Seite 5 von 28

Das ist Kunst, ja.

Von der traurigen zur ärgerlichen Chronistenpflicht: Ja, die AfD gibt es leider immer noch. Ja, kalkulierte Provokation geht dort (wofür man am Ende vermutlich sogar dankbar sein sollte) offensichtlich noch immer über konkrete politische Arbeit. Beatrix von Storch, eine wahre Meisterin darin, sich mit abstrusen Äußerungen ins Rampenlicht zu rücken, hat sich diesmal das ZDF (System-Lügenpresse) und Sookee (Rapperin, Aktivistin gegen Sexismus und Homophobie und damit mindestens der Antichrist) als Ziele ausgeguckt:

Öh, ja. Immer wieder verblüffend, in welchem Ausmaß die Deutschkenntnisse flöten gehen, je weiter man im politischen Spektrum nach rechts rückt. Ich versuch' trotzdem mal zu verstehen, was Frau von Storch meint. Offenbar stört sie sich an Sookees (grammatikalisch auch nicht hundertprozentig einwandfreier) Zeile "Eure Tortendiagramme sollten in der Storch ihr Gesicht landen" aus "Q1". Ist zwar schon über ein Jahr alt, aber hören wir doch mal:

"Das ist kein Hass, keine Hetze u auch kein Aufruf zur Gewalt, sondern Kunst, ja?" Stimmt überraschenderweise genau: Muss einem nicht gefallen, aber das ist Kunst, ja.

"Und diese Grütze muss ich auch noch bezahlen?" Wenn Sie den Track (oder das zugehörige Album "Mortem & Makeup") rechtmäßig erwerben möchten, Frau von Storch, dann ja. Anderenfalls nicht.

Mit den wahllos verhashtaggten GEZ-Gebühren hat das jedenfalls zunächst einmal gar nichts zu tun. Ich geh' mal davon aus, dass Frau von Storch nicht gefällt, dass Sookee in einem (ebenfalls schon monatealten) Beitrag des ZDF als Expertin zum Thema Hatespeech auftritt.

Ja, mei, Frau von Storch: Mir gefällt auch vieles nicht. Zum Beispiel, dass meine Steuergelder mit dafür verwendet werden, Abgeordnete der AfD zu bezahlen. Die scheinen dann noch nicht einmal in der Lage zu sein, ordentlich zu artikulieren, worin eigentlich ihr Problem besteht. Ihre wirren Tweets eröffnen sie dafür aber stilecht mit einer Beschimpfung - oder was auch immer eine "Schranze" sein mag. Alter! Lernt doch bitte erst einmal die Sprache des Landes, auf das ihr so furchtbar stolz seid.

Seite 5 von 28

Weiterlesen

3 Kommentare mit 39 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Ja, denn Entrechtung, Enteignung und die alimentierung (schwer)Krimineller Neubürger mit Steuergeldern zu bezahlen fühlt sich hingegen sehr gut an... :whiz:

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      es gibt bei zeit.de nen typen, der augenscheinlich nur dafür da ist, um über die AfD zu berichten. Der schreibt wirklich nur und ausschließlich NUR über die AfD. Bei Spiegel ist es ähnlich schlimm, aber da kann ja mittlerweile gar nix mehr kommentiert werden, daher lese ich in der blase weniger.
      bento/vice/huffpost/der pubertäre beobachter etc berichten ja auch kategorisch MINDESTENS einmal am tag über die AfD.
      Und 88% der Artikel werden eingeleitet mit welchen perfiden mitteln die afd alles dafür tue, um im gespräch zu bleiben... wer hält sie denn im Gespräch?

