MTV ist heute nur noch ein Schatten seiner selbst, und die große Zeit der Videokunst, in der Clips noch echte Aufreger waren, ist längst vorüber? Weit gefehlt! David Bowies neuester Videoclip "The Next Day" bringt einige Bedenkenträger, Katholiken und Kirchenfürsten an einen Tisch - und aus der …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    wen interessiert denn noch dieser alte sack aus london? *gähn*

  • Vor 8 Jahren

    Garry Oldman ist KING! Niemand spielt so übertrieben fieß wie er.
    Ansonsten ist die katholische Kirche doch nicht weit hinter den Salafisten angesiedelt was den Empörungsfaktor über zu Recht angekreidete Scheiße angeht, war abzusehen und ist nicht im Ansatz überraschend.
    Selbst der liebe Massiv muss nur pöse gucken und pöse rumschimpfen und wird schon zensiert, youtube zensiert doch Gott und die Welt, Allah.
    :)

  • Vor 8 Jahren

    Viel zu viel Unheil geht auf kosten dieser katholische Sekte ... die Kunst lügt nicht sondern hält den Daumen auf eine große Wunde unserer Gesellschaft und Herr Bowie ist noch recht zurückhaltend mit dieser Verdummungsmaschine.

  • Vor 8 Jahren

    Marion Cotillard auch wie immer überschön und derbe, Sexyness- und Stil-Faktor ähnlich hoch wie bei Monica Bellucci:
    http://si.wsj.net/public/resources/images/…
    Verehrungswürdige-Damen-für-immer-Pool.

  • Vor 8 Jahren

    also vom blutfaktor her versteh ich gerade noch so die u18 beschränkung, bei den amis ist das doch eh so eine sache mit der kirche. so weit ich weiß, wird das video "like a prayer" von madonna, immernoch nicht gesendet.

  • Vor 8 Jahren

    hört euch mal das radiointerview mit dem kerl an, der bowie einen londoner rentner nennt. mit das schlimmste, was ich seit langem zu hören bekam. und so einer amtiert immer noch wohgelitten und hochgeachtet.
    donohue bezeichnet die vergewaltigten und traumatisierten kids als heulsusen und größtenteils lügner, die einfach nur geld von der kirche wollen....ganz furchtbar!
    http://www.youtube.com/watch?v=dKLlxAgMO-w…

  • Vor 8 Jahren

    Der Song ist wie immer Geschmackssache. Da Video nicht halb so schockierend wie propagiert aber dennoch mehr als wahr. Gary Oldman mal wieder Godlike! Aer am ulkigsten finde ich immer die Ausrede der Kirchenleute "ihr traut euch ja nicht was über den Islam zu sagen". Das ist ja so als ob der Angeklagte vor Gericht sagt "Ja ok ich habe diese 13 Kinder vergewaltigt und getötet aber traut ihr euch denn auch den Staat anzuprangern wegen der Kriegsopfer?"

  • Vor 8 Jahren

    Klingt als müsste da mal wieder jemand ans Kreuz genagelt werden, wa.. Ekelhaft im Namen des Herrn.

  • Vor 8 Jahren

    Nur weil irgendson Typ vor über 2000 Jahren genagelt wurde, echauffieren sich immer noch viel zuviele Opportunisten wenn es um religiöse Bildnisse geht. Von mir bekommt der ganze Saftladen in Rom nicht einen Euro.

    Jedenfalls eine gelungene Parodie auf die sonntägliche Messe: Geld, Einschüchterung, blutige Darstellungen und die Rolle der Frauen.

  • Vor 8 Jahren

    Der Grund, weswegen David Bowie den Islam nicht anprangert ist der, daß er in einem christlichen Land erzogen wurde und es dementsprechend unqualifiziert und bloß verletzend wäre, würde er es tun. Vor der eigenen Haustüre gibt es schließlich mehr als genug zu kehren.
    Oder anders gesagt: Er ist kein gottverdammter Vollidiot.

