Knowledge is King. Kool Moe Dee war bestimmt nicht der Erste, den diese Erkenntnis überfiel. Also lernen wir zur Abwechslung etwas. Physik anyone? Das dritte Newton'sche Axiom bietet sich heute an.

Eins der Grundprinzipien der Mechanik besagt: Kräfte treten immer paarweise auf. Drückt Körper A …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    baude
    Das geht niemanden was an. Es fehlt noch ne Menge aber es waren schon einige Länder.
    Und freilich würden Russland und die Türkei zählen, es gilt die Welt, nicht Europa.

  • Vor 6 Jahren

    Wieso geht das niemanden was an? Ist doch nur das Internet, bleib' mal cool. Jetzt labere ich mal dieselbe daemliche Scheisse wie du. Irgendwelche Touristeninseln, Aegypten, Tunesien, vielleicht Costa Rica, Thailand, solche Orte. Irgendwo, wo du nicht hoffnungslos verloren waerst und wo dich Einheimische nicht aufhaengen und braten wuerden, weil du keinen Plan hast, wie man sich verhaelt.

  • Vor 6 Jahren

    baude
    Weil ich das so will. Ganz cool will ich das so. :) In Tunesien war ich mal mit 4 oder so, in dem Rest der Ziele nicht. Und typische Touristenorte waren noch nie mein Ziel, ich liebe die Natur, die Ruhe, die Weiten, Landschaften und Natur-Besonderheiten - alles aber bitte wenig Menschen!

  • Vor 6 Jahren

    mal was allgemeines zum rapthema:
    momentan gibts es einen erbitterten beef zwischen blokkmonsta und kaisa in den auch noch andere aus dem umfeld mitreingezogen werden

  • Vor 6 Jahren

    Blokki und Kaisa? Pest und Cholera? Na, wie wäre es mit einem Duell mit scharfen Knarren, die harten Herren? Oder reicht es nur für Plastikattrappen um im Video hart zu sein?

  • Vor 6 Jahren

    Voodoo klingt auch nicht schlechter als Xatar + Co.

    zu Crak: die Türken haben einfach die dicksten Beats.

  • Vor 6 Jahren

    @Garret (« mal was allgemeines zum rapthema:
    momentan gibts es einen erbitterten beef zwischen blokkmonsta und kaisa in den auch noch andere aus dem umfeld mitreingezogen werden »):

    Wie kommt's? Kaisa mal wieder auf Drogen oder was ist da los?

  • Vor 6 Jahren

    @Garret (« mal was allgemeines zum rapthema:
    momentan gibts es einen erbitterten beef zwischen blokkmonsta und kaisa in den auch noch andere aus dem umfeld mitreingezogen werden »):

    wahnsinn, was da abgeht...ht wird mir langsam aber sicher auch suspekt.

  • Vor 6 Jahren

    Was ich an HT so daemlich finde: Kollegah vorwerfen, die Imageschiene zu fahren, und dann sind das lauter Studenten, die selber bloss Maerchenrapper sind. Was soll sowas?

  • Vor 6 Jahren

    kaisa hat einen track namens "brudermörder teil 2" samt video und interview. in diesem track sollen einige wahrheiten über björn ans licht kommen und ihn demontieren. so wie es jetzt aussieht, darf er aber nicht releast werden, da der vertriebschef dagegen ist und björn zuvor jayo angerufen hat und damit gedroht, bei distributionz in zukunft nichts mehr zu vertreiben (sollte der track rauskommen)
    laut kaisa werden in dem song keine namen genannt oder beleidigungen ausgesprochen, jedoch die gesamte wahrheit angesprochen nach der die fans so lange fragen
    nun hat er öffentlich seine fans dazu aufgefordert darüber abzustimmen, ob der track samt video und interview nun rauskommen soll

    promo hin und her. nach tiefer freundschaft sieht das nicht aus
    vorallem wenn man sich vor augen hält, dass brudermörder teil eins ein pro-blokk track ist und auf dem free-blokk sampler damals drauf war als blokk noch im knast war