    • Vor einem Jahr

      habe immer den eindruck beim thema "afd" setzt bei dieser klientel der gesunde menschenverstand aus und es dominiert ein tierischer beissreflex. getreu dem motto: "afd? wöff wöff"

    • Vor einem Jahr

      @Sodhahn:
      Dumpfes Gebashe von AfD-Gegnern, anstatt mal zu eruieren, warum so viele Leute hierzulande die AfD für keine Alternative halten. Die Spaltung schreitet weiter voran und die AfD-Befürworter tragen ihren Teil dazu bei.
      Gruß
      Skywise

    • Vor einem Jahr

      Todesmove vom Grusskasper

  • Vor einem Jahr

    Was ist daran dumpfes Gebashe? Frau von Storch respektive die AfD hält die Öffentlich-Rechtlichen nun einmal für die Lügenpresse, wurde ja oft genug erwähnt.
    Und dieses ständige Rumlavieren, dass ja die AfD irgendwie nur für eine Alternative gehalten wird, weil die pösen, pösen Medien zu linksgrün-versifft schreiben....das ist halt auch nur eine Ausrede, um verdeckte bis offene Rassisten wählen zu können. Die Spaltung kommt nur von einer Seite, der Konsens wurde nur von einer Seite aufgekündigt; das war der "Wutbürger", der wütende, weiße, privilegierte Mann.
    In ein paar Jahren wird man sich vermutlich wünschen, dass es mehr Gutmenschen gegeben hätte...

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      "In ein paar Jahren wird man sich vermutlich wünschen, dass es mehr Gutmenschen gegeben hätte..."

      :lol:

    • Vor einem Jahr

      Bin auch der Meinung, dass die AfD aufgrund von Versäumnissen der etablierten Parteien entstanden ist. Und die Leute, die Angst haben oder sich im Stich gelassen fühlen muss man ernst nehmen.

      Das ändert aber nichts daran, dass die AfD einfach unglaublich scheiße ist.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      und in wiefern unterscheidet sich sich dadurch vom rest der deutschen parteienlandschaft?

    • Vor einem Jahr

      Weitaus gefährlichere, dümmere Scheiße.

      Im Vergleich ist die AfD ein gewaltiger Berg aus Scheiße, während die etablierten Parteien eher so ein Bremsstreifen in der Unterhose sind. Eigentlich möchtest du in beiden nicht sitzen, aber mit dem einen kannst du dich arrangieren, wenn die Alternative das andere ist.

    • Vor einem Jahr

      und warum sind die deiner meinung nach so gefährlich?

    • Vor einem Jahr

      weil ein blinder sehen kann, dass der großteil von denen durch und durch revanchisten sind. und wenn die an die macht kommen, wird es ungemütlich. für die meisten. das hat die geschichte bereits gelehrt.

    • Vor einem Jahr

      Mal so exemplarisch, manche Mitglieder sitzen in Volksvertretungen, sind aber zu dumm ihrer eigenen Agenda nach abzustimmen. Gleichzeitig dann NSDAP-Flashback-Reden und -Redner, ein Parteiprogramm, dass den kleinen Mann (und die dann noch kleinere Frau) ganz schön in der Scheiße sitzen lassen würde, Drohungen und Beleidigungen und Hetze von Parteimitgliedern... Falls du bereit bist zu einem konstruktiven Diskurs über die AfD, kann ich das in Zukunft weitaus ausführlicher und weniger plakativ mit Belegen erörtern, soweit es mein Mangel an Zeit erlaubt.

    • Vor einem Jahr

      "revanchisten", der war gut ;-)
      nuja, argumentativ ist das ja eher weniger überzeugend, was du da bietest.
      beleg das doch bitte mal mit fakten, würde mich freuen.

    • Vor einem Jahr

      zweiter absatz natürlich an caps.

    • Vor einem Jahr

      Äh, es sind zumindest Mal Argumente, Gegenargumente oder Argumente, warum die etablierten Parteien von gleicher Güte sein sollten, habe ich bis jetzt keine gesehen.

      Um das zu strukturieren und alles zu beleben brauche ich Zeit. Wie erwähnt, davon habe ich nicht so viel. Da kann sowas aber durchaus öfters Mal brauchen kann, um vor dieser Partei zu warnen, werde ich mich daran setzen.

