Schweizer Politiker und Jugendschützer fordern eine Zensur von Bushidos Songs. Das Schweizer Fernsehen konfrontierte zu Ostern Politiker mit den Texten des Songs "Drogen, Sex, Gangbang" und erhielt eindeutige Reaktionen.

Dass solche Texte Schweizer Jugendlichen frei zugänglich sind, empfindet Hansjörg …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    Der letzte Absatz klingt beinahe so, als hätte er sie hypnotisiert.
    Allerdings haben sie natürlich Recht. Welcher 17 jährige kann schon für sich denken und wird nicht gleich sofort aggressiv, nachdem er einen Song hört, der die Themen Sexualität und Brutalität beinhaltet.

  • Vor 13 Jahren

    zieh dir deinen deep-throat stock ausm arsch. ist ja eklig was du da von dir gibst

  • Vor 13 Jahren

    Das einzige, was daran wirklich schlimm ist, ist dass mehr als die Hälfte dieser Vergewaltiger ungeschoren davon kommen...

  • Vor 13 Jahren

    Es ist aber immer sehr faszinierend zu sehen, wer in einer Geschichte den Brunnen vergiftet.
    Wenn Bushido nicht so präsent wäre, wären es die Videospiele. Tja, noch früher waren es eben die Filme. Jetzt ist es ja auch das Internet. Mal sehen, wen die Zukunft bringt, schließlich brauchen wir jemanden, um die wahren Probleme zu kaschieren.

  • Vor 13 Jahren

    was mich an dieser diskussion am meisten ankotzt, ist die tatsache, das sich niemand, einschließlich diverser hiphop zentralorgane an den ernsgemeinte gewaltandrohungen aus dem hause egj stört, bzw diese unkommentiert liegen lässt, aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte, in kumpanei mit kosenden und rumhurenden politikern müll labern, dann ist das ne headline wert und die üblichen verdächtigen haben wieder was zum hochziehen...ein morast ist das!

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« (...), aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte,(...) müll labern, (...)...ein morast ist das! »):

    mein stichwort, sodi; :D

    daß ich kein bushido-freund bin, dürfte hier ja allgemein bekannt sein.

    aber darauf kommt es auch nicht an.

    solange hier nicht der tatsächliche aufruf zur volksverhetzung oder gewaltausübung getätigt wird, kann man den mann toll oder scheiße finden, talentiert oder minderbemittelt...egal.

    er verdient auf alle fälle in diesen schranken die zensurlose möglichkeit, seine kunst ausüben zu dürfen.

    auch bushido hat das recht auf kunstfreiheit

    und solange hier nicht einwandfrei festgestellt wird, dass echte jugendschutzrelevante auswirkungen eines songs bestehen, hat sich da verbotsmäßig auch niemand reinzuhängen.

    doof v d schweiz, daß hier der alte bequeme verbots-bock wieder zum musikgärtner gemacht wird, anstatt erst einmal eine breite diskussion i d gesellschaft zu veranlassen und auch mal mit dem künstler zu reden.

    lg dba

  • Vor 13 Jahren

    Sodhahn hat folgendes geschrieben:
    (...), aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte,(...) müll labern, (...)...ein morast ist das!

    möchte mal was klarstellen: Anwälte labern keinen Müll, die drücken sich sehr gewählt aus, wie du ja auch hier beindurckenst sehen kannst.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @Kuroro (« Wenn's diese ganze Aggro-Bushido-Kollegah-Massiva-Keine Ahnung-Fraktion nicht gäbe, wären viele Jugendlicher vernünftiger, bin ich mir ganz sicher. »):

    glaub ich jetz ma überhaupt net, du kannst den doch gar net dafür veantwortlich machen, da müssen schon die eltern und das jeweilige umfeld rangezogen werden, aber kein rapper. :???: »):

    aber was können denn bushidos eltern dafür??? ;)

  • Vor 13 Jahren

    @oomphfan (« Sodhahn hat folgendes geschrieben:
    (...), aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte,(...) müll labern, (...)...ein morast ist das!

    möchte mal was klarstellen: Anwälte labern keinen Müll, die drücken sich sehr gewählt aus, wie du ja auch hier beindurckenst sehen kannst. »):

    aha, wenn also ein anwalt die ursache für ein verbechen bei einem auländischen gangsterrapper sucht, dann ist das also kein müll?