  • Vor 6 Jahren

    Baude
    trifft den Nagel auf den Kopf, yo

  • Vor 6 Jahren

    Baude
    trifft den Nagel auf den Kopf, yo

  • Vor 6 Jahren

    @Baudelaire (« Was ich an HT so daemlich finde: Kollegah vorwerfen, die Imageschiene zu fahren, und dann sind das lauter Studenten, die selber bloss Maerchenrapper sind. Was soll sowas? »):

    sollen sie doch studenten etc sein..das weiß man ja schon seit 2008 und man kann ja dennoch diese musik machen
    aber
    dieses kollegahdissen war damals als es zum ersten mal kam, schon sowas von untypisch und unpassend, dass ich mir schon von anfang an gedacht habe, dass dies eigentlich für die wirklich interessierten hörer (vorallem die seit anfang an dabei waren) komplett nach hinten losgeht und viel von der faszination und dem ursprünglichen image zerstört
    und wer die alten sachen kennt, der weiß dass das auf seine ganz spezielle art einfach richtig gut ist..nur leider im laufe der jahre der kommerzialisierung zum opfer fiel

  • Vor 6 Jahren

    @JaDeVin (« @InNo («
    Du hast doch überhaupt keine Vorstellung, mit wie viel Ablehnung, Kulturschock und nicht zuletzt Fremdenfeindlichkeit jemand zu kämpfen hat, der in dieses Land einwandert. »):

    Das meinst du jetzt nicht ernst. In den meisten anderen Ländern, die ich kenne, herrscht mehr Fremdenfeindlichkeit und Spießbürgertum als bei uns. Warum? Weil dort die Menschen nicht in dieser Frage so sensibilisiert sind. Daher nehmen die meist auch auch kein Blatt vor den Mund nehmen (siehe Schweiz)! Ich wüsste auch kein Land, wo man alle möglichen Dinge ohne fleißende Sprachkenntnis in der Landessprache auf einem Amt erledigen kann. Kannst ja mal nach Italien gehen - viel Spaß sag ich da! Und wenn der Kulturschock zu groß ist, wird niemand daran gehindert, wieder in seine Heimat zurückzukehren. Und die Sache mit der "Qualifikation" - tja jeder Osteuropäer ist ein Architekt und Ingenieur und in Spanien hat jeder ein "Diplom". Im liberalen Schweden wirst du als Deutscher mit den gleichen Problem zu kämpfen haben, obwohl du eine erkannte Ausbildung hast. Das ist nun mal so.

    Und das Auswandern und sich in einem fremden Land beweisen, mit Anstrengung verbunden sein wird ... oh weh. Der Kulturschock vom "wilden Kurdistan" nach Deutschland gilt eher andersherum. »):

    So etwas kann doch nur von jemand kommen, der die Probleme der Einwanderer hier nicht kennt. Wie bitte soll jemand ohne Sprachkenntnisse seine Amt-Pflichten erledigen, wenn die Post von Ämtern schon für locker jeden Dritten Muttersprachler zu hochgestochen formuliert ist?

    Zu dem Osteuropäer-Kommentar müsste ich eigentlich gar nicht sagen, aber da ich selber ein Ingenieur aus Russland bin, kann ich dir meine Erfahrung nicht vorenthalten: Ich habe die letzten 4 Jahre meiner Schulbildung hier genossen, auch hier eine Ausbildung beendet und Studium abgeschlossen, also durch die Bank nur deutsche Abschlüsse, immer gute Noten gehabt, trotz der anfänglichen Sprachbarriere. Ungeachtet dessen und der mittlerweile mehr als perfekten Beherrschung eurer Sprache werde ich nach wie vor in 90% der Fälle schlechter als meine deutschen Kollegen in der gleichen Firma eingestuft, obwohl es weder fachliche noch berufserfahrungstechnische Gründe dafür gibt. In Schweden wäre das schon allein deswegen nicht möglich, weil jede Stellenanzeige mit einem Gehaltsangebot verknüpft ist. Der deutsche Arbeitgeber schreit zwar gern nach Fachkräften aus Osteuropa, weil es hier angeblich soooo einen Mangel gibt, aber in Wahrheit will er diese Fachkräfte nur aus Geiz einstellen.