      Vorab eine Anekdote aus der Zeit, in der ich noch nicht wusste, was ich von AfD, Montagsdemos und ähnlichem halten sollte. Beziehungsweise mir noch nicht sicher war. (Ich neige dazu alles zu hinterfragen, so sinnlos und nervig das manchmal sein mag. Im Grunde kann ich nicht wissen, was wahr ist, außer dass ich existiere, das ist meine einzige absolute Wahrheit. Alles andere ist nur mehr oder weniger wahrscheinlich)

      Damals, lass es 2013 gewesen sein, war ich noch auf Facebook unterwegs und bin da manchmal ganz schön versumpft. Aus mir heute nicht mehr bekannten Gründen stieß ich auf einen Artikel der sächsischen (glaube ich) Bild, der von Bundes- und Landes-AfD geteilt worden war.

      In dem Artikel ging es um eine Flüchtlingsunterkunft, die so gefährlich sei, dass Rettungskräfte vom Roten Kreuz die Weisung hätten, diese nur mit schuss- und stichsicheren Westen bekleidet anzufahren. Außerdem wurde von mehreren Übergriffen berichtet.

      Eine kurze Recherche führte mich zu einer Gegendarstellung mit belegten Zitaten von Polizei und Rotem Kreuz.

      An sich nichts besonderes, die Bild lügt oder es gibt eine große Verschwörung und Rotes Kreuz und Polizei müssen die Fresse halten. Geschenkt.

      In den Kommentaren des geteilten Artikels auf den AfD-Seiten ging es hoch her, hätten auch Kommentare bei der NPD sein können. Ich postete bei beiden den Link zur Gegendarstellung. Keine 15 Minuten später war mein Beitrag gelöscht und ich war gebannt von den Seiten. Keine Diskussion, keine Argumente, einfach nur unliebsame Stimmen zum Schweigen bringen. Keine Alternative, sowas ist mir auf keiner anderen Parteifacebookseite passiert, auch nicht bei tlw sehr kritischen Kommentaren.

    • Vor einem Jahr

      @caps

      sry, dass sind alles keine argumente oder fakten, welche die afd in irgendeiner art und weise gefährlich erscheinen lassen. da musst du schon mit was besserem kommen.

    • Vor einem Jahr

      Natürlich kannst du sagen, dass das keine Argumente wären, aber das wirkt dann nur so, als ob du keine Argumente hättest.

    • Vor einem Jahr

      mag sein, aber ich will ja auch nicht belegen , dass die afd gefährlich ist.

    • Vor einem Jahr

      Nein, aber ich führe Sachen an, die ich Argumente nenne (wobei das wie gesagt sehr unaufbereitet ist), und dann erwarte ich auch, dass du mir zumindest sagst, warum die einzelnen Sachen kein Beleg oder Indiz für Gefährlichkeit der AfD sind. Oder Gefährlichkeit folgern lassen.

      Plonks Argument hast du ebenso unbegründet abgetan.

    • Vor einem Jahr

      ganz einfach, weil weder du noch die prinzessin irgenwelche fakten anführen, welche belegen, dass die afd gefährlich ist.
      und das war ja deine ursprüngliche aussage.
      es sind lediglich vorurteile die auf deiner persönlichen meinung oder empfinden beruhen.
      ich finde es z.b wesentlich gefährlicher, wenn die amtierenden parteien hier hinz und kunz im blindflug durchwinken, dadurch teilweise ganze stadtteile zu no-go areas werden, die kriminalität steigt und die sozialkassen in wenig jahren zusammenbrechen werden, weil niemand mehr diesen schwachsinn bezahlen kann.
      hinzu kommt, wie man momentan sehr schön an den anschlägen auf türkische einrichtungen sehen kann, dass sämtliche konflikte, welche teilweise schon jahrhunderte alt sind, mit in unser land geschleppt und ausgelebt werden. strafen sind ja eh keine zu befürchten, die gerichte kommen ja jetzt schon nicht mehr nach, bei der vielzahl der delikte.
      summa summarum kann sich jeder depp an einer hand abfingern, was für zustände wir hier in ein paar jahren haben werden.
      die afd ist mir, genau wie alle anderen parteien, nicht wirklich sympathisch. aber sie ist nun mal die einzige partei, welche die augen nicht vor der realität verschließt, während alle anderen parteien die scheuklappen anlegen und mit kadavergehorsam "merkel befiehl, wir folgen dir" mit anlauf dem untergang entgegenstreben.

