Massentierhaltung und grausame Schlachtmethoden sind schon lange ein Dorn im Auge der Tierschützer. In seinem fast vierminütigen Video namens "Fleisch" präsentiert Der W. alias Stephan Weidner nun bluttriefende Eindrücke von rücksichtslosen Schlachtungen solcher Massentierhaltungsbetriebe im Gewand …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    ...da passen meine Muttertagsgrüße auch nicht hin. auch nicht in die ganzen Beastyboysbeiträge....mom. echt hart wo einen passenden Absatzort für meine Beiträge zu finden.....

  • Vor 8 Jahren

    zum Thema: hat da der Oberonkel von seinen Onkels geklaut? die hatten doch schon vor Jahren so ein Lied mit *du bist was du ist*; Bin persönlich natürlich auch gegen massentierhaltung und versuche meinen Fleischkonsum auch einzuschränken. Aber, dass der selbst bei sich selbst Liedertexte klaut, naja.....schon ärmlich irgendwie.

  • Vor 8 Jahren

    stummi, es geht mir ja vorallem um Musik und um Oomph! und nicht um 'Beiträge der Beiträge willen halber...', da hast du was fundamentalistisch fallsch verstanden!

  • Vor 8 Jahren

    stummi, es geht mir ja vorallem um Musik und um Oomph! und nicht um 'Beiträge der Beiträge willen halber...', da hast du was fundamentalistisch fallsch verstanden!

  • Vor 8 Jahren

    hallellujah, der w macht etwas, dass einmal nicht selbstbezogen auf den sack geht. props dafür. thema ist auch super gewählt. @stummi: das ist doch völlig ok mit dem thema. genug leute sind noch unwissend oder waren zu jung oder was auch immer. ist doch schön, wenn er sich mit ca 50 mal langsam aus der nöligen 'lone ranger' für arme-pose hinauswagt. die onkelz haben den ja künstlerisch scheinbar immer behindert. der hat allein einfach mehr auf dem kasten.
    finde ich anerkennenswert.

  • Vor 8 Jahren

    Einfältiger Text, einfältige Musik und eine einfältige Haltung zu einem durchaus wichtigen Thema. Was soll man von einem Ex-Onkelz Mitglied auch anderes erwarten. Hauptsache der Bildleser kann für einen Moment schockiert über dieses unsägliche vorgehen sein um gleich am nächsten Tag dann doch wieder bei Mäckes zuzuschlagen.

  • Vor 8 Jahren

    Öhm, guten Morgen, laut.de! Das Video existiert jetzt schon gut ein Jahr. ;)

  • Vor 8 Jahren

    Das Video ist doch schon ein Jahr alt!?!

  • Vor 8 Jahren

    Wieder mal eine exzellente Recherchearbeit, laut.

  • Vor 8 Jahren

    Jedes Fleischesser-Bashing ist zu jeder Zeit und zu jedem Ort absolut angebracht. Insofern: Vollkommen "wurscht", daß das Video erst mit so einer Verspätung hier auftaucht.

  • Vor 8 Jahren

    @ ragism: lass mich raten: militanter veganer? Vegetarier zeichen sich in der Regel eher durch Toleranz gegenüber ihren fleischfressenden Mitmenschen aus.

  • Vor 8 Jahren

    Was heisst denn militant? Ist jemand, der sich weigert jemanden töten zu lassen militant? Ist jemand, der unerträgliches und unnötiges Leiden nicht aus Bequemlichkeit ignorieren möchte militant?
    Mit denselben perfiden Wortverfälschungen wäre wohl ein Mann, der sich um die Betreuung von vergewaltigten Frauen kümmert, ein "Frauenversteher". Und wer sich gegen Rassismus ausspricht wäre ein elender "Gutmensch".

    Wenn immer noch darüber diskutiert werden muss, ob die systematische Folter und Tötung unserer nächsten Artverwandten nun unrecht ist, bin ich gerne "militant" so wie Du es vielleicht verstehst. Ich bin übrigens nur Vegetarier und nehme keine Milchprodukte zu mir, zum Veganer reichts noch nicht.
    Es kann ja jeder essen was er will, nur sollte es zumindest klar sein, daß Fleischkonsum weder gesund, ökonomisch noch ökologisch sinnvoll ist und in jeder Hinsicht nur Schaden anrichtet. Das war Aristoteles übrigens schon vor über 2000 Jahren klar und ist medizinisch, wirtschaftlich und nachhaltig betrachtet längst be- und erwiesen.

  • Vor 8 Jahren

    "Aber, dass der selbst bei sich selbst Liedertexte klaut, naja.....schon ärmlich irgendwie."

    loool!

    Selbstredend gab es von den Onkelz keinen song "Fleisch".
    Und wie der TExter der Onkelz von sich selbst einen nichtexistenten text nimmt, und das dann noch diebstahl sein soll,entzieht sich meiner kenntnis.

    Live war das Ding geil, gut gerockt, coole ansage vom Weidner, die nicht belehrend war. Geile Optik im Hintergrund mit dem Clip.

  • Vor 8 Jahren

    Ich finde die Menschen einfach widerlich. Der beste Beweis waren all die Leute auf der letzten W-Tour. Als der Song gespielt wurde jubelte man ihm fleißig zu und dann gings ab zu McDoof....würggg sag ich da nur.
    @ oomphie "du bisst was du isst" war von Rammstein und NICHT von den Onkelz.
    @ ragism sehr schöner Kommentar! Danke!