"Das ist kein Abschied, denn ich war nie willkommen" lautet die erste Zeile des neuen Casper Albums. Mit der Single, zugleich das Intro zur neuen Platte "Hinterland", schlägt der mittlerweile 30-Jährige die Brücke zum Vorgängerwerk "XOXO", das bereits über zwei Jahre alt ist.

Musikalisch scheint …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    @Providence

    ich hab xoxo nie mit daydream nation verglichen !

  • Vor 7 Jahren

    @Craze: Was ist denn das beste Album aller Zeiten?

  • Vor 7 Jahren

    sehe ich genauso. mal einer, der sich a) in jener sprache auskennt, die er nutzt und b) neben griffigen texten auch musikalisch mehr kann als so mancher kollege. das ist aus meiner sicht zwar echt nicht alles gold, was da glänzt und den stein der weisen hat er auch nicht neu gefunden....aber wenigstens mal etwas deutsches, wofür man sich im gegensatz zu unheilig, bushido, sportfreunde oder frida blech im internationalen vergleich nicht komplett schämen muss. ist ja auch schon was....@Jana bockt (« Ich verstehe das irgendwie von euch nur zur Hälfte. Ich bin ganz gern die erste, wenn es darum geht irgendeinen Scheiss in Grund und Boden zu bashen: Rosenstolz, Unheilig, Cro, DSDS. Warum? Weil das allesamt der letzte Dreck ist. Bei Casper würde ich auch mitmachen. Fast. Weil ich Casper gut finde, weil er nicht mal unter das Prädikat Guilty Pleasure fällt, weil mir irgendwelche, dumme Feulletonisten, die mal zur Abwechslung nicht über die Bayreuther Festspiele schreiben und denken sie haben mit einem zeitgenössischen Künstler einen guten Fang gemacht, am Arsch vorbeigehen. Weil es so einfach ist Aussagen wie "Messias des Raps" als Öl für das eigene Hassfeuer zu benutzen.
    Fakt ist: Ein ehrlicher Benjamin griffey, der zur Abwechslung wirklich der Jugend aus der Seele spricht (nicht wie Deichkind, Fitti oder irgendein hedonistisch-oberflächlicher Elektro-Scheiss). Seine Texte sind gut, sie tanzen im genre aus der Reihe, er ist poetisch (und tut nicht so wie irgendwelche bildungsferne Schwachmaten).
    Postrock? Aber wenn Violinen oder Anime-Themes gesampelt werden, regt sich keiner auf? Postrock? WO denn bitteschön? WO? Das ist kein Talk Talk oder Sigur Ros. Und selbst wenn ihn das beeinflußt hätte - wo ist das verdammte Problem?
    Und zu der Sache mit Hipster-Kiddies: Nirvana waren auch ne Kiddie-Band. Wagt jemand was über die (meiner Meinung nach naiven) Nirvana zu sagen? Sonic Youth? Komm geh weg! So leicht kann man es sich machen, wenn ihr versteht. Mir ist es egal, ob Leute nun XOXO oder Casper mögen oder nicht, aber die ganze Angelegenheit mal eben so oberflächlich durch zu weniken, finde ich daneben. »):

  • Vor 7 Jahren

    @Jana_Bockt: Blut gegen Blut 3 von Massiv! ;)
    Nee, natürlich "illmatic" von Nas. Allein die Frage identifiziert dich als Genrefremden! :)

  • Vor 7 Jahren

    @Jana_Bockt: Blut gegen Blut 3 von Massiv! ;)
    Nee, natürlich "illmatic" von Nas. Allein die Frage identifiziert dich als Genrefremden! :)

  • Vor 7 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ... das ist aus meiner sicht zwar echt nicht alles gold, was da glänzt und den stein der weisen hat er auch nicht neu gefunden....aber wenigstens mal etwas deutsches, wofür man sich im gegensatz zu unheilig, bushido, sportfreunde oder frida blech im internationalen vergleich nicht komplett schämen muss. ... »):
    Ja, finde ich auch. Ich find' Casper nun nicht richtig toll - und der Emo-Stallgeruch bereitet mir auch immer ein bisschen Schamgefühle - aber man kann den schon verteidigen, ohne sich komplett idiotisch vorzukommen.
    Nebenbei muss ich aber wieder betonen, dass die Sportis es echt nicht verdient haben, in einem Atemzug mit Frida Gold oder Unhelig genannt zu werden. Da bleibe ich hart.