    • Vor einem Jahr

      nur weil DU so verweichlichst (mimimimi) bist, sind das alles noch lange keine probleme :lol:

    • Vor einem Jahr

      Mal so exemplarisch, manche Mitglieder sitzen in Volksvertretungen, sind aber zu dumm ihrer eigenen Agenda nach abzustimmen.

      der abgeordnete ist nur sich selbst und seinem gewissen verpflichtet

      Gleichzeitig dann NSDAP-Flashback-Reden

      bei der (ex)SED haben wir dann Stalin-Rhetorik (grüße an julia schramm und gerald hensel)

      und -Redner, ein Parteiprogramm, dass den kleinen Mann (und die dann noch kleinere Frau) ganz schön in der Scheiße sitzen lassen würde
      in erster linie sitzt "der kleine Mann" gerade in der scheisse bzw darf sich die "kleine [und alte] frau" vor der tafel mit "jungen Männern" boxen. und dies hat nid die AfD verbockt

      Drohungen und Beleidigungen und Hetze von Parteimitgliedern...

      Du wärst überrascht, wer aus den "volksparteien" schon alles jemanden "entsorgen" wollte.

      zu erwartendes gegen argument:
      "aber... aber...aber >whataboutism

    • Vor einem Jahr

      und genau deswegen kann kein diskurs stattfinden.

      ich kann jetzt übrigens noch n nices video von orit arfa verlinken, wo sie am wahltag verschiedene afd parties besucht, um nazis zu finden. aber als ich das letzte mal die achse verlinkt habe, wurde ich gebannt

    • Vor einem Jahr

      Pikeldi spricht wahr

    • Vor einem Jahr

      Ich bin erstmal ganz froh, dass du jetzt auch etwas mit Inhalt schreibst, nicht nur, dass meine Argumente keine Argumente seien. Aber lass mich zunächst meine Stichpunkte von oben weiter erläutern und belegen:

      "manche Mitglieder sitzen in Volksvertretungen, sind aber zu dumm ihrer eigenen Agenda nach abzustimmen"
      Ich beziehe mich hier auf folgendes:
      "Erklärung nach § 31 GO
      des Abgeordneten Dr. Bernd Baumann (AfD) zu der namentlichen Abstimmung über den von der Fraktion der CDU/CSU eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Verlängerung der Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten (Tagesordnungspunkt 3 a)
      Ich habe versehentlich mit Ja gestimmt. Mein Votum lautet Nein."
      Das ist ein Auszug aus dem Plenarprotokoll vom 1. Februar 2018, hier:
      https://www.bundestag.de/blob/541758/0339c…

      Ist übrigens nicht die einzige peinliche Situation, die die Unfähigkeit mancher Abgeordneter zeigt, als Beispiel dies hier, ist ganz lustig:
      https://www.youtube.com/watch?v=YPa6z7qimXM

      Das Problem bei so etwas scheint mir recht offensichtlich. Wie sollen Leute, die es nichtmal hinbekommen, die Regeln im Parlament zu verstehen, ist auch nicht fähig ein Land zu regieren. Sagt gerne, dass das unnötig kompliziert wäre und Schikane der etablierten Parteien, aber diese Regularien gelten für alle. Und Mag es in vielen Jahren Bundestag da auch manche Blamage gegeben haben, so konzentriert und frappierend wie bei der AfD ist das schon beängstigend.

