Otherside of America
Anzuprangern gibt es schließlich genug. George Floyd, getötet von Polizeibeamten in Minneapolis, hat zwar inzwischen in Houston seine letzte Ruhe gefunden. Sein gewaltsamer Tod hallt jedoch immer noch nach, liefert den Anlass für überfällige Proteste gegen Polizeigewalt und …

Zurück
  • Vor einem Monat

    George Floyd ist wegen verschiedener Delikte 8 mal vorbestraft. U.a. hat er einer schwangeren Frau die Pistole an den Bauch gehalten und sie ausgeraubt.
    Bei der Verhaftung stand er unter Drogen. Zum Polizisten sollte man wissen, dass er mit einer Asiatin verheiratet ist. Im Team vor Ort war wiederum ein schwarzer Polizist und ein Asiate.

    • Vor einem Monat

      Ok, danke für die Info und jetzt lösch Dich!

    • Vor einem Monat

      Alter, wo kommen denn diese Kasper immer her? Spielen die im selben Team wie diese Coronaleugner?

    • Vor einem Monat

      Ach nee, einfach nur hart rechts wenn man sich seine alten Posts gibt.
      Und dumm! Dumm darf man nicht vergessen!

    • Vor einem Monat

      Wenn man eine asiatische Frau hat, kann man nichts gegen schwarze haben, da Asiaten ja auch Ausländer sind :D

    • Vor einem Monat

      Was sollen diese ekelhaften Versuche von Relativierungen? Meinste irgendwas könnte es akzeptabel oder tolerabel machen, einen Menschen langsam und brutal (um nicht zu sagen durch Folter) zu töten?! Einer der Polizisten war schwarz? Wtf? Derek Chauvin hatte als Dienstältester das Kommando und hat ohne Gefahr einen Menschen langsam durch erwürgen ermordet. Sein Partner war asiatischer Abstammung? Ja und?! Er hat einen anderen Menschen, der gefesselt und hilflos am Boden lag, langsam und qualvoll ermordet. Seine Frau ist Asiatin? Who cares?! Nicht nur hat Sie kurz nach seiner Verhaftung die Scheidung eingereicht, ihre Abstammung ist auch vollkommen irrelevant für den Vorfall, wo ihr Mann auf offener Straße unter Missbrauch seiner Amtsbefugnisse unterstützt von seinen Kollegen einen Menschen zu Tode gefoltert hat.

      George Floyd hat, während er ermordet wurde, mindestens sechzehn Mal gesagt, dass er nicht atmen kann, mindestens zweimal nach seiner Mutter gerufen, mindestens ein Mal gesagt, dass er gerade stirbt.

      Du, 'wokboy', bist Abschaum. Lösch dich, wir brauchen dich hier nicht, weder auf laut, noch irl.

    • Vor einem Monat

      Ist schon immer ziemlich bedrücken, wie oft die Vergangenheit von Floyd als Rechtfertigung für den Mord an ihm herangezogen wird. Das offenbart ziemlich fragwürdige Moralvorstellungen.

    • Vor einem Monat

      Vielleicht ist Wokboy ja ein investigativer Journalist, der mit seiner Intelligenz und seinem faktenbasierenden Wissen Dinge in ein neues Licht rücken kann - sodass die meisten denken "oh, so hab ich das ja noch gar nicht betrachtet." Guter Typ!

    • Vor einem Monat

      AFD-Wähler sind auch Menschen.

  • Vor einem Monat

    Ich bin klein und dumm, Ihr seid gross und schlau – das ist ok. Die Wahrheit solltet Ihr Euch trotzdem reinziehen – deswegen schreibe ich hier. Und wegen der vielen Liebe, die mir durch Euch zu Teil wird - Ihr Gleichgeschalteten.
    George Floyd wird zum Märtyrer gemacht in einer Reihe mit Martin Luther King, Malcolm X und Rodney King. So einfach ist es aber nicht. Schwarze, die bei Festnahmen durch Weiße ums Leben kommen sind nun mal nicht automatisch Helden oder Heilige. Mir tut Leid, was ihm passiert ist. Wenn aber das Kausalitätsprinzip, wie mal von Dani mal beschrieben, bei unbeliebten Rappern wirkt, dann auch bei unter Drogen stehenden Schwarzen, die mit Falschgeld bezahlen.
    I love you all, schönes Wochenende.