"Ich kenne Laas nicht. Aber Kollegah hat auf jeden Fall die bosshaftesten Punchlines am Start, der braucht nur einen 16er zu schreiben und den im Battle vorzutragen und hat mit Sicherheit glasklar gegen so ziemlich jeden Kontrahenten gewonnen." So, nur unwesentlich aus dem Zusammenhang gerissen, die …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    @freddy oh je, das ist aber wirklich nur noch kindisch... und was für leute das gekritzel kommentieren xD

  • Vor 10 Jahren

    Das Gekritzel ist alles was Laas verdient, noch erhabener wäre es gar nicht mehr zu reagieren und Laas schlicht dumm dastehen zu lassen, das macht er nämlich von alleine schon echt super.

  • Vor 10 Jahren

    wo is laas den zerstört? das battle wirkt sehr erzwungen, aber sein track auf rap.de ist für mich besser als der des kolle-fanboy-biters, weil laas' einzige punshline die wahrheit ist. und wenn die richtig sitzt...ne?

  • Vor 10 Jahren

    Beide Tracks sind nicht der Rede wert - der Grund sowieso nicht.

  • Vor 10 Jahren

    @ Chris de vida: Welche? Dass Kolle vier Zehen hat? Bombige Punshline muss schon sagen -.-

  • Vor 10 Jahren

    nee alles. internetrapper mit ödem image. kollegah ist hiphop für leute die entwicklung weg vom gezwungenen rap nach schema f verschlafen haben. oder da noch nicht geboren waren und mit ihren "stars" mitwachsen. aber klar ist laas' song auch nicht der burner. nur eben besser als das andere dingen. das ist nicht witzig, nein auch die idee nicht. lahm wie kolle an sich.

  • Vor 10 Jahren

    @ chris de vida: Wenn man Kolle nicht ernst nimmt, was er ja selbst nicht tut (im Gegensatz zu Laas), dann würde man sich gar nicht an den Dingen stören, die du aufzählst. Und da ich das nicht tue, kann ich deinen Standpunkt auch nicht nachvollziehen. (Genausowenig wie den von Laas. Denn zu versuchen jemandem die Glaubhaftigkeit abzusprechen, der sie nie in Anspruch genommen hat, ist einfach dämlich). Sorry.

  • Vor 10 Jahren

    Die Beiträge von chris de vida sind ja mal wieder zum Fremdschämen. Welche Entwicklung? Was für gezwungener Rap? Und was sind für dich die Vorreiter dieser Entwicklung, von der noch anscheinend keiner außer dir was gemerkt hat?

    Fakt ist, es gibt zur Zeit keinen anderen im Game, der auf diesem Level entertaint. Dass er Doubletime rappt oder 7fach-Reime hat, sind nicht mehr als nette Zugaben, sicher nicht der Hauptgrund, warum er von so vielen gepumpt wird. "Mit den Stars mitwachsen", dass ich nicht lache. So etwas machen nur extrem widerliche Fanboys oder Leute, die ihrer eigenen Musik den Rücken kehren, plötzlich lieber Styler wie Delay gut finden und sie für "komplette Musiker" halten. Du hast einfach keinen Plan, finde dich endlich damit ab.

    Sonst gebe ich todesposter ausnahmsweise mal Recht, absolut uninteressant, das Ganze. Ich brauche keinen Battle zwischen den beiden, die Fronten könnten kaum klarer verteilt sein. Laas war schon immer furchtbar, Kolle seit Jahren on top

  • Vor 10 Jahren

    @InNo (« Laas war schon immer furchtbar, Kolle seit Jahren on top »):

    InNo hat Plan. *thumbsup*

  • Vor 10 Jahren

    InNo:

    alter du bist ein häufchen elend. ich hab keinen plan? haha. du bist der hammer. deine ganze attitüde ist zum fremdschämen. außer diesen gezwungenen siebenfachreimen, die bei dende 99 schon viel lässiger, wenn auch seltener kamen und quadruppeltime (toll, klingt unorganisch und kalt) hat kolle nix zu bieten. außer ein "wie" in jedem zweiten satz. und da sind andere rapper, die nicht erst mitter der zwotausender mit rappen angefangen haben, längst rausgewachsen. du bist hier der fanboy. würd dich ma gerne in echt treffen, musst ne echte wurst sein genau wie sodahn, wenn du leute auf grund ihrer meinung direkt angreifst. als ob deine argumente besser wären. lächerlicher toy. dass ich jetzt in deinen niveaulosigkeiten-vorratskeller hinabsteige, liegt nur daran, dass ich sowas nicht auf mir sitzen lassen muss.

  • Vor 10 Jahren

    vorreiter sind übrigens alle, die gelernt haben ihre stimme als instrument zu benutzen und reime als melodiemittel. von dende bis taktloss. mehr zähl ich jetzt nicht auf, sonst ziehst du aufgrund der genannten rückschlüsse auf meinen musikgeschmack und baust das in eine deiner markerschütternden punshlines ein. muhaha.

    keiner der liebe für rap hat, selber rapt und sich lange mit texten auseinandersetzt feiert kolle. isso. auch die technikfanatikerfraktion nicht.

  • Vor 10 Jahren

    Autsch... Eigentlich ist ja schon genug gesagt worden, aber ich wiederhole mich nochmal gern: Du hast (wie so oft zuvor) nicht ansatzweise kapiert, weswegen Kollegah so gefeiert wird, egal wie oft du es noch bringst, es ist und bleibt falsch. Punkt. Daher keine Ahnung. Verstanden?

    Mal wieder typisch außerdem, dass du auf keine meiner Fragen eingehst und mit Beschimpfungen um dich wirfst, um mir im nächsten Satz Niveaulosigkeit vorzuwerfen :D

    Und was meinst du mit "rausgewachsen"? Den aktuellen Stil von Dende? Nicht dein Ernst, oder?