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @oomphfan (« Sodhahn hat folgendes geschrieben:
    (...), aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte,(...) müll labern, (...)...ein morast ist das!

    möchte mal was klarstellen: Anwälte labern keinen Müll, die drücken sich sehr gewählt aus, wie du ja auch hier beindurckenst sehen kannst. »):

    aha, wenn also ein anwalt die ursache für ein verbechen bei einem auländischen gangsterrapper sucht, dann ist das also kein müll? »):

    stimmt...

    zumindest sind w i r beide uns wohl ausnahmsweise mal einig, hm? :)

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Sodhahn (« @oomphfan (« Sodhahn hat folgendes geschrieben:
    (...), aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte,(...) müll labern, (...)...ein morast ist das!

    möchte mal was klarstellen: Anwälte labern keinen Müll, die drücken sich sehr gewählt aus, wie du ja auch hier beindurckenst sehen kannst. »):

    aha, wenn also ein anwalt die ursache für ein verbechen bei einem auländischen gangsterrapper sucht, dann ist das also kein müll? »):

    stimmt...

    zumindest sind w i r beide uns wohl ausnahmsweise mal einig, hm? :) »):

    ja! warum auch nicht? ;)

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« solange hier nicht der tatsächliche aufruf zur volksverhetzung oder gewaltausübung getätigt wird, kann man den mann toll oder scheiße finden, talentiert oder minderbemittelt...egal.

    er verdient auf alle fälle in diesen schranken die zensurlose möglichkeit, seine kunst ausüben zu dürfen.

    auch bushido hat das recht auf kunstfreiheit
    lg dba »):
    Was mich hier stört, sind nicht Bushidos Lieder, sondern sein Verhalten in den Interviews. Wenn er wie neuerdings in der Juice mit seiner Crew alle Rapper bedroht & so tut als wäre Gewalt etwas vollkommen normales, kann es einen Jugendlichen schon negativ beeinflussen. Bin nach wie vor absolut gegen Zensur, aber zumindest in Interviews sollte man Abstand nehmen von diesen Sachen, damit Fans erkennen, daß es alles nicht ernst gemeint ist. Diese Verantwortung sollte er als bekennender "Teenie-Star" schon auf sich nehmen.

    Und wenn man auf Viva-Verantstaltungen gegen Gewalt auftritt und ein paar Wochen später mit Gewaltandrohungen gegen die halbe Rap-Szene ankommt, macht man sich nicht gerade glaubwürdig.

    In diesem Fall ist der Vorwurf aber mehr als lächerlich...

  • Vor 13 Jahren

    @InNo (« @dein_boeser_Anwalt (« solange hier nicht der tatsächliche aufruf zur volksverhetzung oder gewaltausübung getätigt wird, kann man den mann toll oder scheiße finden, talentiert oder minderbemittelt...egal.

    er verdient auf alle fälle in diesen schranken die zensurlose möglichkeit, seine kunst ausüben zu dürfen.

    auch bushido hat das recht auf kunstfreiheit
    lg dba »):
    Was mich hier stört, sind nicht Bushidos Lieder, sondern sein Verhalten in den Interviews. Wenn er wie neuerdings in der Juice mit seiner Crew alle Rapper bedroht & so tut als wäre Gewalt etwas vollkommen normales, kann es einen Jugendlichen schon negativ beeinflussen. Bin nach wie vor absolut gegen Zensur, aber zumindest in Interviews sollte man Abstand nehmen von diesen Sachen, damit Fans erkennen, daß es alles nicht ernst gemeint ist. Diese Verantwortung sollte er als bekennender "Teenie-Star" schon auf sich nehmen.

    Und wenn man auf Viva-Verantstaltungen gegen Gewalt auftritt und ein paar Wochen später mit Gewaltandrohungen gegen die halbe Rap-Szene ankommt, macht man sich nicht gerade glaubwürdig.

