Man möchte es kaum für möglich halten: Die Castings der mittlerweile 8. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" zerren noch mehr an den Nerven als die Grütze der Vorjahre. Dabei warf man beim ausrichtenden Sender des Talentsuche-Zirkus' im Vorfeld gewohnt vollmundig mit Superlativen um sich.

Neue …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    @Dragnet
    Ich meinte ich habe Respekt vor seiner Laufbahn, nicht unbedingt für seine musikalischen Werke, weil's da wirklich besseres gibt :-). Aber wenn man mal ehrlich ist, sein größtes Ding war ja Modern Talking und das ist einfach Kult und war wichtig für Erfolge von deutschen Produktionen im Ausland. Das hat einfach damals zusammengepasst. Dieter's leichte Melodien und dem Falsettgesang und Thomas Anders doch wirklich "zauberhaften" Gesang (nichts falsches denken ;-)). Da muss man halt objektiv bleiben. Ich denke, das muss man halt immer relativieren. Der Mann schreibt einen Song nur einmal, nimmt ihn nur einmal auf. Im Prinzip kann er ja auch nichts, dass der Scheiß jedes Mal auf Eins geht. Ich bin eben halt immer verwundert, wie der das macht und denke mir auch "Wow". Mir ist natürlich schon bewusst, dass immer 'ne Maschinerie dahintersteckt (beispielsweise dass Musik heute schwer ohne TV auskommt). Wo vor ich keinen Respekt habe ist die Tatsache, dass er manchmal den einen oder anderen asozialen Spruch bringt. Rein musikalisch halte ich, ich sage immer die "Kommerz-Komponisten/Produzenten", so Leute wie Cretu oder Farian schon für innovativer. Was Dieter Bohlen auch zugibt, dass er eigentlich nie hohe Kunst machen wollte, aber was macht beispielsweise Jay-Z anders? So weit ich mich erinnern kann, hat er auch mal gesagt, dass er nur Musik wegen dem Geld macht. Nur da loben, die Amis ihn in den Himmel. In Deutschland hab' ich halt immer das Gefühl, dass alles was aus Deutschland kommt und im Ausland erfolgreich ist, zerissen wird. Das ist 'ne Sache womit beispielsweise die Scorpions jahrelang zu kämpfen hatten. Warum haben sie "Wind Of Change" nicht in Wacken gespielt? Weil es für die Deutschen zu uncool ist. In Russland aber war's der große Renner. Wenn ich Klaus Meine gewesen wäre, hätte ich damals Wacken in den Arsch getreten und hätte gesagt: "So Leute, ihr habt euch die Platte gekauft" (und das haben sie) "und deswegen gebt euch jetzt mein Gepfeife, here we go" :-D. Was ich halt damit sagen will ist, dass wir ab und zu schon mal die Leistungen von wichtigen Medienleuten wie Bohlen, auch wenn's schwer fällt, schätzen können und nicht immer gleich sagen "Nur weil's mir nicht gefällt, muss ich gleich die Leistung in den Dreck ziehen".

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhan: Welche Chance denn bitteschön? Bohle in den Arsch zu krichen?
    Sie dürfen keine selbst geschriebenen Songs singen, sich als ernsthafte Künstler somit nicht entwickeln. Die ganze Show über werden sie zum kopieren anderer Stile verdonert.
    Und nachdem sie einmal auf der 1 der Charts waren, werden sie von der Plattenfirma auch schon wieder fallen gelassen, weil die wissen, dass da kein Tiefgang hinter ist. Jegliche Seriösität, haben die verloren, sodass sich auch keine andere Plattenfirma für die interessiert.
    Ausbeuten ist vielleicht das falsche Wort, aber so viel Förderung, ist das auch nicht.

