Während der Sommer allerlei neue Platten bringt, zofft sich Eminem mit Automobilhersteller Audi. Jay-Z renoviert so lange, und J. Cole ersetzt Mozart mit Lil Jon.

Konstanz (krm) - Mit dem Sommer kündigt sich ein ganzer Schwung neuer Platten an. Und so manch einer nimmt das "Ankündigen" wörtlich. Lil Wayne zum Beispiel, der bleibt vorerst seinem Running Gag, den Veröffentlichungstermin von "Tha Carter IV" ein weiteres Mal zu verschieben, treu. Statt dem 21. Juni peilt er nun Ende August an.

Dafür haben die Cool Kids ihr Debütalbum "When Fish Ride Bicycles" startklar gemacht. Am 12. Juli geht der Fisch an Land. Großartiges Cover schon mal. Chuck Inglish hat das Ding produziert. In einem Track dreht auch Pharrell Williams an den Knöpfen. Auf der Gästeliste lassen sich coole Hunde wie Travis Barker, Ghostface Killah, Bun B, Mayer Hawthorne und andere blicken.

Auch bei den Typen von Odd Future läuft alles prächtig. Warum also nicht das gute alte MellowHype-Album "BlackenedWhite" neu auflegen? Eigentlich als kostenloser Download seit Oktober 2010 in den Untiefen des Internets versenkt, wollen jetzt alle Tracks nochmals neu gemixt, gemastert und getunet werden. Ebenfalls am 12. Juli steht die geplante Wiedergeburt an.

In den Amazon-Lautsprechern gibt es bis dahin bereits die gemeinsame EP von Eminem und Royce Da 5'9 zu hören. "Hell: The Sequel" kommt am 13. Juni unter dem gemeinsamen Alias Bad Meets Evil auf den Markt.

Schon mal in der Nähe, kann man gleich dem neusten Streich von Samy Deluxe lauschen. "Schwarz Weiss" erscheint am 29. Juli, dessen erste Auskopplung "Hände Hoch" gibt es exklusiv dort. Oder im Laden ab dem 20. Juni.

Letztlich bringt auch King Kool Savas ein neues Album heraus. "Aura" heißt das und landet am 11. November diesen Jahres.

Bauernregel des Sommers

Die Bauernregel diesen Sommers schon mal vorweg: Wer in drei Wochen ca. 1,8 Millionen Klicks auf YouTube kassiert, streicht einen Deal bei Sony ein. Zum Beispiel Kreayshawn:

Auch, wenn zahlreiche Blogs und Hip Hop-Fans sie lieber bashen, irgendjemand kuckt sich das am Ende eben doch an. Einige sogar. Oder alles Hater, die ihre Leidenschaft sehr ernst nehmen?

Heimarbeit mit Jay-Z

Für die Jetsetter unter uns: Wer diesen Sommer in New York verbringt, kann leider nicht mit Jay-Z in seinem 40/40 Club feiern. Der wird bis September von Grund auf saniert und von Designer Jeffery Beers betreut. Ab Herbst öffnet das glamouröse Hybrid aus Sportglotzen und Nachtclubben dann wieder.

Russell Simmons macht den Unterschied

Feiern darf dagegen Russell Simmons. Wie die Verantwortlichen des Stevie Awards diese Woche mitteilten, soll der Hip Hop-Aktivist, Unternehmer und Def Jam-Mitbegründer den "Difference Maker Award" erhalten. Simmons wird für seine Beiträge in der Musik-, Mode- und Filmwelt und für seinem Einsatz für Menschlichkeit geehrt. Besonders für seine Entwürfe erfolgreicher zukunftsträchtiger Geschäftsmodelle, die der Nachhaltigkeit und Humanität stets eine zentrale Rolle einordnen, verdiene Simmons den Award, so der Stevie Awards-Vorsitzende Michael Gallagher.

Lil Jon statt Mozart

Ebenfalls als Auszeichnung darf eine Anfrage des Fernsehsenders ESPN betrachtet werden. Der bat J. Cole, den Titelsong für deren Highlight-Show "Baseball Tonight" aufzupolieren. "Das Thema ist ein Klassiker. Das alte war wie Mozart. Das neue wird eher wie Lil Jon", so der Roc Nation-Mann dazu. Die perfekte öffentliche Aufmerksamkeit für das aufs Jahresende geplante Debütalbum.

50 Headphones

Keine Ahnung, in welcher Branche er nicht tätig ist. Aber Kopfhörer kann das Backpack-Volk immer gebrauchen. In Zusammenarbeit mit TV Goods bringt 50 Cent nach dem "Sleek By 50" auch eine "SMS"-Linie heraus. Ungeniert plaudert der Geschäftsmann auch schon aus, wo und wie er das gute Stück selbst vertreiben wird: "Ich plane, das Produkt in Musikvideos, TV, Radio, sozialen Netzwerken und Filmen zu promoten." Fiddy ist eben der neue Berlusconi.