  • Vor 7 Jahren

    Ein guter Song, geht gut ab und ist Caspers Style, durch und durch. Ob dieser Style jetzt Hip-Hop, Emo-Hop-Hippie-Di-Hip ist oder auch Alternative, sei mal dahingestellt. Fakt ist, er hat die Musikszene ganz schön aufgemischt und das ist auch gut so!

  • Vor 7 Jahren

    Emo-Rapper links, Emo-Rapper rechts, Erfolg gibt dem Emo-Rapper Recht

  • Vor 7 Jahren

    Naja find ich jetzt nicht so Bombe. Fand XOXO echt gelungen aber wuensche mir doch mal wieder den alte Cas von Hin zur Sonne und die Welt steht still zurueck

  • Vor 7 Jahren

    Naja find ich jetzt nicht so Bombe. Fand XOXO echt gelungen aber wuensche mir doch mal wieder den alte Cas von Hin zur Sonne und die Welt steht still zurueck

  • Vor 7 Jahren

    feier den song, aber er distanziert sich noch mehr vom sprechgesang, als schon bei xoxo. Der Vorabsong beim splash fand ich noch nen ticken besser, aweil da schon hin zur sonne flavour aufkam

  • Vor 7 Jahren

    @Jana bockt (« Ich verstehe das irgendwie von euch nur zur Hälfte. Ich bin ganz gern die erste, wenn es darum geht irgendeinen Scheiss in Grund und Boden zu bashen: Rosenstolz, Unheilig, Cro, DSDS. Warum? Weil das allesamt der letzte Dreck ist. Bei Casper würde ich auch mitmachen. Fast. Weil ich Casper gut finde, weil er nicht mal unter das Prädikat Guilty Pleasure fällt, weil mir irgendwelche, dumme Feulletonisten, die mal zur Abwechslung nicht über die Bayreuther Festspiele schreiben und denken sie haben mit einem zeitgenössischen Künstler einen guten Fang gemacht, am Arsch vorbeigehen. Weil es so einfach ist Aussagen wie "Messias des Raps" als Öl für das eigene Hassfeuer zu benutzen. »):

    Es hat doch keiner ein Problem damit, wenn jemand das aus welchen Gründen auch immer mag. Sei es, weil die Texte bei ihm/ihr einen Nerv treffen, weil man beattechnisch diese zuvor (zumindest in Deutschland) nicht da gewesene Indie-Schiene bei einem Hopper fresh findet oder weil man auf die Stimme abfährt. Alles kein Problem.

    Allgemein bin ich dazu übergegangen, nicht die Rapper selbst, sondern deren Fans Scheiße zu finden. Casper ist ja noch relativ jung und kann sich ja noch machen, aber wenn mir nochmal ein auf dem Gebiet D-Rap vollkommen Unbewanderter erklären will, dass es in Form von Casper, Cro, Blumio oder anderen Kommerz-Vögeln doch "viel besseren Rap" gibt (als den, den ich höre), entleere ich meinen Magen in sein Gesicht. Denn unterm Strich sind bei Casper entgegen landläufiger Meinung weder die Reime gut noch der Flow sauber. Was unter dem Strich bleibt, ist eine einprägsame Stimme und außergewöhnlicher Sound, der die "Rap ist Scheiße, aber Casper ist toll"-Fraktion nur noch extra befeuert.

    Kannst du nicht wenigstens ansatzweise verstehen, warum man bei diesen Voraussetzungen nur noch Verachtung für derartige "Phänomene" übrig hat?

  • Vor 7 Jahren

    Abgesehen davon, dass ich Casper durchaus für einen technisch versierten MC halte, kann ich dass, was hassprediger schreibt, sehr gut nachempfinden.

  • Vor 7 Jahren

    @hassprediger: klar kann man das gut nachvollziehen. finde ich aber höchst gelungen, dass du das nicht auf den musiker projizierst, sondern erkennst, dass man sich eben mit idioten über musik unterhalten hat.....da kann dann ja auch wenig gutes bei rumkommoen