    • Vor einem Jahr

      "Gleichzeitig dann NSDAP-Flashback-Reden und -Redner" und "Drohungen und Beleidigungen und Hetze von Parteimitgliedern"
      Zitate:
      "1000 Jahre Deutschland! Ich gebe euch nicht her."
      "Die alten Kräfte, also die Altparteien, aber nicht nur die Altparteien, auch die Gewerkschaften, vor allen Dingen auch die Amtskirchen und die immer schneller wachsende Sozialindustrie, die an dieser perversen Politik auch noch prächtig verdient. Diese alten Kräfte, die ich gerade genannt habe, lösen unser liebes, deutsches Vaterland auf wie ein Stück Seife unter einem lauwarmen Wasserstrahl. Aber wir Patrioten werden diesen Wasserstrahl jetzt zudrehen! Wir werden unser Deutschland Stück für Stück zurückholen!"
      "Hier ist eine Bedrohung [...] des europäischen Kontinents gegeben, die alle bisherigen Gefahren des Abendlandes weit in den Schatten stellt.
      "Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat."
      "Linksextreme Lumpen sollen und müssen von deutschen Hochschulen verbannt und statt einem Studiumsplatz lieber praktischer Arbeit zugeführt werden."
      "Nehmen Sie die linksextreme Bedrohung ernst und beteiligen sie sich an allen möglichen Maßnahmen um diese Wucherung am deutschen Volkskörper endgültig loszuwerden!"
      "Und da hat mein Freund Dr. Gauland 100-prozentig Recht – solche Menschen müssen wir selbstverständlich entsorgen"
      "Der Tag wird kommen, an dem wir alle Ignoranten, Unterstützer, Beschwichtiger, Befürworter und Aktivisten der Willkommenskultur im Namen der unschuldigen Opfer zur Rechenschaft ziehen werden! Dafür lebe und arbeite ich. So wahr mir Gott helfe!"
      "Die Merkelnutte"

      Das klingt schon sehr nach früher teilweise. Ist auch nur eine Auswahl. Würde ich hier noch geleakte private Kommunikation zwischen AfD-Mitgliedern hinufügen, wäre das alles noch eine Nummer expliziter. Und das geht halt nicht. Allein das "Menschen entsorgen", ne ne...

    • Vor einem Jahr

      "ein Parteiprogramm, dass den kleinen Mann (und die dann noch kleinere Frau) ganz schön in der Scheiße sitzen lassen würde"
      Hier vorab ein Link zum Programm der AfD: https://www.afd.de/wp-content/uploads/site…
      Ist natürlich sehr brav und werbend geschrieben, aber an manchen Stellen scheint dann doch die soziale Ungerechtigkeit durch

      "Deutschland [muss] die Transferunion aufkündigen und den Euroraum verlassen. "

      Klasse Idee, der furchtbare Euro, der mit dafür verantwortlich ist, dass Deutschland die Führungsrolle in Europa inne hat. Und der unserer Wirtschaft gewaltig nutzt. (Natürlich doof, dass das Volk davon wenig abbekommt, aber ohne den Euro würde sich das eher noch verschlechtern)

      "Die AfD fordert den diskriminierungsfreien Zugang zu ausländischen Import- und Exportmärkten für deutsche Unternehmen. Dazu gehören auch der Zugang zu Rohstoffen und die Freiheit der Handelswege. Verlässliche Handelsregeln zu erhalten und nach den Interessen unseres Landes weiterzuentwickeln, ist Kernaufgabe deutscher Außenwirtschaftspolitik.Die AfD fordert den diskriminierungsfreien Zugang zu ausländischen Import- und Exportmärkten für deutsche Unternehmen. Dazu gehören auch der Zugang zu Rohstoffen und die Freiheit der Handelswege.
      Verlässliche Handelsregeln zu erhalten und nach den Interessen unseres Landes weiterzuentwickeln, ist Kernaufgabe deutscher Außenwirtschaftspolitik."

      Steht im Widerspruch zum vorherigem Zitat.

      "Die Anzahl traditioneller Familien in Deutschland ist seit vielen Jahren rückläufig – die Zahl sogenannter „Alleinerziehender“ hat in den letzten Jahren dagegen stark zugenommen. Für Alleinerziehende und Kinder bedeutet diese Lebenssituation ein überdurchschnittliches Risiko, in relativer Armut zu leben. Trotz alarmierender Erkenntnisse über die Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung sprechen sich nahezu alle Parteien für eine bedingungslose Förderung Alleinerziehender aus. Eine Differenzierung, ob diese Lebenssituation schicksalhaft, durch Selbstverschulden oder auf Grund eigener Entscheidungen zustande gekommen ist, findet nicht statt. Die Entscheidung für die Lebensform „alleinerziehend“ ist Privatsache – für eine daraus resultierende Bedürftigkeit haftet jedoch die Solidargemeinschaft.
      Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen, ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die „Einelternfamilien“ als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen."

