"Ich mach' Schlagzeilen, yeah!", titelt die SZ heute über Bushido, und auch der Spiegel ärgert sich: "Provokation geglückt ... der Rapper lacht sich ins Fäustchen." Nach der Veröffentlichung des von Bushido und seinem neuen Schützling Shindy aufgenommenen Videos "Stress Ohne Grund" muss Bushido …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    @Garret (« qualität setzt sich eben durch und der neid der massen ist bushido auch sicher
    deutschraps king »):

    so siehts doch aus, auch wenn das keiner von den zauseln hier zugeben wird. stattdessen solidarisiert man sich sogar mit der fdp

  • Vor 6 Jahren

    Egal wie ernsthaft dieser Song gemeint ist, egal ob man ihn für qualitativ wertvoll oder das Gegenteil hält, lachhaft für mich ist die Aufregung der Politiker, die sonst immer nach Freiheit für die (links-linke) Kunst schreien. Echte Kunst provoziert immer, aber sie muss so sein, wie die genannten Politiker dies wünschen. Demokratie ist von diesen halt auch nur gespielt und macht sie für mich zu den eigentlich lächerlichen und bedauernswerten Figuren.

  • Vor 6 Jahren

    Ich bin einfach nur froh, dass mir das völlig egal ist...Ich finde das Ganze nur wieder sehr kalkuliert...Mehr Aufmerksamkeit, mehr Klicks usw..Ich finde beide Seiten sehr lustig...Einmal die völlig geschockten Leute...die jetzt nicht mehr ruhig schlafen können, weil irgendein Rapper ihren geliebten Politiker beleidigt hat....Genauso lustig ist aber auch die andere Seite...

    Aber mich aufregen...Weil irgendein Vogel Politiker beleidigt??? Ne, ich habe Feierabend und vögel jetzt meine geile Freundin....WORD

    nachtrag:

    Achtung!!! NWA ist ab 22.07.13 auf dem Index!!! Wer das Original noch haben möchte muss sich beeilen;)

    Also Leute...Kaufen!!!!!!

  • Vor 6 Jahren

    @Sodhahn (« @Dragnet (« Kirmesmucke. Zum Glück nimmt das außer ein paar Unbedarften wirklich keiner Ernst. »):

    anscheinend nehmen es ja doch leute ernst, wenn sogar mit anzeigen gedroht wird. finde es extrem fein leute wie wowi und diese tante von den grünen zu fronten. erkenne darin sogar soetwas wie "sozialkritik". allein deswegen sollte sich jeder das album kaufen. »):

    Auch wenn diese Leute in der Öffentlichkeit stehen und mit Anfeindungen rechnen müssen, so müssen Sie trotzdem nicht ihren Namen für so einen "Song" hergeben. Das mag innerhalb der Genrevertreter keiner verstehen, aber manche Leute wollen mit so einem Schmutz nichts zu tun haben, egal ob ernst gemeint oder nicht.

  • Vor 6 Jahren

    @Dragnet (« @Sodhahn (« @Dragnet (« Kirmesmucke. Zum Glück nimmt das außer ein paar Unbedarften wirklich keiner Ernst. »):

    anscheinend nehmen es ja doch leute ernst, wenn sogar mit anzeigen gedroht wird. finde es extrem fein leute wie wowi und diese tante von den grünen zu fronten. erkenne darin sogar soetwas wie "sozialkritik". allein deswegen sollte sich jeder das album kaufen. »):

    Auch wenn diese Leute in der Öffentlichkeit stehen und mit Anfeindungen rechnen müssen, so müssen Sie trotzdem nicht ihren Namen für so einen "Song" hergeben. »):

    versteh ich nicht. wer schützt denn die normalen bürger vor den anfeindungen dieser politiker?

  • Vor 6 Jahren

    Hat Claudia Roth etwa versucht, aus dir einen Golfplatz zu machen?

  • Vor 6 Jahren

    @Sodhahn (« versteh ich nicht. wer schützt denn die normalen bürger vor den anfeindungen dieser politiker? »):

    Welcher von denen hat Dir denn schon mal mit dem Tod gedroht?
    Gruß
    Skywise

  • Vor 6 Jahren

    @Skywise (« @Sodhahn (« versteh ich nicht. wer schützt denn die normalen bürger vor den anfeindungen dieser politiker? »):

    Welcher von denen hat Dir denn schon mal mit dem Tod gedroht?
    Gruß
    Skywise »):

    pff, geschenkt. diese kaste von polithampeln trampelt doch mehr auf unschuldigen menschen herum als es ein gangster-rapper jemals in seinem leben tun wird. rap ist fiktiv, aber diese nasen sind real.

  • Vor 6 Jahren

    Kaum steh ich hier und singe kommen sie von nah und fern..

  • Vor 6 Jahren

    :boring:

    Bushido ist dermaßen Geschäftsmann, dass er solche Skandale mit nem Schreibblock und Taschenrechner plant. Jede wie auch immer geartete Empörung darüber lässt ihn wahrscheinlich sogar ruhiger einschlafen, in der Gewissheit, dass er es immer noch kann. Jede Tageszeitung, die darüber so reißerisch berichtet, stellt sich damit viel mehr auf seine Seite als jeder Volltrottel, der jetzt deswegen losrennt und das Shindy-Album kauft

  • Vor 6 Jahren

    @Sodhahn (« pff, geschenkt. diese kaste von polithampeln trampelt doch mehr auf unschuldigen menschen herum als es ein gangster-rapper jemals in seinem leben tun wird. rap ist fiktiv, aber diese nasen sind real. »):

