"Security-Cop" reagiert auf Bushidos Diss. Selfmade cancelt die Tour. Future macht den Rocky-Soundtrack, Waka Flocka auf Metereologe.

Wien (mau) - Was dabei rauskommt, wenn sich Snoop Dogg mal wieder auf Musik konzentriert, konnte man anhand seiner überraschend starken Gastbeiträge auf Dr. Dres "Compton" bewundern. Allerdings hat der Doggfather neuerdings anderes im Kopf. Seine eigene Youtube-Show. Oder sogar seine eigene Cannabis-Produktlinie:

Gut zu wissen, dass andere lieber hauptberuflich Musik machen. Wie zum Beispiel Bushido und Shindy, die auf ihrem neuen Album wieder vor allem eines suchen:

Stress ohne Grund

Yo Mama Fromm und Firestarter David Maurer sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Kopfnicker-Universum. Anträge, Blumen oder Punchlines an doubletime@laut.de.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Future

Komisch eigentlich, dass keinem Rapper vor ihm dieser einprägsame Künstlername eingefallen ist: Nayvadius D. Wilburn (* 1985) findet sein favorisiertes …

laut.de-Porträt Logic

Die Geschichte von Sir Robert Bryson Hall II, geboren am 22. Januar 1990 in Gaithersburg in Maryland, erzählt von Hindernissen, ihrer Überwindung und …

laut.de-Porträt Freddie Gibbs

In der Geschichte des Hip Hop-Genres hat es das Feuilleton mit der musikalischen Kulturform oft nicht gut gemeint. Der eine oder andere Betreiber von …

laut.de-Porträt Antilopen Gang

Wenn eine Crew als "Die Ärzte des Deutschraps" durchgeht, dann ja wohl die Antilopen Gang: ähnliche politische Botschaften, ähnlicher Spaß dabei, …

laut.de-Porträt Prezident

"Zeit für'n Paradigmenwechsel, Whiskeyrap frisst Gesetze / von versifften Blechen mit verdreckten Fixbestecken / Hitzewellen kriechen rücksichtslos …

27 Kommentare mit 35 Antworten, davon 22 auf Unterseiten