      Der aktuellen Gesetzeslage nach haben Alleinerziehende gar nicht die Möglichkeit, den anderen Elternteil "aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen", wenn der Andere will und sich nichts zu Schulden kommen lies, dann darf er auch. VOn daher ist das hier Diskriminierung von Alleinerziehenden, die sind meistens Frauen, und denen kann dann einfach gesagt werden, "ihr seid doch selbst Schuld!", und dann dreht man denen den Geldhahn zu.

      "Die AfD ist für eine Abschaffung der Erbschaftsteuer als Substanzsteuer und gegen die Reaktivierung der Vermögensteuer.
      Intakte Familien denken und leben in Generationenzusammenhängen. Die Übergabe von Vermögen – auch und gerade in Unternehmen gebundenes – ist Privatangelegenheit und darf nicht dem Staatszugriff ausgesetzt werden."

      Das ist so FDP, könnte auch von denen kommen.

      Als kleinen '33 Bonus noch:
      "Die AfD fordert daher:
      -Neustrukturierung der Bundespolizeien unter einheitlicher Führung
      -Überführung der Bereitschaftspolizeien der Länder in die Bundespolizei"

      Das ist so richtig creepy. Wer übernimmt diese Position, und was für Befugnisse wird diese Bundespolizei haben...

      Allgemein strotz das Programm auch vor Unwahrheiten, Übertreibungen und Verdrehungen von Tatsachen.

    • Vor einem Jahr

      und jetzt zu deinen Aussagen, so wie ich es mir von dir gewünscht hätte, anstatt dieses plumpen "es sind lediglich vorurteile die auf deiner persönlichen meinung oder empfinden beruhen"

      "ich finde es z.b wesentlich gefährlicher, wenn die amtierenden parteien hier hinz und kunz im blindflug durchwinken"

      Asylanträge werden geprüft und nicht asylberechtigte Personen werden zurückgeführt. Das ist ein großer Aufwand und dauert je nach Aufkommen recht lang, und das läuft nicht alles perfekt. Wäre besser, wenn die Menschen, die in Deutschland (bzw Europa) Asyl suchen, dieses schon in ihrem Herkunftsland oder in einem Drittland beantragen könnten, und wenn diese Anträge dann zeitnah bearbeitet werden würden. Menschen in Not zu helfen ist für mich persönlich unanfechtbarer Teil der Menschlichkeit.

      "dadurch teilweise ganze stadtteile zu no-go areas werden"

      Welcher Stadtteil ist dadurch zur no-go-Area geworden? Ich bitte um Belege und weise darauf hin, dass du mit dem dadurch implizierst, dass jene durch den aktuellen Flüchtlingsstrom entstanden sind.

      "[dadurch] die kriminalität steigt"

      Bei Kriminalität gibt es mehr Faktoren als die Herkunft. Alter, Geschlecht und soziale Situation zum Beispiel. Ja, Zuwanderer haben einen höheren Anteil an den Straftaten, aber das liegt nicht unmittelbar daran, dass sie Zuwanderer sind.

      "[dadurch] die sozialkassen in wenig jahren zusammenbrechen werden, weil niemand mehr diesen schwachsinn bezahlen kann"

      Die werden nicht zusammenbrechen, uns geht es hier ziemlich gut, das was die Flüchtlinge bekommen geht größten Teils eh zurück an Staat und Wirtschaft.

      "hinzu kommt, wie man momentan sehr schön an den anschlägen auf türkische einrichtungen sehen kann, dass sämtliche konflikte, welche teilweise schon jahrhunderte alt sind, mit in unser land geschleppt und ausgelebt werden."

      Abgesehen von den Anschlägen, welche Konflikte noch? Du sagst "sämtliche". Außerdem, bedenke, die Türken sind keine Flüchtlinge gewesen und als billige Arbeitskräfte mit ein Grund dafür, dass es uns so gut geht. Natürlich gab es Versäumnisse bei der Integration... Von unserer Seite aus.

      "strafen sind ja eh keine zu befürchten, die gerichte kommen ja jetzt schon nicht mehr nach, bei der vielzahl der delikte."