    Jepp. Rap ist fiktiv, ich höre im Geiste Biggy und 2Pac schallend über den Spruch lachen. Was ist an Rap fiktiver als an den Schriften oder Liedern von rechter Seite, in denen auf ähnlich differenzierte und friedliebende Weise zum entsprechenden Umgang mit Einzelpersonen oder Personengruppen aufgerufen wird?
    Und "diese Kaste von Polithampeln" ist bei weitem macht- und harmloser als Du das vielleicht glauben magst.
    Gruß
    Skywise

  • Vor 6 Jahren

    @silenceboy (« @ZombieGigolo: Wenn Du Deine Frage noch etwas konkretisieren könntest? Ich kann leider nicht riechen worauf Du hinaus willst. »):

    Warum hälst du die Gefahr für groß, dass dämliche Möchtegern-Wannabe-Gangster den Scheiß Ernst nehmen und, angestachelt durch schlechten Rap, genannten Politikern etwas antun wollen? (Wobei ich mir ja vorstellen kann, dass die Claudia Roth heimlich davon träumt, im Dunkeln Bekanntschaft mit gutgebauten Migranten südlicher Herkunft zu machen :D)

  • Vor 6 Jahren

    @ZombieGigolo: Na ja, ich bin kein Experte auf dem Gebiet und es wäre vermessen, wenn ich sagen würde, dass ich auch nur ansatzweise wüsste, wie diese Spacken handeln. Aber bei so vielen Verrückten auf der Welt kann man nie wissen.

    Interessant auch, wie man hier von manchen Seiten versucht das als "freie Meinungsäußerung" und "künstlerische Freiheit" bezeichnet - nur mal als keine Anmerkung: Grund- und Freiheitsrechte sind nicht unendlich. Wenn man in der Ausübung dieser Rechte nämlich die Persönlichkeitsrechte eines Dritten stört, dann ist das ganze nicht mehr lustig.

    Jeder der in diesem Song denunziert wird, hat das Recht dagegen vorzugehen. Das hat nichts mit Zensur zu tun. Der Begriff "Zensur" kommt den meisten vermutlich auch nur deshalb in den Sinn, weil es hier um Politiker geht, die sich zur Wehr setzen. Nur blöd, dass Grund- und Freiheitsrechte eben auch für Politiker gelten.

    Ich hoffe diese komische Witzfigur hat sich an dieser Stelle einmal mit den Falschen angelegt. Es darf nicht jeder tun und machen was er will, nur weil er sich selbst als "Künstler" bezeichnet.

    Ist übrigens interessant, dass dieses Fanboy-Verhalten teilweise ausgerechnet von Leuten kommt, die genau dieses Verhalten Leuten vorwerfen, die es wagen einem laut.de-Verriss zu widersprechen.

  • Vor 6 Jahren

    du sagst es, altes monster :)@Torque (« naja... spießbürgerlicher als nen integrationsbambi, abmahnanwälte und unionspraktikant zu sein, geht, glaubs, kaum. da kann noch so viel schutz bei arabischen großfamilien gekauft werden :conk: »):

  • Vor 6 Jahren

    Die Welle die von Seiten der Medien und der genannten Personen um die Sache gemacht wird ist einfach nur erbärmlich mit anzusehen. Man hätte vielleicht kurz n paar kurze worte darüber verlieren können aber man muss auch ,gerade wenn man politiker ist, soviel vertrauen in den Großteil der Bevölkerung haben um sich auszurechnen das da in ner woche kein Arsch mehr drüber redet.Natürlich kann man über Musik krasse Sachen auf die Leute loslassen aber man muss es auch dementsprechend drauf haben und er hats nicht. Er war vielleicht einer der ersten der auf deutsch die Gangster-Schiene gefahren ist aber inzwischen kennt eigentlich jeder der in der Musikszene unterwegs ist mindestens ne hand voll Leute die das im Schlaf besser machen als er , wodurch er inzwischen selbst die Bitch von so komischen Vögeln wie Cro ist was die musikalische Präsenz angeht. Man schleppt doch auch nicht das Kleinkind zur Polizei das einem die Zunge rausstreckt..

  • Vor 6 Jahren

    Unfassbar, dass dieser Poser-Dünnschiss im Jahre 2013 noch irgendwen aufregt. Ferchichi geht mir am Arsch vorbei. Soll er sich doch dran aufgeilen, dass 13 Jährige ihn für den bösesten Menschen überhaupt halten und erzkonservative Politiker sich auf den Schlips getreten fühlen. Gute Musik und Credibility gehen anders. Mehr als ein müdes Gähnen hab ich dafür nicht übrig.
    Kommen wir jetzt zu etwas völlig anderem...

  • Vor 6 Jahren

    jetzt wird das album wegen so ein paar hosenscheißern und biedermännern gleich auf den index gesetzt
    shindy feiert schonmal einen gelungen einstand :) grandioses album im übrigen. alle holen!

  • Vor 6 Jahren

    Und genau deswegen rennen jetzt wieder alle 14 jährigen Kinder los und holen sich das Teil...whoop whooop Index...Alle anderen saugen es sich...ich finde es von beiden Seiten lächerlich sich zu verteidigen. Loyalität gegenüber eines Künstlers? Ja! Das ich mir dafür jedes Scheiß- Release kaufen muss, wenn es mir persönlich nicht gefällt???...öhhhhhhh Nööööö! Nur weil ich 4 Alben eines Künstlers besitze ist das kein Grund, dass ich mir die neuesten Sachen auch kaufe...Warum auch? Wenn sie scheiße sind?

    Es gibt immer Veränderungen und teilweise Brüche und als Fan akzeptiert man sie eben auch zu einem gewissen Maß...Aber irgendwann reicht es eben

  • Vor 6 Jahren

    shindy startet übrigends auf der 1