    Geh doch mal mit einem ausländischen Namen/Pass in einer größeren deutschen Stadt auf Wohnungssuche, du wirst dich wundern, wie weit es mit der Toleranz und Offenheit der Vermieter hierzulande ist. Oder noch besser, lande wie ich anfangs als Ausländer in der ostdeutschen Provinz, ohne zuvor auch nur einen Hauch von Vorstellung von Deutschland gehabt zu haben.

    Ich denke, ihr bildet euch auf diese Empfindlichkeit wegen eurer Vorgeschichte zu viel ein. Und dass es in Ländern wie Italien noch krasser zugeht, ist mir vollkommen bewusst, es ist aber nichts, worauf dieses Land stolz sein sollte. Nur weil es anderswo noch schlimmer ist, muss man die vielen offenen Baustellen hier nicht kleinreden, ganz einfach

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker (« InNo
    Du drängst mich immernoch blindlinks in eine rechte Ecke, das taugt nichts, so kommt die Thematik nicht weiter.
    Schwerwiegend für das Land in dem es dazu kommt, in unserem Fall Deutschland. Schwerwiegend für den Sozialapparat und die Gesellschaft.
    Weltbürger zu sein heißt in kulturellen Gemeinschaften zu denken, das Ziel ist eine gelungene Integration, das Ziel ist es nicht haufenweise Ausweisungen zu erwirken, Du missverstehst den Ansatz.
    Klar habe ich eine Vorstellung davon mit was Einwanderer zu kämpfen haben, aber ich habe GENAUSO eine Vorstellung davon wie vergleichsweise (!) himmlisch die Umstände in Deutschland DENNOCH sind. Wo auf der Welt fidnest Du so ein Sozial-System wie hier? Wer aus Krieg, Folter und Elend flüchtet weiß die Vorteile hier sicher mehr zu schätzen, als dass er komische Blicke von zurückgebliebenen Einheimischen fürchtet. Und es geht hier auch nicht darum wie schwer es jemand hier hat, sondern wie er das Integrationsangebot von Gesellschaft und Staat annimmt und wieviel er bereit ist selbst zu tun. Und "Moralvorstellungen einprügeln", davon habe ich nicht im ENTFERNTESTEN geschrieben, ich sprach von Respekt und Akezptanz, zumindest von einem neutralen nebeneinander. Bleib mal sachlich und nicht polemisch, das bringt gerade in solchen Diskussionen gar nichts. »):

    Wer redet denn von einer rechten Ecke? Ich kann solche Diskussionen vollkommen befreit von der links/rechts-Schiene betrachten, darum geht es mir auch überhaupt nicht.

    Ich wollte dir aufzeigen, wie wenig Substanz deine Äußerungen haben. Trotz des Predigens nach friedvollem Zusammenleben sind bei dir halt nach wie vor viel zu wenig ernsthaft "integrative" Diskussionsansätze und viel zu viel Abschieben dabei. Und mit "Einprügeln" meine ich solche Zwangsmaßnahmen wie einen Grundgesetz-Kurs, das hast du doch ernsthaft ins Gespräch gebracht, oder nicht?