      Bei Asylklagen überfordert und bei Terrorismusfällen, in der Tat. Bei letzteren allerdings sitzen dringend Tatverdächtige natürlich in U-Haft. Irgendwann gibt es dann für Schuldige auch eine richtige Strafe.

      "summa summarum kann sich jeder depp an einer hand abfingern, was für zustände wir hier in ein paar jahren haben werden."

      Dann erkläre mir doch, was für Zustände du erwartest.

      "die afd ist mir, genau wie alle anderen parteien, nicht wirklich sympathisch. aber sie ist nun mal die einzige partei, welche die augen nicht vor der realität verschließt, während alle anderen parteien die scheuklappen anlegen und mit kadavergehorsam "merkel befiehl, wir folgen dir" mit anlauf dem untergang entgegenstreben."

      Die AfD konstruiert ihre eigene Realität. Was ins Bild passt wird aufgebauscht, was nicht ins Bild passt, ist die Mainstream-gegenderte, links-grün versiffte Gutmenschensystemlügenpresse. Die bedienen sich halt auch so massiv an Kampfbegriffen, die allesamt Worthülsen sind. Und sind ein Sammelbecken für verurteilte Verbrecher. Und ehemalige Neonazis. Dann gründe doch lieber deine eigene Partei, als dich von diesen Leuten anlügen zu lassen...

    • Vor einem Jahr

      Zu dir, mit dem jetzt überaus passenden Benutzernamen:

      "zu erwartendes gegen argument:
      "aber... aber...aber >whataboutism"

      Du meinst, dass meine Gegenargumentation whataboutism-Argumente wären? Oder gibst du gerade zu, dass deine ganze Argumentation whataboutism ist? Verstehe ich leider nicht ganz.

    • Vor einem Jahr

      Aber versuchen wir es mal:

      "der abgeordnete ist nur sich selbst und seinem gewissen verpflichtet"

      Siehe oben

    • Vor einem Jahr

      "bei der (ex)SED haben wir dann Stalin-Rhetorik (grüße an julia schramm und gerald hensel)"

      kenne ich nicht, zeig mal her. Macht aber halt auch was die AfD macht keinen Deut besser. Hitler und Goebbels und die Bande haben auch ganz schön deftige Reden geschwungen.

    • Vor einem Jahr

      "in erster linie sitzt "der kleine Mann" gerade in der scheisse bzw darf sich die "kleine [und alte] frau" vor der tafel mit "jungen Männern" boxen. und dies hat nid die AfD verbockt"

      Das mit den Klammern macht man übrigens nur, wenn das auch so sinngemäß aber zb grammatisch anders im Original zu finden ist, aber geschenkt.

      Die AfD hatte ja auch zum Glück noch keine Chance sowas zu verbocken. Das Menschen auf die Tafeln angewiesen sind, ist scheiße. Wäre auch sehr dafür, dass Armut hier effektiv bekämpft wird. Hat aber nix mit Flüchtlingen oder Ausländern zu tun, dass Menschen auf die Tafeln angewiesen sind.

      Zu der Essen-Sache, ich weiß nicht, wie viele Fälle es gab, bei denen von dir geschildertes geschah, dass sich ""kleine [und alte] frau" vor der tafel mit "jungen Männern" boxen", und wenn es solche Vorfälle gab, dann ist das sehr schlimm. Ändert aber nichts daran, dass Flüchtlinge und Ausländer nicht Schuld an Armut sind, Armut aber ein Katalysator für Gewalt und Kriminalität sein kann.

    • Vor einem Jahr

      "Du wärst überrascht, wer aus den "volksparteien" schon alles jemanden "entsorgen" wollte."

      Wäre ich bestimmt, also sags mir doch!

    • Vor einem Jahr

      "und genau deswegen kann kein diskurs stattfinden."

