"Tschüß, Kolle", titelten wir 2018, dabei hinterlässt der Alphaalpha zunehmend irrwitzige Spuren. Das Doubletime-Doppel rekapituliert das Rap-Jahr.

Konstanz / Tübingen (laut) - Der Vorweihnachtsstress ist gegessen, das Festmahl, falls es eins gab, möglicherweise auch schon, wir haben unsere Leiber entsprechend auch schon an Schwerverdauliches herangeführt: der beste Moment also, um noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurück zu blicken.

Jungejunge, was war das wieder für ein Jahr?! Weil geteiltes Leid angeblich halbes sein soll, und geteilte Freude doppelte, machen wir das hier heute zu zweit. In den ungeraden Monaten hat dieser Yannik™ das letzte Wort, in den geraden Yo Mama Fromm. Das soll funktionieren? Wissen wir auch noch nicht, wir machen es einfach. Das wars:

Das Hip Hop-Jahr 2019

Och, kommt schon. Wer wird denn bei einem Jahresrückblick springen wollen? Ernsthaft? Dann aber wenigstens monatsweise:

Danke, gut.

Ausschließlich handverlesene Lieblingstracks, wöchentlich ergänzt um frische Empfehlungen aus der jeweils aktuellen Doubletime-Ausgabe, gibts im Programm von laut.fm/zwo. Dein Hip Hop-Radio. Danke, gut.

Yo Grandma Fromm und dieser Yannik™ sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Hip Hop-Universum. Anträge, Bier, Blumen oder Punchlines an doubletime@laut.de.

Weiterlesen

Doubletime Fler will weg

Mr. Maskulin möchte das Land verlassen, weil ihm niemand dankt, dass er keine Mütter überfällt. "Die Akte Bushido", Beats und Bienen.

laut.de-Porträt Kollegah

"Kollegah macht Musik für alle, die sich cool fühlen wollen." "Geld machen und ausgeben, großartige andere Interessen hab' ich eigentlich nicht." "Vorbilder …

laut.de-Porträt Kool Savas

"Kool Savas ist der Endboss, gegen mich ist Krieg 'ne Fete / Ich mach' stark auf bester Freund und ramme Schwanz in deine Käthe." (Aus "Schwule Rapper", …

laut.de-Porträt Shirin David

Shirin David, bürgerlich Barbara Shirin Davidavicius, wurde am 11. April 1995 in Hamburg geboren und ist das Kind einer litauischen Mutter sowie eines …

laut.de-Porträt Juice WRLD

Es ist ein eigenartiges Produkt des Post-Lil Uzi Vert-Traps, dass Rapper fest darauf beharren, eigentlich in ganz anderen Genres verortet zu sein. Wie …

126 Kommentare, davon 119 auf Unterseiten