Die Buchmacher haben ein schlechtes Omen, Nicole glaubt an ihre Jamie-Lee, und der weißrussische Kandidat darf nicht nackt auftreten.

Konstanz (kluk) - Wieder einmal stehen die goldenen Tage bevor, in denen die Arbeit des Musikjournalisten von noch mehr Spannung und Risiko geprägt ist als die der FIFA-Ethikkommission. Immerhin: Ein gutes halbes Jahr nachdem Måns Zelmerlöw sich mit "Heroes" auf den ESC-Gipfel gesungen hatte, verabschiedete sich David Bowie von der Bildfläche. Verständlich also, dass wir angesichts Jamie-Lee Kriewitz' "Ghost" nicht ohne Sorge auf die gleichnamige Schweden-Combo blicken. Anstelle der allseits beliebten Pop-Satanisten schicken die Vorjahressieger diesmal allerdings den gerade einmal 17-jährigen Frans ins Rennen.

Größerer Erfolg mit jüngeren Vertreterinnen

Mit noch an der Minderjährigkeit kratzenden Kandidatinnen ist Deutschland ja bekanntlich auch immer gut gefahren. Den Pott nach Hause geholt haben bisher allerdings nur die damals 17-jährige Nicole und Satellite-Woman Lena (biologisches Alter beim Sieg: 19, nach Temperament: 13). Nach Ann Sophie (damals 25), Elaiza (21+) und Cascada-Queen Natalie Horler (31, vorbelastet durch Playboy und DSDS) soll uns diesmal die schon seit stolzen anderthalb Monaten volljährige Jamie-Lee Kriewitz zum Sieg kreischen.

Buchmacher mit schlechten Prognosen

Das Buchmacher-Orakel gibt jedoch Anlass zur Sorge: Nach zwischenzeitlicher Wettplatzierung in den Top 5 ist Kriewitz zuletzt bis auf Platz 25 gefallen. Eine satte Quote von 1:101 bietet das Online-Wettportal William Hill derzeit für Wetten auf ihren Sieg an. Immer noch besser als Riester. Favorit der ersten Stunde ist hingegen Russlands Sergei Lasarew mit "You Are The Only One".

Friedenstäubchen Nicole hält jedoch dagegen und sieht Kriewitz schon als ihre künftige Erbin an. "Sie ist eine Type, stellt was dar und hat Erfahrung", gibt die Siegerin von 1982 der Saarbrücker Zeitung zu Protokoll. Nun ja, die abstumpfende Wirkung einer Voice-Of-Germany-Teilnahme lässt sich freilich nicht bestreiten, langjährige Erfahrung im Showbiz dürfte dennoch anders aussehen.

Neue Punktregelungen beim ESC

Für Quotenzocker zahlt sich ESC-Erfahrung hingegen schon seit Jahren aus. Schon 2012, 2013 und 2015 ermittelten die Wettkönige den richtigen Sieger im Voraus. Einzig Everbody's Darling Conchita Wurst gelang es im Jahr 2014, die mathematische Glaskugel der Buchmacher auszutricksen. Für größere Überraschungen könnten diesmal aber auch die nebulösen Neuerungen bei der Punktevergabe sorgen. Zusätzlich zu den zwölf Jurypunkten werden die Ergebnisse des Telefonvotings nun als zwölf zusätzliche Punkte gewertet. Diese sollen im Anschluss an die Jurywertung nach Ländern gestaffelt angezeigt werden. "Der neue Ablauf bei der Ergebnis-Verkündung soll die Spannung bei den Zuschauern erhöhen", so die ESC-Verantwortlichen. Ähm, ja. Dafür hätte es aber auch Marco Schreyl getan.

Weißrusse darf nicht nackt auftreten

Den ersten künstlerischen Eingriff der Veranstalter gab es übrigens schon Anfang der Woche zu beklagen: Weißrussland-Kandidat Ivan muss bei seiner Show zum Titel "Help You Fly" deutliche Abstriche machen. Der 21-Jährige plante, nackt mit den Wölfen zu tanzen – augenscheinlich ein doppeltes No-Go für die Europäische Rundfunkunion. Im Halbfinale (10. und 12. Mai) wird der Testosteron-Junkie dann wohl ohne Tiere und mit Kleidung auftreten – im Gegensatz zu seiner vorqualifizierten deutschen Kollegin.

Die Endrunde des Eurovision Song Contest 2016 findet am 14. Mai 2016 in Stockholm statt.

Weiterlesen

5 Kommentare

  • Vor 3 Jahren

    Und jeder Song klingt als wäre er 2000 in eine muffige Box gesteckt worden und 2016 mit den Black Eyed Peas wiederbelebt worden. Gruselig ....

  • Vor 3 Jahren

    Stimme Mysterious zu. Irgendwie Schrott. Ich sagte es ja bereits: Schickt die Apokalyptischen Reiter hin, die rasieren da den ESC. xD

  • Vor 3 Jahren

    ganz schade, das die MI hier ein kleines nettes Mädchen schon fast vergewaltigt. Und wenn all ihr treiben von ihr aus geht - auch nicht besser - da sollten die sonoren Herren von Fanta 4 mal lieber etwas besser auf ihren Zögling aufpassen! Eine traurige Schande in jedem Fall. Schämt euch...

  • Vor 3 Jahren

    Dieses lied vom Frans hat man ja zumindest schon mal gehört und ist hörbar aber was hat der bitte fur eine schlimme fresse ? Echt richtig übel . Schaut irgendwie drein als müsste er jeden Moment kacken ahahah :D

  • Vor 3 Jahren

    Ich glaube, einige Überraschungen werden sich von den bisherigen Favoriten (vor den beiden Semis) noch abheben. Zuerst wird Hovi Star (Israel) immer beliebter, auch in den Wetten. Auch der Song "What's the Pressure" von Laura (Belgien) wird für mich immer mehr zum Ohrwurm. Und zu meiner großen Überraschung "Alter Ego" von Minus One (Zypern)... ich komme von dem Song nicht mehr los! Es ist ja ein "Spaßprojekt", das normalerweise nur als Coverband auftritt. Erinnert an Lordi, oder?

    Euer @chippyonline (Folgt mir doch auf Twitter!)

    Meine Top 12 Songs seit Lenas Sieg 2010 mit Videos dazu seht Ihr HIER:
    http://www.chippy-online.info/tv-highlight…