  • Vor 10 Jahren

    @chris de vida (« vorreiter sind übrigens alle, die gelernt haben ihre stimme als instrument zu benutzen und reime als melodiemittel. von dende bis taktloss. mehr zähl ich jetzt nicht auf, sonst ziehst du aufgrund der genannten rückschlüsse auf meinen musikgeschmack und baust das in eine deiner markerschütternden punshlines ein. muhaha.

    keiner der liebe für rap hat, selber rapt und sich lange mit texten auseinandersetzt feiert kolle. isso. auch die technikfanatikerfraktion nicht. »):

    keiner, der ... blabla ... feiert kolle?
    doch.
    zwar nicht alles, nicht immer und bestimmt nicht seinen saftlosen händedruck - aber ... doch.
    :hoho:

  • Vor 10 Jahren

    doch zum beispiel genau den. doubletime kann ein stilmittel für zwischendurch sein, mehr nicht. ich bin auf alles eingegangen, junge, DU hast es nur nicht kapiert. wer fängt hier denn mit den unterstellungen und beleidigungen an? und immer dein "fakt ist" und "punkt" gelaber. wie kann was subjektives ein fakt sein? tsee. ich verstehe deine punkte, aber in meinen augen hast du genauso wenig ahnung was einen rapper auszeichnet wie ich in deinen. comprende? wird wohl auch so bleiben. so, ich mach jetzt wochenende.

  • Vor 10 Jahren

    nur das noch eben: wer jetzt bei dende die augen verdreht: seht ihn euch live an, das ist ein kompletter rapper. aber ich meine z.b. auch sowas wie "WWW" von taktloss (und rifleman). er hat seine offbeat-quadruppeltimes durch immer noch sehr schrägen und verkopften aber musikalischeren flow ersetzt, der diese schnellen raps immer noch als stilmittel an den richtigen stellen auffährt.

    bei kollegah weiß ich trotz 7-silben schema oft schon vorher den endreim. ist doch komisch oder? rappen heißt auch zu betonen, organisch und warm zu klingen. kolle klingt wie der hiphop-babelfish.

  • Vor 10 Jahren

    @chris de vida (« keiner der liebe für rap hat, selber rapt und sich lange mit texten auseinandersetzt feiert kolle. isso. auch die technikfanatikerfraktion nicht. »):

    Nochmal autsch. Das wird ja immer schlimmer. Und zum Thema "Stimme als Instrument": Komisch, dass du das bei Haftbefehl partout nicht als Argument akzeptieren wolltest. Zweierlei Maß? Ein Schelm und so...

    Du darfst ja ruhig deinen Dende feiern, will dir keiner nehmen. Bei Kolle liegst du nur nach wie vor komplett falsch

  • Vor 10 Jahren

    Delay wurde nicht plötzlich, sondern schon immer gefeiert, InNo. ;)

    Und in einem hat Chris Recht: Kolle hat immer die selbe Leier drauf und nada Melodien im Rap. Fänds cool, wenn er da mal wat machen würde.

    Ansonsten aber pro InNo, keine Frage.

  • Vor 10 Jahren

    also ich feier dende im gegensatz zu kollegah auch ^^
    aber was ich mich frage ist, warum manche hier so darauf besessen sind, jeden einzelnen rapper aufs genaueste zu analysieren. kommt mir jedenfalls so vor .. ich hör ganz einfach musik bei der mir die stimmung passt, ich kanns auch ab, mal n rapper zu hören, der nich den überkrassen flow hat, aber auf derbe chilligen beats rappt, wie zum beispiel bei alten sachen von fettes brot oder creme de la creme. aber naja, ich denke, viele sogenannte headz sollten sich mal n bisschen den baumstamm ausm arsch zu puhlen und akzeptieren, dass jeder im endeffekt die musik hört, die er geil findet und nicht anhand von kriterien wie doubletime-einsätzen und strukturierten reimschemen eines rappers die objektive qualität seines schaffens zu manifestieren. das würde dann solche diskussionen wie diese schon im vornherein ausschließen, und so mancher hier müsste sich nich mehr so aufregen über die lapaie dieses "forums".

  • Vor 10 Jahren

    Chris hat das Konzept "Kollegah" nicht verstanden, InNo mal wieder komplett recht und Ich bin eh der Tollste.
    @Lauti: Kolle hat bereits angekündigt, dass er nicht immer nur diese Hustlertales bringen wird und ich bin auch gespannt was da gehen wird wenn Kollegah mit Technik und Inhalt um die Ecke kommt.
    Ich würd aber Kolle auch weiter feiern mit den immer gleichen Songs, Ich bitte euch, BEI DEN PUNCHLINES!

  • Vor 10 Jahren

    @ chris de vida: Komisch auf meine Argumente bist du auch nicht eingegangen. Wie kommts? Wie gesagt. Kollegah nimmt sich selbst nicht ernst deshalb solltest du das auch nicht tun. Ergo einfach mal Stock aus dem Arsch ziehen und lachen. Wenns nicht dein Humor ist, bitte. Aber ein schlechter Rapper ist er nunmal nicht. Wenn ich Inhalt und Melodie will hör ich halt zB. Roots Manuva. Hat Kolle je behauptet, er würde ne irrsinnig deepe message verbreiten? Ich glaube nicht. Und wenn ja wars Ironie pur :D.
    @ BrickTop: Hat er? Mal schaun ob er das gebacken kriegt und sich nicht schon zu sehr festgefahren hat, sodass wirklich ALLES unglaubwürdig klingt, was er so zu erzähen hat.