Stimmen aus Politik und Sittenwacht, die Bushido als Jugendverderber abkanzelten, geistern noch immer durch den feuilletonistischen Äther. Doch nun ebnet eines der bekanntesten Duos der deutschen Filmindustrie dem Skandalrapper den Weg auf die Leinwand.

Bushidos im Herbst erschienene Biografie rangiert …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @blocher (« streetthug hatte wenigstens niveau... »):

    kann ich nicht beurteilen, ich hab kaum was von ihm gelesen.

  • Vor 13 Jahren

    ihr solltet mal ein bisschen zeit und liebe in eure körperflege investieren

  • Vor 13 Jahren

    @soki (« ihr solltet mal ein bisschen zeit und liebe in eure körperflege investieren »):

    das kann man diesem genoehk so oft erzählen wie man will, sie hören einfach nicht...getreu dem motto " vor dem festival ist nach dem festival"...

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @Sodhahn (« @soki (« ihr solltet mal ein bisschen zeit und liebe in eure körperflege investieren »):

    das kann man diesem genoehk so oft erzählen wie man will, sie hören einfach nicht...getreu dem motto " vor dem festival ist nach dem festival"... »):

    Du wiederholst dich... :alt: »):

    ihr hingegen natürlich gar nicht...nein, wie komme ich nur auf sowas...

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @Anonymous (« Ein richtig geiler Thread!!!

    @Soduhn: Du tauchst erst jetzt auf, weil dir das ganze zu hoch war, stimmts? Das war echt mal eine Wohltat, dass du die ganze Diskussion nicht kaputt gemacht hast. Der neue Forentroll hat dir eindeutig die Show gestohlen, Biaatch! »):

    word:D

  • Vor 13 Jahren

    Der wiederholt sich nicht absichtlich. Das ist pathologisch. Seine Basecap ist nach der langen Tragezeit mit seiner Kopfhaut verwachsen und die Läusekolonie, die sich seitdem zu befreien versucht, frisst sich langsam quer durch sein Gehirn.

  • Vor 13 Jahren

    Hehe kanns mir schon Vorstellen.

    Regie: Bushido

    Bushido: Bushido

    Produzent: Bushido

    Kamera: Bushido

    Musik: Bushido

    Idee: Bushido

    u.s.w.

  • Vor 13 Jahren

    @WhiteStar* («
    Bushido: Bushido »):

    :D

  • Vor 13 Jahren

    @WhiteStar* (« Hehe kanns mir schon Vorstellen.

    Regie: Bushido

    Bushido: Bushido

    Produzent: Bushido

    Kamera: Bushido

    Musik: Bushido

    Idee: Bushido

    u.s.w. »):

    musik bushido?^^ hmmm^^

  • Vor 13 Jahren

    Regie: Uwe Boll

    Bushido: Till Schweiger

    Produzent: Oliver Berben

    "geile Bitch": Iris Berben

    Kamera: Team von "Lenßen & Partner"

    Musik: Dieter Bohlen

    Idee: Bushido

    Buch & inhaltliche Beratung: Marcel Reich-Ranicki

    :D

  • Vor 13 Jahren

    @Ayhan (« Das tue ich ja auch.
    Ach, ich weiß nicht, irgendwie stecke ich in einer Sinnkrise. Es geht mir gut und ich bin nicht so gewalttätig und ruppig, wie ich es immer vorgebe. Aber irgendwie muss ich ja dazugehören, deswegen probiere ich einfach, auch in meiner Freizeit in diese Rolle zu schlüpfen. Irgendwie muss sie ja angenehmer werden »):

    Aha, du bekommst weder von den Eltern Liebe noch von den Freunden Respekt und deshalb musst du jetzt einen auf hart machen, um dein erbärmliches Leben zu ertragen?

    Du kannst einem ja richtig leid tun.

  • Vor 13 Jahren

    @Ayhan (« Meine Eltern lieben mich so, wie ich bin. Das versteht sich für eine Familie doch von selbst. Allerdings will ich eben nicht nur so ein Langweiler sein, sondern auf den Putz hauen. Ich will einfach nur irgendetwas außergewöhnliches machen. »):

    Ich sehe schon, du hast Aufmerksamkeitsdefizite und Geltungsdrang und willst dir cool vorkommen. Und wenn Haare hochgelen außergewöhnlich sein soll, dann weiß ich auch nicht mehr. Du klingst einfach nur nach Mitläufer.

  • Vor 13 Jahren

    @Ayhan (« Du warst doch sicher auch mal jung und kennst das Gefühl, wenn man sich selbst finden, allerdings auch Mitglied sein will, in irgendeine Gruppe. »):

    Ich bin selber jung, wahrscheinlich mit meinen 18 Jahren jünger als du - und weiter? Na klar, irgendwo will man mal "dabei" sein - aber ich werde nie verstehen, wie man zu etwas gehören will, was einem gar nicht gefällt, nur um Respekt zu kriegen.

    Zitat (« Ich traue mir den letzten Sprung einfach nicht zu, dabei hasse ich das Solarium und dieses Gel eigentlich wie die Hölle. »):

    Dann mach's einfach nicht mehr. Schau zu, dass du dir ein Hobby suchst, was dir gefällt. Ich hab meine Freizeit früher auch planlos verbracht. Seitdem ich dabei bin, Gitarre zu lernen, kann ich sie erheblich sinnvoller verbringen.

