Platz 21 von 26
    2012 - Roman Lob - Standing Still - Platz 8 von 26
    2011 - Lena - Taken by a Stranger - Platz 10 von 25
    2010 - Lena - Satelite - Platz 1 von 25
    2009 - Alex swings Oscar sings - Miss kiss kiss bang - Platz 20 von 25
    2008 - No ANgels - Disappear - Platz 23 von 25

  • Vor einem Jahr

    Ich finde Bulgariens Beitrag am besten, richtig starker auf dramatisch gemachter Popsong! Der Standardmetalcore von Ungarn war im Kontext des ESC auch sehr erfrischend. Am fiesesten war der kernige Rockeroutlaw aus den NIederlanden.

  • Vor einem Jahr

    Dass diese glattgebügelte Ed-Sheeran-Kopie vorne landen würde, war mir klar.

  • Vor einem Jahr

    "Hier ein Eimer Scheisse, probier doch mal!"
    "Nee, las mal..."
    "Wärst du denn nicht gerne mal mutig, experimentierfreudig und originell?"
    "Achso, doch. Nomnomnomnom..."