Auch Prä-DSDS-Poperfahrungen garantieren keinen Durchmarsch. Marc Jentzen, früher Mitglied der kaum bekannten Boyband Part Six, musste in der dritten Mottoshow ("Party-Hits") nicht unverdient seine sieben Sachen packen.

Den Showauftakt machte Jentzens Hinter-den-Kulissen-Freundin Sarah Kreuz, die …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    dann wissen wir ja auch schon, wer das besprechen darf. :D

  • Vor 11 Jahren

    @Zapato El Don (« ich bin zwar nicht herr bohlen, aber trotzdem total megadrin im medlock »):

  • Vor 11 Jahren

    @Zapato El Don (« @placebo (« wo ist eigentlich marc medlock geblieben,
    wo ist der superstar der die charts aufmischt ?
    ja herr bohlen wo ist er ? »):

    ich bin zwar nicht herr bohlen, aber trotzdem total megadrin im thema: herr medlock überrollt unsere republik im april mit seinem neuen soul-jahrhundertwerk "club tropicana". we can't wait. »):

    da frage ich mich wieder, ob das alles zufällig ist..... kaum taucht der wieder aus der versenkung mit einem neuen machwerk auf, schon wird er wieder durch die bild gepeitscht...hat jetzt gaaaanz zufällig krampfanfälle und wird unter medialer berichterstattung ins krankenhaus gefahren...... :???:

    es gibt zufälle, die passen immer so gut, wie geplant...

  • Vor 11 Jahren

    @.ashitaka (« @Frane (« omg der viva teletext kopiert von euch.
    die passage über marc, benni und dominic sind genau identisch mit eurem artikel *skandal* »):

    laut.de ist für den Viva Teletext zuständig. »):

    ach komm...
    kann ich bei den grottigen cd-besprechungen bei viva eher nicht glauben :???:

  • Vor 11 Jahren

    @Frane (« @.ashitaka (« @Frane (« omg der viva teletext kopiert von euch.
    die passage über marc, benni und dominic sind genau identisch mit eurem artikel *skandal* »):

    laut.de ist für den Viva Teletext zuständig. »):

    ach komm...
    kann ich bei den grottigen cd-besprechungen bei viva eher nicht glauben :???: »):

    Da is mir was aufgefallen, denn bei den CD-Reviews im VIVA-Teletext z. B. bei Mark Medlock werden die einigermaßen positiven Schnipsel von laut.de mit etwas positiver Fantasie von VIVA vermischt. Ich freu' mich schon auf die nächste Medlock-Review, was aber nicht heißt, dass ich Vorurteile habe. Die erste Single heißt übrigens "Mamacita". Ein Wort, welches Bohlen noch in keinem Song verwendet hat. Aber angeblich soll Medlock zum ersten Mal auch Songs geschrieben haben.

  • Vor 11 Jahren

    das einzige, was der geschrieben hat, ist die unterschrift unter den vertrag. wenn bohlen eins nicht leiden kann, dann sind das künstler in dem sinne, dass sie einen eigenen kopf haben. was der dieter braucht, sind marionetten für seine recht begrenzten...ähm visionen.

    hmm...wie war das? die idee zu diesem dsds-verwurster schlechthin (we have a dream... da singt die ganze brut jeder ein wörtchen im text). jedenfalls, die idee kam dem dieter auf dem scheisshaus. so mal in 2 minuten und später hat er fest gestellt, dass er die melodie geklaut hat. aus einem seiner alten lieder. da gibt er wenigstens zu, dass sein ganzes "künstlerisches" schaffen in der kombination von 3 tönen liegt.

  • Vor 11 Jahren

    @Zapato El Don (« @placebo (« wo ist eigentlich marc medlock geblieben,
    wo ist der superstar der die charts aufmischt ?
    ja herr bohlen wo ist er ? »):

    ich bin zwar nicht herr bohlen, aber trotzdem total megadrin im thema: herr medlock überrollt unsere republik im april mit seinem neuen soul-jahrhundertwerk "club tropicana". we can't wait. »):

    http://www.youtube.com/watch?v=EIzVoNq9f9s

    und ich will genau dieses video mit bohlen und madlock sehen!