Die Stimme des Westens ist verstummt, Nate Dogg ist tot. Wir blicken zurück auf Leben und Werk.

Konstanz (dani) - Was läpperte sich in den letzten Tagen nicht wieder alles an mehr oder weniger berichtenswerten Nachrichten zusammen ... K.I.Z. organisieren "Urlaub Fürs Gehirn" und zelebrieren ihre scheinbar nicht enden wollende anale Phase mit einer Ode an die Kackwurst.

Fler greift im "Minutentakt" in dieselbe und versucht sich wieder einmal am Gesang. Schwer zu sagen, was einem saurer aufstößt: Das - oder doch Grusel-Ischen united, die sich offenbar allen Ernstes für ... dingens ... "Rapperinnen" halten. Schauderhaft.

Weniger schauderhaft, eher seltsam mutet an, dass Marteria offenbar unbedingt einen Echo haben möchte - ein Preis, der tatsächlich noch uncooler ist als der silberne BRAVO-Otto. Cool allerdings die Begründung des Rostockers, mit der er als Vertreter von Hip Hop-Deutschland ausgerechnet Unheilig den Krieg erklärt: "Der Bart von dem Typen ist einfach scheiße. Das allein ist Grund genug." Stimmt. Der ins Rennen geschickte Titel "Verstrahlt" bekam in jüngster Vergangenheit zudem ungeahnte Aktualität.

Abgesehen von täglich neuen Schauergeschichten aus Japan überschattet allerdings eine Meldung das Geschehen: The Voice of the West ist verstummt, Nate Dogg lebt nicht mehr.

Wir blicken zurück auf Leben und Werk.

Die Ursache des Todes des 41-Jährigen steht zwar noch nicht fest. In seinem Umfeld vermutet man Manager Rod McGrew zufolge aber einen Zusammenhang mit den beiden Schlaganfällen, die Nate 2007 und 2008 überstand. Ein Statement der Hinterbliebenen schließt mit den Worten: "Wir wissen, dass Nate jetzt mit seinen guten Freunden 2Pac und Biggie abhängt."

Mit den Tränen in den Augen stehen wir ganz offensichtlich nicht alleine da: Die Hip Hop-Gemeinde trauert um einen ihrer Veteranen.

Icke, Yo Mama Fromm, Er, Maximum Brandl, oder der andere, KRM-One, sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Kopfnicker-Universum. Anträge, Blumen oder Punchlines an dani@laut.de, max@laut.de oder karim@laut.de.

Fotos

Fler, K.I.Z. und Co

Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Gene Glover) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Gene Glover) Fler, K.I.Z. und Co,  | © Universal (Fotograf: Martin Häusler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nate Dogg

"Ich sage ja nicht, dass ich den G-Funk erfunden hätte, aber wenn man einmal genau darüber nachdenkt, wird man feststellen, dass ich schon einen sehr …

laut.de-Porträt Marteria

"Habt Ihr Bock auf die Bassline?" Unwahrscheinlich, dass Marteria ein "Nein" als Antwort auf diese Frage akzeptieren wird. Man sollte es besser gar nicht …

laut.de-Porträt K.I.Z.

Wenn vier Rapper gelangweilt aussehende Fans in schweißtriefende Stagediver verwandeln, können sie mit Fug und Recht das Prädikat Rampensäue beanspruchen.

laut.de-Porträt Fler

Es herrscht Krieg in Berlin. Hartes Gangstertum ist angesagt, das Ghetto feiert sich selbst, die besten Verkaufszahlen erzielt derjenige, der noch unterprivilegierter, …

7 Kommentare