    In diesem Fall ist der Vorwurf aber mehr als lächerlich... »):

    wenn das stimmt (bezweifle dich nicht, hab nur keine quellen): absolut word!

    das sind halt 2 versch paar schuhe

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« was mich an dieser diskussion am meisten ankotzt, ist die tatsache, das sich niemand, einschließlich diverser hiphop zentralorgane an den ernsgemeinte gewaltandrohungen aus dem hause egj stört, bzw diese unkommentiert liegen lässt, aber wenn hinter den 7bergen bei den 7almöhis irgendwelche anwälte, in kumpanei mit kosenden und rumhurenden politikern müll labern, dann ist das ne headline wert und die üblichen verdächtigen haben wieder was zum hochziehen...ein morast ist das! »):

    Du meinst bestimmt diese Aussagen in der Juice, wo Bushido sagt, dass ein Sturm aufkommt und auch nennt, wem er eins draufhauen (lassen) will?
    Tja, ich fands auch behindert, dass die Juice das überhaupt gedruckt hat oder nicht wenigstens gesagrt hat, dass sie das verurteilt.
    Aber es ist nunmal so: Steht "Bushido" auf dem Heft oder ist Bushido auf dem Cover, steigt die Auflage um XX %...

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« bushido is schlecht scheissen ebste ist massiv und azad und soo krasse beat kanaks lieder wie ghettolied haut rein keiner fickt massiv massiv fickt alles außer azad »):

    Spricht jemand seine Sprache?
    Irgendein Kryptologe hier??

  • Vor 13 Jahren

    @RockLinebacker (« @Anonymous (« bushido is schlecht scheissen ebste ist massiv und azad und soo krasse beat kanaks lieder wie ghettolied haut rein keiner fickt massiv massiv fickt alles außer azad »):

    Spricht jemand seine Sprache?
    Irgendein Kryptologe hier?? »):

    Bushido ist echt schlecht, weil der eben scheiße ist! (?)

    Massiv, Azad und die anderen haben so krasse Beats und Kanackenlieder, wie z. B. Ghettolied (der Track haut echt rein). Gegen Massiv kommt echt keiner an, außer Azad.

    ---

    In meinen Augen ist Bushido lediglich ein untalentierter Rapper, der – wie auch andere Größen in der Musikwelt – momentan lediglich durch seine Charts-Tauglichkeit und die damit assoziierbaren Lieder so beliebt ist.

    Im Gegensatz dazu seien Massiv und Azad genannt, welche mich durch ihre Werke vollkommen überzeugen konnten. Die Beats sind wohlgedacht produziert und ausgewählt, stützen dadurch die Migrationsatmosphäre (repräsentativ sei an dieser Stelle »Ghettolied«), sodass ich mich wirklich mit jeglichem Track identifizieren kann. Neben Massiv gibt es in meinen Augen auch lediglich Azad, der ihm das Wasser reichen könnte; vielleicht dadurch bedingt, dass er aus Frankfurt kommt und ich mich dadurch eher repräsentiert fühle.

    Gruß,
    Anonymous

  • Vor 13 Jahren

    @Horst Fux (« @RockLinebacker (« @Anonymous (« bushido is schlecht scheissen ebste ist massiv und azad und soo krasse beat kanaks lieder wie ghettolied haut rein keiner fickt massiv massiv fickt alles außer azad »):

    Spricht jemand seine Sprache?
    Irgendein Kryptologe hier?? »):

    Bushido ist echt schlecht, weil der eben scheiße ist! (?)

    Massiv, Azad und die anderen haben so krasse Beats und Kanackenlieder, wie z. B. Ghettolied (der Track haut echt rein). Gegen Massiv kommt echt keiner an, außer Azad.

    ---

    In meinen Augen ist Bushido lediglich ein untalentierter Rapper, der – wie auch andere Größen in der Musikwelt – momentan lediglich durch seine Charts-Tauglichkeit und die damit assoziierbaren Lieder so beliebt ist.

    Im Gegensatz dazu seien Massiv und Azad genannt, welche mich durch ihre Werke vollkommen überzeugen konnten. Die Beats sind wohlgedacht produziert und ausgewählt, stützen dadurch die Migrationsatmosphäre (repräsentativ sei an dieser Stelle »Ghettolied«), sodass ich mich wirklich mit jeglichem Track identifizieren kann. Neben Massiv gibt es in meinen Augen auch lediglich Azad, der ihm das Wasser reichen könnte; vielleicht dadurch bedingt, dass er aus Frankfurt kommt und ich mich dadurch eher repräsentiert fühle.

    Gruß,
    Anonymous »):

    fred thema verfehlt

  • Vor 13 Jahren

    Ich bin halt so nett und helfe wo ich kann. :|