Seite 5 von 25

Gutmensch vs. Nihilist

... und noch ein Gespräch hab' ich für euch, diesmal zum Nachhören: Die Kollegen vom Splash! Mag haben inzwischen den Audiomitschnitt des Streitgesprächs zugänglich gemacht, zu dem sich form und Prezident vergangene Woche trafen.

Wir erinnern uns? Die beiden haben sich im Trubel rund um Prezidents Album "Du Hast Mich Schon Verstanden" vor allem dessen Äußerungen zur #metoo-Debatte wegen in die Haare bekommen. Da es sich aber bei beiden um schlaue, zivilisierte Zeitgenossen handelt, haben sie ihren Disput nicht etwa handfest oder in Form von Beleidigungen ausgetragen, sondern so, wie man sich das wünscht: im direkten Dialog.

Schön zu sehen, dass Austausch, auch unabhängig davon, ob er einen unmittelbaren Nutzen hat, noch als erstrebenswerte Sache gilt. Dass bei einem solchen Gespräch nicht allzu viel herauskommen würde, war ja leider abzusehen. Wenn zwei Menschen in komplett unterschiedlichen Koordinatensystemen denken und handeln, müssen sie ja eigentlich fast zwingend einigermaßen reibungslos aneinander vorbeirauschen. Vielleicht hätte eine besser vorbereitete (und dann vielleicht auch etwas neutralere) Moderation Berührungspunkte schaffen können. Der Kollegin Zarah-Louise Roth vorzuwerfen, dass sie kurzfristig für jemand anderen in die Bresche gesprungen ist, fänd' ich jetzt allerdings auch nicht wirklich fair.

Seite 5 von 25

Weiterlesen

1 Kommentar mit 11 Antworten

  • Vor 2 Jahren

    Habe mir das alles angehoert. form (Stuttgarter) koennte gut und gerne auch Craze (Stuttgarter) sein, wenn Craze (Stuttgarter) hier immer seine wahre Schwabenhaut (Stuttgarter) zeigt, und nicht dieses mittlerweile mindestens hochgradig affektierte "Ich beleidige alle, gebe mich uebertrieben sexistisch und bin generell total gegen politische Korrektheit."-Wesen an den Tag legt. :lol: (Natuerlich ist form sprachlich wie intellektuell dann trotzdem noch auf einem etwas hoeheren Niveau als Craze (Stuttgarter).)

    Die strunzdumme Moderatorin (natuerlich durfte es dafuer keinen MODERATOR geben) lassen wir an der Stelle auch einfach mal unkommentiert.