Eminem vs. Audi

Beschäftigt bleiben stets auch die Anwälte Eminems. Dieses Mal verklagt der Detroiter den Automobilkonzern Audi. Der habe den Track "Lose Yourself" in seinem neuesten Werbespot verwendet. Ohne Erlaubnis. Zudem kupfere er etwas zu stark von Eminems Spot für Chrysler ab, heißt es in der Stellungsnahme.

K.I.Z. - Urlaub fürs Gehirn (Making Of)

Passend zur heutigen Veröffentlichung ein Making Of aus den K.I.Z.-Filmstudios:

Track der Woche:

R.I.P., Gil Scott-Heron.

Das unschöne Thema schön aufbereitet, findet Ihr hier.

Sie, Yo Mama Fromm, Er, Maximum Brandl, oder der andere, KRM-One, sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Kopfnicker-Universum. Anträge, Blumen oder Punchlines an dani@laut.de, max@laut.de oder karim@laut.de.

Fotos

Eminem, Jay-Z und Co

Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: ) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Eminem, Jay-Z und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt The Cool Kids

Wer hätte gedacht, dass zwei Chicagoer Jungs um die Zwanzig direkt mit ihren BMX-Rädern und bunten T-Shirts zum neusten Trend in New York avancieren?

laut.de-Porträt Jay-Z

Rapper, Produzent, Label-Chef, Unternehmer - um einer der reichsten Musiker des Planeten zu sein, tut Jay-Z einiges. Dabei beginnt seine Geschichte als …

laut.de-Porträt 50 Cent

"Viel Feind, viel Ehr", unter diesem Sprichwort-Stern stehen und agieren nicht wenige Emcees im Rap-Game. Hip Hop ist Wettkampf, doch Competition heißt …

laut.de-Porträt Eminem

Ist er nun Amerikas Alptraum, ein neuer Elvis Presley oder einfach nur ein verdammt guter Rapper? Es treffen wohl die meisten Urteile über Eminem irgendwie …

laut.de-Porträt K.I.Z.

Wenn vier Rapper gelangweilt aussehende Fans in schweißtriefende Stagediver verwandeln, können sie mit Fug und Recht das Prädikat Rampensäue beanspruchen.

laut.de-Porträt Gil Scott-Heron

Er gilt als "Godfather of Rap", viele halten ihn für den "schwarzen Bob Dylan". Gil Scott-Heron selbst bevorzugt die Bezeichnung "Bluesologist": Er sieht …

6 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    Ich hoffe "The Carter 4" wird nicht so ein weichgespülter Scheiß wie die ersten Tracks vermuten lassen.
    Der Albumtitel von Savas klingt so als würde er endlich mal was anderes machen als Rap über Rap. Klingt interessant, trotzdem ist eine gewisse Skepsis vorhanden ob er es schafft seinen "King of Rap"-Status wieder zurück zugewinnen. JBS 3 war ja eher schwach.
    AHHH ich zähle die Stunden schon wo ich endlich Feierabend habe und das KIZ Album im Briefkasten liegt. Hat einer schon reingehört?

  • Vor 9 Jahren

    Yo! Royce/Em-Album = gekauft! Samy Deluxe, Savas = mal schauen.

    Der Gucci-Rap ist mies! (nix gegen die Mädels, das wäre von einem Typen gerappt genauso kacke)

    Urlaub fürs Gehirn is raus btw!! Kaufen, marsch marsch!

  • Vor 9 Jahren

    kein Plan warum alle K.I.Z. so feiern, da klingt doch ein Song wie der andere und dieses provozieren in den Tracks um Aufmerksamkeit zu bekommen langweilt doch schon seit dem 2. Album.
    Savas sollte mal ein Album ohne Moe Mitchell(!), Ercandize, Curse und Caput machen. Dann könnte das wieder was werden.
    "Hell: The Sequel" ist bereits vorbestellt, was man bisher gehört hat klingt sehr fett.
    "BlackenedWhite" bekommt hoffentlich auch noch den ein oder anderen neuen Track.

  • Vor 9 Jahren

    In den 80ern hatten wir unsere eigenen K.I.Z. Damals hießen die aber noch Die Ärzte.

  • Vor 9 Jahren

    50 Cent ist der neue 50 Cent. Und der alte.

  • Vor 9 Jahren

    @Hiops (« kein Plan warum alle K.I.Z. so feiern, da klingt doch ein Song wie der andere und dieses provozieren in den Tracks um Aufmerksamkeit zu bekommen langweilt doch schon seit dem 2. Album.
    Savas sollte mal ein Album ohne Moe Mitchell(!), Ercandize, Curse und Caput machen. Dann könnte das wieder was werden.
    "Hell: The Sequel" ist bereits vorbestellt, was man bisher gehört hat klingt sehr fett.
    "BlackenedWhite" bekommt hoffentlich auch noch den ein oder anderen neuen Track. »):

    curse gibts eh nich mehr, caput hat vor kurzem bewiesen, dass ers drauf hat, erc kann von mir aus dabei sein, moe sollte man wegsperren.