    Und noch mal. Der Youtube, kleine Clubs Weg ist vielleicht härter und länger, aber dafür nachhaltiger.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« "wenn eine seite wie laut.de, welche versucht möglichst viele sparten des musikgeschehens abzudecken"

    HAHA, lauch.de kratzt doch überall nur oberflächlich rum, meist an den Eiern der Majors. Lächerlich lauch.de Tiefe zu unterstellen. »):

    habe lau.de nie irgendwelche tiefe unterstellt. wie gesagt: wenn du tiefer in die einzelnen sparten eintauchen möchtest lies doch einfach die konkreten sparten-magazine. aber es ist schon lustig, wenn einer der leute, die (auch noch nach der schwachsinnigen grunderneuerung) so ziemlich zu jedem thema auf dieser seite etwas senf dazugeben müssen, sich über das oberflächengekratze beschwert. was willst du denn hier, wenn die seite so scheiße ist???

  • Vor 10 Jahren

    Auf jeden Fall ist es schon arg seltsam, zu behaupten, hier würde nur über DSDS berichtet, um das Spektakel an den Pranger zu stellen - denn spätestens mit den Motto-Shows fängt doch das Fan-Geschwurbel seitens der Redaktion wieder an (wie jedes Mal bisher), da wird dann allen Ernstes über die Leistungen, Outfits und Performances der Kandidaten berichtet, als hätte man sich morgens mit Block und Bleistift hinter dem Schulbus-Häuschen versteckt um der minderjährigen Zielgruppe schön nach dem Maul schreiben zu können.
    Nee, echt jetzt: Erzähl mir bloß keiner, die "Berichterstattung" hier hätte zum Ziel irgendwie Aufklärungsarbeit zu leisten, das ist doch der Witz auf Rädern.

  • Vor 10 Jahren

    Das wirklich spannende sind ja im Grunde gar nicht mehr die Artikel zu der Show sondern die Kommentarkriege hier...
    Geil.

  • Vor 10 Jahren

    Tipp: Helden von morgen im ORF

  • Vor 10 Jahren

    @hagy: zeig mir nur einen derartigen bericht zuletzt bei der x.faktor berichterstattung!

    du wirst ihn nicht finden.

    es ist schlicht nicht wahr, was du schreibst.

  • Vor 10 Jahren

    @Sylar: von alleine schaffts keiner von youtube zur skyline!

    @lauti: wieso sind die kandidaten selber schuld? besseren weg bekannt zu werden gibt es nicht.

    mittwoch solltet ihr übrigens alle gucken, menderes ist wieder am start!!!

  • Vor 10 Jahren

    @sodhahn
    du nennst eine chance von 1:35000, wenn man die sich übeschätzenden kinder außer acht lässt allerhöchstens 1:5000 also den besten weg für einen begabten sänger bekannt zu werden?? abgesehen davon, dass dsds dir von deinem nummereinshit und deinem nummereinsalbum höchstens 20 riesen und einen seelischen scherbenhaufen übrig lässt. aber wie heißt es doch: "du willst, dass jeder dich kennt? vielleicht fällt das licht aif dein viertel, wenn es brennt!"

  • Vor 10 Jahren

    @gurke: okay, mozez...dann zeig doch den weg wie ein talentierter mensch sonst zu fame kommt...auf youtube geht er unter und in der mensa schaut eh nur asta + tutoren vorbei...ihr seid bloß dagegen weil ihr alle neidisch auf den erfolg seid. weil eure idole in siffigen kellerclubs auftreten und sich niemand daüfr interssiert

  • Vor 10 Jahren

    @sodhan: Lautuser hat das Wichtigste angesprochen die Qualität. Wie ich bereits ein paar mal sagte. Ja, wahrscheinlich ist es auf DSDS einfacher berühmt zu werden, selbst ohne Talent(siehe Menderec). Aber das ganze ist nicht sehr nachhaltig (siehe alle Gewinner bis auf Mark Medlock, die wieder in der Versenkung verschwunden sind).
    Und zum richtigen Superstar ist da bis jetzt keiner geworden. Außerhalb Deutschlands, kennt die Gewinner kein Schwein.

