Die französische Sängerin Carla Bruni bandelt mit ihrem Präsidenten an. Am Wochenende turtelten Bruni und Nicolas Sarkozy durch das Disneyland Paris, meldet L'Express. Die regierungsnahe Zeitung Le Figaro präsentiert heute ein Foto von Bruni, Bildunterschrift: "Die Freundin des Präsidenten". Christophe …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Dieses Feedback wird irgendwo automatisch generiert, oder?

  • Vor 11 Jahren

    Das da ist doch kein Troll. Den Status muss man sich doch hart erarbeiten. Das da oben ist nur Schmu. Und immer der gleiche.

  • Vor 11 Jahren

    hart erbeitet hat sich laut eine reputation in sachen musik die sie schon seit längerem wieder aufs spiel setzt.

  • Vor 11 Jahren

    Was für eine Entäuschung!!! Gibts keine intimen Fotos aufm Taxirücksitz oder sowas? Hat laut.de wieder voll schlecht recherchiert!

  • Vor 11 Jahren

    @arahf (« hart erbeitet hat sich laut eine reputation in sachen musik die sie schon seit längerem wieder aufs spiel setzt. »):

    Weswegen? wegen Gossip-Geschichten wie dieser? Ich les das gerne.

  • Vor 11 Jahren

    ich auch! immer nur her mit dem gossip. wems nicht passt, kann zum lachen in den keller und zur konkurrenz. (visions.de) gehen.

  • Vor 11 Jahren

    Ich finde die Gossip-Geschichten auch immer interessant. Besser als die übliche Band-A- veröffentlicht-am-so-und-so-vielten-Album-B-bei-Plattenfirma-C-Meldung.

  • Vor 11 Jahren

    alles höchst interessant...
    ob wohl in Nizza das Verkehrschaos inner City endlich verschwunden ist seit 2005? Scheint in Frankreich die Sonne (auch für Jugendliche Autoanzünder)?
    fragen über fragen...

  • Vor 11 Jahren

    BTW:
    Disneyland ist für einen Präsidenten wahrscheinlich auch DER Ruhepunkt für eine Beziehung. Nebenbei noch äußerst romantisch....
    [/ironie] (bevor wieder irgendwelche Antis kommen)

  • Vor 11 Jahren

    Dan Fogelberg stirbt ... und die berichten über sowas. Armes Laut...

    (wäre übrigens auch leichtens von SPON abzuschreiben gewesen)

  • Vor 11 Jahren

    @OMGWTF (« Alter gibts hier auch mal wieder News über Musik oder nurnoch das Hasselhoff immernoch säuft und der Froschfresser sich ne neue angelacht hat.

    Und ich fand laut.de mal gut. Schade. »):

    Warum schreiben die Leute kein Lob wenn es Meldungen über Musik gibt die hier unbestreitbar reingehören?

    (Das Zitat ist nur eins von tausenden Beispielen)

  • Vor 11 Jahren

    Meiner Meinung nach sollte laut.de die Möglichkeit zu kommentieren wieder einstellen.
    Hier gibt es echt niemals was zum Inhalt zu lesen. Entweder sind es Spacken die sich darüber aufregen dass das hier nicht hingehört, oder es sind Bushido/Fler/Sido - Fans/Antis die sich gegenseitig schwach anreden.
    Das alles spricht wirklich in keinster Weise für die Laut-Leserschaft. Da tut mir die Redaktion leid.

    Ach ja, zum Thema noch:
    Wer Frau Bruni nicht kennt, der denkt wahrscheinlich beim Thema Model an Paris Hilton und beim Thema Chanson fällt ihm gar nix ein.
    Carla Bruni hat zwei fantastische Alben gemacht, die man sich sofort zulegen sollte.
    Sollten die beiden tatsächlich zusammen sein (wovon ich nicht ausgehe), so kann ich nur sagen:
    Glückwunsch Sarkozy! Deine Politik find ich scheiße, aber offensichtlich hast du einen guten Frauengeschmack.

  • Vor 11 Jahren

    OMGWTF: "Alter gibts hier auch mal wieder News über Musik oder nurnoch das Hasselhoff immernoch säuft und der Froschfresser sich ne neue angelacht hat."

    eclipse: "Dan Fogelberg stirbt ... und die berichten über sowas. Armes Laut... "

    Was bitte erwartet ihr in einer welt, in der leonard cohen zeitgleich mit madonna in die r'n'r hall of fame kommt?

  • Vor 11 Jahren

    @Mozzerino (« Meiner Meinung nach sollte laut.de die Möglichkeit zu kommentieren wieder einstellen.
    Hier gibt es echt niemals was zum Inhalt zu lesen. Entweder sind es Spacken die sich darüber aufregen dass das hier nicht hingehört, »):

    Ja die monatelange sich wiederholende Kritk scheint ja offenbar nicht zu fruchten. -.-

  • Vor 11 Jahren

    @Mozzerino (« Meiner Meinung nach sollte laut.de die Möglichkeit zu kommentieren wieder einstellen.
    Hier gibt es echt niemals was zum Inhalt zu lesen. Entweder sind es Spacken die sich darüber aufregen dass das hier nicht hingehört, oder es sind Bushido/Fler/Sido - Fans/Antis die sich gegenseitig schwach anreden.
    Das alles spricht wirklich in keinster Weise für die Laut-Leserschaft. Da tut mir die Redaktion leid.

    Ach ja, zum Thema noch:
    Wer Frau Bruni nicht kennt, der denkt wahrscheinlich beim Thema Model an Paris Hilton und beim Thema Chanson fällt ihm gar nix ein.
    Carla Bruni hat zwei fantastische Alben gemacht, die man sich sofort zulegen sollte.
    Sollten die beiden tatsächlich zusammen sein (wovon ich nicht ausgehe), so kann ich nur sagen:
    Glückwunsch Sarkozy! Deine Politik find ich scheiße, aber offensichtlich hast du einen guten Frauengeschmack. »):

    ein angenehmer beitrag :)

  • Vor 11 Jahren

    @Stummel (« @idiot_ballroom (« Was für eine Entäuschung!!! Gibts keine intimen Fotos aufm Taxirücksitz oder sowas? Hat laut.de wieder voll schlecht recherchiert! »):

    eher abgeschrieben. geh mal auf SPIEGEL.de

    Aber mal ehrlich: "laut.de" steht in der Titelleiste, "der Musikkanal". Stellt sich die Frage, was dieser Artikel hier soll. Ok, die Frau ist Chanson Sängerin, aber ganz ehrlich, wer kannte diese Dame bevor die Meldung über die Ticker ging?

    Nun hat sich diese Seite nicht sonderlich durch klassische Musik oder Chansons einen Namen gemacht (das Interview mit B. Schöneberger mal ausgenommen, wenngleich die Frage ist, ob das Chansons sind...), sondern eher mit andern Musikrichtungen.

    Aber selbst wenn man sagen kann, dass die Dame Musik macht (bestimmt auch nicht schlecht) WAS HAT DIESE MELDUNG HIER VERLOREN?

    Für mich sieht das nach einem "Huch, wir müssen mal was schreiben, schauen wir mal was auf Spiegel.de steht" aus. »):

    Die Recherche ging eigentlich quer durch Focus, Welt & Zeit & auf die französischen Seiten...Spiegel hab ich garnet gekuckt...

  • Vor 11 Jahren

    Ich kaufe jetzt keine CDs mehr von Carla Bruni, wenn sie mit der rechten Sau fickt.