Stimmen aus Politik und Sittenwacht, die Bushido als Jugendverderber abkanzelten, geistern noch immer durch den feuilletonistischen Äther. Doch nun ebnet eines der bekanntesten Duos der deutschen Filmindustrie dem Skandalrapper den Weg auf die Leinwand.

Bushidos im Herbst erschienene Biografie rangiert …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    naja er ist wirklich nur halb so lustig aber zumindest ein beweis dafür wie einfach das ist inhaltich sinnloses aber mit philosophischen ührasen geschwängertes gesülze von sich zu geben!

  • Vor 11 Jahren

    @Valhallachen (« naja er ist wirklich nur halb so lustig aber zumindest ein beweis dafür wie einfach das ist inhaltich sinnloses aber mit philosophischen ührasen geschwängertes gesülze von sich zu geben! »):

    Jein. Das Gebrabbel von Streetthug war sehr amüsant zu lesen, auch wenn er eigentlich nur einen Haufen Fachbegriffe und Fremdwörter in einen Topf gehauen hat - man hätt's ihm fast abnehmen können.

  • Vor 11 Jahren

    aber ich würd mal sagen dass kannst du auch, dass kann ich auch... das war die grundaussage, jeder halbgebildete mensch kann sich fachwörter zusammenwuseln, das perverse is ja dass das irgendwie imemr sinn ergiebt, selbst wenn der zusammenwusler einen anderen im sinn hatte oder überhauptkeinen... äh verstehst? :D

  • Vor 11 Jahren

    @ibanez83 (« Regie: Uwe Boll

    Bushido: Till Schweiger

    Produzent: Oliver Berben

    "geile Bitch": Iris Berben

    Kamera: Team von "Lenßen & Partner"

    Musik: Dieter Bohlen

    Idee: Bushido

    Buch & inhaltliche Beratung: Marcel Reich-Ranicki

    :D »):

    :D:D n1 :D

  • Vor 11 Jahren

    @Streetthug (« Ich bin noch nicht das Ghetto, sondern nur ein Thug, der eins mit ihm werden will. Erst wenn ich meine Erleuchtung vollständig erhalten habe, werde ich in der Lage sein, die Weisheit des Ghettos zu erreichen und ebenso den Simplizismus. Chopin sagte Liszt einst, dass jeder gigantische Mengen an Noten schreiben kann, jedoch die wenigen Erlesenen die Simplizität erreichen.
    Genauso ist das Ghetto, wie ein Musikstück, an dem keine einzige Note zu viel oder zu wenig beteiligt ist. Alles ist in vollständiger Balance. »):

    So, Parceval, SO WIRD DAS GEMACHT!

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« ghetto = nirvana
    hart = tugendhaft
    krass = erkenntnis suchend
    thug = schüler

    so oder so ähnlich

    und thug hängt auch nicht einfach philosophische phrasen aneinander. vielmehr ist fast alles in sich stimmig, nur vielleicht nicht für jeden zu verstehen... »):

    so aehnlich hab ich mir das auch zusammengereimt, auch schon wikipedia und google abgegrast um irgendwo gleichen wortlaut zu finden.
    also, um es nochmal zu sagen: best trolling ever.
    da hat sich jemand richtig muehe gemacht!
    (allein die login-zeiten gestern: ueber 6 stunden im thread geblieben..)
    respekt und dank dafür. war ein sehr amüsanter diskussionsfaden. aber langsam sollte wirklich mal schluss sein ;-)

  • Vor 11 Jahren

    definitiv, großes kino. danke dafür. *hochdietassen*

    darf man fragen was deine quellen waren? hast du dich wirklich mal intensiv mit den themen beschäftigt (philosophie-/theologie-studium?), oder einfach ein passendes buch an der hand gehabt?

  • Vor 11 Jahren

    @Streetthug (« Naja, wenn man schon ein bisschen herumtrollt, sollte es auch ein bisschen sinnvoll sein.
    Ihr müsst nicht hart und krass sein, wenn ihr jedoch mal die Worte durch irgendetwas passenderes ersetzt, erhaltet ihr wirklich etwas, das Substanz erhält.
    Dass das aber so eine Eigendynamik nimmt, hätte ich nicht gedacht. »):

    Dini Muetter hedd en Playoff-Bart und müggt Ventildeckelih.

    Gebängt! :wusrt:

  • Vor 11 Jahren

    Nicht schlecht steetthug hab mich auch köstlich amüsiert :)

  • Vor 11 Jahren

    hast du noch nen anderen account?

  • Vor 11 Jahren

    Scheisse streethug! :D

    Ich mein hey ich habgs gewusst :D, aber es war ne astreine Vorstellung man, dafür den Laut.de Publikums award, lange nicht soviel spass auf einem niveau gehabt das vernab des Meta/Hip-Hop gebashes liegt, und einigen (mir zum beispiel) gezeigt wei man sich doch mit sonsens argumenten aus der deckung locken lassen kann!:ey:

    erste sahne man, meld dich hier an! :D

  • Vor 11 Jahren

    auf jeden fall, der fakt das ich mich einfach für einigermaßen gebildet halte, mich aber von totalen nonsens-argumenten, die ja auch als solche zu erkennen waren ujnd eindeutig nicht ernst gemeint sein konnten, zumnidest nicht von jemandem mit deinem offensichtlich nicht ganz geringen bildungsstand, ausmanövrieren lasse ist mir ganz sauer aufgestoßen :D

  • Vor 11 Jahren

    glaub nicht, ayhan wirkte plumper :D

  • Vor 11 Jahren

    herrliche Sache Streetthug, ich wusste teilweise nicht ob ich weinen oder lachen sollte und habe dank Nachschlagens einiger Fremdwörter bestimmt dazugelernt^^

  • Vor 11 Jahren

    joa war interessant zu lesen...

  • Vor 11 Jahren

    macht den scheiss-drecksthread zu und wieder neu auf. keine sau liest sich doch 11 seiten gequirlte scheisse durch und ich pack meine zoten wieder ein. ich werf sie hier doch eh niemanden vor die säue, wenns eh keiner mehr liest. :mad:

  • Vor 11 Jahren

    @MarzipanFerkel (« macht den scheiss-drecksthread zu und wieder neu auf. keine sau liest sich doch 11 seiten gequirlte scheisse durch und ich pack meine zoten wieder ein. ich werf sie hier doch eh niemanden vor die säue, wenns eh keiner mehr liest. :mad: »):

    Doch ich, selten so gelacht.
    Deine zooten will hier keiner, der Mann fürs grobe hier ist einfach zu köstlich. :lol:

  • Vor 11 Jahren

    interessiert mich nicht. ich les das nicht.... also könnte da auch ne anleitung zum goldmachen drinstehen.