  • Vor 10 Jahren

    @sodhahn
    blabla. ich bin doch der drake-kanyewest-fanboy, schon vergessen?? glaub mir, ich bin nicht der wirkliche undergroundfan. wie gesagt, bei dsds kann man vielleicht seine 15 minuten bekanntheit haben (kann aber eben auch ein amokläufer, so zynisch das klingt), viel mehr aber auch nich. btw hast du nicht den hauch einer ahnung, wie viele leute man mit nur einem einzigen auftritt als voract z.b. zum fan gewinnen kann

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @hagy: zeig mir nur einen derartigen bericht zuletzt bei der x.faktor berichterstattung!

    du wirst ihn nicht finden.

    es ist schlicht nicht wahr, was du schreibst. »):

    x-faktor? keine Ahnung, ich hab' von eurer dsds-Berichterstattung geredet. Und da ist das: http://www.laut.de/DSDS-wird-Maennersache/… doch schon mal ein wunderbares Beispiel - Ganz exakt so, wie ich es beschrieben habe.

  • Vor 10 Jahren

    Sagt mal, gibt es irgendwo auch Nacktbilder von dieser geilen Juroren-Maus?
    Also wer welche im Netz gefunden hat, bitte links einstellen oder auch per PN die jpeg in Hochauflösung an mich *sabber*
    ach scheiße, das geht ja gar nicht mehr hier bei lau.de
    :-(

  • Vor 10 Jahren

    Toll und ich habe mich auf deinen Post bezogen.

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @egos und co:

    ach leute,
    nun hört doch doch bitte mal auf, euch und den euch sonst so eigenen gewitzten intellekt immer und ohne unterlass unter den scheffel zu schieben, sobald es um castinshows geht.

    natürlich hat dani recht, wenn sie darauf hinweist: es sind nicht immer nur die klicks. man hat ja auch eine aufgabe, dreck als solchen zu benennen.

    demnächst kommt noch jemand und sage: wer berlusconi nicht unterstützen möchte, soll doch am besten gar nicht über dessen affären berichten.

    so bzw sehr ähnlich ist es hier auch.

    wenn ich noch daran denke, was für teils debile und narzistische kommentare man sich auch unter den an der brillianz kratzenden analysen der x-factor shoes anhören dürfte......

    nein, nein: berichterstattung und kommentierung muss sein. sonst überlassen wir doch den scharlatanen der medien das feld, hier zu bewerten.

    also bitte: mehr inhalt, weniger neurotisches gemecker wie von gemütskranken internetrentnern; ich muss doch bitten »):

    Kritischen Journalismus über Berlusconis Machenschaften mit ironischen (und absolut inhaltslosen) Abhandlungen über billigste Fernsehunterhaltung vergleichen... nicht schlecht!
    Btw: Mich stören diese Kolumnen zu Castingshows nicht wirklich, ich lese Sie einfach nicht. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass man sich da billig aus der Affäre zieht, wenn man das ganze Thema Castingshows immer und immer wieder vermeintlich "kritisch" (oder sarkastisch oder was diese Art von Geschreibsel auch immer sein will) in Artikeln behandelt.

    Außerdem: Stefan Raab macht sich bei TVTotal auch regelmäßig im Anschluß an die Sendung Germanys next Topmodel über eben jene lustig. Man kann zwar sagen, daß es sein gutes Recht ist, da die Sendung GNTM totaler Schund ist. Dadurch, das diese "Berichterstattung" allerdings wöchentlich erscheint und inhaltlich auf dem selben Niveau wie die Sendung selbst ist, wird sie vollkommen überflüssig und fungiert als nichts weiter als Werbung für dieses Unterschichtenformat. So ähnlich verhält es sich meiner Meinung nach auch mit den Stories über Supertalent und DSDS hier.

  • Vor 10 Jahren

    Raab und Topmodel, etc haben doch eh gleiches Niveau.

  • Vor 10 Jahren

    uuuuh, aaaaah, ooooooh, uuuuuh, aaaaah
    ooh-ohohoh-ohhhhhhhhhhh
    aiaiaiaiaiaiaiiiiiiiiiii..........
    uuuuuu !!!!! JA!!!! Jetzt ... uuuuuuh ....
    *uff*
    (... okay, danke music maker)