  • Vor 8 Jahren

    Ragi
    Naja, aber um Nordkoerea oder Assad zu kritisieren muss ich auch nicht dort wohnen. Wir haben 2.000.000 Muslime hier und jeder hier hat seine Geschichten mit dem Islam und seinen jeweligen Ausprägungen erlebt, natürlich ist es auch völlig legitim z.B. den Islam zu kritisieren.
    Ich glaube das tun einfach viele nicht weil sie zu Recht vor dem radikalisierten/extremistischen/mittelalterlichen Teil des Islam, also dem fehlgeleiteten, Angst haben.
    "Ey Mohammad-Karrikatur, ey, isch Disch Kopf ab und so.. " die drehen ja immer direkt durch. Die katholische Kirche ist ja höchstens empört..

  • Vor 8 Jahren

    @lautjustitia (« Ragi
    Naja, aber um Nordkoerea oder Assad zu kritisieren muss ich auch nicht dort wohnen. Wir haben 2.000.000 Muslime hier und jeder hier hat seine Geschichten mit dem Islam und seinen jeweligen Ausprägungen erlebt, natürlich ist es auch völlig legitim z.B. den Islam zu kritisieren.
    Ich glaube das tun einfach viele nicht weil sie zu Recht vor dem radikalisierten/extremistischen/mittelalterlichen Teil des Islam, also dem fehlgeleiteten, Angst haben.
    "Ey Mohammad-Karrikatur, ey, isch Disch Kopf ab und so.. " die drehen ja immer direkt durch. Die katholische Kirche ist ja höchstens empört.. »):

    Also Slayer hatten damit kein Problem.

  • Vor 8 Jahren

    Sancho
    Slayer würden den wütenden Mittelalter-Mob auch easy mit einem harten Riff und einer Passage Doublebass ins Jenseits zu den 66 kleinen Jungs wegblasen.

  • Vor 8 Jahren

    Das Christentum ist in Deutschland eine Mehrheit, sich dagegen aufzulehnen hat immer noch rebellisches und verruchtes. Muslime sind in Deutschland immer noch eine Minderheit, und nach unten zu treten ist irgendwie nicht Rock'n Roll meiner Meinung nach. Selbstverständlich darf man berechtigte Kritik am Islam betreiben, aber das meiste, was ich an "Islamkritik" in Deutschland wahrnehme ist nichts als unterschwelliger Rassismus. Und sowas gehört in gute Musik einfach nicht rein. Rassismus ist nicht Rock'n Roll und wird es auch niemals sein.
    Jihad von Slayer ist übrigens ein geiler Song.

  • Vor 8 Jahren

    Beast
    Naja, auch Minderheiten können kritisiert werden. Die Kritik am Islam betrifft ja noch viel kleinere Minderheiten, denn der allergrößte Teil der Muslime (auch der hier lebenden Muslime) sind integriert, Teil der Gesellschaft und modern in der Ausrichtung ihres Glaubens, bzw auf einem guten Weg dahin.
    Die Kritik am Islam richtet sich ja allermeist an den mittelalterlichen Teil der Hardliner - und da ist das sicher berechtigt und kein "nach unten Treten".
    Und ja, viele Spasten in Deutschland und weltweit drücken mit ihrer überaus oberflächlichen "Islamkritik" nur ihren Rassismus aus, leider wahr, doch wie immer gilt auch hier: die Masse ist leider dumm.
    Und jup, der Track ist geil!

