Wer liebt die szenischen Spiegel-Einstiege nicht? Bevor die Bezahlschranke eine neue Episode aus den Kammern des Frankfurter Gerichts gegen guten Taler preisgibt, darf man wenigstens erfahren, an welches europäische Land der Baustil des Justizgebäudes erinnert. Viele Artikel über das legale Duell …

Zurück zur News
  • Vor 4 Tagen

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Tagen durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Tagen

    staiger plant wohl anfang nächsten jahres einen blog über das gerade omnipräsente thema "clans". er kündigt dort auch ein goßes interview mit papa ari an. könnte interessanter werden als diese ganze spiegel und konsorten grütze...lesenswertes interview hier: https://taz.de/Ein-Original-vom-Kotti/!572…

    • Vor 4 Tagen

      Du freust dich tatsächlich auf diesen Schwaben? Finde den inzwischen ziemlich unerträglich und wieso man Alkafat wieder und wieder eine Bühne geben muss verstehe ich auch nicht. Ab in den Bau mit dem und gut ist.

    • Vor 4 Tagen

      auf staiger natürlich nicht, aber dieser blog/podcast könnte schon unterhaltsam werden. die frage ist doch halt ob der maggus da die hoden hat, seine überzeugungen auch gegenüber solchen leuten zu vertreten. seine "migrantifa" hat ja themen wie großfamilien oder den politischen islam bisher nicht wirklichauf dem zettel

    • Vor 4 Tagen

      Thema Clans ist irgendwie komplett durch. Staiger auch nicht wirklich erträglich, Arafat überhaupt gar nicht. Denke ich lass mir vom Sodi später ne Zusammenfassung geben, reicht.

    • Vor 4 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Tagen

      Sodi mit seinem rechtsoffenen Gelaber über "Migrantifa" ist schon auch sehr cringey, ma sagen. :rolleyes:
      Staigers Marxismus Gerede ist schon relativ anstrengend, aber die Beweggründe dahinter sind so grundsätzlich schon richtig.

    • Vor 4 Tagen

      Der Begriff kommt doch von Staiger selber ;)

      Ich mag ihn eigentlich schon. Er ist halt ein Getriebener, ich nehme ihm seine Haltung auch zu 100% ab.

      Was ich (bei ihm und vielen ähnlich gelagerten) halt nicht verstehe:
      Er benennt doch zig gesellschaftliche Probleme, Rassismus, Sexismus, Egoismus, leichtsinnigen Stolz (statt Arbeitsschutz) usw, zurecht auch in unterschiedlicher Wichtung nach Klientel. Wie bekommt man es denn da noch hin, das alles dem „System“ Kapitalismus unterzuschieben? Richtig scheuklappig irgendwie.

  • Vor 4 Tagen

    Was ist das hier für ein merkwürdiger Artikel???

    "Eigentlich gestritten wird vor dem Richter über einen Eigentümervertrag und einen Gartenzaun."

    Falsch, es geht vordergründig um Nötigung und Körperverletzung; die Sache mit dem Stuhl und der Wasserflasche. Hintergründig wird jedoch nur Bushidos Aussage benötigt, um andere Straftaten von ABC ins Licht zu rücken. Geldwäsche, Steuerbetrug.

    "...ist eigentlich die nüchternste Wahrheit über den Prozess: Hier streiten zwei Geschäftsleute um Geld."

    Der Prozeß um Geld findet in FFO statt und hat mit diesem hier nix zu tun.

  • Vor 4 Tagen

    Leute, ihr müsst wirklich langsam aufhören diese romantischen Abgesänge auf die Clans zu verfassen.

    Das sind keine "zwei Geschäftslete, die sich um Geld streiten." Samma brennt euch der Helm?

    Ihr verfallt so blind in die gleichen Probleme, in die die USA in den 70er verfiel, als der "Dapper Don" und die Familie Gambino die Ostküste in der Hand hatten.
    Da ist die Presse auch wie verrückt drauf angesprungen und hat lustige Spitznamen und romantische Arien geschrieben.

    @Autor Arafat Abou-Chaker ist Anführer eines schwerkriminellen Clans und uriniert auf euch, den Staat und das Rechtssystem. Fangt endlich an die Leute auch so zu bezeichnen und spart euch das anschmiegen an die Szene, die diese Verbrecher auch noch feiert. Ihr lacht über US Medien, aber lernt nichtmal aus deren Fehlern, die sie vor 50 Jahren machten. Es ist langsam wirklich peinlich, wie Journalisten die Themen covern. Von dem belächelten Mut der Spiegel Journos hat die Musikbranche nicht ein Fünkchen. Da wird dann lieber ein Interview mit "Papa Ari" zur Situation im Rap gemacht, weil ist ja so lustig, wie der redet.

    Meine Fresse, ist das peinlich.