Während eines Auftritts am Samstag in Hannover schlich sich ein Konzertbesucher auf die Bühne und schlug den Rapper zu Boden - der Beginn einer deftigen Prügelei, an deren Ende die Polizei den blutüberströmten Angreifer abführte.

Hannover (doer) - Die Gewaltspirale im deutschen HipHop scheint immer weiter zu eskalieren. Erst schleichen sich Unbekannte mit Messern ins Berliner MTV-Hauptquartier, um Showgast Fler zu bedrohen. Kurz darauf nehmen die beiden großen Musiksender sämtliche Clips und Features von Ersguterjunge aus dem Programm. Jetzt bekam Bushido den Hass am eigenen Leib zu spüren.

Während eines Gigs in der AWD-Hall zu Hannover am Samstag gelang es einem Konzertbesucher, ungehindert zum Rapper auf die Bühne zu steigen. Bevor dieser sich der Situation überhaupt bewusst werden konnte, lag Bushido bereits auf dem Boden. Dessen Backing Band und ersguterjunge-Securities zeigten sich hingegen geistesgegenwärtiger - und schlagkräftiger: Sie ergriffen den 22-Jährigen beim Fluchtversuch, zerrten ihn in den abgesperrten Bereich vor der Bühne und traten und schlugen minutenlang auf ihn ein.

Der Tagesspiegel berichtet, dass die wenig später eintreffende Polizei den Angreifer blutüberströmt abführte. Als Ursache dafür kommt Bushidos Mikrofon in Frage, das dieser infolge der Attacke unsanft auf dem Kopf des 22-Jährigen platziert haben soll. Ob der Rapper ihn aber gemeinsam mit seiner Band und Sicherheitspersonal im Bühnengraben traktierte, ist nicht bekannt.

Die Polizei bezeichnete den jungen Mann mit irakischem Migrationshintergrund später als aktenkundig. Wegen diverser Drogendelikte sei er bereits per Haftbefehl gesucht geworden, gelangte gegen eine Kaution in Höhe von 600 Euro allerdings wieder auf freien Fuß. Das Motiv für seinen Angriff kennt die Bild-Zeitung: "Ich wollte dem Spinner mal eins auf die Fresse hauen."

"In der letzten Zeit ist Rap sehr aggressiv geworden. Ganz ehrlich, ich hab meinen Teil dazu beigetragen", zeigte sich der Angegriffene kurz nach dem Vorfall fast reumütig. Er sei jedoch nach Hannover gekommen, um eine Party zu feiern. Wer damit ein Problem habe, solle doch bitte nach dem Konzert vor der Halle warten. Keine Einladung zum Tee, schließlich hat Bushido schon 2005 durch eine Prügelei in Linz Negativschlagzeilen gemacht. Zusammen mit einem Bodyguard hatte er damals einen jungen Mann krankenhausreif geschlagen.

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Bushido MTV und VIVA boykottieren Rapper

Anfang November ehrte MTV den Rapper Bushido bei den Europe Music Awards als besten deutschen Musiker, nun will man nichts mehr von ihm wissen: So schnell wendet sich das Blatt nur im Showbiz.

Bushido Rapper disst Aggro und Universal

In einem Interview mit MTV äußerte sich Bushido nicht gerade begeistert zu der kürzlich verkündeten Zusammenarbeit von Aggro Berlin und dem Major-Label Universal Music.

Bushido Autounfall und mehrere Anzeigen

Anfang der Woche hatte Bushido mit seiner Crew auf der A1 einen schweren Unfall mit Totalschaden, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Unterdessen haben zwei Verbände rechtliche Schritte gegen die diskriminierenden Texte des Rappers angekündigt.

Bushido Kritik nach Auftritt in Berlin

Bushido hat sich beim Festival gegen Gewalt in der Schule abfällig gegenüber einer demonstrierenden Gruppe Schwuler geäußert und ihnen den Mittelfinger gezeigt. Der Berliner Schulsenator Jürgen Zöllner kritisierte die Teilnahme des Rappers.

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

92 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    @The|SquaLL (« Ich glaube das Sido ein schlauer Mann ist.
    Erstmal sowas wie Aggro aufzubauen...dabei hatte er großen Anteil.
    Der hat was im Kopf und Bushido hatte es glabue ich auch mal aber jetzt...?_?
    Naja so B-Tight und Tony D sind einfach eben die Idioten die Mukke machen dürfen.

    ich werfe mal den Namen Kalter Krieg ein, also Savas.
    ich glaube das er und Melbeatz verdammt gute Musiker sind.
    Auch wenn ihre Mukke auch in Battle Richtung geht etc. können die eben richtig gut komponeiren und zusammen arbeiten.

    Dendemann steht eh über allem mit ein paar anderen:)
    I laf Tone »):

    :hangover:
    seltsame gedankensprünge.

  • Vor 11 Jahren

    @boinggenau (« @The|SquaLL (« Ich glaube das Sido ein schlauer Mann ist.
    Erstmal sowas wie Aggro aufzubauen...dabei hatte er großen Anteil.
    Der hat was im Kopf und Bushido hatte es glabue ich auch mal aber jetzt...?_?
    Naja so B-Tight und Tony D sind einfach eben die Idioten die Mukke machen dürfen.

    ich werfe mal den Namen Kalter Krieg ein, also Savas.
    ich glaube das er und Melbeatz verdammt gute Musiker sind.
    Auch wenn ihre Mukke auch in Battle Richtung geht etc. können die eben richtig gut komponeiren und zusammen arbeiten.

    Dendemann steht eh über allem mit ein paar anderen:)
    I laf Tone »):

    :hangover:
    seltsame gedankensprünge. »):

    Naja meine GEdanken fliegen durch den Raum wie es Der SÄnger von Tele so schön einmal gesagt hat.
    Ich finde es eben nur manchmal enttäuschend dass die breite Masse, also Teenager usw so schlechten Rap hören und gar nicht merken das es so deutlich besseren Rap geht.
    Naja mit ihnen darüber zu diskutieren endet sonst wo.
    Rap geht den Bach runter aber einige stützen ihn ab:)

  • Vor 11 Jahren

    der artikel inner vanity war ziemlich gut. aber er ist so zahm geworden der bushido, das nehm ich ihm nicht ab.