  • Vor 6 Jahren

    InNo
    Du hast evtl. den flaschen Arbeitgeber der auf Integrationsseite nicht richtig mitzieht. Nicht so einseitig betrachten, Integration geht ALLE an. Faire Arbeitsbedingungen losgelöst von der Herkunft der Mitarbeiter ist ein MUSS, in meinen Augen.
    Und Du bist dann wohl ein Paradebeispiel an Integration, InNo, ich freue mich sehr darüber. Was war der Grund dass Du nach Deutschland gekommen bist?
    Und ja, Pflicht-Sprachkurse (für das Post-Kauderwelchsch SEHR von Vorteil) und Kultur- und Gesetzes-Kunde verpflichtend ist sehr wichtig, gerade für den Einwanderer, denn der erfährt über seine Rechte und Pflichten. Was soll daran verkehrt sein?

  • Vor 6 Jahren

    InNo
    Du hast evtl. den flaschen Arbeitgeber der auf Integrationsseite nicht richtig mitzieht. Nicht so einseitig betrachten, Integration geht ALLE an. Faire Arbeitsbedingungen losgelöst von der Herkunft der Mitarbeiter ist ein MUSS, in meinen Augen.
    Und Du bist dann wohl ein Paradebeispiel an Integration, InNo, ich freue mich sehr darüber. Was war der Grund dass Du nach Deutschland gekommen bist?
    Und ja, Pflicht-Sprachkurse (für das Post-Kauderwelchsch SEHR von Vorteil) und Kultur- und Gesetzes-Kunde verpflichtend ist sehr wichtig, gerade für den Einwanderer, denn der erfährt über seine Rechte und Pflichten. Was soll daran verkehrt sein?

  • Vor 6 Jahren

    @akademiker («
    Du hast evtl. den flaschen Arbeitgeber der auf Integrationsseite nicht richtig mitzieht. Nicht so einseitig betrachten »):

    kann man den kerl nicht mal für ein par tage abschalten? ich kann dieses dummerhafte gefasel allmählich nicht mehr lesen...wie zum teufel kommt dieser nerd schon wieder dazu die persönlichen erfahrungen eines menschen pauschal als "einseitig" zu bezeichnen? einfach nur unverschämt...

  • Vor 6 Jahren

    @Garret (« kaisa hat einen track namens "brudermörder teil 2" samt video und interview. in diesem track sollen einige wahrheiten über björn ans licht kommen und ihn demontieren. so wie es jetzt aussieht, darf er aber nicht releast werden, da der vertriebschef dagegen ist und björn zuvor jayo angerufen hat und damit gedroht, bei distributionz in zukunft nichts mehr zu vertreiben (sollte der track rauskommen)
    laut kaisa werden in dem song keine namen genannt oder beleidigungen ausgesprochen, jedoch die gesamte wahrheit angesprochen nach der die fans so lange fragen
    nun hat er öffentlich seine fans dazu aufgefordert darüber abzustimmen, ob der track samt video und interview nun rauskommen soll

    promo hin und her. nach tiefer freundschaft sieht das nicht aus
    vorallem wenn man sich vor augen hält, dass brudermörder teil eins ein pro-blokk track ist und auf dem free-blokk sampler damals drauf war als blokk noch im knast war »):

    ganz ehrlich, das ist doch alles bloß kinderkacke im quadrat. wen interessiert schon die "wahrheit" bzw wen interessiert wie sich diese haubentaucher privat verstehen? mir is das sowas von latte, und ihre privaten fehden sind auch definitiv nicht altersgemäß. man bedenke immerhin das die auch alle schon auf die 30 zugehen bzw sogar schon drüber sind. wichtig ist doch das die mukke stimmt und da gilt leider seit einiger zeit "beats top" und "raps flop". von inhalten mal ganz zu schweigen. ich sag nur "der spermanist" oder "die tote fotze von barbados". mir ist dieser ficki-ficki humor echt zu infantil und dieses bäm bäm ratatatäng auf dauer auch zu öde. schade drum. bin mal gespannt wies da jetzt weitergeht.

  • Vor 6 Jahren

    @sodi

    Bitte bezeichne den Kerl nie wieder als Nerd, dass ist erstens unzutreffend und eine Beleidigung für alle Nerds.