Oh.
Bevor wir jetzt aber zu optimistisch mit der Welt werden, habe ich aber eine ganze Menge neuer Songs in petto, die uns daran erinnern werden, dass es hier immer noch Good Ol' Deutschrap ist und wir dem Blödsinn alsbald nicht entkommen werden. Aber hey, zumindest halten die Stars es jetzt realistisch …

Zurück
  • Vor 2 Jahren

    Mag sein, dass sich hier dem Ami Rap angebiedert wird aber seh jetzt nicht wo das so schlecht sein soll wie hier dargestellt. Hier wird einfach aus Prinzip etwas schlecht geredet. Du wirst hier niemals Deutsch(t)rap in dem Style feiern auch wenn die technisch und lyrisch die Überkings wären. Aber wir können ja weiter die female MCs feiern .. einfach aus Prinzip!

    • Vor 2 Jahren

      Es geht doch gerade hier nicht um Technik und Lyrik, sondern einfach darum, dass solche Nichtskönner wie Luciano diese Welle reiten, aber mit dem Lifestyle einfach Nix zu tun haben...zieh dir mal rein, was der für Müll in seiner Deluxe-"Box" drinhatte und dann labert er was von "Drip" :rolleyes:

  • Vor 2 Jahren

    Der letzte Abschnitt bringt sehr schön auf den Punkt, warum man um Deutsch-Trap lieber einen großen Bogen machen sollte.

    Nur einen Punkt sehe ich anders: Money Boy hat seine 15 Minuten Ruhm zwar längst gehabt und ist in der Regel unhörbar, aber würde mal behaupten, dass er Trap besser "verstanden" hat als viele seiner weitaus erfolgreicheren Kollegen. Zudem ist er schon lange auf dem Film und man merkt ihm wenigstens den Spaß an der Sache an. Bei Husos wie der Heulsuse Ufo wirkt das viel aufgesetzter und unsympathischer.

  • Vor 2 Jahren

    Man sollte den kleinen aber feinen Unterschied zwischen deutschem Trap und deutschen Rapperinnen berücksichtigen. Ersteres ist verachtenswert, letztere bemitleidenswert und Dani hat halt ein großes Herz ;)