      Das ist Teil eines Diskurses.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      "Asylanträge werden geprüft und nicht asylberechtigte Personen werden zurückgeführt. Das ist ein großer Aufwand und dauert je nach Aufkommen recht lang, und das läuft nicht alles perfekt. Wäre besser, wenn die Menschen, die in Deutschland (bzw Europa) Asyl suchen, dieses schon in ihrem Herkunftsland oder in einem Drittland beantragen könnten, und wenn diese Anträge dann zeitnah bearbeitet werden würden. Menschen in Not zu helfen ist für mich persönlich unanfechtbarer Teil der Menschlichkeit."

      hihi, der war gut :D es scheint da relativ wenig zu laufen. und zurückgeführt wird verhältnismäßig auch wenig bist gar nicht. das höchste der gefühle sind mal 15 intensivtäter oder so. Viele hier müssten längst abgeschoben werden aber können sich dem immer noch entziehen und bzw werden NYCHT abgeschoben.

      "Welcher Stadtteil ist dadurch zur no-go-Area geworden? Ich bitte um Belege und weise darauf hin, dass du mit dem dadurch implizierst, dass jene durch den aktuellen Flüchtlingsstrom entstanden sind."

      Du kannst eine No-go-area auch "problembezirk" oder "sozialer brennpunkt" nennen. davon gibt es einge. überraschender Weise sind die jetzt (letzte 2-3 jahre) gekommenen "flüchtlinge" nicht die ersten, die hier her kamen. Da sind schon in den 70ern und 80ern ettliche "flüchtlinge" gekommen, die jetzt in großen clans das soziale leben in diesen bereichen bestimmen

      "Bei Kriminalität gibt es mehr Faktoren als die Herkunft. Alter, Geschlecht und soziale Situation zum Beispiel. Ja, Zuwanderer haben einen höheren Anteil an den Straftaten, aber das liegt nicht unmittelbar daran, dass sie Zuwanderer sind."

      ja. erstaunlicher Weise scheint es daran zu liegen, woher die zuwanderer kommen und wo sie sozialisiert wurden :trusty:

      "Die werden nicht zusammenbrechen, uns geht es hier ziemlich gut, das was die Flüchtlinge bekommen geht größten Teils eh zurück an Staat und Wirtschaft."

      sag das mal denen, die jetzt schon an der tafel stehen, bzw. im niedriglohnsektor als "aufstocker" arbeiten und von altersarmut bedroht respektive betroffen sind. So wie ich das sehe, geht viel von dem, was die "flüchtlinge" bekommen via western union nach afrika usw

      "Bei Asylklagen überfordert und bei Terrorismusfällen, in der Tat. Bei letzteren allerdings sitzen dringend Tatverdächtige natürlich in U-Haft. Irgendwann gibt es dann für Schuldige auch eine richtige Strafe."

      es soll schon fälle gegeben haben, wo "gefährder" wieder laufen gelassen wurden und dann dementsprechen... bzw sollen einige derer, die anschläge verübt haben, bzw verüben wollen, bereits erfasst und beim VS bekannt gewesen sein. andere hingegen konnten bunt und munter ihre identitäten wechseln, als sie hier her kamen.

      "Die AfD konstruiert ihre eigene Realität. Was ins Bild passt wird aufgebauscht, was nicht ins Bild passt, ist die Mainstream-gegenderte, links-grün versiffte Gutmenschensystemlügenpresse. Die bedienen sich halt auch so massiv an Kampfbegriffen, die allesamt Worthülsen sind"

      das ist, was politik ausmacht. viele begriffe, die verwendest sind auch "kampfbegriffe" die auf worthülsen reduziert sind. Z.B "Flüchtling"

      "VOn daher ist das hier Diskriminierung von Alleinerziehenden, die sind meistens Frauen, und denen kann dann einfach gesagt werden, "ihr seid doch selbst Schuld!", und dann dreht man denen den Geldhahn zu."

      Eine Mutmaßung, basierend auf deiner persönlichen Meinung.

      Wäre ich bestimmt, also sags mir doch!

      es gibt da einen schönen artikel auf broders blog. auch von broder.
      "die entsorgte nation" da ich diesen leider nicht verlinken darf, wirst du, fürchte ich, ihn selber googlen müssen-.
      es gibt auch noch einen anderen mit dem titel "entsorgen ist nicht gleich entsorgen" auch von broder.