  • Vor 8 Jahren

    @lautjustitia (« Beast
    Naja, auch Minderheiten können kritisiert werden. Die Kritik am Islam betrifft ja noch viel kleinere Minderheiten, denn der allergrößte Teil der Muslime (auch der hier lebenden Muslime) sind integriert, Teil der Gesellschaft und modern in der Ausrichtung ihres Glaubens, bzw auf einem guten Weg dahin.
    Die Kritik am Islam richtet sich ja allermeist an den mittelalterlichen Teil der Hardliner - und da ist das sicher berechtigt und kein "nach unten Treten".
    Und ja, viele Spasten in Deutschland und weltweit drücken mit ihrer überaus oberflächlichen "Islamkritik" nur ihren Rassismus aus, leider wahr, doch wie immer gilt auch hier: die Masse ist leider dumm.
    Und jup, der Track ist geil! »):

    Das liegt daran, dass diese wie du sie nennst integrierten Muslime den Islam nicht mehr so ausleben wie es sein sollte (Alkohol trinken, Vorehelichen Sex etc.).

  • Vor 8 Jahren

    Sancho
    Nene, sie legen den Koran so aus, dass er an die heutige Zeit und zur Menschlichkeit passt - was gut und richtig ist. Es macht einfach keinen Sinn für einen Gott auf Alkohol zu verzichten oder gar auf das schönste und wundervollste und menschlichste was Mann und Frau teilen können. Das ist der fortschrittliche Islam, der auf Grund der großen Zahl junger und gebildeter Muslime (und gott sei Dank auch muslimischer Frauen!) sich so immer weiter ausdehnen wird.
    Der mittelalterliche Islam in dem Frauen versteckt und entrechtet werden ist ein Auslaufmodell, so sehr die ewig-gestrigen auch noch rumbomben werden die nächsten Jahre (um damit ins Paradies mit 66 kleinen Jungen zu kommen).
    Die Entwicklung ist insgesamt positiv, Menschlichkeit lässt sich eben nicht aufhalten durch knaben-fickende Bartträger. :)

  • Vor 8 Jahren

    @lautjustitia (« Sancho
    Nene, sie legen den Koran so aus, dass er an die heutige Zeit und zur Menschlichkeit passt - was gut und richtig ist. Es macht einfach keinen Sinn für einen Gott auf Alkohol zu verzichten oder gar auf das schönste und wundervollste und menschlichste was Mann und Frau teilen können. Das ist der fortschrittliche Islam, der auf Grund der großen Zahl junger und gebildeter Muslime (und gott sei Dank auch muslimischer Frauen!) sich so immer weiter ausdehnen wird.
    Der mittelalterliche Islam in dem Frauen versteckt und entrechtet werden ist ein Auslaufmodell, so sehr die ewig-gestrigen auch noch rumbomben werden die nächsten Jahre (um damit ins Paradies mit 66 kleinen Jungen zu kommen).
    Die Entwicklung ist insgesamt positiv, Menschlichkeit lässt sich eben nicht aufhalten durch knaben-fickende Bartträger. :) »):

    ES MACHT GENERELL KEINEN SINN EINEN GOTT ANZUBETEN!!!!

  • Vor 8 Jahren

    @Sancho (« @lautjustitia (« Sancho
    Nene, sie legen den Koran so aus, dass er an die heutige Zeit und zur Menschlichkeit passt - was gut und richtig ist. Es macht einfach keinen Sinn für einen Gott auf Alkohol zu verzichten oder gar auf das schönste und wundervollste und menschlichste was Mann und Frau teilen können. Das ist der fortschrittliche Islam, der auf Grund der großen Zahl junger und gebildeter Muslime (und gott sei Dank auch muslimischer Frauen!) sich so immer weiter ausdehnen wird.
    Der mittelalterliche Islam in dem Frauen versteckt und entrechtet werden ist ein Auslaufmodell, so sehr die ewig-gestrigen auch noch rumbomben werden die nächsten Jahre (um damit ins Paradies mit 66 kleinen Jungen zu kommen).
    Die Entwicklung ist insgesamt positiv, Menschlichkeit lässt sich eben nicht aufhalten durch knaben-fickende Bartträger. :) »):

    ES MACHT GENERELL KEINEN SINN EINEN GOTT ANZUBETEN!!!! »):

    WIE BITTE????