  • Vor 13 Jahren

    @Ayhan (« Ich interessiere mich eigentlich sehr für Technik und programmiere auch ab und zu was, das will ich später eigentlich auch zu meinem Beruf machen.
    Aber ich will mit dieser Fassade nur verdecken, dass ich extrem schüchtern bin und ein sehr schwaches Selbstwertgefühl habe. »):

    Letzteres kann ich nachvollziehen - ich bin selber die Schüchternheit in Person und gehe deshalb sehr ungern unter Leute (ausgenommen Konzerte, aus irgendeinem Grund fühl ich mich dort unter so vielen Menschen wohl). Dass man dann hin und wieder Opfer eines kleinen Seitenhiebs wird, ist auch klar. Aber ich denke, man sollte sich dann richtige Freunde suchen - Freunde, die keine Freunde sind, weil sie Respekt oder gar Angst vor einem haben, sondern weil sie dich so akzeptieren, wie du bist...

  • Vor 13 Jahren

    @Knuspel (« Egal ob Streetthug uns alle nur veräppelt oder wirklich so denkt, interessant ist es allemal. Denn was er da so von sich gibt, ist nicht dumm. Ich bin nicht im Ghetto aufgewachsen, geschweige denn in einer Großstadt, habe aber eine ähnliche, nur leicht abweichende Sicht auf das Leben und die "Erleuchtung".
    Das einzige was mich ein wenig irritiert ist die inflationöse Verwendung von "krass" und "hart" in diesem sonst ja so intellektuellen Rahmen. Würde mich freuen, wenn Streetthug mal ein paar alternative Wörter dafür nennen würde, die möglichst nicht in neuen philosophischen Ausführungen enden.

    Von allen Leuten, die sich so in den Gehttos rumtreiben, wärst du mir einer der Liebsten, Streetthug. Deine Definitipn von Ghetto und Thug ist zwar lobenswert, jedoch von der Masse nicht anerkannt. Wie bereits erwähnt ist es ein Ballungsraum für sozial Schwache und Kriminelle. In allen Ghettos der Welt sind Personen wie du wohl eher die Ausnahme. »):

    was heist nicht so dumm, einfach ganz dramatscih von bhuddistischen und hinduistischen udn vlt n bischen daoistischen lehren abgekupfert, dass kann erstens jeder und zweitens muss man solche erleuchtungslehren noch lange nicht für klug halten :D

    das wesen der Religion ist es ja grade, etwas zu erklären was man sich auf andere art und weise nicht erklären kann... was das mit klugheit zu tun haben soll....

    @Anonymous (« Wenn man die Worte "Thug","hart" und "krass" durch irgendetwas anderes ersetzt hätte, käme vielleicht irgendetwas raus, das wirklich Sinn hat. »):

    ja, bhuddismus.... ob das sinn hat steht auf einem anderen blatt

    @Anonymous (« Er steht somit in einer Reihe mit großen Philosphen wie Hegel Kant oder Fler. »):

    Aye! und ich glaube... doch.... ich werde ihn vermissen!

  • Vor 13 Jahren

    @Ayhan (« Ich hatte eigentlich sowieso vor, irgendwann aus dieser Fassade auszubrechen, weil ich es langsam nicht mehr ausgehalten habe. Das alles habe ich ja eigentlich wirklich nur gemacht, um mich äußerlich ein mal stark zu fühlen und einfach meine Angst ein bisschen zu überwinden. Es hat aber auch viel Überwindung gekostet das zu tun. Eigentlich bin ich ja kein übler Kerl, allerdings bin ich immer ein bisschen verwirrt darüber, was eigentlich überhaupt los ist. Die Welt ist manchmal einfach unberechenbar, vorallem, wenn man noch nicht so viel Lebenserfahrung hat »):

    Du musst dir einfach nur folgendes überlegen: Bin ich mit der Fassade glücklich? Ist diese wirklich eine Lösung für meine Probleme?

    Kannst du diese Fragen guten Gewissens mit "Nein" beantworten, lauten die nächsten Fragen:

    Wie komme ich aus dieser Fasse heraus? Wie löse ich meine Probleme? Wie kann ich wieder optimistisch an die Zukunft rangehen?

  • Vor 13 Jahren

    ihr beschmutzt hier streetthugs privatthreat mit eurem blasphemischen gesülz, geht zurück ins dunkel und kommt erst weider wenn ihr ein wahrer thug seid :D

    Dr. Imagi beschreibt übrigens den ersten Schritt zur Erleuchtung und damit dazu ein wahrer Thug zu werden :lol:

    Dr.Imagi = Mr. Miagi? :D

  • Vor 13 Jahren

    Gebt mir ein Halleluja, Brüder und schwestern, bekomme ich ein Halleluja, Bruder Parceval ist eins mit dem Gehtto, praiset den Herrn, Halleluja! :D

  • Vor 13 Jahren

    das kanner gut, er ist ein wahrer schüler streetthugs... pardon , des ghettos natürlich!

    :klatbier:

  • Vor 13 Jahren

    @Parceval|Ghetto (« Das Ghetto ist weder Schüler noch Lehrer. Es ist ein Lebewesen, nicht mehr und nicht weniger. »):

    Du bist nicht halb so interessant und witzig wie Streetthug, dreckiger Fake.